Rechner wieder schneller machen: Tipps.


Hallo,

ich hab mir gedacht, es wäre nett, wenn man ein Thread hätte, wo man nachlesen kann, wie man den Rechner schneller machen kann.

Dabei meine ich so ganz einfache Dinge wie: Unnötige Dateien löschen und zeigen wie.

Ich denke unsere Computer-Experten haben da tolle Tipps und Tricks.

Ich mache es immer, wenn im Internet auf einer Seite beschrieben wird, was man alles tun kann. Doch meistens vergesse ich die Möglichkeiten wieder und muß warten, bis das Thema wieder aufkommt. Und ich möchte nicht mehr solange warten....

Naja ich fange mal mit paar Sachen an, die ich kenne und regelmäßig mache:

Temporäre Dateien und Cookies vom InternetExplorer (ja ich benutze ihn) löschen:
gehe Extras -> Internetoptionen -> bei Temporären Internetdateien ein Klick auf Cookies löschen und danach auf Dateien löschen. Der Vorgang kann bissle dauern.

Wenn man den Rechner von unnötigen Programmen befreit hat, könnte man eine Defragmentierung durch führen (keine Formatierung!!!). Also ich weiß was es bewirkt, nur erklären kann ichs net.

Danach müßte der Rechner schon wieder schneller laufen.

Ok, was gibts noch für Methoden, den Rechner schneller zu machen, ohne großen Aufwand?

Gruß, Gala


Die Defragmentierung sollte jedoch nicht über den IE geschehen. Das Programm ist so blöd, dass es die Bites nur nach oben schiebt, wie gerade Platz ist, während andere Programme, wie z.B. Fix it, das Zeug noch etwas sortieren.

Außerdem kann man auf die Suchen Funktion gehen und alle Dateien mit den Endungen .wbk heraussuchen und löschen. Das sind alles Kopien von Kopien von Kopien von........

Dazu Start - Suchen - Dateien / Ordner - Name und dann *.wbk
Beim "suchen in" die Festplatte nehmen Auf dem Desktop gibt es keine wbk(s). Diese Dateien fangen mit einer Welle und WRA an. Ihr könnt sie alle gleichzeitig markieren und in den Papierkorb verschieben.


Vor den Systemtools würde ich gründlich von Hand aufräumen, mal wieder alle Dateien checken ob sie noch gebraucht werden, ebenso die Software und ggf. deinstallieren. Sammelt sich ja doch allerlei Kram, den mal kurz mal gebraucht hat und eigentlich gelöscht werden kann.

Erstmal alles wegwerfen was nicht mehr gebraucht wird, die aufzuhebenden Daten zusammenfassen und dann erst defrag laufen lassen. Dann lohnt es sich mehr.

Hilfreicht sind tools um die Registry aufzuräumen, da sammelt sich doch allerlei Müll an.

ich bin ein Verfechter von Ad-Aware, um den Mist loszuwerden, den irgendwelche Webseiten hinterlassen.


Zitat (murphy @ 04.11.2005 - 15:45:45)
ich bin ein Verfechter von Ad-Aware, um den Mist loszuwerden, den irgendwelche Webseiten hinterlassen.

Stimmt! Ad-Aware hab ich ja auch... sollte mal wieder laufen lassen...

@Jaren

Ich glaube hier haben sich zwei Personen nicht richtig verstanden...

Defragmentierung funktioniert nicht über den IE.

Defrag ist ein eigenständiges Systemprogramm, um die Festplatte neu zu ordnen.
Dateien, die fragmentiert sind - eine Datei in mehrer Stücke zerteilt, aber trotzdem funktionsfähig, weil der Dateimanager "weiß", wie er sie zusammensetzen muss -, werden so reorganisiert, dass sie nur in einem Stück vorliegen und schneller geladen werden.

Ich schätze, du meinst, temporäre Dateien löschen.
Dazu kann man auch das Win-Program "Datenträgerbereinigung" benutzen.

Ich empfehle "ClearProg" ( http://www.clearprog.de ).
Das ist ein Tool (ein Werkzeugprogramm, Systemprogramm), dass temporäre Dateien, Cookies, "Datenmüll" u.ä. shreddert und wegwirft.

Nicht böse sein, Jaren, "Männer machen alles ganz ganz genau - Papapaapa!" :pfeifen:

Bearbeitet von Syntronica am 04.11.2005 16:27:00


lade dir mal dieses tool. kannst es 30tg probe testen. ich bin so begeistert von dem dass ich es gekauft habe.
http://www.tuneup.de/


ich nutze auch Ad-Aware,ausserdem Tune Up Utillities 2006.wie bonny
Defragmentiert wird 2-3 mal die Woche,Datenträgerbereingung jeden Tag!
1-Klick-Wartung von TU täglich,Registry und Disk-Cleaner 2-3 mal die Woche.
Ad-Aware jeden Abend.
Mein Browser verfügt über die Option "Spuren löschen",jeden Abend vorm ausmachen nutze ich diese.
Der Verlauf,die Cookies und auch die Temporären Dateien werden somit gelöscht.alles getestet,sie sind dann wirklich weg ;)

Wenn ich Sachen,Progi´s oder Spiele usw.vom Rechenr schmeisse,lösche ich die Registry-Einträge selbst,denn meistens bleiben sie einfach da.
Start>auführen>regedit>HKEY_LOCAL_MACHINE>Software

auch den Systemstart habe ich angepasst,Start>auführen>msconfig>Systemstart

es gibt Leutz die hauen sich ja echt alles darein,ICQ,MSN,Steam,irgendwelche Tools,die alle beim Start mithochgefahren werden müssen,das verzögert das hochfahren doch nur!
Und um so mehr Prozesse laufen,um so mehr geht der Rechner in die Knie.also starte ich auch nur Dinge die ich auch im Moment benutze.
bei einer Freundin öffnen sich erstmal nach dem Start 10 Fenster,bei ihr ist alles im Systemstart... ^_^ :pfeifen:

Bearbeitet von ElectrA am 04.11.2005 16:50:47


Wenn man bestimmte Tools nicht bei Systemstart mitstarten will, einfach unter Ausführen "msconfig" eingeben, dann Systemstart und die Häkchen dort entfernen, was man nicht starten lassen will.

Aber Vorsicht, man kann sich Windows dabei zerschießen.


Zitat (Syntronica @ 04.11.2005 - 16:25:14)
@Jaren

Ich glaube hier haben sich zwei Personen nicht richtig verstanden...

Defragmentierung funktioniert nicht über den IE.

Ich schätze, du meinst, temporäre Dateien löschen.
Dazu kann man auch das Win-Program "Datenträgerbereinigung" benutzen.


Ach so, ich dachte das läuft über IE wenn ich

Start (rechte Maustaste) - Explorer (linke Maustaste) - Festplatte (rechte Maustaste) - Eigenschaften (linke Maustaste) - und dann auf Extras (linke Maustaste)

Na, ist das eine Fingerfertigkeit? :lol:

Und mir wurde gesagt, dass man genau das NICHT benutzen soll. Denn der würde das nicht vernünftig zusammensetzen, sondern alles nur nach oben schieben.

So, und nun fragt sich natürlich jeder, warum ich das so genau erklärt habe


Ich mich auch :lol: :P



@ Syntronica:
Nicht böse sein, Jaren, "Männer machen alles ganz ganz genau - Papapaapa!" :pfeifen:


Doch! *ganzganzdollbösesein* *grrrrrr*

:)

Zitat (Jaren @ 04.11.2005 - 22:52:11)

Start (rechte Maustaste) - Explorer (linke Maustaste) - Festplatte (rechte Maustaste) - Eigenschaften (linke Maustaste) - und dann auf Extras (linke Maustaste)


uiuiui,des geht aber auch einfacher ;)
Start>Programme>Zubehör>Systemprogramme>Defragmentierung
dort findest du dann auch gleich die Datenträgerbereinigung. ;)

ich hab die zwei allerdings gleich in meiner Schnellstartleiste,spart viel Zeit.
immer das klick,klick... :lol:

Die Datenträgerbereinigung trau ich mich gar nicht zu verwenden, da ich nicht weiß, was ich da alles löschen kann und was nicht.
Vieles hört sich so wichtig an. :unsure:

Zitat
Wenn ich Sachen,Progi´s oder Spiele usw.vom Rechenr schmeisse,lösche ich die Registry-Einträge selbst,denn meistens bleiben sie einfach da.
Start>auführen>regedit>HKEY_LOCAL_MACHINE>Software


Genau wie dabei, war mal da drin, warn haufen Ordner und Zeug drin, aber was lösch ich? Manches kenn ich gar nicht und nicht das ich was wichtiges lösche.

Ich glaub ich krieg mein Rechner nimmer so schnell wie ich ihn will :heul:

Zitat (Jaren @ 04.11.2005 - 22:52:11)
Start (rechte Maustaste) - Explorer (linke Maustaste) - Festplatte (rechte Maustaste) - Eigenschaften (linke Maustaste) - und dann auf Extras (linke Maustaste)

Und mir wurde gesagt, dass man genau das NICHT benutzen soll. Denn der würde das nicht vernünftig zusammensetzen, sondern alles nur nach oben schieben.


Galapagos Zitat: Schön, vielen Dank. Das hatte ich seit Jahren gesucht, konnte es aber nicht wieder finden, weil ich es nicht benutze.

Und nun noch einmal: Soll / Kann man das nun benutzen, oder ist es wahr, das diese Hilfe - egal nun, wie man dahin kommt :lol: - die Dateien wirklich nur zusammenschiebt oder doch vernünftig zusammensetzt.

Die Frage stellt sich mir deshalb, weil verschiedene Defragmentierungsprogramme immer wieder von vorn anfangen, wenn ich sie hintereinander benutze. Extra für Dich Syn :D : Ich defragmentiere nicht hintereinander mit verschiedenen Programmen, sondern habe es nur mal ausprobeirt.

Wenn ich z. B. Fix it nutze und dieses Prgramm mit dem Defragmentieren fertig ist und ich spaßeshalber einmal sofort danach mit dem Computerinternen Programm das gleiche mache, ohne dass ich auf dem Computer schon gearbeitet hätte, defragmentiert der offenbar wieder ganz von vorn und ordnet die Dateien wieder völlig anders an.

Wenn diese Defragmentierungsprogramme jedoch alle das gleiche täten, dann müßßte doch ein zweites sagen, dass die Festplatte schon defragmentiert sei.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt :lol:

gala...da kannst du schon löschen ohne bedenken zu haben.
es zeigt's dir an. du kannst auch auf weitere optionen
und dort bis auf den letzten systempunkt löschen gehen.


EDIT: in der registry solltest du auf keinen fall rumwursteln, das überlasse am besten einem fachmann, denn dort kann man des guten zu viel löschen!!!!

Bearbeitet von bonny am 05.11.2005 11:48:07



Kostenloser Newsletter