Problem mit Open VPN


Hallo,

habe folgendes Problem: Ich brauche von meinem privaten PC einen Internetzugriff auf meinen geschäfts PC das ich Abends, noch Dinge erledigen kann.

Ein Bekannter hat mit geraten Open VPN zu installieren, was ich auch getan habe. Soweit so gut.

Jetzt sollte ich die Id-Adresse des geschäfts PC eingeben, aber da kann man aus 3 verschieden (ich nenn es mal ) Optionen wählen und einen Port angeben. Und das ist der Punkt wo ich etwas hilfe von Euch bräuchte :ichgebauf:

Das sind die Optionen:
Use OpenVPN Config-file Settings
Use Inernet Explorer Settings (manually configured)
Manual Configuration (hier gibt es 2 weitere Optionen) HttP Proxy und Socks Proxy


Was ist mit Port gemeint und welche Option soll ich aussuchen?

Bitte kann mir Jemand weiterhelfen?

Vielen Dank schon mal!! :blumenstrauss:


Hallo Sternle21 .
1. Wenn es Deine Firma ist gibt es etwas sicherere Möglichkeiten.
2. Als Angestellte auf den Firmen PC von zu Hause zuzugreifen, bedarf der ausdrücklichen Anweisung des Chefs, das zu tun.
Bei allen Netzwerken und Firmen PCs, die ich kenne, ist der Zugriff auf den Firmen PC ausdrücklich verboten.
Bei sogenannten HOME Office Plätzen, ist jeweils ein speziell gesicherter Zugang mit genau defenierten Rechten eingerichtet worden.
Zu 1. Von allen relevanten Dateien wird eine Kopie auf einem verschlüsselten Stick abgelegt. Dieser kann fast gefahrlos mitgenommen werden. Zu Hause stehen die Daten zur Verfühgung.
Zu Deinem Einrichtungs- Problem möchte ich hier nichts sagen. Da müßte ich ja zwei PCs hochriskannt über das Internet verbinden um dir genau schreiben zu können welche Einstellung für beiden PCs möglich wäre.
MfG. :huh:

Bearbeitet von alter-techniker am 29.01.2011 12:36:57


Hallo Alter-Techniker,

vielen Dank für deine Hilfe mal schaun was ich jetzt mache.

Keine Sorge, habe den Chef gefrag ( ist meine Mom) und ich darf die Daten bzw. die Verbindung machen.

Trotzdem vielen Dank für deine Antwort!

MfG


Nur mal auswendig - da musst Du nochmal Handbücher wälzen:
- die VPN-Verbindung muss erst einmal auf der Firmenseite eingerichtet werden, danach auf dem Heim-PC
- die Verbindung dazwischen übers Internet ist verschlüsselt, daher "Virtuelles Privates Netzwerk"
- damit wird das Firmen-Netz sozusagen auf Deinen Heim-PC ausgedehnt: der muss deshalb genauso abgesichert werden wie das Firmen-Netz, sonst überträgst Du gesichert und verschlüsselt die Viren ;)
- in großen Firmen-Netzen wird meist ein extra PC als "Proxy" eingerichtet, über den alle Internet-Verbindungen gehen müssen. Neben der IP-Adresse werden die Daten noch mit einer "Port"-Adresse versehen: die ist bei HTTP (den bunten Webseiten) normalerweise 80; bei Firmen wird hier aber oft eine andere, "geheime" Nummer verwendet, um die Sicherheit zu erhöhen



Kostenloser Newsletter