98, ME oder 2000: was nehmen?


Hi Muttis und Pappis!

Ich hab folgendes Problem: Wir haben einen 233 Mhz Rechner von AMD mit 64 MB RAM. Derzeit benutze ich Windows ME und der Rechner... naja, er läuft und rödelt sehr gerne sehr oft vor sich hin, vor allem kann ich alle 8 Wochen eine Neuinstallation machen, da der Rechner sich in der Zeit zumüllt und er dadurch stark gelähmt wird.

Dann haben wir auch mal zeitweise Win98SE drauf gehabt. Hat schon ne bessere Performance, aber ist sehr instabil auf unserem Rechner und wir vermissen einige tolle Dinge wie die Bildvorschau z.B. ... und deswegen gleich wegen jedem Kleinschiss ein neues Programm installieren was eh wieder abstürzt? Was ganz fehlen würde wäre der Assistent für Kameras zum Bilder rüberziehen von Kamera auf PC.

Und auch mit Win 2000 haben wirs schon probiert! Super, klasse Funktionsumfang, super stabil..... aber jedes kleine extra belastet die performance um einiges mehr als bei den anderen Windows-versionen! Nach jedem klick folgt langes rattern und warten! Nur mit viel geduld zu ertragen!

Lunix kann ich bei dieser Rechenleistung sowieso knicken!

Habt Ihr irgendwinen tip für mich? was würdet Ihr für ein OS nehmen. Wir benutzen den PC vor allem für: Opera 7.54, Winamp 2.91, MS Office 2000, PaintShopPro 7, Nero, Bilder- und MP3-Verwaltung... also normaler Heim-PC!


Hallo Zoidy :-)

Vor diesem Proble stande ich auch schon öfters.
Trotzdem solltest Du bei ME bleiben.
Windows 98 ist etwas zu alt für die heutigen Ansprüche, jedoch gibt es immernoch
inoffizielle Update Packs die Fehler beseitigen.
Windows ME halte ich für die richtige Variante, weil es halbwegs modern ist, aber nicht zu hohe System-Anforderungen stellt.
Trotzdem war ME nur ein kläglicher Versuch von Microsoft, mit dem Milenium Geld zu machen.
Mann kann aber ME auf einen ziemlich aktuellen Stand bringen (Windows Installer 2.0, NET-Framework 2.0, VB-Runtimes 6.0 SP6, Java Script 5.6, Internet Explorer 6 SP1, Media Player 9 und die wenigen Patches).
Du kannst mit dem Tool CCleaner (ist in Deutsch) prima die Festplatte von Datenmüll befreien.
Zudem solltest Du regelmäßig defragmentieren.
Für Windows 2000 ist der CPU-Takt zu niedrig, 700 MHz sollten es schon mind. sein.
Zudem benötigt 2000 mind. 256 MB Arbeitsspeicher, um es gut zum laufen zu bringen.
Du kannst aber auch Win 2000 mit nlite bearbeiten und alles schon vorher von der CD entfernen, was Du nicht benötigst.
Das bringt auch etwas Geschwindigkeit - ME unterstützt das Tool leider nicht.
Die von mir genannten Komponenten für ME würde ich auf jeden Fall installieren.
Falls Du einen DSL-Anschluß hast oder jemanden kennst der ihn hat, findest Du
hier ein ISO-Image (als CD angegeben), das ein Update Pack für Win ME enthaltet.
Jedoch sollten die von mir aufgezählten Komponenten schon vorher installiert sein.
Dann also viel Erfolg und bei Problemen bitte melden. :)


Ihr solltet euch maximal auf Win98SE beschränken, für alles andere ist der Rechner zu schwach.

Ich selbst nutze noch einen Pentium III 866, mit 128MB Ram, mit ebenfalls Win98SE, WinXP mag z.B. meine ältere digitale Spiegelreflexkamera von Olympus, eine 1400XL nicht.

Online bin ich mit einer ISDN-Flat, 24/7/365, ohne Volumenbegrenzung, Anbieter hier ist die EWE, DSL benötige ich nicht.

Linux (SuSE 10.0) habe ich hier auf einer 10GB Partition, von 30GB, aber nur für Notfälle, meine ISDN-Anlage mag mit SuSE nicht online laufen, die Hardware ist zu alt, keine Treiber.

Ich bekomme nach wie vor ALLES mit Win98SE gebacken, jede Software läuft, und den Rest bastel ich mir zurecht.


Meikel


Zitat
WinXP mag z.B. meine ältere digitale Spiegelreflexkamera von Olympus, eine 1400XL nicht.


Hat die Computeranschluß ???

Ist ne Ernsthafte Frage!!!!!!!

Zitat (Gordon Shumway @ 29.12.2005 - 02:41:15)
Zitat
WinXP mag z.B. meine ältere digitale Spiegelreflexkamera von Olympus, eine 1400XL nicht.


Hat die Computeranschluß ???

Ist ne Ernsthafte Frage!!!!!!!

Ja sicher, serielle Schnittstelle, COM1

Meikel

P.S. Du must mich ja echt für einen Idioten halten, ob dieser Frage, aber es gibt für diese sehr gute digitale Spiegelreflexkamera nun einmal keine aktuellen Treiber, weder für WinXP, noch für Linux.

P.S.S. Ich sitze nicht erst seit vorgestern vor einem Computer... -_-

Bearbeitet von Meikel am 29.12.2005 03:11:10

Hi,

ich würde auch bei Win98SE bleiben.
Unterstützt USB und alles wichtige was du brauchst. Für Bildvorschau und solche Spielereien gibt es genug Freewareprogramme. Kannst du auf allen möglichen Freewaresammelseiten runterladen. Für 2000 ist dein rechner definitiv zu schwach und ME würde ich mir persönlich niemals installieren. Nimm 98


Zitat (Zoidy @ 29.12.2005 - 01:55:17)
Lunix kann ich bei dieser Rechenleistung sowieso knicken!

:blink: Bitte? :blink:

Zitat (Hamlett @ 29.12.2005 - 16:11:25)
Zitat (Zoidy @ 29.12.2005 - 01:55:17)
Lunix kann ich bei dieser Rechenleistung sowieso knicken!

:blink: Bitte? :blink:

er meint damit sicher das es nicht nur ein linux gibt (hier eine unüberschaubare Auswahl http://distrowatch.com ), sondern je nach Bedürfnis gibt es eine entsprchende Distribution bzw je nach Bedürfnis kann man sich SEIN Linux entsprechend konfigurieren.
es erfordert aber ganz klar schon Kenntnis über die Struckturen von Linux, die sehr stark von Microsoft Windows abweichen, dafür holt man dann die maximale Leistung/Möglichkeiten aus seinem Rechner :blumen:

ansonsten rate ich zu einem neuen Rechner, damit Windows 2000 vernünftig läuft :pfeifen: ... paaralel mit einer Linuxdistribution (man kann es dann beim starten aussuchen mut was man booten möchte) und dann ab damit ins Internet und sich von den Trojanern, Viren, Hackern am A***** ***** lassen :blumen:
P.S. ein Reserverechner hat noch nie geschadet ;)

Bearbeitet von Fuss-im-Ohr am 01.01.2006 10:58:13

Zitat (Zoidy @ 29.12.2005 - 01:55:17)
Lunix kann ich bei dieser Rechenleistung sowieso knicken!

Wenn du dir eine graphische Oberfläche unter Linux installieren willst, dann gebe ich dir recht. Für den Konsolen-Betrieb ist Linux aber bei deiner angegebenen Rechenleistung auch OK.

:yes:

Das Dumme ist nur, dass sie in diesem Fall auf ein GUI angewiesen sind....surfen ohne das ist was für Puristen :blink:

Neue Hardware wäre sicher keine schlechte Idee :)


Hallochen,

auch ich hab schon wieder ein Problem.

Wenn ich Doc. Dokumente beschreibe, muss ich manchmal eine Kopf und eine Fusszeile einsetzen. Das dumme ist nur, dass das Programm diese (beide) dann in jede Seite einsetzt. Ich hätte es aber gern, dass dies nur auf der ersten Seite geschieht. Geht das? Und wenn ja, wie?

Ich arbeite noch unter 98 (ohne SE)


probiere doch mal zeta neo deluxe ;-)


Zitat (Jaren @ 04.01.2006 - 07:29:12)
Hallochen,

auch ich hab schon wieder ein Problem.

Wenn ich Doc. Dokumente beschreibe, muss ich manchmal eine Kopf und eine Fusszeile einsetzen. Das dumme ist nur, dass das Programm diese (beide) dann in jede Seite einsetzt. Ich hätte es aber gern, dass dies nur auf der ersten Seite geschieht. Geht das? Und wenn ja, wie?

Ich arbeite noch unter 98 (ohne SE)

Du musst in die erste Kopfzeile gehen und in diesem kleinen Fensterchen, gibt es ein Symbol mit "Wie vorige formatieren" o.ä.. Irgend sowas.
Dann kann man die nächsten anders herum formatieren.

Möglicherweise auch in die zweite gehen und "nicht wie vorige".
Irgendwas gibbet da, weiß ich aber nicht mehr so wirklich.

Schau auch mal in die Word-Hilfe.

Ich werde mal etwas später Screenshots online stellen, falls du dies wünscht.
Hast du Word 97, 2000 oder 95?

Bearbeitet von Syntronica am 04.01.2006 12:35:23

Zitat (HKM @ 04.01.2006 - 08:53:34)
probiere doch mal zeta neo deluxe ;-)

da muss ich meinen Einwand rausschreien


Finger weg von Zeta. Das ist der größte Mist. eine Vielzahl von Hardware funktioniert nicht weil Treiber schlichtweg nicht zu bekommen sind. Support ist sehr schlecht bis gleich null.


Kostenloser Newsletter