Sous vide und Molekularküche? macht das jemand von euch?


Für etwas abgedrehte Kochverfahren bin ich momentan ziemlich zu begeistern.
Kochen ist ein Hobby von mir. Wenn sich mit etwas Aufwand ein deutlich besseres Ergebnis als bei herkömmlicher Küche erzielen lässt, dann bin ich trotzdem schnell dafür zu haben.

Sous vide ist ein Niedrigtemperatur-Garverfahren unter Vakuum. Dabei werden die Speisen vakuumverpackt und dann im Wasserbad bei niedrigen Temperaturen entsprechend lange im eigenen Saft gegart. Alle Aromen bleiben in der Tüte, die sonst im Küchenduft landen.

So bekommt man auch Steaks butterzart und trotzdem sicher. Selbst Geflügel, bei dem man immer mit Salmonellen rechnen muss.

So eingetütete, gegarte fertige Speisen kann man auch gleich schockkühlen und dann länger nahe 0 Grad lagern, denn die sind soweit sicher pasteurisiert und somit gut haltbar.



wie lässt sich denn zuhause etwas schockkühlen? Man hat ja nur den gewöhnlichen Gefrierschrank im Haus...und bis da eine Speise gefroren ist, dauert das ja doch ein Weilchen.

Ansonsten finde ich das Vakuum-Garen sehr interessant...muss mich mal informieren.


Zitat (Akido @ 13.08.2011 12:42:49)
wie lässt sich denn zuhause etwas schockkühlen? Man hat ja nur den gewöhnlichen Gefrierschrank im Haus...und bis da eine Speise gefroren ist, dauert das ja doch ein Weilchen.


Zum Schockkühlen reicht eine Schüssel mit Eiswasser. Denn man muss nur möglichst schnell auf eine Temperatur nahe Null Grad kommen. Da in den Vakuumverpackungen keine Luft ist, behindert sie auch nicht den Wärmeübergang.

@eintoepfer: danke für den Link aus dem Forum. Ein geeignetes Wasserbad habe ich schon.

Gerade ein Steak muss schon typische Farbe und Röstaromen haben. Die erreicht man, indem man das bereits gegarte Fleisch noch ein paar Sekunden von beiden Seiten in einer sehr heißen, schweren Pfanne anbrät.

:lol: Naja, ich dachte auch weniger an Wasserbad...

Der Satz hier ist mir da irgendwie hängen gegeblieben:

Zitat
...und den XY - Topf nach außen luftdicht abschließt.


Dann hätte man sich evtl. das Vakuumieren sparen können. Aber die "Kochbeutel" sind auf jeden Fall eine interessante Idee, wenn man die technischen Möglichkeiten hat.

Ich würde sehr gerne mal etwas richtig exotisches mit Molekularküche machen. Falls jemand da etwas anfängertaugliches kennt, raus damit! Dem werde ich dann mal eine Spende an Zeit zukommen lassen, um mal wieder etwas abgefahrenes zu essen ;-).


Zitat (krossiko @ 20.08.2011 20:57:29)
Falls jemand da etwas anfängertaugliches kennt, raus damit!

Wenn es auch Getränke sein dürfen, kannst du es ja mal hiermit versuchen.

den user "eigenes Foto" gibt es nicht
Quelle: eigenes Foto

Das sind 2 Schweineschnitzel, bereits völlig durch gegart und so wie sie sind essbar. Sie sind pasteurisiert und unter +4 Grad sehr lange Zeit haltbar, weil da auch Sporenbildner nicht auskeimen. Die Schnitzel werfe ich nur noch schnell in die Pfanne knapp am Rauchpunkt für ca. 30s von jeder Seite, damit sie Farbe und Röstaromen bekommen.

Dann sind die richtig geil und butterzart, wie man sie sonst kaum hin bekommt.

Bearbeitet von Die Außerirdische am 07.09.2011 12:24:50

Zitat (Miller @ 07.09.2011 03:04:10)
den user "eigenes Foto" gibt es nicht
Quelle: eigenes Foto


:toktok:

Zitat
Bearbeitet von Die Außerirdische am 07.09.2011 12:24:50

Was sollte eigentlich diese völlig missglückte Machtdemonstration des Zickenterrors, dass das Pic unbedingt gelöscht werden musste?
Es geht ja verständlicherweise um die Urheberrechte. Wenn ich als Quelle "Miller" angegeben hätte, dann wäre das doch völlig schwachsinnig gewesen, weil es Abertausende Millers gibt und das Bild sehr wahrscheinlich trotzdem geklaut sein könnte.

"Eigenes Foto" war wirklich sauber und ehrlich und auch so gemeint, dass das jeder Depp verstehen müsste. :traurig:

Bearbeitet von Miller am 08.09.2011 03:12:43

@ Miller

Den nachfolgenden, kopierten Text hast hast du bestimmt gelesen. Er ist in roter Schrift gehalten, der Text befindet sich genau unter deinem "Beitragsschreifenster". Extra für dich, für den Fall, dass du es übersehen haben solltest, habe ich eine Textpassage in fetter Schrift gekennzeichnet.
Ich denke, dass nun deine Unwissenheit in Bezug auf unsere Maßgabe betreffend des Postens von Bildern im Forum beseitigt ist und du nun deine eingestellten Fotos entsprechend mit deinem Usernamen kennzeichnest, so dass auch Nicht-Deppen verstehen, um wessen Foto es sich handelt.

Schönen Tag! :)



Hinweis an alle Bilder-Poster:
Mit dem Posten/Hochladen von Bildern (maximal erlaubte Höhe & Breite: ca. 600 Pixel) versicherst du, dass du keine Rechte Dritter (z.B. Urheberrechte) verletzt, d.h. die Bilder müssen

1. entweder von dir erstellt/aufgenommen worden sein
oder 2. du hast dir die Erlaubnis beim Urheber eingeholt, dass du das Bild verwenden darfst!

Bilder müssen mit einer Quelle versehen werden! D.h.

eigene Bilder müssen mit dem Usernamen als Quelle gekennzeichnet werden:
Quelle: Username

Abkürzungen und Signaturen, die den User nicht zu erkennen geben, sind nicht gestattet.
Unter erlaubten Bildern von anderen Seiten muss die Quelle angegeben werden:
Quelle: www.website-von-wo-ich-das-bild-samt-erlaubnis-habe.de
Solltest du mehrere Bilder in einem Posting einfügen, so genügt es, wenn du einmal unter dem letzten Bild "Quellen: quelle 1, quelle 2, quelle 3, ..." oder z.B. "Quellen: 3x quelle" schreibst. Wichtig ist lediglich, dass jedem Bild eine Quelle zuordenbar ist.

Die Quelle muss gut les- und erkennbar direkt und unmittelbar über/unter/neben oder in dem Bild zu finden sein. Bilder, die nicht diesen Richtlinien entsprechen und/oder bei denen wir die Quelle nicht prüfen können, werden gelöscht.

---
Das hast du bestimmt gelesen. Es ist in roter Schrift gehalten, der Text befindet sich genau unter deinem "Beitragsschreifenster". Extra für dich, für den Fall, dass du es übersehen haben solltest, habe ich etwas in fetter Schrift gekennzeichnet. Ich denke, dass nun auch deine Unwissenheit in Bezug auf unsere Forumregeln beseitigt ist.

Bearbeitet von Wecker am 08.09.2011 10:31:56


@all: sorry fürs :offtopic: aber mir ist aufgefallen, dass solche Verstöße nicht einheitlich gehandelt werden... meist wird das Bild (zu Recht!) gelöscht, aber dann wird auch mal einfach die korrekte Quelle von Befugten nachgetragen oder korrigiert... nix für ungut, aber ich fände es dann schon fair, alle Verstöße gegen die Quellenangabe-Regel gleich zu behandeln oder? :blumen:


das Nachtragen der Quelle geschieht ausschließlich, wenn der Autor des Beitrags es selber merkt und meldet, dass er es verschusselt hat und innerhalb seiner Editierzeit nicht mehr korrigieren konnte;
denn das zeigt, dass er die Regeln gelesen und verstanden hat und sie auch einhalten will
:offtopic: Ende


Vollständigkeitshalber möchte ich anmerken, dass auch die Angabe des Copyrights akzeptiert wird. Gitti hat das sehr gut erklärt in ihrer Anleitung zum Einstellen von Bildern. Nur, bei mir klappte das mit dem 184 (oder ähnlich) nicht, weil ich rechts keinen Zahlenblock auf dem laptop habe. Aber hier bei FM kann man dann das c zwischen den beiden Klammern abbilden, ohne Leerstelle, und hat dann das Copyrightzeichen: © .Bei der "Beitragsvorschau" kann man dann kontrollieren, ob es geklappt hat.
(Gilt natürlich nur für den eigenen Mist, nicht für übernommene SAchen. :P )
Letzteres, die Vorschau, finde ich eine hervorragende Funktion, möchte ich noch sagen: Dass man in Ruhe seinen Senf noch angucken kann, bevor man den losschickt. Dadurch habe ich mir manches "Editieren" erspart.


Gerade wenn das saubere Copyright garantiert ist, hätte man das auch (bei meinem ersten Foto(!)) anders sagen können, dass ich gegen eine juristisch wie logisch völlig sinnlose Regel verstoßen habe. Aus dem Alter, Kindergartenregeln ohne jeden erkennbaren Sinn zu befolgen, bin ich leider raus. :trösten: :blumen:



Kostenloser Newsletter