Hilfe.... mein Hibiskus


Hallo Zusammen,

ich habe einen weißen Hibiskus im Büro stehen und ich liebe ihn :wub:

Aber er kränkelt :(
Immer mehr Blätter werden gelb und fallen dann ab.
Außerdem sind alle Blätter total klebrig. Läuse oder ähnliche Tierchen konnte
ich allerdings nicht finden.

Er steht an einem hellen Fenster, hat Vormittags Sonne.
Wird regelmäßig gegossen und alle 1-2 Tage sprühe ich ihn mit einem Wassersprüher
ein.
Letzte Woche hab ich die Blätter unter fließendem Wasser abgespült, aber das hat
auch nichts gebracht. Die kleben schon wieder genauso wie vorher.

Mannooooooooooo
Ich will nicht dass er eingeht.

Hat jemand einen Tipp für mich ?

LG


Klebrige Blätter... das würde eigentlich für Läuse sprechen. Mein Hibiskus hatte im Winter auch Läuse, genau wie die Bougainvillea. Ich hab im Gartencenter Lizetan gekauft. Das sind so tablettenähnliche Dinger, die man in den Wurzelbereich steckt wie Zäpfchen. Sie lösen sich allmählich auf, der Wirkstoff wird über die Leitungsbahnen bis in die Blätter transportiert und macht alle saugenden Schädlinge (Schild- und Wollläuse, "ordinäre" Blattläuse etc.) nieder.

Bei Hibiscus hab ich auch schon mal "Rosenpflaster" ausprobiert, die haben auch gut gewirkt.

Solche Gifte soll man bitte nur anwenden bei Pflanzen, die nicht irgendwann mal auf dem landen- also nicht bei Lorbeer, Rosmarin etc. und möglichst auch nicht, wenn Kleinkinder in der Erde buddeln könnten. Beides ist allerdings bei Büropflanzen wohl eher nicht der Fall ;)


Zimmerhibiscen wegen Lausebefalls mal komplett mit warmem Spüliwasser abzuwaschen, ist nicht selten.
Gerade handwarm sollte das Wasser sein.



Kostenloser Newsletter