..ist das noch 'was Besonderes? Überangebot an "Saison-Artikeln"


Ob's Euch genauso geht, weiß ich nicht.- Nur hat sich in Gesprächen mit Menschen meiner Umgebung ergeben, daß es ihnen auch auffällt: von einigen Artikeln werden wir regelmäßig regelrecht überschwemmt in den Geschäften.

Derzeit fällt mir persönlich auf, daß es Unmengen von Orchideen gibt, in jedem Supermarkt, Gartencenter, Discounter, in allen Baumärkten: Orchideen jeder Art und Farbe von € 4,99 bis € 9,99 (im Glas!) und aufwärts natürlich.- Unüberschaubar, und irgendwo -leider- Massenware.- Ich liebe Orchideen, habe eine eigene Sammlung, und kaufe mir auch immer wieder mal eine hinzu ( oder 2, wie am Sonntag auf einer Ausstellung ;) ).- Nur: wenn ich vor so einem "Meer" stehe, erschlägt es mich schier.- Der Reiz des Besonderen geht irgendwo verloren.

Ähnlich ist's mit Primeln und Frühlingsblühern derzeit.- Auch dieses Angebot ist erschlagend.- Was soll man denn Ostern noch als Deko nehmen?- Dann sind wohl bereits Margeriten und Geranien im (Aus)Verkauf.

Klar: der Rubel muß rollen.- Die Treibhäuser/Lager müssen leer werden.

Werden wir aber nicht mal wieder um eine der letzten Illusionen ärmer?- Muß das sein?

Wie seht Ihr das?

Liebe Grüße...Eure Isi :blumen:


Isi,
ich denke, das ist einfach die freie Marktwirtschaft :huh: ... Hier bei mir im Ruhrgebiet waren es heute kaum mehr als 4 Grad plus, und trotzdem sehe ich seit längerem schon überall in den Geschäften die typischen Frühlingsblüher. (Aber unter uns beiden und ganz ehrlich: seit vielen Jahren geht es mir auch so, daß ich relativ kurz nach Silvester schon den Frühling mit all den tollen Frühlingsblühern herbeisehne.) Vermutlich geht es vielen anderen wie mir, und daher resultiert das Angebot in den Geschäften.

Was die Orchideen angeht, die sehe ich im Moment auch überall. Aber mit denen kenne ich mich gar nicht aus. Vielleicht liest die Bi(e)ne, eine unserer Orchideen-Fachfrauen hier, später noch mit und kann uns schlau machen, ob jetzt im Winter die Zeit für Orchideen ist.


Gerade erst gelesen und kann dazu nur sagen: da hilft nur Komsumverweigerung.
Ich kaufe z.B. Weihnachtssüßigkeiten erst ab Ende November. Frühlingsblumen hole ich bein meinem Bauern, der bietet sie auch erst an wenn das Wetter danach ist.
Gabybambi hat schon recht, da bestimmt die Nachfrage das Angebot. Es gibt genug Leute die kaufen sobald was im Regal steht.
Lösen kann man das nur für sich selber, wie oben geschrieben.


@Pumukel: hat nun kaum mit meinem Thread zu tun, liebstes Pumukelchen, aber mit Deiner Signatur.- War eben in einem Deko-Laden, und die Inhaberin kannte mich bis dato nur vom Telefon her.- Die meinte, nachdem ich mich vorgestellt habe:"Ich hatte Sie mir aber gaaaanz anders vorgestellt.- Irgendwie seeeehr blond, und seeeehr groß!" :rolleyes: -Nun ja...sie wollte auf das "sehr blond" nicht näher eingehen ;) .- Daß ich mit 1,70 m nicht allzu klein bin (aber unter 1,90 m :wacko: ), allerdings seeeehr dunkelhaarig...war wohl doch ein echter Schock für die Gute.- TROTZDEM hab' ich Nix bei ihr gekauft.- Und ihren Hund wollte se mir nicht mitgeben... B) .- War noch das Schönste im ganzen Laden.- Der Hund ist auch seeeeeeeeehr dunkel, und nicht blond.

Aber, back to the roots: die Lady sagte, daß bestimmte Oster-Deko-Artikel bereits ausverkauft sind.- Die "Trends" sind schon weg.... :blink: .- Nun: mir egal; ich hatte 'was Neutrales gesucht.

Liebe Grüße...Isi :blumen:


die anbieter werfen auf den markt, was sich ihrer meinung nach gut verkaufen wird. oder wovon sie wissen, dass nachfrage besteht. auch müssen die mitbewerber bedacht werden. wer seinen bedarf gedeckt hat, wird nihts mehr kaufen. oder nur noch wenig.

blumen finde ich wunderschön. dennoch kaufen wir keine. deswegen kenne ich mich mit dem angebot nicht aus.

bei obst und gemüse fällt es mir auf. auch wenn ich heidelbeeren sehr liebe, im augenblick brauche ich keine. ich mag lieber die heimischen und zehre noch vom eingefrorenen vorrat des sommers.

mein schwiegervater musste direkt nach den weihnachtsfeiertagen etwas kaufen und betrat auch tedi. er sagte, dort seien osterartikel bereits vollständig eingeräumt gewesen. und diese wurden auch gekauft. :blink:


:D ob die Trendartikel weg sind juckt mich ja herzlich wenig, Eier und Hasen haben zu Ostern noch jedes Jahr gepasst. Und ich kaufe nur Sachen die ich viele Jahre verwende.Das ist doch geradezu lächerlich, jedes Jahr dem Trend hinterher zu rennen. Da müßten wir ja sonst keine Sorgen haben.
Schade das du den hund nicht bekommen hast, der wäre auch zeitlos rofl , aber selbst da gibt es ja Modetiere, vor ein paar Jahren gab es doch mal ne Dalmatiner-Schwemme. Ich such mir doch aber ein Tier nach meinen oder seinen Bedürfnissen aus, nicht nach der Mode. Oh die Welt ist krank :pfeifen:


Ich muß ja gestehen, daß ich am WE frischen Spragel aus Chile gekauft habe! :huh: - Der war nicht teurer, als hiesiger zur Spargelzeit, und auch sehr gut!- Normalerweise beschränke ich mich ja auf Gemüsesorten, die der Heimat und den Jahreszeiten entsprechen.- Nur: ich brauchte mal 'was Anderes als Kombi resp. Ausgleich zu Möhren und Kohl und Steckrüben und Porree und Sellerie und Kartoffeln.
Allerdings muß ich keine Erdbeeren haben jetzt.- Oder Himbeeren.- Die mag ich nur, wenn sie frisch geerntet und noch "sonnenwarm" sind.

Ist noch nicht bald und endlich wieder Frühjahr, verdammich?! :heul: - Heute kam mal wieder ein Gartenkatalog per Post...ich muß mich ja arg beherrschen!- Obwohl: die liefern ja erst zur entsprechenden Pflanzzeit :blumen: .

Liebe Grüße....Isi


Wenn es dich schon im grünen Daumen juckt: ich hab vor einigen Tage Tomaten und Paprika angesäht. Steht jetzt alles am Fenster, zu sehen ist noch nichts B) , aber das kommt und bis mitte Mai sind die Pflänzen dann schön groß wie die die man zum Kaufen bekommt. Dann geht e raus in den Garten. Zwischendurch setzte ich sie dann schon mal in die Töpfe um die man von Stiefmütterchen etc. vom Kauf hat. Mach das seit 3 Jahren so und hab immer recht früh Früchte dran.


Hallo,

also ich kaufe meine Sachen immer der Jahreszeit entsprechend - egal, wann die in den Regalen stehen.

Weihnachtssachen gibt es bei mir ebenfalls nicht vor Ende November und ich finde es furchtbar, dass die Regale schon Ende August mit Weihnachtssachen gefüllt sind. Dann kann man das Zeug doch nicht mehr sehen, wenn es dann soweit ist, oder?? :unsure: Eine Freundin von mir backt mit den Kindern im September/Oktober Weihnachtsplätzchen!!! :o :blink: (furchtbar) Wo ist denn dann noch der Reiz an Weihnachten? Es geht doch nur noch darum möglichst viel möglichst früh zu konsumieren.

Die ersten Frühlingsblumen habe ich am 08.01. geschenkt bekommen. Will mich ja nicht beschweren :D , aber ich finde, dass man im Januar noch keine Frühlingsblumen braucht. Schließlich IST noch kein Frühling. Dann freut man sich doch gar nicht mehr, wenn es endlich WIRKLICH Frühling ist... meine Meinung.

Auch Ostsachen ... die will ich im Januar/Februar noch nicht!! Immer alles zu seiner Zeit.

Aber wenn die Leute es kaufen... Klar, dass der Handel es anbietet. Die Nachfrage ist ja da.

LG
Kröti


Ich muss sagen, dass ich mich jedes Jahr wieder freue, wenn es Tulpen, die ja auch Frühlings-Blumen sind, gibt.
Und ich habe dann meist einen schönen Strauß auf dem stehen.
Wenn ich dann nach der Arbeit das Wohnzimmer betrete, ist das jedes Mal wieder ein erfreulicher Anblick.

Ansonsten habe ich mein Osterzeug - da kaufe ich, wenn es soweit ist, höchstens mal etwas, das mir "in's Auge fällt".

Wie bereits oben beschrieben, mag auch ich es nicht, wenn die Saison für ein Fest bereits Monate vorher von den Geschäften "eingeläutet" wird. :ph34r:


Ich bin ja grundsätzlich auch dafür, die Sachen der Jahreszeit entsprechend zu kaufen. Weihnachtszeug schon im September, Osterzeug schon im Februar verdirbt mir eher die Freude daran, wenn es soweit ist . ABER: bei Frühlingsblumen - wobei schon eine Zwiebel im reicht, die erst aufblühen muss - werde ich schwach, sobald die im Regal stehen, schlage ich gnadenlos zu. Die Vorfreude auf zumindest temperaturmäßig bessere Zeiten ist zu groß....


Hier werden derzeit auch UNmengen von Christrosen im Topf angeboten.- DIE passen ja nun zur Jahreszeit.- Aber so in rauen Mengen beeinander...DAS stört mich auch.-- Hatte vor Jahren mal eine einzlene Christrose blühend zum Geburtstag bekommen (Ende September!!!), die habe ich dann später ausgepflanzt, und erfreue mich JETZT an ihr, da sie draußen blüht.- Maiglöckchen habe ich übrigens auch schon in einem "exclusiven" Blumenladen gesehen jetzt!

Klar: ein schöner bunter Tulpenstrauß erfreut Einen, wenn der im Zimmer leuchtet.- Ebenso, wie farbenfrohe Primelchen.- Mir tut's ja nur immer Leid, wenn die Kameraden in der Wohnung so schnell welken.

An anderer Stelle hatte ich ja bereits erwähnt, daß man hier doch wahrhaftig noch versucht, alten Spekulatius zu verkaufen!- Zwar zum reduzierten Preis, aber der dürfte wohl schmecken, wie Hulle!- So'was muß ich JETZT auch nicht mehr haben.

Grüßleins...Isi

P.S.: Tomaten ziehe ich auch vor; das macht Spaß!


Tja, dem ist nichts hinzuzufügen, Krötilla!
Handhabe ich genauso. So freut man sich in jeder Jahreszeit auf die Dinge, die ihr angemessen sind. Und warten ist ja etwas, was viele Zeitgenossen nun wirklich nicht mehr können. Zugegeben, ich hätt nun auch langsam lieber Frühling. Daher meine Nachfrage bei den Gartenliebhabern: Wie genau sät ihr nun die Tomatensamen aus und welche Samen nehmt Ihr dazu? Was muß ich beachten? Will so gern auch mal den Versuch wagen, sie selbst zu ziehn, aber letztes Jahr hat es nicht funktioniert, die sind einfach nicht gewachsen ab einem best. Punkt. Bitte klärt mich auf, ja??????ßß


Es liegt doch ganz alleine beim Kunden wann er was kauft, viele beschweren sich, aber gekauft wird trotzdem.
Kann ich nicht verstehen.


Zitat (Sparfuchs @ 04.02.2011 23:06:02)
Es liegt doch ganz alleine beim Kunden wann er was kauft, viele beschweren sich, aber gekauft wird trotzdem.
Kann ich nicht verstehen.

Tja, das ist die Wurzel des ganzen Übels.

Bär und Fuchs, Ihr habt alle beide Recht, der Abverkauf und die Nachfrage bestimmen die Produktion.
Die Werbung dafür bestimmt, inwieweit wir uns wofür und wie kaufen lassen, ob wir das wollen oder nicht, das nennt man dann "Trend". Grundprinzip jeder wirtschaftlich diktierten Gesellschaftsordnung. ;)

Und das Ganze entwickelt immer zulasten dessen, was gefragt ist - ergo produziert wird - willkommen in der Welt der Massenware, Breitenspektrum, Angebote - ob das nun Orchidee, Tulpe, Milchprodukt oder Fleisch heißt.
Billig muß es sein viel muß davon da sein, noch mehr produziert werden, denn alle wollen satt oder noch satter werden und schon lange hat nicht mehr jeder das Geld mal eben über, sich ein Blümchen oder einen wirklich guten Sonntagsbraten aus Luxus zu leisten.
Viel preiseffizienter ist es doch schließlich, zuviel eingekaufte Ware (die Orchi, das Schwein, das Kalb, der Joghurt) einfach wegzuwerfen und nachproduzieren zu lassen - neuzukaufen.
Das sichert schließlich Arbeitsplätze, die wir dringend brauchen, oder nicht?
Die Werbung sorgt zuverlässig dafür, daß wir in diesem Einkaufsalltag kein schlechtes Gewissen bekommen und bereitwillig weiterkaufen - nichts anderes sollen wir doch.
Und schon gar nicht dabei denken oder "dumm" nachfragen. :D

Ein Volk von Denkenden und Fragenden ist jedem suspekt - muß es einfach sein, weil so schlecht händelbar, die entscheiden ja gar auch noch selbst!!! :o
Ein Volk von nichtfragenden Konsumenten ist doch viel leichter zu händeln, oder wie seht Ihr das?

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 05.02.2011 04:54:28


Besonders dekomäßig schränke ich mich inzwischen sehr ein. Weniger ist mehr.
Aber die Verlockungen sind echt riesig.


Zitat (Captain @ 06.02.2011 09:45:06)
Besonders dekomäßig schränke ich mich inzwischen sehr ein. Weniger ist mehr.
Aber die Verlockungen sind echt riesig.

Ja, jedes Jahr ist ein anderer Dekoschrott in Mode. Total plem plem... Nach 10 Jahren erstickt man im Dekokram, der nimmer in Mode ist oder man wird erschlagen, wenn man Schrank dafür öffnet. :wacko:

@Knuddelbärchen: Siehste, DAS kann mir nun nicht passieren, daß mich nach 10 Jahren die Deko erschlägt.- Denn in 2008 ist ja unser Keller total geflutet worden.- Dabei ist dann die gesammelte Deko von gut 40 Jahren kaputtgegangen, und mußte entsorgt werden :heul: !- Vieles habe ich garnicht mehr nachgekauft; waren ja auch viele Teile bei mit echtem Sammlerwert.

Was ja an sich auch auf den Ursprung und eigentlichen Inhalt meiner Frage zurückführt:
....ist das noch 'was Besonderes?!

Das kann ich nun wirklich dahingehend beantworten: DAS WAR 'was Besonderes, zusammengetragen aus aller Herren Länder.- Keine Billig-Massenware Made in China.

Jetzt beschränke ich mich z.B. nur noch auf den Kauf von Unikaten.- Und überlege, wie ich's anstelle, meine bunten Ostereier mal selbst zu legen :rolleyes:

Liebe Grüße...Isi

Bearbeitet von IsiLangmut am 06.02.2011 17:15:26


Das müßte mir mal passieren.Beim Bastelzeugs. :pfeifen:
Für Weihnachten hatte ich DIESE Gläser gekauft. 30 Stück. Die waren mit Reliefstickern in Gold und Silber beklebt. Teelichter rein. Dazu standen die 3 guten Kristall(l?)euchter mit je 2 Kerzen auf dem Tisch. Ordentlich gedeckt.
Wir hatten ein echtes Candlelightdiner für 12 Personen. Ich schwöre euch, DAS war was besonderes.
Für Schwagers 50. haben wir jetzt fast 100 davon.

Bearbeitet von Captain am 09.02.2011 10:57:51


zum Thema Saisonartikel ... seit Montag liegen Schokoladenhasen in den Supermarktregalen ... und Marzipaneier ... und Blätterkrokanteier ... und ... :sabber:

da kann ich ja ganz locker widerstehen :pfeifen:


Liebe Agnetha, der Kram ist ja ohnehin bereits mindestens ein halbes Jahr alt!- Und schmeckt jetzt, genauso, wie kurz vor Ostern, einfach nur noch alt!- Neee, da habe ich auch kein Verlangen nach; lieber ein leckeres Eis bei DEM herrlichen Wetter.

Liebe Grüße...Isi


Schon gesehn??? Wir haben Ostern!!!
:nikolaus:


@Captain: Näää, erstmal Karneval!- Tataa-Tschingbumm...u.a. im 'Angebot': Mini-Schnapsfläschchen an allen Ecken im Xer-Pack ("ich habe nur ein Schlückchen getrunken, wirklich!) Mini-Bonbon-Beutel im Riesenpack als "Wurfmaterial" (klar: geht ja auch Jede/r im Karnevalszug mit!), Kostüme, mit der heißen Nadel zusammengehackt, die kein Schunkeln aushalten werden... :sabber:
Schlicht: es ist just DIE Zeit "aktiv" angebrochen, in der ich mich auf eine einsame Insel wünsche für gut 10 Tage!- Auch, wenn ich aus dem Rheinland stamme, und auch noch dort lebe.- Ich bin das ganze Jahr auch so "jeck" genug.

Tja, und dann folgen 6 Wochen Fastenzeit für Menschen katholischen Glaubens.

Und die süßen Osterartikel...was mir evtl. schmecken würde, ist mir einfach zu teuer, vor 4 Wochen, jetzt, und 1 Woche vor Ostern auch noch.- Nach Ostern kaufe ich's sowieso nicht mehr...!


B) Isi


Nene Isi,
bei ilda und co ist schon Ostern! Ich find´s auch bescheuert, aber es is halt so.
Auf deine Insel geh ich mit! Ich mag Fastnacht auch nicht sonderlich. Man geht haslt noch mit den Kindern, aber das war´s dann auch.
LG Jane


Gut, liebe Jane, dann nehmen wir doch einfach ein größeres Boot zur Insel! ;) - Kinder haben wir keine, somit entfällt auch die Notwendigkeit, uns einen Karnevalszug anzutun.- Sind hier jede Menge rundum, in jedem Äppelsdorf einer, aber NIX für meiner Mutter Tochter :ph34r:

Hier werden bei den Discountern schon einige Ostersachen "als Rest ausverkauft".- Ich frage mich, wer die Tonnen
an ekligem Süßkram schon gekauft hat.- Die Hüften dürften doch noch zertrümmert sein vom Weihnachtszoichs... :blink:

Winkeee...ich lasse dann das Schiffshorn 3 Mal tuten, wenn ich bei Dir anlege :)

Liebe Grüße...Isi


Zitat (IsiLangmut @ 25.02.2011 18:53:57)
Ich frage mich, wer die Tonnen
an ekligem Süßkram schon gekauft hat

*schäm*
Ich. Ich habe heut zugeschlagen.Einen Osterbeutel für jedes Kind. Das war´s aber auch. Ich bin 1x rumgedüst und habe kurz vor Ladenschluß noch verzweifelt Weihnachtsmänner :nikolaus: gesucht. Seitdem... :pfeifen:

Ich auch. Und ich werde jetzt nicht rot.


Ich oute mich nun auch: habe eben Vollmilch-Marzipaneier entdeckt.- Und die sind erfahrungsgemäß ruckzuck ausverkauft.- Bevor die nun im Laden schlecht wurden, habe ich mir welche mitgenommen.... :pfeifen:
Merkwürdig: in der einen Tüte muß ein Loch gewesen sein, die ist bereits leer :rolleyes:

ICH werd' auch nicht rot...obwohl das ja meine erklärte Lieblingsfarbe ist... B)


:lol: rofl :sabber: :pfeifen:

:blumengesicht:


@Captain: Magste ein Marzipan-Ei??? rofl

Grüßleins...Isi :pfeifen:


Danke du Biest! Du weißt echt worauf ich stehe. :sabber:



Kostenloser Newsletter