Plexiglas beleuchten


Hallo, ich brauch mal einen technischen Rat! :)

Habe die Idee eine Fototapete oder doch Folie auf eine Plexiglasscheibe zu kleben und diese dann von hinten zu beleuchten. Das ganze soll recht groß werden, so als Hingucker an einer Wand. Möchte aber, dass das Licht nicht nur an den Seiten "herausstrahlt" sondern beispielsweise bei einem Motiv wie eine Blume die Mitte der Blüte stark leuchtet und von da aus sich das Licht verbreitet.

Ist das überhaupt möglich? Wenn ja, kann ich dafür eine handelsübliche Fototapete nehmen, oder sollte das Motiv auf einer Folie sein? Wenn ja, was für eine Folie?


Hallo melli :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Ich habe zwar so etwas daheim nicht aber, ich habe mal geschaut und dieses hier gefunden. Du könntest da mal ein bissl nachlesen. Vielleicht hilft es Dir ein wenig weiter.

mach mal klick.........

Ansonsten hab' ein wenig Geduld, unser chris oder unser farbenpeter haben vielleicht noch etwas Besseres auf Lager. :D

LG kati


Hallo Melli
Ich kenne die Problematik aus dem Werbebereich, Schaukästen und Werbeschilder

Eine unterschiedlich stark durchscheinende Fläche oder Dekor bekommt man mit Hinterglasmalerei hin. Die Flächen die nicht Durchscheinen sollen müssen mit Farbe gut abgedeckt- und die Durchscheinenden weniger abgedeckt werden. Hier kann man mit unterschiedlichen Schichtdicken Effekte erzielen. Nun muss man nur noch das passende Dekor haben.
Mit der heutigen Lichttechnik kenne ich mich nicht so gut aus. Ich weiß nur das LED Leuten eine super Sache sind.
Wünsche viel Spaß und Erfolg, lass mal was hören wie es geklappt hat :blumen:


ääähm :hmm: sacht mal reicht es nicht wenn sie einfach die stellen mit Öl abreibt, die schön durchscheinen sollen?

für Laternen machen wir das doch auch, so kann sie doch punktuell etwas mehr licht durch bekommen. :wub:


Man sieht auch sehr oft das Plexiglas von der Seite beleuchtet wird. Die Lichquelle (am besten LEDs) werden also an der Schnittkante angebracht. Vielleicht hilfts...


Also Tapete mit Öl zu beträufeln um sie durchsichtig zu machen, davon rate ich dringend ab. Das gibt nur dunkle, häßliche Flecken.
LED am Außenrand beleuchten nicht von hinten, obwohl es natürlich nett aussehen kann.
Ich muss vor seitlicher Beleuchtung am Rand warnen, damit sieht man auch die kleinste Unebenheit in der Tapete ( wehe, man hat sich verklebt oder es ist ein Huppel darunter ).
Tapete von hinten beleuchten benötigt mehr Licht als LED. Diese scheinen mir von der Lichtstärke zu gering um damit wirklich Lichtakzente durch die Fototapete hindurch zu setzen.
Bist Du Dir über Deinen Plan einer von hinten beleuchteten Fototapete sicher? Es bedeutet nämlich einen enormen Kostenfaktor.
Plexiglas als Untergrund damit es durchscheinen kann? Hu, das will ICH aber nicht ausgleichen müssen.... eine zusammengesezte Fläche schwingt leicht, ist eher instabil. Eine einzelne Platte in der Größe herstellen zu lassen erfordert einen Lottogewinn und eine sichere, aufwendige Befestigung.
Hättest Du beides, dann musst Du die Platte mit Abstand vor Wand setzen, damit die Leuchtmittel dazwischen Platz haben, also Raumverkleinerung. Und was machst Du, wenn eine Lampe mal durchbrennt? Wand abnehmen zum Auswechseln?
Ich würde den einfachen Weg vorschlagen und die Fototapete so wie bei Herstellung gedacht direkt auf die Wand geben. Dann eine Spotleiste setzen und damit genau die Punkte beleuchten, die Dir in dem Motiv wichtig sind. Das kannst Du jederzeit ändern und wenn zB Halogenspots mit Dimmer installiert sind, dann kannst Du auch die Stimmung durch Helligkeit variieren :-) . Außerdem hast Du damit noch die Möglichkeit, etwas an der Wand anzubringen was zum Motiv der Tapete passt.
Noch Fragen? Viel Glück ! :)


Also wenn ich da srichtig verstanden habe, dann soll die Fototapete schon etwas heller werden, aber das meiste Licht soll rechts und links austreten? das würde zum Beispiel mit einer kleinen Neon-Röhre gehen, die gegen die wand zeigt. Du kannst aber auch die Neon-Röhre an die Wand schrauben und statt Plexiglas Milchglas nehmen, dann wird das Licht gebrochen und du siehst nichtmehr genau, wo die Lampe sitzt, es wird sehr weich verteilt. Nach dem gleichen Prinzip funktionieren diese Büro-Deckenleuchten.


Die Frage ist auch : Wie groß soll denn die Tapete sein? Bei kleineren Flächen kann man wirklich Glas nehmen und sie ZB wie einen Raumteiler auf Schienen laufen lassen. Dann könnte man sie hin- und herbewegen.



Kostenloser Newsletter