Zitronenbaum - Wette


Hallo, ich habe gestern Abend in bierseliger :prost: Laune mit meinen Freund gewettet das ich es schaffe aus Zitronenkernen einen Baum wachsen zu lassen, nur habe ich keine Ahnung :deppenalarm: wie das gehen soll. Ich habe zwar schon gegoogelt darüber aber nicht so das gefunden was ich suche, könnt Ihr mir helfen das ich meine Wette gewinne. Viellecht hat ja jemand auch schon mal aus Kernen einen Baum gezogen und kann mir nun über seine Erfahrungen berichten. Ich möchte die Wette unbedingt gewinnen !


ich habe mal, als ich noch eine terasse mein eigen nannte, einfach mehrere kerne in einen topf mit erde gesteckt, und abgewartet, was passiert.

klar, feucht halten der erde war voraussetzung.


habe das ganze anfang des sommers gemacht, und diesen topf einfach auf der terasse stehen lassen. und nach mehreren wochen kamen die ersten grünen keimlinge ans tageslicht.

über den winter habe ich diese dann ins innere ( aber nicht ins warme wohnzimmer-sondern hellen ungeheizten tageslichtkeller) gestellt, und daraus wurden wunderschöne grüne zitruspflanzen, die mich über einige jahre erfreuten.

wenn erde, temperatur und vor allem die geduld des züchters passen, kann es klappen ;-).

also fang einfach mal an damit, pass aber nur auf, dass du nicht zu viel wasser ausschüttest, das mögen zitrusgewächse meiner erfahrung nach nicht.


Das geht. Hab selber schon diverse Bäumchen aus Orangen- und Grapefruitkernen gezogen.

kauf dir erst mal eine Zitrone (egal ob Bio oder gespritzt). Die Kerne herauslösen (nicht irgendwie an- oder durchschneiden), in einem Terrakottatöpfchen mit Abzugsloch in Anzuchterde oder ein spezielles Zitruserde-Gemisch stecken, angießen. Dann am besten eine durchsichtige Folie drüberspannen und das Ganze dann auf das Fensterbrett über die Heizung stellen, im Sommer gern auch auf die Terrasse- wenn nicht grad arktische Temperaturen herrschen wie jetzt gerade. Und dann warten, warten, warten... ein paar Wochen kann das schon dauern. Die Erde darf dabei nicht austrocknen, soll aber auch nicht dauerhaft klatschnass sein.


ein paar wichtige Punkte:
die Kerne dürfen nie austrocknen, also sofort eintopfen.
bitte nach dem auslösen aus der Frucht einmal gut lauwarm abspülen die Kerne(Verhindert das Schimmel kommt und die Zitrussäure das Keimen aufhält)
Zum Aussähen bitte Anzuchterde nehmen, immer so 3 Kerne pro (am besten Torftöpfchen) und nur dünn mit Substrat bedecken.
20-25°C sollen es beim Keimen sein und die Erde muss dauerhaft feucht sein.
Bis zum ersten Keimen dauert es gut 3-4 Wochen oder noch länger.
Wenn ein Pflänzchen kommt dann sehr hellen Ort stellen(aber keine direkte Sonne) und immer feucht halten.
wenn dann 3-4 Blätter da sind, dann bitte in einen großen Topf umpflanzen und weiter immer schön feucht halten und im Sommer 1mal die Woche leicht düngen.

Bearbeitet von Nachi am 20.06.2010 12:43:53



Wie fein, daß ihr das wußtet... und jetzt meine brennende Frage dazu: kriegt man die auch zum Blühen und Früchte ragen????
Gezogen habe ich auch schon, aber nie hab ich die blühen sehen...


Das weiß ich leider nicht.Aber ich hab auf meiner Fensterbank mittlerweile auch
einige Zitronen- ,Orangen - sogar Blutorangenbäumchen stehen.
In Seramis übrigens ^_^ .
Auch Lychies,Papaya und Mango wachsen mittlerweile aus Kernen selbstgezogen
bei mir.


Zitat (Naseweis03 @ 21.06.2010 16:08:41)
Wie fein, daß ihr das wußtet... und jetzt meine brennende Frage dazu: kriegt man die auch zum Blühen und Früchte ragen????
Gezogen habe ich auch schon, aber nie hab ich die blühen sehen...

Mit etwas Geduld blühen und Fruchten Zitrusbäumchen auch hier im "kalten Norden". Es daeurt allerdings Jahre, bis so ein Keimling das erste mal Blüten trägt...

Hallo,

meine ausgesaete Grapefruit hat nach gut 20 Jahren zum erstenmal geblueht und zwei Jahre spaeter gefruchtet.
Du hast also noch ein bisschen Zeit mit der Ernte.

Gruesse

Hartmut


Ich hab die Kerne erstmal auf pitschnasses Küchenkrepp in eine Glasschale gelegt u mit Klarsichtfolie abgedeckt = Treibhaus. Dann in Zitruserde, hat alles wunderbar geklappt, sind nach einem knappen halben Jahr 30 cm hoch u schön dicht bewachsen.
Ab dem 2. Jahr soll man regelmäßig beschneiden, hab ich gelesen, damit sie früher blühen. Ansonsten stand da auch drin, dass es ca. 15 Jahre dauern wird, bis die ersten Früchte kommen.... :-( Meine stehen übrigens am Südfenster u sind immer feucht. Scheint ihnen ja einigermaßen zu gefallen.... ;-)


@harry: :heul: das erleb ich nimmer....!!!! (Oder nur bei sehr guter Pflege)


:trösten:
Für die Wette reicht´s doch schon, wenn sie keimen oder spätestens, wenn Blättchen erscheinen, oder?
B)


Zitat (Naseweis03 @ 24.06.2010 11:30:55)
@harry: :heul: das erleb ich nimmer....!!!! (Oder nur bei sehr guter Pflege)


Wenn du die Bäumchen pflegst oder wenn dich jemand gut pflegt ? :lol:

Nee,nur Spaß ^_^ Wenn ich sehe wie langsam meine Zitrusbäumchen gegenüber
der Papaya wächst,dann dauert es schon lange bis da was blüht.
Allerdings haben mir auch viele vorausgesagt,das das Mangobäumchen nicht überleben würde.
Sie werden seltener älter als ein Jahr,aber es fühlt sich sichtlich wohl bei mir,
wenn die Leuchterpflanze sie nicht als Rankgerüst benutzt. ^_^

Und warum hab ich jetzt dieses Lied im KOpf?
? :blink:



Kostenloser Newsletter