Nach dem Lichterglanz?


Hallo @ all ,

hat vielleicht jemand einen Tipp wie man am besten nach den Festtagen die Lichterketten bis zum nächsten Jahr aufbewahrt?
ich hatte da mal was gelesen mit um die Papprolle einer Küchenrolle wickeln..... das leuchtet mir aber nicht so recht ein, da rutscht
sie doch ab.

Danke schonmal und Frohes Fest!!!!!!!!!!!!! :D

Bearbeitet von milein am 21.12.2010 14:26:06


Ich lege sie wieder ordentlich und geordnet in die Originalpackung zurück.


wie wickeln unsere Lichterketten schon seit Jahren immer auf ein Stück Pappe.
Rutschen tut da nichts.


Hallo :blumen:

Die Mini-Lichterketten sind wohl schwer (bis überhaupt nicht) wieder in die Oirginalverpackung hinein zu bekommen, bei großen Kerzen ok, obwohl auch da irgendwie Krampf...
Wir wickeln die Außenketten auch auf ein Stück Pappe - das mit der Küchenrolle (oder noch größere, stabile Papphülse) ist gar nicht sooo schlecht, da rund aufgewickelt wird!
Durch das kantige Aufwickeln auf ein Stück Pappe sind uns schon einige Ketten inwendig gebrochen, auch dieses Mal konnten wir wieder eine verschrotten, obwohl alles ziemlich locker aufgewickelt war.
Die ultimative Aufwickel-Vorrichtung für Lichterketten würde mich aber auch mal interessieren!
Hersteller, laßt Euch was einfallen :unsure: ...was sage ich da ??? :pfeifen:

Ich warte auf die Zeit, wenn ich die Dinger in die Tonne kloppen kann und die Einzel-LED´s nicht mehr so teuer sind (gibt´s die eigentlich schon für draußen?). Doch da wird es wohl zuerst so sein, daß geklaut wird auf Teufel komm raus - war ja, als es mit den Mini-Lichterketten anfing und die Ersatz-Birnchen noch teurer waren, dasselbe, zumindest bei uns.


Ich wickle die Dinger vorsichtig und locker über den Unterarm/Hand, wie eine Wäscheleine.- Dann bündele ich die Kette jeweils an mindestens zwei Stellen mit einem Stück Kordel, oder so einem langen Draht-Clip für Blumen.
Das Ganze kommt dann in große Plastiktüten (alle Jahre wieder!!!), die ich dann mit Inhalt in die von mir 2008 eigens dafür gekauften großen Plastikkisten im Keller packe.- Nachdem ich im Mai 2008 sämtliche Deko-Artikel, incl. Weihnachtsbeleuchtung wegticken mußte, nach einem Wassereinbruch im Keller (Erinnerungsstücke von 35 Jahren weg :heul: !!!), habe ich dann festschließende Kunstsstoffkisten in verschiedenen Größen gekauft zur Einlagerung.
DerVersuch, die Lichterkette o.ä. wieder in die Originalkartons zu packen, wurde mir bis dato stets negativ beschieden :wallbash: !

Auch von mir schon mal...Fröhliche Weihnachten..Gruß....Isi


Hallo,

kleiner Tip:

diese Wägelchen, auf denen immer die Wasserschläuche aufgewickelt werden, müssen nicht nur dazu verwendet werden. Man kann da auch prima lange Aussenlichterketten drauf aufwickeln. Und wenn es nicht unbedingt so ein Wagen sein soll, diese Trommeln gibt es auch in einer Version, die an die Wand geschraubt werden kann. Durchmesser ist schön groß und es hat der Vorteil, dass man die Sache schnell wiederfindet (Erfahrungsberichte hierzu: siehe Fred von Yolanda ;) )

Gruß

Highlander


Wir machen es genau wie Isi. Nur die Kerzen-Lichter-Kette zum Anclipsen an den Zweigen wird ordnungsgemäß in den Original-Karton verpackt. Ist ein wenig friemelig mit dem Kabel, aber machbar.

Es gibt in der Tat eine LED-Außenkette. Mein Mann hat uns so ein Teil gekauft, nachdem er das Kabel von der alten Außenkette mit dem Rasenmäher durchtrennte. Dummerweise hat er ne 100er Kette gekauft.
Das ist mir dann doch zu viel an Kunstbeleuchtung für den Fliederbaum.
Nun steht der Karton noch originalverpackt im Schrank und hat leider noch keine Bestimmung.
Nein, drinne will ich dieses grelle Licht haben.



Kostenloser Newsletter