Fototapete Ziegelwand


Ich finde Ziegelwände schön, habe aber keine natürliche.

Nun gibts ja diese Ziegelwand-Fototapeten. Hier gehen in meinem Freundeskreis die Meinungen sehr auseinander, manche findens schön, manche einfach "billig" (obwohl die Tapeten recht teuer sind!).

Ich liebäugele damit, so eine Tapete in mein Wohnzimmer (25 qm groß, länglich, nicht hell, da nur ein Fenster)
zu kleben. Bisher habe ich drei Wände weiss, eine Wand hellvanillegelb gestrichen.

Würdet Ihr eine ganze Wand in "Ziegelwand" verwandeln? Oder nur einen Streifen kleben?
Ich sah neulich in einer Pizzeria auch so eine Ziegel-Tapete, bei der an den Rändern die Ziegel ausgeschnitten waren, sodass sich eine unregelmäßige, treppenartige Randstruktur ergab. Sah auch nicht schlecht aus. Aber passt es in ein Wohnzimmer?


Da Du schreibt, dass Dein Zimmer relativ dunkel ist, würde ich nicht eine ganze Wand mit dieser Tapete bekleben - das wirkt dann vielleicht eher wie Keller...?

Die Idee, diese Tapete ausgeschnitten indie Ecken zu kleben, finde ich nicht mal so schlecht. Dann müsstest Du aber die restliche Wand/Wände meiner Meinung nach mit einer grob-strukturierten Tapete bekleben, so dass es an Putz erinnert.


Ich rate dir auch nicht eine ganze Wand damit zu tapezieren. Dafür scheint dein Wohnzimmer wirklich zu dunkel zu sein. Eine kleine Ecke vielleicht, aber überlege dir das gut. Es kann ein toller Effekt sein eine interessante Mauerwand zu fotografieren, es zu vergrößern und es schön gerahmt an eine weiße Wand zu hängen.


Zitat (Rumpumpel @ 23.10.2010 13:28:20)
Es kann ein toller Effekt sein eine interessante Mauerwand zu fotografieren, es zu vergrößern und es schön gerahmt an eine weiße Wand zu hängen.

Klasse Idee..!!!! :blumen:

Das ist wirklich eine gute Idee! Danke!


ich würde , wenn mir so was gefällt, zum Beispiel mal in den Baumarkt marschieren und mir da Stein oder Ziegel Riemchen anschauen.
die kannst du einzeln oder in 10ner Pack kaufen.
und auf diese weise nur mal hier und da welche ankleben.
ist etwas reeller und wenn man drüber fährt mit der Hand fühlen sie sich echt an.
jedoch vorher Farbe mit eingemischten Vogelsand an die wand streichen.
wirkt wie leichter Rauputz und, du kannst dir ne passende Farbe auswählen.
ich habe diese Art schon bewundert, nur mein Mann will da nicht ran. :(


Die Idee von Gitti find ich gut. Aber ist natürlich auch ne Preisfrage... Denke mal, dass echte Steine ja doch etwas teurer sind als die Tapete.
Ansonsten find ichs acuh nicht schlecht, es so zu machen, wie du's in der Pizzeria gesehen hast, Fleur. Nur würd ich diese Tapete nicht unbedingt auf Raufaser kleben, das geht glaub ich recht schnell wieder ab, oder? Also besser auf ne glatte Fläche.

Und ob das ganze stilistisch in dein Wohnzimmer passt, hängt ja von der restlichen Einrichtung ab ;) aber an sich kann ich mir das schon gut vorstellen, sowas macht das Wohnzimmer bestimmt was gemütlicher.


ich hatte auch mal so eine Tapete, ich fand und finde sie immer noch klasse. Aber ich würde nicht gleich drei Seiten damit tapezieren. Was hältst du denn davon, wenn du auf einer Seite so eine Art Regal aus Mauersteinen machst, sieht auch toll aus


Die Idee ist sehr kreativ. Wenn s denn auch stylisch zu den Möbeln passt.

Für mich allerdings hat eine "Mauer" auch etwas Begrenzendes. Ich wohne mitten in der Altstadt. Wunderschöne Fachwerkhäuser.
Einziger Nachteil: der Blick aus dem Wohnzimmerfenster geht direkt aufs Nachbardach. Sitze ich auf meinem Sofa, blicke ich nur auf rote Dachziegel, zumindest zu einer Seite hin.

So schön die Wohnung ist, aber auf Dauer stört es doch irgendwie.

Und wenn das Zimmer schon nicht allzu hell ist, könnte es Dich auch relativ schnell stören.
Aber wäre ja auch kein Problem, kannst ja dann das Stück anders gestalten.


Ich rate auch davon ab, zuviel Wandfläche dunkler zu gestalten, denn so wie es jetzt ist, werden die Lichtverhältnisse optimal genutzt. Und jede andere Farbe als weiß oder hellgelb "frischt" Licht, weil es nicht mehr so gut reflektiert wird. Wenn schon, dann höchstens die Fensterwand.


Ich habe mir überlegt, jetzt nur einen Mauervorsprung ziegelartig zu gestalten, dann siehts beinahe aus wie ein Kamin, nur ohne Feuerloch natürlich. Vielleicht schau ich mich wirklich mals nach echten Klinkern um. Gute Idee, Gitti!


wenn du eh schon bastelbaust, dann ueberleg dir ob ein aethanol-kamin nicht was zum in diese 'mauer' hineinbauen waere. ziegel und feuer haben was besonderes. unser kaminofen steht vor einer ziegelwand...nagut, sind auch nur ausgebappte riemchen, aber wurschtegal, uns gefaellts.

nur so eine idee.

gruss :blumen:
shewolf

edit hat tippfehler beseitigt, die restlichen stehen zur freien verfuegung...

Bearbeitet von shewolf am 29.10.2010 15:14:41


Die Idee von shewolf finde ich Klasse.
Aber man muss, glaube ich, auf die Raumgröße achten, wenn man so ein Ding kauft, oder?

Bearbeitet von 123stpo456 am 29.10.2010 16:20:45


feuer verbraucht sauerstoff, das ist klar, aber da sollte normales lueften ansich reichen.

da diese dinger im gegensatz zu 'normalen' kaminen oder oefen angeblich weder rauchen, noch stinken noch irgendeinen anschluss oder eine genehmigung brauchen finde ich sie eine tolle alternative zu herkoemmlichen feuerungen. hinstellen, anzuenden, gemuetlich finden. heizen tun sie allerdings kaum heisst es, es sind eher dekorationsobjekte.

trotzdem schoen so'n offenes feuer...naja, gut, ist wie mir allem : geschmackssache. ich liebe es!

gruss :blumen:
shewolf


So richtig kenne ich mich nicht aus.
Aber ich habe mal - nicht so richtig konzentriert, nur so "am Rande" eine Fernsehsendung gesehen, in der es darum ging, wie gefährlich einige dieser Teile sind.
Man sollte sich auf keinen Fall so eine Billig-Variante aus dem Baumarkt kaufen, habe ich da gelernt.
Weil die sich schlecht be- bzw. nachfüllen lassen, und dann beim Anzünden übelste Unfälle passieren können.

Trotzdem muss ich sagen, dass der Gedanke, sowas irgendwann auch mal zu haben, sehr reizvoll ist.
Eben wegen Gemütlichkeit und so :)



Kostenloser Newsletter