Kinder bis 12 Jahre. Wo lasst Ihr sie im Auto sitzen???


Auch wenn es manchen Usern nicht gefällt, weil sie manche Fernsehsender oder Zeitungen nicht mögen, aber das hat mich geschockt!
http://www.bild.de/BILD/news/2010/06/26/un...r-kind-tot.html

Ich kenne es noch, daß Kinder bis 12 Jahren hinten im Auto sitzen müssen!

Bearbeitet von wollmaus am 26.06.2010 18:58:13


Zitat (wollmaus @ 26.06.2010 18:57:46)
Ich kenne es noch, daß Kinder bis 12 Jahren hinten im Auto  sitzen müssen!

Falsch, Kinder dürfen im entsprechenden Kindersitz auch vorne sitzen. Der Airbag sollte abgeschaltet werden.
Allerdings ist hinten auf jeden Fall sicherer (Empfehlung).

Kinder bis 12 Jahren oder 1,50m müssen in einem entsprechenden Kindersitz/erhöhung sitzen.

Bearbeitet von Sparfuchs am 26.06.2010 19:05:11

Ich hab mal bei der Verkehrspolizei nachgefragt, hier die eindeutige Antwort:

bis 12 Jahre immer hinten, zusätzlich bis 1,50 m mit Sitzerhöhung, sonst ohne,
ab 12 Jahren vorne, bis 1,50 m vorne mit Sitzerhöhung, sonst vorne ohne.

Eigentlich eine ganz klare Vorschrift :)


Zitat (Sparfuchs @ 26.06.2010 19:04:36)
Falsch, Kinder dürfen im entsprechenden Kindersitz auch vorne sitzen. Der Airbag sollte abgeschaltet werden.
Allerdings ist hinten auf jeden Fall sicherer (Empfehlung).


:o :o :o Kinder dürfen vorne sitzen, wenn der Airbag abgeschaltet ist???? :o :o Das musst Du mir mal genauer erklären, wo das steht! Aber, Du hast auch Recht! Kinder hinten sitzen zu lassen, ist sicherer!!!

Mir wird schon Angst und Bange, wenn ich Babys auf dem Beifahrersitz sehe!!

Bearbeitet von wollmaus am 26.06.2010 19:21:46

Kann sein dass sich das inzwischen wieder geändert hat... als Junior in dem Alter war, habe ich ihn lieber vorne sitzen gehabt. Habe mich deswegen auch extra erkundigt, und "damals" hieß es, auch Kleinkinder dürfen vorne sitzen, sofern sie in einem alters- und größengemäßen Kindersitz ordentlich angeschnallt sind. Da Junior dazu neigte sich abzuschnallen und ich das auf der Rückbank nicht ständig "im Griff" hatte, hab ich ihn also nach vorn gesetzt. Oft war auch die Rückbank umgeklappt und der Kofferraum mit allem Möglichen (Einkäufe, Kinderwagen,...) vollgepackt. Und in meinem Roadster hätte ich ihn hinten gar nicht setzen können, das ist ein Zweisitzer, hinter den Vordersitzen ist nur noch Hutablage und Kofferraum.


Zitat (nettchen @ 26.06.2010 19:06:02)
Ich hab mal bei der Verkehrspolizei nachgefragt, hier die eindeutige Antwort:

bis 12 Jahre immer hinten, zusätzlich bis 1,50 m mit Sitzerhöhung, sonst ohne,
ab 12 Jahren vorne, bis 1,50 m vorne mit Sitzerhöhung, sonst vorne ohne.

Eigentlich eine ganz klare Vorschrift :)

So kenne ich es auch!!! :daumenhoch:

Zitat (wollmaus @ 26.06.2010 19:19:49)
Mir wird schon Angst und Bange, wenn ich Babys auf dem Beifahrersitz sehe!!

Finde ich auf jeden Fall besser als wenn Mama während der Fahrt ständig sich umdreht um nach dem Kleinen zu schauen. (sehr oft beobachtet). Außerdem gibt es auch Autos ohne Rücksitze, was dann?
Es ist erlaubt vorne Kinder zu befördern - Erklärung

Unsere Kinder haben wir trotzdem immer hinten gehabt.

Sehr viel wichtiger, den richtigen Sitz kaufen!

Bearbeitet von Sparfuchs am 26.06.2010 19:33:16

Airbags müssen abgeschaltet werden wenn die Kids im Baby Maxi Cosi sitzen, sie sitzen da entgegen der Fahrtrichtung.


Zitat (Sparfuchs @ 26.06.2010 19:04:36)
Falsch, Kinder dürfen im entsprechenden Kindersitz auch vorne sitzen. Der Airbag sollte abgeschaltet werden.
Allerdings ist hinten auf jeden Fall sicherer (Empfehlung).

Kinder bis 12 Jahren oder 1,50m müssen in einem entsprechenden Kindersitz/erhöhung sitzen.

Der Kindersitz muss zusätzlich zum abgeschalteten Airbag entgegen der Fahrtrichtung montiert sein. D.h.: das Kind schaut nach hinten und nicht nach vorn.

Bearbeitet von SCHNAUF am 26.06.2010 19:33:25

Zitat (nettchen @ 26.06.2010 19:06:02)
Ich hab mal bei der Verkehrspolizei nachgefragt, hier die eindeutige Antwort:

)

Aha, eindeutig :pfeifen:

Lies doch mal bitte hier

Zitat (SCHNAUF @ 26.06.2010 19:32:36)
Der Kindersitz muss zusätzlich zum abgeschalteten Airbag entgegen der Fahrtrichtung montiert sein. D.h.: das Kind schaut nach hinten und nicht nach vorn.

Wo steht das denn?

ich wohne um die ecke(im wahrsten sinn des wortes) eines kiga und gegenüber einer schule.
mir wird jeden tag, an dem ich (zb. mit hundi gassi gehe) schlecht.
denn ich darf immer zusehen wie kinder gebracht und abgeholt werden.
einmal sagte ich einer dame, das sich das kind nicht angeschnallt hat.
ich bekam nur zur andwort wir wohnen nur eine straße weiter.

die kinder sitzen vorne angeschnallt mit den 3punkt gurt.
wenn die mal nur scharf bremsen müssen, für den/die freund/in von ihrem kind, schneiden sie ihrem kind womöglich mit dem gurt den kopf ab.

ich verstehe solche dinge nicht, es gibt klare vorschriften
und es gibt doch auch noch den verstand, warum hört denn nur selten jemand drauf. :heul:

Bearbeitet von gitti2810 am 26.06.2010 19:56:16


Ob vorn oder hinten besser ist kommt wohl wirklich auf den Einzelfall an.
Man müsste halt vorher wissen, auf welcher Seite der Einschlag beim Unfall kommt, dann würde man das Kind dahin nicht setzen....

Ein Kind ist hinten in der Mitte am weitesten weg von den Außenkanten des Autos. Also wenn es sonst keine Einschränkungen gibt (und nur ein Kind vorhanden ist) , dann ist es wohl da am sichersten. Bei einem Zweitürer ist das Ein- und Aussteigen dann aber schwierig, das Anschnallen von einem Erwachsenen schwer zu kontrollieren, Rettungskräfte kommen nur schlecht zum Kind...


Aber ansonsten:
Man braucht einen guten Sitz der zum Auto passt.

Man steigt ja als Erwachsener auch nicht hinten ein und schnallt sich in der Mitte an. Was - bei vorhandenen Dreipunktgurt - wohl auch sicherer wäre.

Die Regel "unter 12 nur hinten" kommt meiner Meinung nach noch aus einer Zeit in der Kindersitze und wohl sogar Gurte noch nicht üblich waren und da sind die Kids dann ungesichert durch die Windschutzscheibe geflogen.


Noch etwas zum Eingangsposting: in dem Auto war es mit ziemlicher Sicherheit egal wo das Kind gesessen hat-es hatte keine Chance. Vielleicht ist die Mutter zu schnell gefahren, oder hat sich durch irgend etwas ablenken lassen..... ob es zu verhindern gewesen wäre?


Zitat (wollmaus @ 26.06.2010 19:19:49)
:o :o :o Kinder dürfen vorne sitzen, wenn der Airbag abgeschaltet ist???? :o :o Das musst Du mir mal genauer erklären, wo das steht! Aber, Du hast auch Recht! Kinder hinten sitzen zu lassen, ist sicherer!!!

Mir wird schon Angst und Bange, wenn ich Babys auf dem Beifahrersitz sehe!!

Also ich hab einen Tw*ngo, und da lässt sich der MaxiCosi hinten z.B. gar nicht festschnallen.
Also muss ich das Baby im MaxiCosi zwangsläufig vorne auf dem Beifahrersitz haben, selbstverständlich bei abgeschaltetem Airbag.
Toll finde ich es nicht, aber geht leider nicht anders.
Und verboten ist das auf gar keinen Fall, steht sowohl im Betriebshandbuch des Fahrzeugs, und bei der Polizei hatte ich mich sicherheitshalber auch erkundigt.

Zitat (Sparfuchs @ 26.06.2010 19:41:20)
Wo steht das denn?

Zeitungsbericht. Mal sehen, ob ich den noch habe, werde mal suchen.

Zitat (madreselva @ 26.06.2010 20:34:18)
Also ich hab einen Tw*ngo, und da lässt sich der MaxiCosi hinten z.B. gar nicht festschnallen.
Also muss ich das Baby im MaxiCosi zwangsläufig vorne auf dem Beifahrersitz haben, selbstverständlich bei abgeschaltetem Airbag.
Toll finde ich es nicht, aber geht leider nicht anders.
Und verboten ist das auf gar keinen Fall, steht sowohl im Betriebshandbuch des Fahrzeugs, und bei der Polizei hatte ich mich sicherheitshalber auch erkundigt.

Mal eine dumme Frage. Wohnst Du auf einem Dorf oder in einer Stadt??

Ich hätte noch zwei Links zu dem Thema:

STVO

Ich verstehe das so, dass die 12-Jahre Regel nur für Autos gilt, die hinten keine Gurte haben.
In einem Auto, das hinten keine Gurte hat, muss das Kind entweder hinten sitzen oder vorne mit Sitzerhöhung oder Kindersitz.

Alle Sitze etwa gleich sicher


Zitat (wollmaus @ 26.06.2010 21:11:46)
Mal eine dumme Frage. Wohnst Du auf einem Dorf oder in einer Stadt??

Aufm Dorf, was hat das damit zu tun? :unsure:

Zitat
QUOTE (wollmaus @ 26.06.2010 21:11:46)
Mal eine dumme Frage. Wohnst Du auf einem Dorf oder in einer Stadt??

Aufm Dorf, was hat das damit zu tun? unsure.gif


Würde mich auch interessieren :pfeifen:

Zitat (madreselva @ 26.06.2010 21:27:23)
Aufm Dorf, was hat das damit zu tun? :unsure:

Ist nicht böse gemeint! :wub: Ich wohne in einer Stadt, und hab dadurch die Möglichkeit gehabt, statt mit Auto, zu Fuss mit Kinderwagen meine Einkäufe erledigen zu können.

Zitat (madreselva @ 26.06.2010 21:27:23)
Aufm Dorf, was hat das damit zu tun? :unsure:

Ganz einfach! Weil Du dadurch auf ein Auto angewiesen bist.Das finde ich auch OK. Aber, ich habe kein Verständnis für Frauen, die in einer Stadt leben, und zum Einkaufen ein Auto brauchen!

Zitat (wollmaus @ 26.06.2010 21:50:18)
Ganz einfach! Weil Du  dadurch auf ein Auto angewiesen bist.Das finde ich auch OK. Aber, ich habe kein Verständnis für Frauen, die in einer Stadt leben, und zum Einkaufen ein Auto brauchen!

Ja, ich bedaure das auch sehr, dass ich aufs Auto angewiesen bin.
Und Du hast Recht, dass wir auf dem Dorf wohnen ist eigentlich der einzige Grund, warum ich überhaupt mit meinen Kindern im Auto herumkutschiere :(
Bis vor zwei Jahren wohnten wir in der Stadt, da konnte ich tatsächlich das Allermeiste zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln erledigen. Hab das Auto damals ungefähr 1x im Monat benutzt, wenn ich Mineralwasserkästen gekauft habe.
Aber jetzt bin ich leider wirklich drauf angewiesen, und es nervt mich manchmal gewaltig :angry:

Auch in einer Stadt kann's verdammt weit zum nächsten Discounter oder Supermarkt sein. Und einen Großeinkauf mit Getränken etc. würd ich im Kinderwagen auch nicht heimbringen, schon gar nicht wenn da noch ein Baby drinliegt.


Zitat (Valentine @ 26.06.2010 22:01:54)
Auch in einer Stadt kann's verdammt weit zum nächsten Discounter oder Supermarkt sein. Und einen Großeinkauf mit Getränken etc. würd ich im Kinderwagen auch nicht heimbringen, schon gar nicht wenn da noch ein Baby drinliegt.

Ach, keine Ahnung, wie ich es machen würde, wenn wir noch in der Stadt wohnten.
Wahrscheinlich würde ich viel öfter kurz mal einkaufen gehen, und dann eben weniger und frischer kaufen.
Und zum Getränke-Kaufen meinen Mann losschicken :grinsen:
Aber die Frage erübrigt sich, weil wir nun eben auf dem Land wohnen, und Umzug ist keine Option. Ich male mir das nur immer so schön aus, wie unkompliziert das jetzt wäre, wenn wir in der Stadt wohnten: Ein Kind ins Tragetuch binden, zweites Kind in den Buggy setzen und schnell mal durch die Stadt bummeln oder über den Wochenmarkt schlendern, während beide friedlich schlafen oder vor sich hindösen. Und nicht dieses umständliche Gemurkse mit MaxiCosi, Kindersitz, reinschnallen, rausschnallen etc.
Wahrscheinlich sähe es in der Realität dann ganz anders aus. :rolleyes:

Bearbeitet von madreselva am 26.06.2010 22:14:21

Frau/Mann sollte mit Kind an Bord angepasst fahren,und das war bei diesen Unfall nicht der Fall, wenn man sich den Wagen anschaut. :unsure:
Deshalb ist es egal wo das Kind gesessen hat,wahrscheinlich hätte es auf dem Rücksitz auch nicht überlebt. :huh:


Traurig, aber wahr, Wurst.

Grauenhaft dieses Wrack von Auto!

Seit diesem Jahr ist auch in der Schweiz ein Kindersitz für Kinder bis 12 Jahre vorgeschrieben.

Allerdings denke ich auch, dass weder Kindersitz noch die Position des Kindes hier etwas ausgerichtet hätte.

Unvorstellbar!
Meine Gedanken sind bei den Hinterbliebenen und den Rettungskräften.


Zitat (wurst @ 26.06.2010 22:17:01)
Frau/Mann sollte mit Kind an Bord angepasst fahren,

Man sollte generell angepasst fahren... auch wenn man selbst kein Kind an Bord hat. Wer weiß vorher, wer in dem Auto sitzt, mit dem man kollidiert weil man zu schnell, zu unaufmerksam, zu dicht aufgefahren,... ist?

Ich fänd's auch nicht so prickelnd, wenn ich einen Erwachsenen erwischen würde und ich wär schuld....
Und bei mir selbst eigentlich auch nicht.



Kostenloser Newsletter