wie merkt ihr euch geheim-nr. und wörter? habt ihr ein system dafür?


hi!

ich habe echt probleme damit, mir die vielen geheimwörter und zahlen
zu merken.
wo und wie aufschreiben, wenn sie einer findet..?!
mit den zahlen meine ich jetzt ein system gefunden zu haben-
ich multipliziere z.B. jede Geheimzahl mit einer immer gleich zahl, z.B.
55
also Geimzahl z.B. 5674 x 55= 312070
diese 312070 könnte ich übertrieben gesagt sogar auf die Scheckkarte hinten drauf schreiben. Mit dem Handy oder einem taschenrechner teile ich sie durch
55 (das einzige, was ich mir merken muß) und habe wieder meine 5674!

das gleiche gilt für jede andere Geheimzahl. Immer mal 55...

ist das gut??
wie macht ihr es?


Ich kann mir diese Zahlen ganz gut merken. Meine Schwester speichert sie als Telefon-Nr. im Handy. :)


Ich merke mir immer den "Weg" auf der Tastatur


Ich hab überall die gleiche Geheimzahl, das geht mir am einfachsten! Sollte zwar nicht aber sonst hab ich angst die hälfte zu vergessen! :pfeifen:


Also wenn es sich um Zahlen handelt, die ich im Computer eingeben muss, dann merke ich mir nicht die Zahl, sondern das Muster, mit dem ich die Zahl auf der Tastatur eingebe. Deshalb benutze ich immer die Tastatur auf der rechten Seite und nie die obere Zahlenreihe.
Auch bei Firmen, wo man nur mit Code reinkam, habe ich es genauso gemacht. Hierbei muss man nur drauf achten, dass die Zahlen am Computer von unten links mit 1 beginnen und die Zahlen bei der Eingabe bei Firmen meist oben links oder oben rechts. Aber bei einem Muster, zwei, drei Mal geübt, merkt man das ja sowieso nicht mehr.

Worte kann ich mir dagegen sehr gut merken, weil ich recht ausgefallene Nehme.
Angenommen ich habe in Google nach einer Info über Bluetooth gesucht und bin auf die Seite Mutti.de gekommen und registriere mich hier, dann nehme ich das Wort Bluetoth als Code.

Ihr braucht es jetzt aber gar nicht probieren, das ist es nicht ;) :P


mit wörtern habe den "trick" mir die richtig aufzuschreiben-
aber es kommen immer überall zwei gleich lautende zahlen vorneweg und dahinter...
(die habe ich im Kopf)


Geheim ist geheim.
Mehr schreibe ich dazu nicht!


Ich habe ein fotogfrafisches Gedächtnis, ich muss nix aufschreiben.


Die kann ich mir alle so merken. Sind alle im Kopf abgespeichert :pfeifen:


Teils im Kopf abgespeichert, teils als Weg auf der Tastatur und einige schreibe ich auch auf Zettel, die ich dann irgendwo verstecke und nicht mehr wiederfinde :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (Syntronica @ 15.11.2005 - 16:00:48)
Ich habe ein fotogfrafisches Gedächtnis, ich muss nix aufschreiben.

beneidenswert!
wie kriegt man das?
was muß ich dafür tun?

Teils von der Natur, teils eingeübt.

Zahlen kann man als Bilder abspeichern.

1 - ein Einmaster-Segelschiff
2 - ein Paar (Zweisamkeit)
3 - Bibel - Dreieinigkeit Gottes
4 - vierblättriger Klee
5 - eine Hand - fünf Finger
6 - Sechs-Ender-Hirsch
7 - Ein Sieb oder Siebenschläfer
8 - ein Verkehrsschild mit nem Ausrufzeichen - "Achtung"
9 - ein Ninja - Neun-Finger-Schneiden

oder ähnliches

Die Nummer 1234 wäre demnach:
Ein Paar, dass auf einem Segelschiff sitzt und eine Bibel und ein Kleeblatt dabei hat.

Die Mitgliedsnummer von hi! hier im Forum:
2.818 - ein Paar kommt an einem Verkehrschild vorbei, sieht ein Segelschiff und dann wieder ein Schild dahinter.


Zitat (hi! @ 15.11.2005 - 16:31:18)
beneidenswert!
wie kriegt man das?
was muß ich dafür tun?

So ein Ding immer dabei haben rofl

Es gibt zu solchen Zwecken Bücher und Kurse (zB. VHS) in Sachen Gedächtnistraining. Da lernt auch sich zB 10 beliebige Wörter zu merken, indem man sich eine Kurzgeschichte ausdenkt, wo all diese Wörter drin vorkommen.
Mit dem Zusammenhang der Geschichte ist es viel einfacher sich an die einzelnen Wörter zu erinnern - theoretisch. Klappt aber nicht bei allen - ich kenn leider einen persönlich :(


ich könnte euch jetzt nicht eine einzige meiner Geheimzahlen sagen oder schreiben,weil ich sie einfach nicht weiss!
beim Bankautomaten oder Zahlen mit Karte steh ich vor dem Eingabefeld und tippe die Zahl einfach ein,das geht ganz automatisch bei mir,aber auswendig weiss ich sie nicht.
Wenn ich mal überfallen werde,kann ich dem Räuber nicht mal "weiterhelfen" selbst wenn ich wollte... ^_^
Oder der Pin beim Handy,keine Ahnung!kommt dann auch von ganz allein,wenn ich aufgefordert werde,den Pin einzugeben.

bei Passwörtern ist das auch so eine Sache bei mir,habe eigentlich immer das gleiche Pw,aber die Zahlenkombi ändere ich bei jeder Seite.
Allerdings nutze ich niemals bestimmte Datum´s,Telefonnummer oder Hausnummer. ;)
wäre zu einfach für jemanden der mich kennt. :lol:


Ich kann mir Geheimzahlen und Telefonnummern gut merken. Leider habe ich bei Namen totale Schwierigkeiten. :angry:

Signora Electra, das nennt sich kinestetisches Gedächtnis.
Du merkst dir Zahlen durch Bewegungen.


Zitat (Syntronica @ 16.11.2005 - 17:51:45)
Signora Electra, das nennt sich kinestetisches Gedächtnis.
Du merkst dir Zahlen durch Bewegungen.

aso ;)
intressant,THX! :blumen:

Zitat (Paradiesvogel @ 16.11.2005 - 17:43:08)
Ich kann mir Geheimzahlen und Telefonnummern gut merken. Leider habe ich bei Namen totale Schwierigkeiten. :angry:

Das Problem läßt sich lösen.
Du mußt es einfach so machen wie es in der EDV üblich ist: intern alles als Zahlencode speichern und bei der Ausgabe in Buchstaben, Ziffern, Sonderzeichen wandeln.

Zitat (Holmes @ 15.11.2005 - 20:41:28)
8<---snipp---
Es gibt zu solchen Zwecken Bücher und Kurse (zB. VHS) in Sachen Gedächtnistraining
...
Klappt aber nicht bei allen
---snipp--->8

Jepp.
Das Problem bei solchen Kursen ist, dass alle Menschen gleiche Eigentschaften haben, etwas zu lernen.
Das stimmt aber nicht.
Es gibt drei Lerntypen:
  • visuell
  • kinestetisch
  • auditiv
Natürlich gibt es kaum jemand, der Visual-Only, Kinestatic-Only oder Auditive-Onhly ist.
Bei NLP-Kursen (NLP = Neurolinguistische Programmierung (des Gehirns)) geht es um drei Dinge:
  • Ein Thema verstehen.
  • Ein Thema begreifen.
  • Ein Thema wurde eingesehen.
Das hört sich alles gleich an, aber nur scheinbar.
Ein visueller Typ muss sich ein Thema in Bildern, Formen, Farben und Strukturen vorstellen und sehen.
Ein auditiver Typ muss ein Thema hören, wiedergeben und bestätigt haben (wieder hören).
Ein kinestetischer Typ muss ein Thema begreifen, also am besten schreiben, malen, es befummeln und sich dabei am besten bewegen.

Auf die drei Typen zu achten, wird in den meisten Kursen nicht gemacht, leider.

Stellen wir mal eine Frage als Beispiel:
Wenn du in einen Raum kommst, worauf achtest du als erstes?
  • Die Farbe der Tapete, wie die Stühle und Tische stehen? (Visuell)
  • Die Stimmen der Leute und was sie reden? (Auditiv)
  • Auf die Sitzmöbel, ob sie weich sind, auf den Teppich? (Kinestetisch)
Wenn du dir z.B. Zahlen noch nicht merken kannst.
  • V : Anschauen und Symbole für Zahlen merken (siehe weiter im Thread)
  • A : Ein Melodie singen, und die Zahlen dabei in dieser Melodie singen.
  • K : Die Zahlen schreiben, mit den Fingern darüberfahren.
Edit(h):
  • Korrektur von Rechtschreibfehlern (3)
  • Zeichensetzung korrigiert (1)
  • Demonstrativ-Pronom durch Relativ-Pronom ersetzt (1)


Bearbeitet von Syntronica am 16.11.2005 19:55:13

:heul: :blumen:

Bearbeitet von Shiva am 08.02.2006 13:14:50



Kostenloser Newsletter