HILFE! Arbeitsunterweisung: Arbeitsunterweisung schreiben


Hallo....
Bin DRiNGEND auf der Suche nach jemandem, der mir helfen kann eine seht gute schriftliche Arbeitsunterweisung zu schreiben.
Thema: eine Pflanzschale ist jahreszeitlich passend gepflanzt!!!! BITTE IST DRINGEND!!!


Ist mir nicht klar, was du mit Arbeitsunterweisung meinst :hmm:
Kenne nur das Wort Arbeitsanweisung. Könntes du es noch etwas näher erklären?


Zitat (Backoefele @ 22.01.2011 23:54:24)
Ist mir nicht klar, was du mit Arbeitsunterweisung meinst :hmm:
Kenne nur das Wort Arbeitsanweisung. Könntes du es noch etwas näher erklären?

ich denke das es das gleiche ist. :wub:
nur eben in österreichisch oder Schweitzer deutsch, sowas in der Art. :wub:

Hallo....
Es nennt sich ARbeitsunterweisung. Damit ist gemeint, dass ich das zugeteilte Thema genauestens einem Azubi erklären kann.... Der Haken daran ist der schriftliche Teil....Das heißt ich mußjeden Gang, der notwendig ist genau beschreiben und dem Azubi verständlich machen, so das dieser am Ende was dabei gelernt hat....Wäre der idealfall


Vielleicht gibt es ja hier jemanden, der sowas schon mal gemacht hat *hoff*


da solltest du mal an unsere Bi(e)ne schreiben, sie hat es auch gelernt. :wub:
und du hast Glück, sie treibt sich meisten nachts nur hier rum. :D

und dann einfach da nochmal klicken"Private Nachricht an ..... schreiben"
schon wirst du heute noch was wissen.

aber wenn du die fertige Hausaufgabe möchtest............ ich glaube da wird sich die biene bedeckt halten.
sie wird dir aber sicher helfen.


Zitat (lolle @ 23.01.2011 00:01:11)
Vielleicht gibt es ja hier jemanden, der sowas schon mal gemacht hat *hoff*

Da wüßte ich nur "unsere" Bi(e)ne :wub: Falls sie heute ausnahmsweise (!) nicht mehr so spät im FM surft, schreib´ihr eine PN - sie dürfte am besten Bescheid wissen, denke ich. Wenn sie nicht, wer dann ...... :hmm:
LG Backoefele :blumen:

Edit. Oh, Gitti das hat sich überschnitten ... hatte die gleiche Idee, wie du rofl

Bearbeitet von Backoefele am 23.01.2011 00:34:16

Moin Lolle,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

So wie ich das sehe, vermute ich mal, dass Du gerade den Ausbilderschein der IHK machst. Nun schieb mal keine Panik, ist alles halb so wild. Sinnigerweise macht man den Schein in dem Bereich, in dem man selbst arbeitet und vor Jahr und Tag ausgebildet wurde. Setz Dich einfach mal hin und überlege Dir, wie Du Dir das selbst erklären würdest, schreib es auf und schick es mir per PN. Ich guck drüber und gebe Dir Rückmeldung, ob ich es verstehen würde. Zusammen bekommen wir das hin. Und wenn Bi(e)ne dann noch ihren Senf dazu geben würde, wäre es perfekt. Ist das ein Angebot, mit dem Du leben kannst?

Grüßle,

Ilwedritscheline


Also ich kenn das so, dass man eine ArbeitsANweisung schreibt
und anhand dieser dann eine UNTERweisung macht.

Schriftlich wird dabei jeder einzelne Arbeitsschritt festgehalten,
eine Ergänzung um Bilder ist dabei oft auch sehr hilfreich.
Dabei steht am Anfang, welches Material und welche Arbeitsmittel
bereitgestellt werden müssen.
Dann werden die einzelnen Schritte der Reihe nach aufgeführt und zwar
so, dass es eben auch jemand versteht, der damit seither nichts zu tun hatte.
Also nicht zu kompliziert - wie gesagt, manchmal sagen Bilder viel aus.

In der Unterweisung geht man dann mit dem Azubi die einzelnen
Schritte durch und erklärt alles. Die Anweisung händigt man dem
Azubi dann aus, oder sie wird am Arbeitsplatz ausgehängt.

LG
Not Your Darling


Prima Anleitung, Not your Darling. Besser hätte ich es auch nicht formulieren können.

Lolle, komm in die Hufe und schreib auf, wie Du Deine Unterweisung abhalten würdest. Ich hab den Ausbilderschein schon, Du willst ihn offensichtlich noch ablegen. Ich helfe Dir gerne dabei, aber Du musst schon selbst aktiv werden. Deine Hausaufgaben musst Du selbst machen. Ich guck gerne drüber und gebe Dir Tipps. Doch vorher musst Du eine Vorlage erstellen, über die ich drüber gucken kann. Also mach hinne.

Grüßle,

Ilwedritscheline


Guten morgen zusammen!!!
Vielen Dank für die schnellen Antworten....

Ich hab schon ne unterweisung geschrieben......wie kann ich die denn wem schicken???? :(


Moin Lolle,

fein, dass Du Dich meldest. Ich stehe hier in den Startlöchern und warte auf Deine Rückmeldung. Da Du ja hier einen Hilferuf abgesetzt hast, vermute ich mal, dass es drängelt.

Ach ja: Dafür sind die Muttis berüchtigt, dass sie schnell reagieren.

Also, wenn Du bereits was geschrieben hast: Prima. Schicks mir per PM. Bis spätestens heute um Mitternacht hast Du meine Meinung und - wenn Du das willst - auch ggf. Verbesserungsvorschläge. Ich muss jetzt los: Mein Papa hat heute Geburtstag und außerdem lerne ich endlich meine kleine Großnichte kennen, die jetzt 14 Tage alt ist. Aber ich verspreche Dir, sobald ich wieder daheim bin, kümmere ich mich bevorzugt um Dein Problem. Ist mir sozusagen ein besonderes Anliegen.

Grüßle,

Ilwe


Hallo,
vielen DAnk, alles klar! Dann viel Spaß beim Feiern....Für verbesserungsvorschäge bin ich gern zu haben!!!! :D
Dann bis später!!!


Arbeitsunterweisung nach der 4 Stufen Methode:
1. Thema
Was wird gemacht, wo und zu welchem Zweck

2. Analyse der Ausbildungsituation
Alter und Monat und Jahr der Ausbildung: Der Auszubildende ist 17 Jahre alt und befindet sich im 4. Monat des 1. Ausbildungsjahres.
Schulabschluss und bisherige Leistungen des Auzubis in diesem Arbeitsbereich (z.B.Kreativität)
Bisherige Auffassungsgabe, bisherige Leistungen.
Jetztige Aufgabe:z.B:Was, Anlass, Kosten? begründen?, Aufwand,Ziel, Lernziel

3.Genauigkeit der Lernziele:
Richtlernziel
Groblernziel
Feinlernziel

4. Lerndimension
4.1: Kognitives Lernziel
4.2. Affektives Lernziel
4.3. Psycho-motorisches Lernziel

5. Durchführung der Unterweisung
5.1. Stufe der Vorbereitung- Zeitpunkt- Leistungs und Lernbereitschaft, Biorhytmuskurve
, was wird gemacht, soll gemacht werden?
5.2. Vormachen und erklären
5.3. Nachmachen lassen und erklären lassen.
5.4. Selbständig arbeiten lassen und beobachten, Arbeitsergebnis kontrollieren und bewerten

Abschluss:

Anhang: Ausbildungsrahmenplan


Hallo Ihr lieben,

vielen, vielen Dank für die schnelle Reaktion und die unkomplizierte Hilfe!!!!

Freu mich wahnsinnig sehr, das ich den Weg hierher gefunden hab.....Gibt ja schließlich genug andre Sachen :D

Sobald ich morgen wieder daheim bin, lass ich Euch wissen, wie denn der praktische Teil gelaufen!

Viele Liebe Grüße aus dem Frankenländle :wub:


Kopf hoch, liebe Lolle,

Dein Konzept ist supi-dupi. Da war nicht viel zu korrigieren, außer ein, zwei Vertippern und ein bisschen Kosmetik in Sachen Word. Das packst Du mit links. So ein feines Konzept habe ich noch sehr selten gesehen. Danke für Dein Vertrauen, dass Du es mir vorab vorgestellt hast. Ich bin beeindruckt. Und ich bin sicher, das Du die Geschichte problemlos durchziehst. Also werden wir dann Deine Erfolgsmeldung mit Schampus begießen.

Toi, toi, toi.

Liebe Grüße,

Ilwe

Bearbeitet von ilwedritscheline am 24.01.2011 03:44:17


Eine Schale soll jahreszeitlich blühen --> also bepflanzt werden? Wie steht die Schale --> sonnig / geschützt?
Wie groß ist die Schale, welche Möglichkeiten haben wir also?
Ausrechnen des Erde-, Wasser- und möglichen Dünger wie Pflanzenschutz- und eigentlichen Pflanzenbedarfs, Auswählen der zu Gebote stehenden Pflanzen:

Wir können die Schale in 4 Segmenten bepflanzen (Wechsel Zwiebeln und Sommerblühern(Saat) in 4 Ebenen unterteilt: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Als Rahmen (Struktur) geben wir kleine immergrüne Pflanzen zuerst hinein und bestecken dann außen herum wahlweise mit Schneeglöckchen, Krokussen, Scilla, Osterglocken, Narzissen, Allium, Tulpen von außen nach innen das Frühlingssegment. Für den Sommer säen oder setzen wir Echinacea, Irisknollen, Petunien, Salvien, Gazanien, Sonnenbraut und Sonnenblumen, Kokardenblumen und Goldraute (auch wieder von außen nach immen, das Kleine blüht immer zuerst ganz vorn), für den Herbst: Studentenblumen verschiedener Höhen, Ringelblumen, Dahlie, Herbstastern und für den Winter Buchs, Christrosen, Schneeglöckchen.

Ich habe jetzt gedanklich eine mehr als sehr große Schale (wir bepflanzten mal früher trockengelegte Springbrunnenteiche...) angenommen (sind Kalt und Warmkeimer bei der Saat dabei? Woher beziehen wir die Pflanzen) und generell muß die Schale gut gewässert und gedüngt werden.

Sollte das -praktisch- irgendwie hilfreich sein? :unsure:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 24.01.2011 05:12:11


Hallo Ihr lieben!!!!

Ich habe es hier mich gebracht..... und was soll ich sagen????

Wurde alles für gut befungden ^_^

So, den praktischen Teil hätt ich in der Tasche.....die Theorie folgt im März!!!!

An alle, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen ein
RIESIGES DANKESCHÖN!!!!! :)

So was nettes hab ich noch nie im Leben erlebt :unsure:


Zitat (lolle @ 24.01.2011 15:59:34)


So was nettes hab ich noch nie im Leben erlebt  :unsure:

Freu´ mich für dich mit lolle :wub: :applaus: Bin ganz gerührt, wie du dich bedankst bei den Muttis :heul:

Gerne doch, Lolle.

Herzlichen Glückwunsch.

Doch sei mal ehrlich. So gut, wie Du vorbereitet warst, konnte doch gar nix schiefgehen.

Ich freue mich für Dich und mit Dir.

Grüßle,

Ilwe


Glückwunsch! :applaus: :daumenhoch:



Kostenloser Newsletter