Wama-Stecker durchgeschmort - isse hin?


Hallo - und schon wieeeeder hab ich eine Wama-Frage... :(

Hab eine ca 25 Jahre alte Miele-Waschmaschine.
Seit einiger Zeit hüpfte mir nach der Wäsche immer eine Sicherung aus dem Kasten.

Der Elektriker hat im August für die Wama und die daneben stehende Spülmaschine neue Feuchtraumschutzsteckdosen angebracht.
Ich dachte, das sei okay so.
Nun hat er, wie ich gestern durch Zufall bemerkte, wohl den Anschluss von Wama und Spülma vertauscht, so dass für uns immer die Spülma-Sicherung im Kasten rausflog (dachte, dieses alte 13 Jahre alte Hühnchen sei nun hin).
Hab ich das verständlich erklärt? :huh:

Weil die Wama nicht anging gestern Abend, guckte ich vorsichtshalber mal im Sicherungskasten nach.
Rischtisch - Spülma-Sicherung raus.
Hebel hoch - Knall - blaue Funken - Sicherung raus.
Hab dann alle Sicherungen für die Küche ausgemacht und mir die Stecker mal angesehen.
Irgendwo musste das ja herkommen.

Die Steckdose der (wie sich später rausstellte) Wama ist schwarz verkohlt. Der Stecker der Wama auch, nur nicht so stark.

Natürlich war der Elektriker heute nicht mehr im Laden.

Frage:
Liegt das am falsch eingesteckten Stecker (statt Spülma war die Wama drin/ haben aber m.E. beide die gleiche Steckdose)?

Oder ist vielleicht was mit der Wama? Innerer Kurzer oder so?


Ich weiß, ist 'n langes Posting, aber irgendwie musste ich das erklären....

Wäre toll, es könnte mir jemand helfen :blumen: , damit der Elektriker mir am Montag nicht einen vom Pferd erzählt... :labern:


Zitat (Dobby @ 31.12.2010 14:57:18)

Frage:
Liegt das am falsch eingesteckten Stecker (statt Spülma war die Wama drin/ haben aber m.E. beide die gleiche Steckdose)?

Oder ist vielleicht was mit der Wama? Innerer Kurzer oder so?


Ich weiß, ist 'n langes Posting, aber irgendwie musste ich das erklären....

Wäre toll, es könnte mir jemand helfen :blumen: , damit der Elektriker mir am Montag nicht einen vom Pferd erzählt... :labern:

Ne, der Steckdose ist es egal, ob das ne Spülmaschine, Waschmaschine oder sonst was angeschlossen ist. Steckdose bleibt Steckdose. Ich denke mal sehr, das die Steckdose einen Defekt hat oder nicht sauber angeschlossen wurde oder der Stecker der Maschine hat nen Macken nach so viele Jahren.

Wenn die Wama innen nen Kurzen hätte würde die anfangen zu kokeln (wenn überhaupt, da im Fall normalerweise sofort die Sicherung rausfliegt) nicht aber die Steckdose.


Da muss auf alle Fälle dringend der Fachmann ran. Steckdose und Stecker der Wama muß erneuert werden.

Wenn die Steckdose verschmort ist muss sie ausgewechselt werden. Solange solltest Du Deine Maschinen an eine andere Steckdose stecken. Wenn die Dose erst neu installiert wurde, ist das normalerweile ein Gewährleistungsfall, ein seriöser Handwerker wird Dir die Dose anstandslos austauschen.


Vorsicht bei Nightingales Vorschlag!

Wenn der WaMa Stecker auch nur im geringsten irgendwie angekokelt aussieht, machst Du NIX bis der Fachmann sich das angesehen hat!

Gruß

Highlander


Zitat (Highlander @ 31.12.2010 15:38:54)
Wenn der WaMa Stecker auch nur im geringsten irgendwie angekokelt aussieht, machst Du NIX bis der Fachmann sich das angesehen hat!

Recht Du hast, meine junger Padawan! Vergoßener Stecker kann zwar nicht durchschmoren, sollte aber trotzdem ausgetauscht werden.

Zitat
Liegt das am falsch eingesteckten Stecker (statt Spülma war die Wama drin/ haben aber m.E. beide die gleiche Steckdose?
)

Das glaube ich nicht, Wasch-und Spülmaschinen werden beide mit 16 A abgesichert.
Entweder ist am Stecker oder der Steckdose etwas defekt.
Aber Ferndiagnosen sind schwierig.

Zitat (Nightingale @ 31.12.2010 15:42:40)
Recht Du hast, meine junger Padawan! Vergoßener Stecker kann zwar nicht durchschmoren, sollte aber trotzdem ausgetauscht werden.

Wat hest hier "junger" Padawan?

Ick bin hier der älteste! Geboren 5795 B.C.. Nun rechne mal schön :P

Gruß

Highlander

Zitat (Highlander @ 31.12.2010 15:48:35)
Ick bin hier der älteste! Geboren 5795 B.C.. Nun rechne mal schön :P

Ich bin mir nicht sicher. Da es das Jahr 0 nicht gab, müsstest Du jetzt 7804 Jahre alt sein?

Inner ersten Näherung passt das.

Gruß

Highlander


Ich danke hier allen jungen, älteren und den besonders alt anmutenden ^_^ FM-Menschen ^_^


:blumen: :blumen: :blumen:
Ich hatte ja auch gehofft, dass es "nur" an Stecker und/oder Dose liegt und nicht unbedingt IN der Wama, war mir aber nicht sicher.
Natürlich lasse ich die Finger von den zwei Geräten bis der Elektriker da war.

Ach, Menno, auf dieser Küche liegt ein Fluch, glaube ich... seit der Renovierung. Wasser in der Wand, Schimmel unter dem Boden, ausgelaufene Waschmaschine (Fallrohr war zu) und runterkommende Gardinenstangen...
Ist da irgendein böser, alter Schotte auf Wanderschaft...? :ph34r:
Irgendeine Idee, Mr. Highlander? :lol:

Trotzdem, Danke für's Antworten!


Dobby,

was für Gedanken. Ich bin doch der Gute. Wenn es einer von uns war, dann Kurgan.

Dem ist alles zuzutrauen.

Oder frag mal die Ausserirdische ;)

Und mit meinen knapp 8000 Jahren bin ich doch noch ein Jungspund :P

Gruß

Highlander


Es gibt da einen Aberglauben (oder doch nicht Aberglauben??), dass, wäscht man zwischen den Jahren Wäsche, es Unglück bringt. Meine Mutter schärfte mir das vorgestern nochmal ein!

Könnte stimmen, wenn ich das hier lese. Und vorgestern fackelte bei meiner Tochter in der Nachbarschaft das Haus ab, weil die Waschmaschinen-Steckdose defekt war und alles Feuer fing. Holzbauweise, Feuerwehr konnte nix mehr retten. Bewohner blieben unverletzt.


"Wasser in der Wand"... Tsss. Hat da vllt. die Steckdose was abbekommen, oder ist das nicht diese Wand? - Trotzdem: der Elektriker muss ran.

Was das Nicht-waschen zwischen den Jahren betrifft: Nach altem Germanenglaube (Auch in den Highlands?) kamen die Götter auf die Erde um die Menschen zu kontrollieren; daher sei das eine gefährliche Zeit. Anscheinend kommen sie bei manchen Leuten immer noch...
Eine an sich extrem geizige Tante meines Mannes hat deswegen, weil sie nicht eingeplant hatte, dass Säuglinge so viel Windeln einnässen, sogar ihre guten ... Servietten genommen, nur um nicht waschen zu müssen!
Ich kannte von zuhause her diesen Aberglaube nicht, wurde aber ernsthaft und aufgeregt gewarnt von einer Nachbarin hier in D, als ich Ende Dezember mal Wäsche machte. Nun ja, dafür durften wir (im niederl. biblebelt) die Wörter "Donner" und "Blitz" nicht benutzen; es hieß GRummeln und Wetterleuchten... Angeblich, weil die Wörter zu ordinär seien, aber ich denke, dass da die archaische Angst vorm Herbeirufen des Donnergottes aus uralten Zeiten eine Rolle spielte, und dass die "Erklärung" ein rationaler Erklärungsversuch ist/war. Es gibt ja auch Redewendungen in diese Richtung, bei denen der Teufel eine Rolle spielt.
Man kann das lächerlich finden, sollte es aber nicht, denn es viele andere Dinge, gerade im Christentum, wo man genauso von Aberglaube reden könnte. Und jene, die an so was wie das Nicht-waschen-dürfen glauben, finden garantiert im Laufe des JAhres etwas, was sie in diesem Glauben bestärkt.
O jeh, das ist mal wieder eine grundsätzliche Abhandlung geworden! Ging aber nicht anders, weil das Thema nun mal angesprochen wurde. :pfeifen:

Und einen schöööönen Rutsch allen! :blumen:


Zitat (SissyJo @ 31.12.2010 20:26:33)
Es gibt da einen Aberglauben (oder doch nicht Aberglauben??), dass, wäscht man zwischen den Jahren Wäsche, es Unglück bringt. Meine Mutter schärfte mir das vorgestern nochmal ein!


Ich kannte diesen Aberglauben nicht, aber meine beste Freundin "brachte mir bei", daß man zwischen Heiligabend und Neujahr keine Wäsche zum Trocknen hängen lassen darf, weil dann jemand, den man kennt, stirbt. Ich habe mich seit vielen Jahren dran gehalten -_- , trotzdem ist meine Mutter 2006 gestorben und auch andere Menschen, die mir nahe standen bzw. die ich kannte :( .
Aber trotz allem: in 6 Min. wünsche ich Euch allen PROST NEUJAHR!!!

Der Aberglaube ist gut als Begründung, warum ich nicht Wäsche waschen mag :schlaumeier:

Also werde ich heute wieder ran müssen, die Wäschebox ist voll :heul:

Den Threat hier habe ich jedenfalls mit meinem Aberglauben voll verhunzt :offtopic: Sorry.

Trotzdem: Happy New Year :blumen:


Zitat (SissyJo @ 01.01.2011 01:16:30)
Der Aberglaube ist gut als Begründung, warum ich nicht Wäsche waschen mag :schlaumeier:

Also werde ich heute wieder ran müssen, die Wäschebox ist voll :heul:

Nochmal offtopic: ab heute darfst Du nach "meinem Aberglauben" auch wieder sowohl waschen als auch Wäsche zum Trocknen aufhängen :) .
Jetzt aber zurück zum Thema! Warum könnte der Wama-Stecker durchgeschmort sein?

Zitat (Gabybambi @ 01.01.2011 01:58:46)
darfst

....................darfst................. rofl rofl rofl Späßle gmacht, gell? Ja, ja, off topic, sorry :blumen: Fred verhunzt

Ja, warum ist der Stecker wohl kaputt? Ich würde den Elektriker zu Rate ziehen und ihm die Ohren lang ziehen, weil er offensichtlich nicht richtig gearbeitet hat! Ich habe einen Heidenrespekt vor allem, was mit Strom zu tun hat.

Mir erklärte mal ein Elektrikermeister, dass es normal ist, wenn ein Elektriker "eine gewischt kriegt". Da er weiß, dass das passieren kann, tut es ihm auch nicht weh! Außer, er ging davon aus, dass nix passiert. Dann spürt er auch was!

Hab ich schon erwähnt, dass ich seitdem einen anderen Elektriker habe? Einer, der die Sache ernster nimmt?

Ich denke, dass wir wohl am Thema geblieben sind, wenn es auch eine Begleitmusik bekommen hat.
Also Dobby: Am Montag muss der Eelektriker noch mal ran; halt anscheinend Pfusch gemacht.

MAl was anderes: Mir fallen heute unten links, unter den angaben zur Person, bei den Beiträgen überall diese Umschläge in MIni auf. Ist das eine neue Sache oder habe ich das bisher einfach nicht registriert??

Edit: Etwas wirklich Neues steckt wohl nicht drin, denn die Kontaktmöglichkeiten waren ja immer schon beim unterstrichenen Nicknamen aufrufbar.

Bearbeitet von dahlie am 01.01.2011 15:41:18


Es muss kein Pfusch des Elekrtikers sein, ab und an gibt es auch fehlerhaftes Material.
Das kann man jetzt nur vor Ort feststellen und nicht über ein Forum.


Ist im Sicherungskasten ein FI-Schalter, der auch diese beiden Sicherungen bedient? In neueren Installationen hat man sowas mindestens fürs Bad: die schalten sehr schnell den Strom ab, wenn der sozusagen den falschen Weg nimmt. Erkennbar an einem "Test"-Druckschalter, mit dem man das Abschalten testen kann.
Könnte sein, daß an der alten Waschmaschine langsam mal etwas undicht ist und zusätzlich zu dem eh schon hohen Aufheiz-Strom noch etwas über die Wasserleitung fliesst; das würde der FI-Schalter testen können. Gibts auch als Zwischenstecker (vor allem für Rasenmäher); evtl. könnte der Elektriker sowas mitbringen zum Testen.
Kann ja sein, daß die Waschmaschine ganz normal startet und nur in heißem Zustand so ein Fehler auftritt; da kann der Elektriker sonst lange suchen.
Kann natürlich auch sein, daß nur in Stecker oder Steckdose schlechte Kontakte zu einer Überhitzung geführt haben. Das verschmorte Plastik leitet übrigens auch besser wie intaktes; Dose und Stecker müssen also auf alle Fälle gewechselt werden. Auch Feuchtigkeit in der Wand kann die Isolation verschlechtert haben.



Kostenloser Newsletter