Suche geeignete Vorspeise


Hallo,
bin neu hier im Forum und habe gleich mal `ne Frage:

Bekomme am Sonntag Besuch von zwei älteren "Herrschaften" (beide Mitte 70 ), die große Fischliebhaber sind.
Also soll es Dorschfilet mit Salzkartoffeln und Salat geben.
Was kann ich aber passendes zur Vorspeise sevieren? Was passt zu Fisch als Hauptgang? Suppe oder lieber etwas anderes? Es darf aber auch nichts zu ausgefallenes sein, da die beiden eher konservativ essen. Bin echt ratlos :blink: und würde mich über Anregungen von euch freuen!

LG
ileaca


Wie wärs mit nem konservativen Tomatensüppchen?


eine Brühe mit Krabbenfleisch und Eierkucheneinlage....


grießnockerlsuppe


"konservatives" Tomatensüppchen wäre gut, schnell gemacht und von allen gern gegessen. :)

Bei Krabbensuppe streikt leider mein Gatte, hatte mal eine Fischvergiftung nach dem Genuß von Krabben. :(
Ich dagegen esse sie sehr gerne!

Danke ihr beiden für die prompten Antworten. :winkewinke:


Wie macht man denn eine Griesnockelsuppe? :unsure:


Eine Blumenkohlsuppe.Würde mir schmecken.Natürlich mit frischer Petersilie.


Blumenkohlsuppe hört sich auch gut an! Vielen Dank!


Zitat (ileaca @ 12.04.2010 21:43:50)
Wie macht man denn eine Griesnockelsuppe? :unsure:

Eine Grießnockerl-Suppe geht einfach: man nimmt ein Packerl Nockerlgrieß (im Supermarkt bei den Nudeln zu finden) und vermischt diesen mit einem Stückerl Butter, einem Ei und etwas Muskat. Mit zwei Teelöffeln formt man die Nockerln und gibt sie in kochende Brühe- nun lässt man ca. 1/2 bis 3/4 Stunde köcheln, bis die Nockerln oben schwimmen und gar sind.

Grießnockerln hab ich früher auf Vorrat gemacht: Teig von drei bis fünf Packungen Nockerlgrieß geknetet, geformt, auf Pergamentpapier nebeneinander gelegt und eingefroren. Wenn sie gefroren waren, in eine Plastikdose geben und bei Bedarf einfach so viele Nockerl-Teiglinge wie benötigt rausnehmen und gleich gefroren in die kochende Brühe geben.

Zitat (ileaca @ 12.04.2010 21:43:50)
Wie macht man denn eine Griesnockelsuppe?  :unsure:

Aber doch kein Packerl ;)

Griesnockerl

Oder eine Flädle/Pfannkuchensuppe :sabber:

Bearbeitet von wurst am 12.04.2010 21:58:46

Valentine,
ist das egal welche Brühe man nimmt? Oder ist Fleischbrühe besser als Gemüse- oder Hühnerbrühe?

@ Wurst: Ich glaub, das mit den Flädle schaben krieg ich nicht hin! Dennoch danke!


Zitat (ileaca @ 12.04.2010 22:07:35)
Valentine,
ist das egal welche Brühe man nimmt? Oder ist Fleischbrühe besser als Gemüse- oder Hühnerbrühe?

@ Wurst: Ich glaub, das mit den Flädle schaben krieg ich nicht hin! Dennoch danke!

Das ist wurschtegal welche Brühe du nimmst. Du kannst die Nockerln auch in Salzwasser garen und dann in frische Brühe einlegen.

Ach ja, und: Flädle schabt man nicht ;) das sind dünne Pfannkuchen, die man in Streifen schneiden und in Brühe einlegen kann.

Zitat (ileaca @ 12.04.2010 22:07:35)


@ Wurst: Ich glaub, das mit den Flädle schaben krieg ich nicht hin! Dennoch danke!

Flädle sind Pfannkuchen die in Streifen geschnitten in die Suppe kommen :lol:

besser als wurst hätt ich dir die grießnockerln auch nicht erklären können!


AHA ,Valentine und Wurst, :daumenhoch:

vielen Dank,man lernt doch nie aus! Ich dachte immer Flädle werden geschabt wie Spätzle.


Ich bin ja so ein Freud von Vorspeisenplatten. Mit Tomaten, grünem Salat als Unterlage - ein paar Krabben, etwas Schinken, Salami - eben von Vielem ein Bißchen, angemacht mit Essig und Öl, schön angerichtet, ein paar in Scheiben geschnittene Zwiebeln obendrauf, vielleicht ein paar Oliven. Deiner Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt und so eine Platte kann für alle etwas bieten - nur schön aussehen sollte sie schon. Ein Süppchen kann aber auch nicht schaden.

So als Zwischengang nie zu unterschätzen - ich greife da auch mal zu den Fertigprodukten und pepp sie etwas auf.

Also mein Vorschlag:

eine Vorspeisenplatte - dann die Suppe - schließlich das Hauptgericht.


Meine Erfahrung : Vor allem ältere Herrschaften lieben !! Suppen, egal welche.


Hochzeitssuppe kommt doch auch immer gut an.


Zitat (friedchen @ 12.04.2010 23:44:07)
Hochzeitssuppe kommt doch auch immer gut an.

Das sind dann aber die "höheren Weihen", mit Grießnockerl, Leberspätzle, Markklößchen, Milzschöberln und was da noch so reingehört ist man gut beschäftigt.

Schnell, einfach und gut sind Gemüsecremesuppen. Jetzt kommt die Spargelzeit- Spargelcremesuppe ist was Feines. Oder Broccolicremesuppe, das wäre dann auch ein hübscher Farbtupfer. Sauerampfer- oder Kressesüppchen sind auch rasch gemacht. Oder eine Erbsensuppe aus pürierten frischen oder TK- Erbsen... oder Minestrone.

Zitat (wurst @ 12.04.2010 21:57:03)
Aber doch kein Packerl ;)

Schnecki, im Grießnockerl-Packerl ist einfach nur eine fertig abgewogene Grießmenge drin, sonst nix. Kein Aroma, kein Geschmacksverstärker oder sonstwas. Das einzige was man sich damit erspart ist das abwiegen vom Grieß. In diesem Fall bin ich hemmungslos und greife zur Tüte.

Wenn du ein "maritimes" Menü möchtest, würde ich dir als Vorspeise geschwenkte Jakobsmuscheln empfehlen. Die schwenkt man mit Scharlotten, Knoblauch und Zitronensaft in etwas Butter. Ist wirklich eine sehr köstliche Angelegenheit und dauert nicht lang.
Ansonsten könnte ich mir eine Spargelchremsuppe mit Räucherlachsstreifen oder ein Bärlauch-Süppchen mit Garnelenspiess auch gut vorstellen.


Boah,

ihr seit alle so Klasse! :D Mit so vielen Anregungen hab ich gar nicht gerechnet!
Jetzt hab ich die Qual der Wahl und kann mich vor lauter guten Vorschlägen kaum entscheiden.

Vielen lieben Dank nochmals für eure Mühen! :winkewinke:

LG


Ich weiß, Du hast jetzt die Qual der Wahl.

Mir fiel jetzt aber auch noch was ein. *schäm*

Wie wäre es mit etwas Kaltem? Kleine Baguette-Schnittchen mit Räucherlachs und Merrettich und/oder Zwiebeln darauf? :blumen:


Zitat (ileaca @ 13.04.2010 07:42:46)
Jetzt hab ich die Qual der Wahl und kann mich vor lauter guten Vorschlägen kaum entscheiden.

Tja... selber Schuld, wenn du so eine große Gemeinschaft fragst ;)

Was hältst du von Büchis Feldsalatsuppe?

Hab mir grad mal das Rezept der Feldsalatsuppe durchgelesen. Klingt interessant, kenne ihn sonst wirlich nur als Salat, wusste gar nicht das man daraus auch Suppe machen kann!

Wäre aber eine durchaus überlegbare Alternative..........grübel......



Kostenloser Newsletter