Was haltet ihr von Online- Ankäufen?


Eigentlich hatte ich bisher immer bei Momox verkauft und bin immer gut gelaufen. Da ich meinen Rest da nicht mehr verkaufen konnte, habe ich an Medienankauf Partnerstores verkauft und jetzt kommt der KNALLER:

Habe rund 50CD´s verkauft= 1,80Euro (da dachte ich mir noch OK!!!)
Jetzt habe ich auf eingene Kosten es dahin geschickt!!! Mit der Bitte per E-Mail: Wenns nicht gefällt, dann bitte wegschmeisen und NICHT ZURÜCKSCHICKEN...
Jetzt kamen einige doch zurück und dafür verlangen die Geld (50cent pro Artikel) also am Ende wars dann ein - von 2,20Euro, was ich denen zahlen muß. Und ich bekomme nur rund 2cent pro Artikel. Ist das gerecht? Das ist doch voll die ABZOCKE!!! Ich bin entsetzt.

Eigentlich wollte ich an die VERKAUFEN und nicht noch draufzahlen für NICHTS...

Jetzt hab ich erstmal eine schicke Mail geschickt... Wenn nichts kommt rufe ich da am Montag an. Ich bin echt fassungslos...


Ich hab nix verstanden


ich habs auch net gerafft,hieß das thema nicht s.o. online-ankäufe?


Zitat (sunnn @ 01.04.2010 21:54:10)
Wenn nichts kommt rufe ich da am Montag an. Ich bin echt fassungslos...

Montag wird schwierig... ist nämlich Feiertag... :blumen:

Ansonsten hab ich auch kein Plan von was du sprichst! :blink:

na ganz einfach, sie hat cd´s verkaufen wollen,
für 1,80€. sie bekam aber nur 0,02 €.


nun haben die aber einige zurück geschickt, für 0,50€
also muß sie dehnen noch was zahlen, anstelle sie was bekommt.

war doch alles klar geschrieben.

tja ich würde auch mal ordendlich krach machen und alles zurück verlangen auf ihre kosten.
ansonnsten sofort mit anwalt drohen :wallbash:


warum immer gleich mit dem anwalt drohen :o:o versteh ich nicht :huh::huh:

sie hätte vielleicht mal die allgemeinen geschäftsbedingungen lesen sollen,
da steht es deutlich drinnen.

Artikel, die nicht unseren Anforderungen entsprechen, senden wir an Sie zurück. Für die Rücksendung ziehen wir vom vereinbarten, verbleibenden Gesamtpreis, 1,50 Euro für den ersten sowie 50 Cent für jeden weiteren Artikel ab. Medienankauf Partnerstores GmbH behält sich das Recht vor, Ankäufe auch wenn diese über das Onlinesystem bestätigt wurden, abzulehnen. Die Kosten der Rücksendung werden in diesem Falle von uns übernommen. Sollte ein Punkt unserer Geschäftsbedingungen ungültig, nichtig oder nicht zulässig sein, behalten die anderen Regelungen weiterhin ihre Gültigkeit.

Zitat hier

Bearbeitet von bonny am 02.04.2010 21:41:49


Die AGB hat sie ja gelesen; drum auch ihre Aufforderung, nichts zurückzuschicken sondern gegebenenfalls vernichten. -_-
Daß die Firma schreddert, steht auch in den AGB: "Kopien werden sofort und ohne Rücksprache vernichtet." Von dafür anfallenden Kosten steht dort nichts.

Keine Ahnung, ob/wie seriös diese Firma ist. Möglich, daß da versucht wird Ware kostenlos zu kriegen und den Lieferanten noch zusätzlich durch kalkulierte Anzahl von Zurückgeschicktem zur Kasse bitten zu wollen.
Habe jetzt mal deren Ankaufspreis für eine CD, die ich schon lange suche, eingegeben: -> 0,02 EUR :heul:
Ich hätte jemanden, der mir diese liefern würde: für über 100 EUR :heul:

Zusätzliches Geld für deren Rücksendung würde ich nicht bezahlen.

Argumentation:
In den AGB steht nicht, daß du die Rücksendung bezahlen mußt. Da steht nur, daß sich der verbleibende (aus den behaltenen CDs) Ankaufspreis vermindert (1,50 EUR für den ersten und 0,50 EUR für jeden weiteren zurückgegebenen Artikel). Bei 0 EUR ist dann spätestens Schluß mit Ankaufspreisreduktion. rofl


Sorry falls ich es unverständlich geschrieben habe für einige...

Ja am Dienstag ruf ich da halt mal an, weil mich das schon ziemlich aufregt... Umsonst habe ich die E-Mail nicht geschrieben, dass sie die CD´s verwerfen sollen und dann kommen sie wieder zurück. Mir war klar, das einige vllt nicht ganz denen ihren Vorstellungen entsprechen und die zurückkommen=== d.h. kein Geld...., weil das zurückschicken zu teuer ist... :labern:


Genau, weil die AGBs so kompliziert sind, wie der Schaltplan eines Atom-U-Boots, lasse ich da die Finger von. Schon das normale Vertragsrecht ist ja kompliziert genug. Mir reichten schon meine An- und Verkäufe bei Ebay und Konsorten oder bei den Anbietern, die nur übers Internet vertreiben.



Kostenloser Newsletter