Kombimikrowellengerät reinigen


Hallo,

hat jemand Erfahrungen damit, eine Kombimikrowelle (Mikrowelle, Heißluft und Grill) durch Erhitzen von Zitronenwasser, Essigwasser, Soda oder Salz zu reinigen? Und wie sieht es mit Ako Pads aus? Oder wie bekommt ihr starke Verkrustungen in solchen Geräten ab? Leider habe ich hier nichts gefunden, was speziell auf die Problematik von Kombigeräten mit ihren vielen Öffnungen im Innenraum eingeht.

Das Gerät hat innen viele Öffnungen zu Ventilatoren, zu der Beleuchtung und auch mittelgroße perforierte Flächen mit vielen kleinen Löchern, der Teil der Drehtellermechanik, den ich nicht rausnehmen kann, und die Türe sind aus Kunststof, der Quartzgrill ist aus ich weiß-nicht-was. Ich habe Bedenken, dass die kondensierte Zitronensäure nach dem Verdampfen (für die anderen Mittel analog) dort, wo ich hinterher nichts trockenwischen kann, die Materialien angreift. Meine Idee wäre, Zitronensäure verdampfen, 1 Stunde (oder kürzer oder länger?) einwirken lassen, mit Lappen und Schwamm wischen und dann alles 30 Minuten auf 250 Grad erhitzen damit eventuell noch vorhandenene kondensierte Zitronensäure in allen möglichen Schächten und an den Ventilatoren verdampft. Aber so richtig wohl wäre mir dabei nicht. Ich hätte selbst Probleme mit Backofenspray, weil ich dann alle Öffnungen abkleben müßte (womit? Schließlich sollte es kein Klebeband sein, das sich unter Einwirkung des Sprays zersetzt) und viel Schmutz auch zwischen Lüftungslöschern setzt, so dass ich an den gar nicht ran käme, wenn ich was abklebe.

Und habt ihr für die Reinigung des Innenraus von solchen Geräten schon Ako Pads verwendet?

In der Bedienungsanleitung des Herstellers steht nur Wasser mit mildem Reinigungsmittel verwenden, was natürlich wenig nützt, wenn man das Teil erst einmal über einen längeren Zeitraum nicht gereinigt hat. Außerdem stimmt mich der Herstellerhinweis bedenklich, man solle Kondenzwasser an der Türe immer sofort wegwischen, um evt. Korrosion zu vermeiden. Und da geht es nur um Wasser und nicht um Säure.

In der Hoffnung auf hilfreiche Erfahrungsberichte und Tipps für mich. Vielen Dank im voraus.


Mit Ako pads wäre ich vorsichtig. Die zerkratzen schnell die Beschichtung.
Versuch es doch mal mit einem Schmutzradierer und Muskelkraft. Ggfs würde ich vorher die Flächen schonmal mit einem feuchten Tuch etwas einweichen lassen. Für die Ecken kannst du eine alte (!) Zahnbürste nehmen.

Und demnächst nach jeder Benutzung mit einem feuchten Tuch durch wischen damit es erst gar nicht soweit kommt... :pfeifen:

:blumen:


ich reinige meine Mikrowelle mit Grill sehr oft mit einer Schale Wasser wo ich Zitronensäure hinein gemacht habe... der Wasserdampf mit Zitronensäure weicht einfach nur gut alles ein und ist nicht schädlicher als der Wasserdampf der z.B. beim schnellen auftauen von Fleisch, dem kochen einer Tasse Wasser oder ähnlichem entsteht...
du musst sicher nichts abkleben bei dieser Behandlung... das passiert auch beim normalen betrieb das durch die Ritzen und Löcher Dampf zieht...

Zusätzlich habe ich noch Xavax Mikrowellen Reiniger Spray im Küchenschrank(früher habe ich immer Backofenspray genutzt) wenn ich noch gründlicher sein will und auch hier klebe ich nichts ab...


Ja, wenn die Mikro-Welle mehr Sommersproßen hat wie man selbst, wird es Zeit, diese zu Reinigen.

Ich gehe nie mit scharfen Reinigern oder Ako-Pads ans Gerät. Spülwasser und Lappen reichen da vollkommen aus.
Um evt. Verschmutzungen aus diesen Lochgittern zu kriegen benutze ich einfach eine trockene Spülbürste. Einfach die Borsten in die Löcher stecken, was dran rubbeln, alles fällt runter.
MW sauber auswischen und fertig ist die Kiste.


Ich benutze auch nur Spülwasser und Lappen. Und damit erst gar keine Verkrustungen erscheinen, reinige ich das Ding nach jeder Benutzung. ;)



Kostenloser Newsletter