katze macht nur teilweise ins Katzenklo: wer kann helfen


hallo bin zwar neu hier aber konnte zu meiner frage leider noch keine antwort finden .

wir haben hier zwei mauzies beide ca 3/4 jahr alt die eine macht ganz normal immer ins katzenklo gross und klein nur der kater der geht zwar aufs klo zum pissen nur scheissen das tut er darin nicht er macht meiste zeit genau daneben .
nun meine frage wie kann man ihm das abgewöhnen

ach ja futter steht nicht wie das klo im bade zimmer und des klo wird auch wenn es sein muss mehrmals am tag gereinigt und draufsetzen imemr wieder hat bisher auch keinen erfolg erzielt
über eure hilfe sind wir jetzt schon dankbar


Kann Dir nicht helfen, möchte aber nur kurz anmerken, das ich Deine Ausdrucksweise schon recht speziell finde...
Und nein, ich gehöre nicht zu der zimperlichen Sorte, die rot wird, wenn sie "Scheiße" sagt.


ich auch net lach das wort benutzt doch fats jeder mittlerweile löl


Richtig, aber "scheisst daneben" und "pisst rein" als Überschrift, hm....
Naja, jeder wie er mag :blumen: ich finds halt ziemlich ordinär.


Zitat (Tamora @ 18.11.2010 14:28:38)
Richtig, aber "scheisst daneben" und "pisst rein" als Überschrift, hm....
Naja, jeder wie er mag :blumen: ich finds halt ziemlich ordinär.

Kann mich da nur anschließen, auch wenn es schon Alltag ist, hier geht es um ein geschriebenes Wort...
Man sollte einfach mal nachdenken wie man sich mit solcher Sprache darstellt.

Zu deinem Problem: Meine Freundin hatte auch eine "Protestkatze", die wollte ein Klo für sich, vieleicht kannst du dir zum probieren mal eines ausleihen, viele Katzenbesitzer haben ja oft was rumstehen.

Sind die Katzen kastriert? Wenn ja,hat sich irgendwas in der Wohnung verändert? Habt ihr neues Streu? Oder ist ein anderer Bewohner dazu gekommen?Wenn eine Katze unsauber wird,muß man Ursachenforschung betreiben. Verstehen sich die beiden Katzen gut,oder scheucht die eine die andere vom Klo?
Bestrafst du die Katze wenn sie "daneben" macht? Strafe ist das schlimmste denn die Katze versteht nicht was sie falsch macht und wenn du sie bestrafst,wird alles noch schlimmer.
Ein 2. Klo kann wirklich oft Wunder bewirken.


alos kastriert sind se nicht und verändert hat sich in der zeit auch nix
die beiden sind ja auch zusammmen hergekommen und verstehen sich bestens deswegen verstehen wir das ja nicht wie gesagt zum klein geht sie ja rein ohne probleme

sorry für meine ausdrucksweise in der überschrift


Zitat (Tamora @ 18.11.2010 14:28:38)
Richtig, aber "scheisst daneben" und "pisst rein" als Überschrift, hm....
Naja, jeder wie er mag :blumen: ich finds halt ziemlich ordinär.

Hab es aus eben diesen Gründen geändert...

@hotpanter:
Bitte bemüh dich um eine weniger ordinäre Sprache. Auch wenn "mittlerweile fast alle so reden" (ja? sicher?) gilt hier bei FM ein anderer Ton - danke.

Zitat (Cambria @ 18.11.2010 14:49:20)
[color=green]Hab es aus eben diesen Gründen geändert...

Danke.

Na, so liest sich das doch gleich viel netter :blumen:
Frag doch mal in einerr Zoohandlung oder bei einem Tierarzt nach.


Dann lass die Beiden am besten schnell kastrieren denn danebenmachen kann auch ein markierverhalten sein. Normalerweise sollte es dann besser werden. Mit einem 3/4 Jahr sind sie nämlich schon Geschlechtsreif und außerdem voll in der Pupertät.
Ist also vergleichbar mit eine(m)® 15 jährigen. Die haben nur flausen im Kopf und versuchen wie weit sie gehen können.
Aber trotzdem....ganz wichtig: NIEMALS bestrafen!


damke werde es mal versuchen mal schaeun werde euch auf dem laufenden halten was dabei rauskommt ;)


ich antworte und frage gleichzeitig ...also mein kater-bereits 18...hat das gleiche problem,nur das ihm -obwohl alleine-2 katzenklos zur verfügung stehen-kastriert ist er schon seit jahren-ich denke manche katzen sind nun mal so...vielleicht auch durch irgendwelche Erlebnisse-wie z.b. bei unseren-schlechte Erfahrung mit menschen in seiner kindheit...


Hatte auch mal einen Kater, wurde 12 Jahre alt, kastriert und einziges Tier im Haushalt.

Auch er machte desöfteren die festen Restausscheidungen mehr neben dem Klo als hinein.
Besonders gerne traf er den "Deckel" also den Kranz des Katzenklos. Sehr zu meinem Ärgernis.

Irgendwann habe ich den Kranz entfernt. Und siehe da, Kater hatte Platz in seinem WC und ich endlich meine Ruhe.
Nachteil. Dadurch das der Kranz fehlte, hatte ich etwas mehr Streu auf den Fliesen.
Mir war es lieber, die Katzenstreu aufzufegen, als was warmes Braunes vom Rand des Katzenklos mit Brechreitz abzuwischen.


nu wie glaub ich oben schon erwähnt unserer hat 2 klos -eines mit und eines ohne deckel-das macht bei seinem bedürfnisse ausserhalb seine note zu setzen keinen unterschied-


Ein Kater markiert mit Urin sein Revier das ist ganz natürlich ob man das Abgewöhnen kann glaube ich nicht.
Es ist der Lauf der Natur ,wir gewöhnen uns ja auch nicht an Mäuse zu fangen und roh zu vertilgen .


Hallo zusammen,

Ich habe seit April einen 13 Jahre jungen Kater bei mir wohnen.

Wenn the old Red Tiger seinen Willen nicht bekommt, dann macht er seine Pfütze gerne ausserhalb seiner Toilette. Soll heißen, wenn ich nicht dann aufstehe, wenn er es will und wenn er nicht nachts ins Bett darf.

Es müssen meine Klamotten, der Badvorleger und nun auch der Wohnzimmerteppich dran glauben.
Ich hasse es, wenn ich morgens schlaftrunkenen aufstehe und in eine seiner Pfützen trete ..... Grrrr

Auffällig ist, dass er nur auf die Dinge bisher pullert, die auf dem Fußboden liegen.

Wenn ich jetzt nicht mal mehr einen Teppich im Wohnzimmer habe, geht er dann ins Bett zum pullern?

Hat jemand eine hilfreiche Idee? Sein Gesundheitszustand hat mit dieser Protestaktion nichts zu tun.

Vielen Dank vorab.

Zahlenfee


ich habe zwar keine katze zu hause aber im garten scheint sich eine zu "lösen". ich habe neuerdings haufen gefunden, die immer gleich aussehen. da ich mit katzen keine erfahrung habe, weiß ich nicht mit bestimmtheit, ob es von einer ist. es sieht aus wie von einem hund . das neue ist vergraben aber das ältere liegt dann obenauf.
eklig!!
wie kann ich verhindern, dass der garten weiter als toilette genutzt wird????? ich habe bis jetzt 2 stellen gefunden, die immer in der nähe einer mauer sind. wahrscheinlich ein gemütlicher platz.


Außer irgendwelchen fragwürdigen "Katzenschreck"-Mittelchen wirst ud da kaum was machen können... Bei Katzen läuft das Prinzip "Katze will - Katze macht". Du könntest deinen Garten komplett einzäunen, aber wer will schon in einem Käfig leben ;)


Zitat (kiki-elsa @ 05.09.2011 17:56:27)

wie kann ich verhindern, dass der garten weiter als toilette genutzt wird?????

Versuch mal, ein bisschen Trockenfutter im Garten zu verteilen. Eine Katze macht in aller Regel nicht dort ihr Geschäftchen, wo es nach Essen riecht.

Allgemein: Anzahl der Katzentoiletten = Anzahl der Katzen + 1. Das liegt daran, dass Katzen in freier Wildbahn erst das kleine Geschäft machen, dann dreißig oder 50 Zentimeter weiter wandern und dort dann das große erledigen. Zwischen den Toilettengängen zu wandern ist da ganz einfach naturgemäß. (Natürlich gibt es auch Katzen, die mit einer Toilette zurechtkommen, das sind dann aber schon Anpassungsleistungen der Mieze.)

Die Katzentoilette sollte kein Dach haben und erst recht keine Klappe. Katzen gucken gern, ob sich nicht jemand gerade anschleicht und einen überfallen will, wenn sie da so ungeschützt beschäftigt sind. Und der Geruch unter so einem Deckel ist auch nicht gerade erhebend für Katzennasen.

Standorte: Möglichst ruhig. Da sind Katzen auch nicht anders als Menschen.

Streu: Besser unparfümiert. Manche Katzen haben auch sehr spezielle Vorlieben, was Katzenstreu angeht.

Badezimmerteppiche: Sind ganz oft das Opfer von Seen. Es scheint, als hätten manche Katzen ein Problem mit der Gummi-Unterseite. Vielleicht gibt es sich, wenn man einen ungummierten verwendet.

Danke für den Hinweis mit der Gummiunterseite der Badezimmerteppiche. Ich habe mittlerweile 7 unterschiedliche, für jeden Wochentag einen anderen. Es hilft nix.

Hat jemand von euch schon einmal Zitronenöl verwendet? Es soll helfen, wenn man es auf die Stellen träufelt, wo er seinen See hinterlassen hat.

Bin mir da jedoch eher unschlüssig.

Gute Nacht sagt Zahlenfee


Zitat (Zahlenfee @ 20.09.2011 23:26:57)
Hat jemand von euch schon einmal Zitronenöl verwendet? Es soll helfen, wenn man es auf die Stellen träufelt, wo er seinen See hinterlassen hat.

Der Gedanke, der da dahinter steckt, ist folgender: Wenn die Katze einmal an eine bestimmte Stelle gepieselt hat, dann riecht es da nach Toilette. Ja, auch nach dem Waschen noch, es gibt da wohl irgendwelche Stoffe, die das Waschmittel nicht rausbringt, und die die Katzennase noch erschnuppern kann. Das Zitronenöl soll diesen Geruch nach "Oh, fein, hier ist ja auch noch eine Toilette für mich!" überduften.

Kann klappen, allerdings hat sich in solchen Fällen eher ein spezielles Mittel bewährt, das eben diese in den Textilien verbliebenen Substanzen eliminiert. Leider habe ich vergessen, wie das heißt. :( Aber wenn Du im Zoofachhandel oder beim Tierarzt fragst, müssten die eigentlich wissen, was ich meine.

"Urin-Frei" aus dem Internet oder Apotheke oder Vet-Enzym-Spray vom TA.

Die Gummierung stinkt aber meist so, dass die Katzen wegen des Geruchs drauf pieseln.



Kostenloser Newsletter