Austernpilze: wer kennt sich aus?


Austernpilze - neu im Hause Büchi :rolleyes: , und deshalb hab ich viele Fragen

:pfeifen: .

Wie lagere ich Austernpilze?

Wielange kann ich sie aufheben?

Werden sie in ganzen Stücken verarbeitet oder "geblättelt" wie Champignons?

Gibts sonst nochwas zu beachten?

Liebe Grüße
Büchi


am besten in einer Papiertüte im Gemüsefach des Kühlschrankes, und das maximal 1-2 Tage.

Einfrieren geht auch.

geblättelt oder nicht ist eigentlich egal, lecker sind sie auch gebacken (wie Wiener Schnitzel)


Sind das die man 1 x essen kann rofl rofl rofl


Spaß bei Seite leider kenne ich mit Pilzen nicht aus,
Ich bin immer ängstlich was Pilzen betrifft.


Zitat (internetkaas @ 27.10.2005 - 12:40:54)
Ich bin immer ängstlich was Pilzen betrifft.

auch bei denen, die man im supermarkt kaufen kann? :unsure:

Zitat (chilli-lilli @ 27.10.2005 - 12:42:54)
auch bei denen, die man im supermarkt kaufen kann? :unsure:

Gerade bei denen :wacko:

Da vertraue ich dem Gemüsehändler am Markt schon mehr :pfeifen:

Zitat (chilli-lilli @ 27.10.2005 - 12:42:54)
Zitat (internetkaas @ 27.10.2005 - 12:40:54)
Ich bin immer ängstlich was Pilzen betrifft.

auch bei denen, die man im supermarkt kaufen kann? :unsure:

Ja obwohl die gezüchtet sind.

Zitat (Sammy @ 27.10.2005 - 12:44:02)
Zitat (chilli-lilli @ 27.10.2005 - 12:42:54)
auch bei denen, die man im supermarkt kaufen kann? :unsure:

Gerade bei denen :wacko:

Da vertraue ich dem Gemüsehändler am Markt schon mehr :pfeifen:

wieso???
habt ihr angst, dass die giftig sind???? :o
oder halt, weil sie gammelig sein könnten,...?

Bearbeitet von chilli-lilli am 27.10.2005 16:01:59

Giftig


aber doch ned Austernpilze....


Zitat (chilli-lilli @ 27.10.2005 - 12:46:44)
oder halt, weil sie gammelig sein könnten,...?

:yes:

Kannst sie auch im trocknen und dann etwa 100 Jahre in irgendeiner Tupperdose vergessen. Dann passiert nix mehr damit.Vor Verarbeitung dann etwa 1 Std wässern und sie "leben" wieder.
Aber Du musst darauf achten, dass die Pilze wirklich rappeltrocken sind, sonst schimmelts. :(


:blumen: Danke schomma für die Tipps :blumen:

@ BetaAngel, aber in welcher Verfassung bin ich in 100 Jahren? rofl rofl rofl

Bearbeitet von Bücherwurm am 27.10.2005 13:29:57


Zitat (internetkaas @ 27.10.2005 - 12:40:54)
8<---snipp---
Ich bin immer ängstlich was Pilzen betrifft.
---snipp--->8

Ich mag keine Fußpilze rofl

Zitat (Bücherwurm @ 27.10.2005 - 13:28:56)
:blumen: Danke schomma für die Tipps :blumen:

@ BetaAngel, aber in welcher Verfassung bin ich in 100 Jahren? rofl rofl rofl

Naja, wenn Du Dich komplett im Backofen trocknest im gleichen wie die Austernpilze :P

Hi Büchi!
Also, ich schneid sie immer in Streifen und dann kommen sie bei mir mit diversem Gemüse ab in die (China-) . Leeecker! Länger als Champignons würde ich sie aber auch nicht aufbewahren, so 3-4 Tage maximal vielleicht.... trocknen würd ich sie nicht, dafür wären sie mir viel zu teuer. Ausser, Du bist durch Zufall an wahre Massen gekommen. Einfrieren hab ich noch nicht probiert...

Schnegge


Zitat (Bücherwurm @ 27.10.2005 - 13:28:56)
@ BetaAngel, aber in welcher Verfassung bin ich in 100 Jahren? rofl rofl rofl

Kannst sie ja als Wertanlage an Deine Enkel vereben. rofl rofl rofl

Zitat (BetaAngel @ 27.10.2005 - 18:08:21)
Zitat (Bücherwurm @ 27.10.2005 - 13:28:56)
@ BetaAngel, aber in welcher Verfassung bin ich in 100 Jahren? rofl  rofl  rofl

Kannst sie ja als Wertanlage an Deine Enkel vereben. rofl rofl rofl

:hihi: :hihi: :hihi:

Lieber Bücherwurm,

bei uns werden Austernpilze im Ganzen auf der Pfanne gebraten mit Olivenöl und zum Schluß gebe ich noch etwas Kräuterbutter und frisch geschnittene Lauchzwiebeln dazu.
Mit Baquette und Feldsalat ist das ein wahres Festessen. Und dank Öl und Kräuterbutter gut für die Figur. :P


-evi--+


Danke, evigehr :blumen:

morgen werden sie verarbeitet :sabber:



Kostenloser Newsletter