Organzastoff mit Saumfix umbügeln?


Hallöchen,

nachdem mein Versuch neulich, meine dicken, schweren umzubügeln gescheitert ist (aber zu meiner Verteidigung, der Schwede hat nicht gerade genäht, also kann ich auch nicht gerade umbügeln :P ), hab ich nun noch eine Frage.

Ich möchte hier im Arbeitszimmer gerne zur Deko Gardinen aufhängen. Am liebsten in Flieder und da gibts im Auktionshaus einen ganz hübschen Stoff. Könnte ich schön hindrapieren.

Aber die Enden sind ja dann fransig. Man sieht sie zwar nicht, aber ich hab die Befürchtung, dass die im Laufe der Zeit doch weiter aufribbeln?
Könnte ich so einen Stoff auch mit Saumfix umbügeln?
Ich müsste dann nämlich ein Geschirrhandtuch dazwischen legen, damit der Organzastoff nicht schmilzt, aber reicht das, um das Saumfixzeugs zu schmelzen???

Das Aussehen ist nicht so wichtig, da die Enden hinterm verschwinden.


Moin MeeWy,

sicher kannste das mit dem Saumfix versuchen, wenn es nicht darauf ankommt, wie es aussieht. Ich würde es allerdings vorher an einem Rest ausprobieren, ehe der Stoff versehentlich ruiniert wird.

Falls Du eine Nähmaschine hast, könntest Du es Dir auch einfacher machen: Den Organza-Stoff zwischen feuchten Küchenhandtüchern zweimal möglichst akkurat umbügeln, also den Saum zweimal nach innen einschlagen und dann drüber bügeln. Eine möglichst gerade Naht drüber steppen sowie die Webkanten mit ein paar Heftstichen befestigen und die Birne ist geschält.

Viel Erfolg.

Grüßle,

Ilwedritscheline



Kostenloser Newsletter