Schmierseife: - kann ich sie in der WaMa nutzen?


Hallo !

Ich habe mir gerade die Frage gestellt, ob es irgendwelche Nachteile gibt, wenn man die Wäsche in der WaMa mit Schmierseife anstelle von normalem Waschmittel wäscht?

Ausprobiert wurde es schon und klappte gut.
Da ich davon aber bisher noch nichts gehört habe (höchstens für Hand/Vorwäsche) frag ich mich natürlich wo der Haken ist.

LG, Franka

:)


Hallo,

warum benutzt man für die Wama nicht einfach normales Waschpulver????? Was ist denn nun besser an Schmierseife?

Gruß Klaus N


ich benutze Schmierseife lieber zum Vorbehandeln von Flecken, die bleibt wenigstens dort wo ich sie hingeschmiert habe und rieselt nicht davon, wenn ich die Klamotten in die WaMa packe. Ansonsten wasche ich bis auf meine Thrombosestrümpfe alles mit Waschpulver.
Ich wüsste nicht, dass es einen Haken dabei gibt, nur mit Schmierseife zu waschen.


Zitat (KlausN @ 14.05.2010 14:19:54)
Hallo,

... Was ist denn nun besser an Schmierseife?

Gruß Klaus N

Das Schmierseife besser ist habe ich nicht gesagt!

Mich interessiert einfach nur wie sinnvoll es ist Schmierseife in der WaMa zu benutzen.

Ich kenne Jemanden der Schmierseife in der WaMa benutzt, mit der Begründung das sie keine Duftstoffe und nicht soviel Chemie hat und ausserdem besser für die Umwelt ist.

Da ich sonst noch nicht davon gehört habe, frag ich mich eben nur ob das wirklich Sinn macht.

Mag sein, dass Schmierseife zum Waschen plus etwas Essigessenz "für gegen" den Kalk umweltschonender ist. Du wirst davon vielleicht auch eine Zeitlang begeistert sein- bis du feststellst, dass deine Wäsche langsam vergraut und dass du einige Flecken damit nicht rausbekommst. Moderne Waschpulver enthalten nicht nur Seife sondern auch Enzyme, optische Aufheller und so...


ist schon richtig, sie ist leichter abbaubar in der natur und besonders bei verschiedenen allergien anzuraten. aber da sie so 'natuerlich' ist, waescht sie von selber auch nicht so sauber. mein oma hatte lange keine waschmaschine, da wurde die waesche von hand mit schmierseife gewaschen, geknetet, flecken mit einer wurzelbuerste bearbeitet. in den modernen waschmaschinen die mit wenig wasser schnell fertig waschen ist die seife wohl fuer verschwitzte, nicht aber richtig schmutzige waesche geeignet.
achja, optische aufheller hats damals auch nicht gebraucht, die waesche war aus natuerlichen fasern und wurde draussen auf der leine getrocknet...da bleichte die sonne.

kurz: wenn das waschergebnis zufriedenstellt ist die schmierseife eine gute, umwelt-und hautfreundliche alternative.
achja, problematisch kanns werden bei allzu kalkhaltigem wasser, da muesste dann evtl so ein antikalkpulverzeugs dazu.

gruss :blumen:
shewolf


Ich könnte mir auch vorstellen das die Schmierseife die Leitungen mit der Zeit zulegt. Wo gibt es denn Schmierseife? Ist die flüssig oder geraspelt? Mich würde auch der Preis interessieren.


Zitat (robbe78 @ 14.05.2010 20:58:20)
Wo gibt es denn Schmierseife?

Die gibt's in Drogeriemärkten und in der Drogerieabteilung größerer Supermärkte.

Zitat
Ist die flüssig oder geraspelt?


Wie der Name schon sagt, ist sie zum Schmieren- von der Konsistenz ungefähr wie... ich würde sagen, zimmerwarme Butter, Schmierkäse oder so. Die Verpackung ist ähnlich wie Speisequark-Becher.

Den Preis hab ich grad nicht im Kopf, aber er ist moderat, Schmierseife ist auch recht ergiebig. Man kann sie übrigens auch benutzen um z. B. Marmorböden zu wischen. Ein Teelöffelchen voll ins Wischwasser und der Boden wird wunderbar.

Schmierseife benutze ich wenn ich Pulli usw. wasche. Einfach mit einem Teil in die Dose oder den Eimer fahren - Wäsche in Maschine laufen lassen - zum Spülen einen Schuss Essigessenz geben.


Danke für Eure Antworten! :)

Scheinbar scheint es keinen Grund zu geben, Schmierseife nicht in der WaMa zu benutzen.
Falls jemanden doch noch etwas einfallen sollte, warum das eher nicht zu empfehlen ist, immer her damit!

Ich werde weiterhin beim normalem Waschpulver bleiben aber vielleicht mal bei schlimmen Flecken die Vorbehandlung mit Schmierseife versuchen ;)


Hmmm,sicher das ihr Schmierseife und nicht Kernseife meint? Ich weiß von einer Bekannten das sie mit Kernseife gewaschen hat als ihr Kind damals Neurodermitis hatte. Kernseife ist nämlich wirklich frei von allen chemischen Zusatzstoffen und früher wusch meine Oma damit die Wäsche.
Schmierseife kenne ich nur zum Schrubben der Fußböden oder um die Lehrer zu ärgern :pfeifen: ...sorry, Frau W. ich machs WIRKLICH nie wieder :D oder um die Schildläuse von den Pflanzen wegzukriegen.


Schmierseife ist genauso "pur", "sauber" und frei von Duft- und sonstigen Stoffen wie Kernseife. Einziger Unterschied: für Kernseife werden die Öle und Fette mit Natronlauge (NaOH) verseift, für Schmierseife mit Kaliumlauge KOH.


Schmierseife in der Wama... na ich weiß nicht so recht. Zur Fleckenvorbehandlung aber sicher nicht schlecht.

Das Schmierseife/Kernseife immer frei von Duftstoffen ist, kann man nicht allgemein sagen. Manche haben auch diese drinne. Kommt auf die Marke an. Ein Blick aufs Etikett klärt auf.

Es gibt übrigens auch ziemlich flüssige Schmierseifen in Flaschen.


Auch wenn's ein älterer Thread ist:
Ich Rate DRINGENDST davon ab Schmier- oder Kernseife in der Waschmaschine zu verwenden. Warum?

Kernseife (fettsaures Natron) und Schmierseife (fettsaures Kali) bilden mit dem im Wasser enthaltenen Calciumhydrogencarbonat die schwerlösliche Kalkseife. Wer einmal mit Kernseife versucht hat Geschirr zu spülen der kennt das Zeug.

Die Kalkseife lagert sich nicht nur in der Maschine sondern auch auf der Wäsche ab (Vergrauung) und macht der Wachkraft der Seife den Garaus.

Ich persönlich bin ein Seifenfan, egal ob Kern- oder Schmierseife, weil sie eine gute Waschkraft haben, 100% biologisch abbaubar und ergiebig/kostengünstig sind. Aber in Wasch- und Geschirrspülmaschine haben die nichts verloren.

Für die Waschmaschine empfehle ich Dir Folgendes: 3 Waschnussschalen in ein Baumwollsäckchen mit der Wäsche in die Maschine und zum Enthärten des Wassers (damit sich kein Kalk in der Wäsche ablagert) Waschsoda (Na2CO3) ein Teelöffel bis 1 Esslöffel je nach Wasserhärte dort wo das Waschpulver reinkommt. Weichspüler brauchst dann auch keinen mehr, erst recht keinen Essig, der macht den Dichtungen in der Maschine den Garaus

Waschsoda kann man übrigens auch nehmen um das Putzwasser für die Schmierseife zu enthärten. Dann wird Kalk ausgefällt und - da keine Kalkseife mehr gebildet werden kann - braucht man weniger Schmierseife. Beides gibt's auch in der Drogerie.



Kostenloser Newsletter