Fernsehverhalten: hat es sich verändert?was seht ihr gerne


Hallo,

ich stelle immer wiedewr fest, dass sich mein Interesse am Fernsehen in der letzten Zeit stark verändert hat.
Die Internetnutzung ist bei mir natürlich auch beteiligt, sodaß diese meist die höhere Pririotät hat. Aber häufig fehlt mir einfach auch das Interesse bei dem Angebot. Wir nutzen Kabelfernsehen und eigentlich sind das ja ausreichend Sender.
Wird mal ein guter Film ausgestrahlt, merke ich oft, daß ich ihn schon kenne :-(

Was seht ihr denn gerne ???


Hallo und guten morgen,
ist bei mir genauso. Bei den vielen Sendern die man hat laufen nur noch Wiederholungen.
ich schaue eigentlich nur noch Nachrichten, Tatort,Polizeiruf, Cold Case, Without a Trace und Frauentausch :)
Aber wenn ich das so lese reicht es auch eigentlich . Mehr muss man nicht schauen ;) Der PC braucht ja auch noch seine Zeit :)

Ela

ach ja :) Die Superfrauchen sind auch super


In den letzten 8 Monaten schaue ich so gut wie gar kein Fernsehen mehr, habe auch nicht das Gefühl dass ich etwas verpasse. Gestern habe ich mir eine DVD angeschaut, war ein Film aus den 80ern.

Fernsehen interessiert mich einfach nicht mehr, alle Infos die ich brauche bekomme ich aus dem Internet :)

Es gibt soviele andere Dinge ie wichtiger sind, da ist mir die Zeit zu schade, es läuft ohnehin soviel schlechtes Zeug.

Grüße
Murphy


Wir gucken nicht mehr so viel Fernsehen. Wir lesen lieber, hören Musik oder Hörbücher.
Gerne schauen wir uns Nachrichten, politische Sendung wie Report u.s.w., CSI, Kabarett(kommt nur immer leider so spät, daß man nur noch die Hälfte mitkriegt), Tierfilme, Tatort, Dokumentationen und Thriller.


-evi-


Ha,

seit 11 Jahren habe ich keinen mehr und heute wüßte ich nicht einmal, wo ich die Zeit hernehmen sollte.

Die ersten 6 Wochen sind enervierend, weil man dauernd ein TV-Gerät anmachen will - aus Gewohnheit - das gar nicht da ist. Aber im Laufe der Zeit merkt man, was es in der Wirklichkeit alles gibt und was man selbst alles kann.

Die Interessenentwicklung ist dann enorm. :D


Ich schaue auch so gut wie gar kein fern. Nachrichten, manchmal Sendungen wie Frontal, Reporter o.ä., ab und an einen Krimi (Tatort oder Bella Block), hmmm das wär´s eigentlich. Oft stell ich fest, dass ich schon tagelang den Fernseher nicht mehr benutzt habe.
Meine Tochter findet leider zig Serien und den ganzen MTV & Viva Kram gut, so dass
ich sie regelmäßig vom Gerät (sie hat einen eigenen Fernseher) wegzerren muss.
Also, diese These "wenn man den Kindern vernünftigen Fernsehkonsum vorlebt, lernen diese auch, damit umzugehen,blabla...) kann ich nicht bestätigen! :mellow:
Gruß Milka


Außer für die Nachrichten (meistens Lokalnachrichten im WDR) habe ich im letzten halben Jahr den Fernseher kaum eingeschaltet.

Ich surfe viel, und meistens läuft im Radio WDR 2 nebenher. Da kriege ich dann auch mit, was so in der Welt passiert.

Das Unterhaltungsprogramm im TV finde ich sowieso meistens zum :heul:

Schönen Sonntag,
Cal


Wenn ich mal, was sehr selten vorkommt, vor dem Fernseher sitze, dann liege ich. ;)
Dann dauert es noch maximal 5 Minuten......

Schnute muss den Ton lauter machen, um mein Schnarchen zu übertönen :D

Am liebsten sehe ich die Werbung.

Komisch, vorm PC bin ich noch nie eingeschlafen :pfeifen:

Bearbeitet von obelix am 30.10.2005 11:29:12


Private Sender scheiden eigentlich von vorne herein aus, da ich es hasse :wallbash: , wenn ein Film durch Werbung unterbrochen wird. Das verleidets mir so, daß ich den Film schon nimmer sehen mag.

Ansonsten Tatort, Samstagsabendkrimi im ZDF, ab und an ein Film in ARD/ZDF-, Comedy im WDR, und 3SAT und ARTE für Dinge, die mich interessieren.

Fürs Abspielen ausgeliehener DVDs nutzen wir den Fernseher natürlich auch. B)

Liebe Grüße
Büchi


"Being John Malkovich" - 0.40 Uhr
"African Queen" - 1.15 Uhr
"Tanz der Vampire" - 2.05 Uhr
"Was Sie schon immer über Sex wissen wollten" - 0.15 Uhr
"Misfits - nicht gesellschaftsfähig" - 0.35 Uhr
"Willkommen, Mr. Chance" - 0.20 Uhr

Und das ist nur eine kleine Auswahl EINER Woche.
Also ich würde schon öfter mal Fernsehen schauen, vor allem, wenn solche Klassiker laufen. Aber bei den Uhrzeiten... :angry:


Zitat
wenn ein Film durch Werbung unterbrochen wird.

und ich hasse es wenn eine werbung durch einen film unterbrochen wird :lol: :lol:

ich gucke drs aktuell....tagesschau....tele tell regionalsender....wer wird millionär...manchmal die supernanny und tine wittler. was ich sehr gern mag sind filme mit deutschen schauspielern...die kenne ich wenigstens :lol: ich kann aber auch mitten im film an den pc gehen, denn der zieht mich wie ein magnet an :lol: :lol:

Zitat (Hamlett @ 30.10.2005 - 09:13:30)
"Being John Malkovich" - 0.40 Uhr
"African Queen" - 1.15 Uhr
"Tanz der Vampire" - 2.05 Uhr
"Was Sie schon immer über Sex wissen wollten" - 0.15 Uhr
"Misfits - nicht gesellschaftsfähig" - 0.35 Uhr
"Willkommen, Mr. Chance" - 0.20 Uhr

Und das ist nur eine kleine Auswahl EINER Woche.
Also ich würde schon öfter mal Fernsehen schauen, vor allem, wenn solche Klassiker laufen. Aber bei den Uhrzeiten... :angry:

Warum zeichnest Du Dir die Filme nicht auf, Hamlett?
Dann kannst Du sie doch schauen, wenn Dir danach ist.
Unser VRC wird regelmäßig genutzt, besonders wenn Wer wird Millionär? oder gute Filme kommen und ich Spät- oder Nachtdienst habe.
Schönen Sonntag
Silvia

Zitat (Bücherwurm @ 30.10.2005 - 10:08:06)
, da ich es hasse :wallbash: , wenn ein Film durch Werbung unterbrochen wird.

:rolleyes: wenn ich mal einen film sehen will (was ziemlich selten vorkommt, da es hier nur sch... im fernsehen gibt), zeichne ich ihn auf und dann kann ich die werbung vorspulen :P

deutsches fernsehen hab ich nicht, wollte mir schon mal ne schüssel kaufen, aber dann denk ich: wozu??? ist doch der gleiche mist wie hier, nur eben auf deutsch :lol:

nur eines verpasse ich nie: die f1-rennen :sabber:

Zitat (obelix @ 30.10.2005 - 09:19:51)
Wenn ich mal, was sehr selten vorkommt, vor dem Fernseher sitze, dann liege ich. ;)
Dann dauert es noch maximal 5 Minuten......

Schnute muss den Ton lauter machen, um mein Schnarchen zu übertönen :D

Am liebsten sehe ich die Werbung.

Komisch, vorm PC bin ich noch nie eingeschlafen :pfeifen:

@obelix: dein posting gefällt mir! :lol: :lol: :lol: :blumen:

Zitat (Ela @ 30.10.2005 - 06:59:03)

ach ja :) Die Superfrauchen sind auch super

dat find ich aber meist ziemlich gefakt, was da die superfrauchen machen! da glaub ig net alles wat da gezeicht werd!

ich guck immer die trickfilme auf rtl2 : inuyasha und one piece!!!!!


Ich hab mal eine Zeit gehabt,d a bin ich von der Arbeit gekommen und hab die Kiste angemacht. Nicht, weil ich zugeguckt habe, sondern einfach aus Gewohnheit.

Seit ca. einem Jahr ist es so, daß ich den Fernseher nur noch ganz selten anmache. Und nie, wenn ich was bestimmtes sehen will (kommt eh kaum was, das mich interessiert), sondern einfach, weil mir nach stumpfsinnig auf die Mattscheibe gucken ist, ohne dabei denken zu müssen. Dieser Anfall ist nach wenigen Minuten wieder vorbei. Dann läuft die Kiste noch 20, 30 Minuten so nebenbei mit, und dann reichts.

Die Zeitanzeige an meinem Sat-Receiver geht am Tag ca. ein Stunde nach. Heute morgen um 10 Uhr war es 1Uhr, incl. der Stunde Zeitumstellung, heißt also, der letzte "Anfall" ist 10 Tage her.

Dafür hab ich aber ständig den Kopfhörer des Discman auf den Ohren und höre Hörbücher. Auch wieder nicht, weil ich wirklich zuhöre (die Bücher dazu kenne ich eh schon), sondern nur so aus Gewohnheit. Ob das jetzt soviel besser ist, sei mal dahingestellt....

Else

edit: Daß ich nciht mehr fernsehe, hängt damit zusammen, daß es eine geballte Flut an Halbwahrheiten und -informationen über ein Thema gab, daß mir persönlich sehr am Herzen liegt. Irgendwann konnte ich es nicht mehr ertragen, daß das Thema (welches spezielle Thema ist egal, aber man kann das bestimmt auf fast alle Themen so umlegen) so verhunzt wurde, daß ich einfach nichts mehr darüber "sehen" wollte.

Bearbeitet von Else am 30.10.2005 13:55:14


Langsam ist aus dem Fernsehen, das geworden, was man früher als Schlagwort benutzt hat: "Fernsehen ist Volksverblödung."

Wenn ich mir die meisten Serien anschaue, läuft mir die Galle über.
Gefühle sind nur noch dazu da, um die Zuschauer vor die Glotze zu locken.
Logische Schlussfolgerungen werden vermischt mit Unwahrheiten.
Wahrheiten werden verwischt.

Ich denke hier besonders an die Serien, die zum größten Teil nachnmittags laufen.
Realityserien wie "ein Tag bei der Polizei" (wie immer die heißen),
Anwalts- und Gerichtsserien,
Klischee- und Emotionalisierungsgeseifere wie diese Serien zwischen 18 uhd 20 Uhr, Polizei- und Krimiserien werden auch durch emotionale Schieflagen verwaschen

Die Serie, die mir gefällt, weil sie eine gelungene Parodie auf die o.g. Serien ist, ist :
"Der letzte Zeuge" - freitags beim ZDF.
Mir gefällt vor allem der Pathologe Kolmar und seine Ewig-Freundin, die von Emotionen nur so geschüttelt ist.
Schön zynisch!


Alles an Fußball :
1.und 2.Bundesliga,Pokalspiele,Championleage,Europa-und Weltmeisterschaften
Boxen,
Eishockey, Eisschnelllaufen,Eiskunstlaufen
Handball,Basketball
Tennis, Tischtennis,
alles an Skisport, wie Skispringen,Schnellauf,lLanglauf usw.
alles an Wassersport,wie Schwimmen,Wasserball, Rudern,Segeln,Surfen
Kampfsport, wie Judo,Karate,Fechten, Ringen-nur Sumo
Motorsport : Motorradrennen, DTM, F 1-weniger
Radsport nur die Tour de France
außer rytmische Gymnastik mit Ball,Band und Co. und Boden- oder Geräteturnen gucke ich fast alles an Sport auf DSF, Eurosport oder Premiere

Filme, wenn mal einer kommt der mich vor den Ferseher lockt, dann nur auf Premiere (ohne Werbung) oder DVD.

Serien, die habe ich auf Video : Der Doktor und das liebe Vieh + Das Haus am Eaton Place

Nachrichten und die Lokalzeit-Münsterland auf WDR


also bis vor nem Jahr lief der Kasten fast immer,aber wenn wir hier vor den Rechnern sitzen,mach ich ihn aus.Wenn er überhaupt noch angemacht wird...

Ich sehe bestimmte Serien sehr gerne,z.B. CSI (alle 3),Cold Case und without a Trace.
Wenn ich dran denke schau ich noch O.C.California und Deperate Housewifes und Samstags True Calling-Schicksal Reloadet.

Im grossen und ganzen war es das dann mittlerweile auch,kommen doch nur noch Wiederholungen.
Und die ständige Werbung,ich mien früher ging das ja noch einigermaßen,aber mittlerweile blenden die ja jeden Mist im Bild ein.
So wie bei Vox,da schaust du dir gerade was an und plötzlich hoppelt ein Dino quer übers Bild,nur weil in drei Wochen irgenwann mal Jurassic Park kommt.
da aknn man sich das aufnehmen doch echt sparen.Aber am schlimmsten ist SAT.1,Gewinnspiele,Werbung für Filme und Serien fast mitten im Bildschirm. :labern: :labern: :labern:
Da macht TV doch keinen Spass mehr.


Ganz verzichten möchte ich auf das Fernsehen nicht.
Den Schund kann man weglassen.
Ich nehme mir jedes Wochenende die Zeit, lese das Programm (einigermaßen) gründlich durch und streiche mir mit Leuchtstift an, was für mich interessant ist. Darunter zählen Dokumentationen, die mich besonders interessieren. Letzte Nacht habe ich mir drei Stunden die Zusammenfassung über den Wiederaufbau der Frauenkirche in Dresden angeschaut. War hochinteressant. Die Chronologie ging von 1992 bis heute, zur Einweihungsfeierlichkeit. Die Österreicher bringen wunderschöne Naturfilme. Politische Diskussionen sehe ich mir an, natürlich "meinen" Günther Jauch mit dem Millionär, Krimis müssen sein, und ab und zu mal was fürs Gemüt wie kürzlich "Message in an bottle". Das alles möchte ich nicht missen.
Durch die Tatsache, dass ich alles mit Leuchtstift anstreiche, versäume ich nichts und muß auch nicht jeden Tag das Fernsehprogramm mehrmals durchsehen.
Einiges wird natürlich auch archiviert. Dank DVD eine Supersache.
Liebe Grüße
Elisabeth


@Elisabeth: gute Idee!!!!!!


Hab seit 5 Jahren keinen Fernsehanschluß mehr. Vermisst habe ich bisher kaum was.

Ich muss allerdings zugeben, dass ich DVD und Video habe und eine Riesensammlung Filme dazu. Ab und an nimmt mir auch meine Schwester was auf (z. B. Emergency Room - ich kann's einfach nicht lassen, das fällt bei mir unter Fortbildung :P ), ich gehe also insofern nicht gänzlich filmlos durchs Leben. Wenn ich zwischendurch mal wieder an einen Fernseher gerate und mich durch die Programme klicke, bin ich immer wieder fassungslos, wie auf so vielen Programmen so viel Müll laufen kann.

Sehr ärgerlich finde ich, dass ich laut GEZ Gebühren bezahlen soll, weil ich ein sogenanntes "Endgerät" zu Hause rumstehen habe. Da spielt es auch garkeine Rolle, dass ich das seit 5 Jahren nicht angeschlossen habe. Ich könnte ko....., wenn ich an die Gesellen denke.... :labern: Hatte schon die schönsten Dispute mit den Jungs. Bisher weigere ich mich noch zu zahlen....

Schnegge


Hallo Schnegge,

wenn Du Kabelanschluss hast, lass ihn Dir vom Vermiter mit einer Abdeckbuchse zumachen. Wenn ich richtig informiert bin, kann man ohne Zusatzgeräte kein Programm mehr empfangen?! (Schüssel, Dekoder etc.)

Dann hält das auch vor Gericht stand.


Zitat (Nyx @ 30.10.2005 - 13:31:23)
+ Das Haus am Eaton Place


:D das hab ich früher auch immer geguckt. muss schon so ca. 20 jahre her sein :lol:

Bei mir läuft der Fernseher berufsbedingt recht viel, allerdings bin ich der Meinung, jede Gesellschaft bekommt das Programm welches es verdient.
Wenn ich an die ganzen unseligen Talkshows denke. Das Proletariat regiert. ( 15 Minuten Ruhm für Jeden wie Andy Warhol sagte)

Ich sehe am liebsten alte Sendungen aus den 80ern, zur Zeit "Gutshaus" in der ARD.
In den Dritten kommen hin und wieder Perlen, Das Vierte macht sich, wenn nur nicht alles gekürzt wäre.

Ansonsten Dokumentationen, aber speziell History und die ganzen Knopp Produktionen sind mittlerweile etwas ausgelutscht. DIesen moralinsauren Zeigefinger kann ich nicht mehr so gut ertragen.
Besonders peinlich sind die Boulevardmagazine, zumal ich weiß wie die Nachrichten gemacht werden.
Der Redaktionsassitent der die Emails bearbeitet wird plötzlich zum Computerexperten, der Polizeireporter zum Terrorismusexperten - jau.

Harald Schmidt finde ich gut, Raab nur noch peinlich, wobei ich den nie lustig fand. Und die Musiksender lassen einen verstehen, warum Deutschland bei der Pisa Studie durchgefallen ist.

Armes Deutschland...


Zitat (proteus @ 31.10.2005 - 18:01:26)
8<---snipp---
Wenn ich an die ganzen unseligen Talkshows denke. Das Proletariat regiert.
---snipp--->8


Beleidige nicht das Proletariat!


Wenn ich diese supertollen, geistreichen, genialen, sozialkritischen, aus dem Leben gegriffenen, ... (Achtung Ironie) Talkshows sehe, in denen sich Personen gegenseitig "verbal" (verbal kann man eigentlich nicht sagen bei dem restringierten Sprachcode, denen sich die Akteure bedienen) anmachen, fällt mir immer ein:

"KEINE MACHT DEN DOOFEN!"

NormaleLeute können das nicht sein, die da agieren und palavern.
Bis jetzt habe ich noch nicht die Sinnmäßigkeit der Themen, die dort verkaspert werden, verstanden.
Falls diese die Zukunft des Fernsehens ist ... Gute Nacht, Deutschland!

Bearbeitet von Syntronica am 31.10.2005 18:19:54

Frueher war der fernseher extrem wichtig... nachdem ich DSL hatte, war er nimma sooo wichtig und nun habe ich seit *rechne* 3 jahre keinen mehr... filme werden als DVD oder video geschaut... wenn ich laenger bei meinen eltern bin oder irgendwo zu besuch, wo ich nix bessres zu tun habe, geb ich mir mal das tv... und stelle dann wieder fest, dass ich so gut wie nix verpasse... trauere dem ding nur hinterher, wenn irgend ne interessante doku laeuft...

Aber immernoch gut sind die reaktionen auf die aussage, man habe kein tv... der mensch von der kabelgesellschaft oder auch diese umfragen-leutz... erstmal *nichts* dann ein "WIE???" "JaJa, wir haben kein tv, brauchen wir nich, laeuft eh nur muell!!!" "Aeh... ok... " Ist das immernoch soooo selten, dass ma kein tv hat!?


Mein fast nagelneuer Fernseher wird für folgendes genutzt:
Staub fangen
Sportsendungen
Nachrichten
Film auf DVD-ansehen
Durchschnittliche Betriebszeit pro Woche: ca. 3 Stunden


Zitat (Drizzt @ 30.10.2005 - 12:35:50)
Zitat (Ela @ 30.10.2005 - 06:59:03)

ach ja  :) Die Superfrauchen sind auch super

dat find ich aber meist ziemlich gefakt, was da die superfrauchen machen! da glaub ig net alles wat da gezeicht werd!

das glaube ich auch nicht alles :) Genau so wenig glaube ich bei den Supermamis (oder wie die heissen) das es so ätzende Kids gibt . Aber lustig ist es und zum wegschreien. Auch wenn eine kleine Tölle (Yorkshire) seinen Besitzer angreift ;)
Dient zur allgemeinen Belustigung rofl rofl Oder wenn kleine zweijährige Monster ihre Mamis vertrimmen . :) :pfeifen:

Das große Problem in userem Land ist ja nun mal, dass jeder Kinder kriegen und Hunde kaufen darf.

Wer sich überproportional vermehrt sieht man täglich in den Talkshows und was dann aus den Bälgern wird kann man abends im Polizeibericht verfolgen.

Was soll man denn bitte von einer Gesellschaft halten, wo Leute diese Gutmenschen engagieren um Ihre Gören zu erziehen?
Und dann sitzen die Gutmenschenerzieher mit betroffener Miene und finden irgendwelche sinnfreien Erklärungen, warum die Eltern völlig versagt haben.
Mit den Auswirkungen dieses Versagens darf sich dann der Normalbürger in Supermärkten/Gaststätte/Urlauben/Hotels rumschlagen. ( "Kevin, du darfst die Frau aber nichttreten,ne")

KREISCH!!!!

Armes Deutschland... s.o.


Ich habe mir einen neuen gekauft LCD-TV, weil mein alter Röhrensender Mucken hatte. Mit der Schüssel und digital bekomme ich 4 Satelliten und 870 frei FS-sender, von China bis Cuba. Aber mich begeistert nur die Technik, nicht die lang- weiligen Programme. Die wiederholen sich auf den deutschen Sendern in schöner Abfolge. Jetzt muß ich wohl arabisch lernen, um die interessantne Programme zu verstehen.


Zitat (proteus @ 01.11.2005 - 10:01:36)
Wer sich überproportional vermehrt sieht man täglich in den Talkshows

:ph34r: und niemand gibt zu, dass er diese "talkshows" sieht.

da heisst es dann immer:"nein, ich guck sowas nicht" aber diese shows haben die höchsten einschaltquoten.

Bearbeitet von VIVAESPAÑA am 01.11.2005 16:26:25

Ja, wundert mich auch das die keiner schaut und die werden immer noch gesendet :wacko:


Zitat (Ela @ 01.11.2005 - 09:24:22)
[QUOTE=Drizzt,30.10.2005 - 12:35:50] [QUOTE=Ela,30.10.2005 - 06:59:03] Aber lustig ist es und zum wegschreien. Auch wenn eine kleine Tölle (Yorkshire) seinen Besitzer angreift ;)
Dient zur allgemeinen Belustigung rofl rofl Oder wenn kleine zweijährige Monster ihre Mamis vertrimmen . :) :pfeifen:

Die Sendung mit der Hundenanny hat mein Mann auch, mehr durch Zufall gesehen und sich schlappgelacht.
Er sagte anschließend nur , das er nicht glaubt, das Menschen so doof sein können, diese Nanny hätte ihnen nun wirklich verständlich erklärt was sie machen sollen und fragte sich warum sie es nicht gemacht haben.
Bestimmt damit noch mehr Folgen zur allgemeinen Belustigung gedreht werden können.

Klar, das ist die breite Masse und jedermann wird zum "Star". Das ist erreichbar und nachvollziehbar, so kann jeder hoffen, auch einmal da zu sitzen.
Und man hat die Möglichkeit über andere herzuziehen und damit seine eigene Situation leichter zu nehmen ( Die ist ja noch häßlicher, der ist aber doof....)

Und wie die Teilnehmer da vorgeführt werden und eingenordet ist echt absolut hart.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 24.11.2007 12:41:46


Zitat (MEike @ 01.11.2005 - 17:03:58)
Habe seit 23 Jahren keinen Fernseher.
Ich weiß nicht, wie Schröder oder Merkel sprechen, mir entgeht also auch der Witz der "Gerd-Show". Habe auch bis heute kein Fernsehbild vom 11. Sept im New York oder dem Tsunami gesehen.
Radio höre ich auch nicht.

Gruß,
MEike

Nutzt du deinen PC auch nicht dazu ?

Ich habe das Radio am PC fast immer an und Nachrichten/Videotrailer sehe ich mir auch am PC an.
Hörst du beim Autofahren auch kein Radio ? Da hab ich es nur wegen dem Staumelder an.
Ohne Fernseher könnte ich auch auskommen, aber dann auch noch ohne Radio ?
Nein, dazu bin ich zu neugierig.Ich muß immer auf dem laufenden sein, was aktuelle Nachrichten und Sportereignisse betrifft.Die Zeitungen hinken ja immer hinterher.

Das die Talkshows und Gerichtsshows immer noch laufen bin ich wohl mit Schuld. Obwohl ich so gut wie gar nicht auf die Glotze schaue läuft sie bei mir fast ständig, damit es nicht so still um mich herum ist. Seit dem ich umgezogen bin und meine Stereoanlage keinen Platz mehr im Wohnzimmer gefunden hat (Ist noch so ein riesen Bausteinturm aus den 80ern) mußte halt der Fernseher für die Hintergrundstimmung herhalten.

Nachdem ich nun aber die ganzen Beiträge in diesem Treat gelesen habe, bin ich doch ganz schwer am überlegen mir mal wieder ein vernünftiges Radio mit CD Player zu kaufen. In einem muß ich euch allen recht geben, daß was da überwiegend im TV kommt sind Wiederholungen oder Schund.

Sollte einfach mal wieder lernen den Fernseher bewußt einzuschalten wenn ein guter Film kommt. Nachrichten gibt ja auch im Radio gute.


..

Bearbeitet von Valaam am 30.11.2005 11:21:38


Zitat (Valaam @ 02.11.2005 - 10:36:46)
Es freut mich, dass ich hier Gleichgesinnte treffe .... ich dachte nämlich ich bin als Antifernseherin ein eher seltenes Exemplar :o

Wenn ich mal ein Buch ausgelesen habe und gerade keins da ist auf das ich neugierig bin, dann gucke ich vielleicht mal einen Krimi oder Naturfilm, aber das kommt sehr selten vor und mein Fernseher ist oft monatelang nicht eingeschaltet.

Ich lese auch lieber Bücher als fern zu sehen.

Allerdings gibt es Bücher, zu denen die o.g. "fantastischen TV-Sendungen" komischerweise ein hohes Niveau haben.

Was allerdings interessant ist im TV:
  • Quarks & Co. WDR- TV
  • Rundum gesund - WDR-TV
  • Politik
  • Nachrichtenendungen sowieso
  • Wissenschaftssendungen , allerdings weniger "Galileo" u.ä. , die dramaturgisch angelegt sind
  • Satire, Jupps Kneipe, Nightwash, Mitternachtsspitzen, Nightwash - WDR-TV

Sonst eben viele Bücher, obwohl ich zugebe, dass manchmal der Fernseher nebenher läuft.

Zitat (Farbklecks @ 01.11.2005 - 17:56:52)
Das die Talkshows und Gerichtsshows immer noch laufen bin ich wohl mit Schuld. Obwohl ich so gut wie gar nicht auf die Glotze schaue läuft sie bei mir fast ständig, damit es nicht so still um

Dann bin ich auch nicht so unschuldig.
Schalte den Fernseher immer für meine Hunde ein, wenn ich sie alleine lassen muß.
Werde jetzt mehr für sie auf´s Programm achten rofl

..

Bearbeitet von Valaam am 30.11.2005 11:19:52


wer zählt die stimmen - nennt die namen ?
Einschaltquoten - eine Erfindung für doofe


Zitat (winzigklein @ 02.11.2005 - 16:08:59)
Einschaltquoten - eine Erfindung für doofe

Die Einschaltquoten ist sowieso Betrug.
Pro Familie eine Box, die die "Fernsehgewohnheiten" festhält, ist eine Prima-Idee aus den 1970er-Jahren.
Man kann auch nur ein Programm für Alle eingeben bzw. das erledigte die Box alleine.
Was ist aber mit den anderen?
Wenn eine FAmilie drei Kinder hat ?
Vater und Mutter schauen "Musikantenstadl", Tochter 1 schaut "Gutes Reiten, schlechtes Reiten", Tochter 2 zieht sich "Verbotene Liebe" rein und der Sohn "Richterin Salesch".
Die Box übertragt nur die Daten "5 Leute - ARD".

Das ist aber noch nicht alles.
Einige Sender werten nur die Einschaltquoten der so.g relevanten Gruppe (Alter von 15-45 Jahren) aus.
Das ist eine Verfälschung, da man nie wirklich weiß, wer, wann, welche Gruppe aufführt.

Das einzige was bei vor allen den privaten Sendern zählt ist, wieviele Leute zugeschaut haben, damit sie ihre Quoten für Werbeminuten setzen können.

Ich habe natürlich uuuuunwahrscheinlich etwas davon (als Privatmann), wenn ich weiß, dass 100 000 Personen die gleiche Sendung wie ich gesehen haben.


"Einschaltquoten" ist alleine schon für die allnachmittäglichen Sendungen ein falscher Ausdruck.
Man braucht sein Gehirn bei den Dumpfbirnen-Talks nicht einschalten. :pfeifen:


Bearbeitet von Syntronica am 02.11.2005 16:48:19

Es ist doch schon traurig, dass überhaupt soviel TV geschaut wird, oder?

Bestes Beispiel ist die alleinerziehende Mutter gegenüber (Vorab, das soll jetzt keine Kritik an alleinerziehenden Müttern sein!). Das Kind (4,5 Jahre) poltert am Wochenende meist gegen 6 Uhr durch die Wohnung - Nein, das stört mich nicht, da ich eh schon mit dem Espresso und der Zeitung im Sessel sitze - spätestens nachdem die Spielzeugkiste das dritte Mal über das Laminat verteilt wurde läuft ab ca. 6:30 Uhr der Fernseher, und dann durchgehend bis 21 Uhr, bis der Kleine wieder ins Bett gesteckt wird.
Gleiches zeigt sich bei Bekannten - dort verbringen die Kinder den gesamten Samstagnachmittag und Abend vor dem fernseher, entweder im Wohnzimmer, im Keller oder im Schlafzimmer der Eltern. Kennen jede Serie, jeden Mist, aber vernünftig mit anderen Menschen kommunizieren ist nur schwer möglich.

Schaut man sich dann das Programm überhaupt einmal an, stellt man fest, dass es sich überwiegend nur um primitivste Unterhaltung handelt, ob Gerichts- oder Talkshows, grausamste Vorabendserien oder mieseste Gameshows, wobei man als einziger Show im deutschen Fernsehen Günther Jauch fast noch Bildungscharakter zugestehen könnte.... Das Abendprogramm wird dann überwiegend durch inhaltslose Serien oder niveauloseste RTL-Produktionen entsprechend Colosseum [war die billigste Produktion, die mir in den letzten Wochen auf die Mattscheibe gekommen ist] geprägt. Und das alles nur aus reiner Gewinnmaximierung der Sender - sie setzen sich selbst keine Ziele in puncto Information oder Qualität, dafür aber Quantität um jeden Preis. Niveau, Inhalt und Qualität bleiben auf der Strecke. Das ist nur noch über Gebühren (meist 3SAT etc.) oder PAYTV zu erreichen. Schade auch!

Tja, es ist deutlich, dass bei mir eher das Abschalten als das Abschalten vor dem TV vor kommt. Also auf zum Bücherschrank! Und womit? Mit Recht!

Bearbeitet von HerrHansen am 03.11.2005 07:47:18


Zitat (ElectrA @ 30.10.2005 - 13:57:28)

Ich sehe bestimmte Serien sehr gerne,z.B. CSI (alle 3),Cold Case und without a Trace.
Wenn ich dran denke schau ich noch O.C.California und Deperate Housewifes und Samstags True Calling-Schicksal Reloadet.


Hallo Zusammen, durch mehrere Amerika-Resien, dass bekanntlich ja das Land der Autofahrer und Fernsehkucker ist muss ich leider sagen, das wir Deutsche die Weltmeistern in Unterbrechwerbung-Anseher sind :wallbash:
Es gibt ein Gesetz, das Serien unter 45 Minuten NICHT unterbrochen werden darf, ein Spielfilm maximal 2 Unterbrechungen für je 2 Minuten haben darf....

Tja Leute, wo kein Kläger da kein Richter...

Manche Sender machen aus einem 90 minütigen Film 120 Minuten...

Manche Serein werden durch einen Rücklauf (das habe ich doch schon vor der Werbung gesehen) künstlich länger, damit man wenigsten eine fünfminütige Werbung fahren kann...

:labern: Schon aufgefallen, macht ein freier Sender Werbung ziehen die anderen SOFORT nach, damit man nicht wegzappt und woanders hängenbleibt...

Bei den Amerikanern hält sich die Werbung in Grenzen (maximal 5 Spots) und es wird da unterbrochen, wo der Regisseur eine Werbung haben möchte (in ORF immer da in einer Serie, wo es mal kurz in einer Szene aus und wieder eingeblendet wird...

und ich habe mit Schrecken festgestellt, das kleinere Sender immer mehr Gewinnspiele bis zum kotz...... senden, auch die normalen (Viva, Sat1 nach Mitternacht...) und es wird in den nächsten Jahren noch schlimmer....

Ich sehe die neuesten Serien ( z.b CSI-Staffeln) und Blockbuster im ORF (Ohne Werbung !) oder aber ich sehe DVD ...

Bin schon am überlegen, um das lästige DVD ausleihen und zurückbringen aus dem Weg zu gehen mich an easy-TV zu hängen (billiger und Qualitativ besser als Premiere...)

Kaufe mir wahrscheinlich demnächst einen programmierbaren Harddiscrecorder, damit ich einen Werbungs-Blocker einstellen kann (der kuckt immer nach dem Senderlogo und unterbircht wenn es weg ist und mann kann versetzt bei der Aufnamhe angucken...)

Hallo Herr Hansen,

so ein Exemplar habe ich auch hier. Allerdings macht die ihren Fernseher Mittags an, dann wird bis morgens geguckt, dann geht sie ins Bett. Ihr Sohn, so um die 10-12 muss selbst sehen, wie er fertig wird. Wenn man den Jungen, bei Regen völlig durchnäßt auf der Straße trifft, meint er er darf nicht nach Hause "weil meine Mutti schlafen muss". Die Sprachkompetenz dieses Jungen liegt, würde ich schätzen, bei dem eines siebenjährigen, Unsinn macht er nur und stiftet auch noch andere Kinder dazu an. Logisch.

Und zum Thread "Müntefering tritt zurück": Die Dame ist nachdem sie arbeitslos geworden ist, hier eingezogen. Der Genossenschaftsbeitrag von über 2500 € wird selbstverständlich vom Sozialamt getragen, sowie die Miete und alles andere natürlich auch. Usw. usf.


Zitat (VIVAESPAÑA @ 01.11.2005 - 16:25:50)
Zitat (proteus @ 01.11.2005 - 10:01:36)
Wer sich überproportional vermehrt sieht man täglich in den Talkshows

:ph34r: und niemand gibt zu, dass er diese "talkshows" sieht.

da heisst es dann immer:"nein, ich guck sowas nicht" aber diese shows haben die höchsten einschaltquoten.

kommt ja sonst nix anderes um diese uhrzeit im tv, kein wunder also, haben die die höchsten quoten.

um diese uhrzeit (sofern ich mal frei habe) bleibt bei mir der tv aus.

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 24.11.2007 12:41:13



Kostenloser Newsletter