Flecken! Benötige Dringend Hilfe!


Hallo Zusammen,

bin neu hier und hoffe, ihr könnte mir helfen.

Ich habe ein sehr großes Problem.

Und zwar habe ich mir letzte Woche ein weißes Sweatshirt gekauft. Nun habe ich es zweimal getragen und habe es nun gewaschen mit der anderen weißen Wäsche!

Nun mein Problem.

Ich wasche meine weiße Wäsche mit Waschpulver und Weichspüler auf 40 Grad. Jedesmal wenn ich die weiße Wäsche aus der Maschine nehme, hat diese komisch Flecken überall verteilt auf der Kleidung.

Dann habe ich diese nochmals eingeweicht aber auch da bekomme ich diese nicht mehr raus.
Meine ganzen weißen Sachen schauen so schlimm aus, dass man diese gar nicht mehr anziehen kann.

Könnt Ihr mir helfen oder sagen was ich hier falsch mache, oder von was dies kommen kann?

Vielen vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüsse


Kannst du die Flecken bitte näher beschreiben?

Zu "komische Flecke überall auf der Wäsche" fällt mir gerade nicht allzu viel ein....


Liebe Grüße,

Daniel


Hallo,

ja ich weiß leider auch keinen Rat mehr.

Die sind dann überall auf der Kleidung verteilt.

Es schaut aus, wie wenn man etwas verfärbt hätte so ungefähr. Aber ich wasche die weiße Wäsche ja wirklich nur mit weißen Kleidungsstücken.

Auch meine Mutter hat dies noch nie gesehen!

Ich weiß aber echt nicht mehr was ich machen soll, denn ich habe schon einige Kleidungsstücke weggeworfen, denn die schauen einfach schrecklich aus.

Ich habe es nun schon mit Soda versucht oder Bleiche! Aber nichts hat geholfen!


Hmmm, sehr merkwürdig!
Das habe ich so noch nie beobachtet.... wäre mal interessant, welches Waschpulver und welchen Weichspüler du verwendet hast und ob die Maschine auch mehr als 30 oder 40 Grad gewohnt ist. Ich hatte einmal merkwürdige dunkle Flecken in meinen Handtüchern, nachdem ich sie bei einer Kollegin gewaschen hatte (95°). Lösung: Ihre Maschine war nur 30 und 40° gewohnt und hatte offenbar irgendwelche Ablagerungen. Ein Leerwaschgang mit Vollwaschmittel (Pulver) bei 95° und anschließendem nochmaligem waschen der Handtücher waren die wieder wunderbar sauber und das Problem erledigt.

Ggf. also mal die Waschmaschine wie oben beschrieben reinigen, die Flecken sollten sich mit Chlorbleiche (nur Baumwolle, Leinen, Viskose etc, aber nicht für reines Polyester, Polyamid etc.) oder Entfärber (auch für Kunstfasern, aber bei Temperaturen unter 60° nur im Eimer [er braucht dann um und bei 24 Stunden für seinen Dienst]) entfernen lassen. Beide sind deutlich effektiver als die normalen Sauerstoffbleichmittel wie diverse OXI-Mittelchen, Fleckensalze etc.



Viel Erfolg!!!!!



Liebe Grüße,

Daniel


Edit: Rechtschreibfehler

Bearbeitet von toxicman81 am 13.12.2010 12:20:49


Hallo,

das kann vielleicht sein, denn ich wasche meistens nur 40 Grad. Ab und zu die Handtücher auf 60 Grad.

Super ich werde das nun mal probieren und die Maschine mal leer laufen lassen und schauen ob es dann besser ist.

Vielen Dank für den super Tip!

Ich melde mich dann mal ob es geklappt hat.


Denk dabei aber bitte an das Vollwaschmittel in Pulverform (Bleichmittel!) und die höchstmögliche Temperatur (95°)!


Viel Erfolg,

Daniel


Mindestens ein Leerwaschgang auf 95 Grad. Manchmal brauchts auch 2 oder 3, bis der ganzen Siff aus der Maschine draußen ist. Der Tipp von Toxicman ist absolut richtig.


Auch Bleiche kann Flecken verursachen, vielleicht war das das Problem?

Ich hatte mal Obstflecken auf einem weißen Jeanshut, und habe diesen mit einem bekannten Fleckenmittel/Bleiche behandelt. Die Obstflecken gingen weg, die Bleiche hinterließ gelbe Flecken, die nicht mehr weggingen. Ich habe extra beim Hersteller des Fleckenmittels angerufen, der meinte, das könne passieren. Manchmal gibt es eine chemische Reaktion, auch bei weißer Baumwolle, man muss unbedingt auf das Pflegeetikett achten und ob dort steht, ob das Kleidungsstück überhaupt gebleicht werden darf, oder nicht. Ich hätte nur niemals damit gerechnet, dass man das bei weißem Jeansstoff evtl nicht darf, ein Pflegeetikett hat der Hut gar nicht.

Damit will ich sagen, dass Bleiche nicht immer das Mittel der ersten Wahl ist. Im Vollwaschmittel ist ja oft welche drin.

Bearbeitet von Schelmin am 17.12.2010 12:37:24


Benutzt Du Weichspueler? Koennten die Flecken evtl. davon kommen?


Zitat (Schelmin @ 17.12.2010 12:33:49)
Auch Bleiche kann Flecken verursachen, vielleicht war das das Problem?

Ich hatte mal Obstflecken auf einem weißen Jeanshut, und habe diesen mit einem bekannten Fleckenmittel/Bleiche behandelt. Die Obstflecken gingen weg, die Bleiche hinterließ gelbe Flecken, die nicht mehr weggingen. Ich habe extra beim Hersteller des Fleckenmittels angerufen, der meinte, das könne passieren. Manchmal gibt es eine chemische Reaktion, auch bei weißer Baumwolle, man muss unbedingt auf das Pflegeetikett achten und ob dort steht, ob das Kleidungsstück überhaupt gebleicht werden darf, oder nicht. Ich hätte nur niemals damit gerechnet, dass man das bei weißem Jeansstoff evtl nicht darf, ein Pflegeetikett hat der Hut gar nicht.

Damit will ich sagen, dass Bleiche nicht immer das Mittel der ersten Wahl ist. Im Vollwaschmittel ist ja oft welche drin.

War das ein chlorhaltiges Bleichmittel und hast du es in hoher Dosierung partiell angewendet?
Das kann dann leicht zu den von dir beschriebenen Flecken führen. Hättest du den ganzen Hut in stärkerer Verdünnung bei längerer Einwirkzeit behandelt wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit nichts passiert...


Liebe Grüße,

Daniel


Kostenloser Newsletter