Neue Modefarben


Ich hab mich gestern in der City umgeschaut.
Die neuen Modefarben für den Herbst scheinen zu sein: Grau, Taupe, Braun, Weinrot, Jeansblau in Akzenten.
Rustikale Stoffe, Accessoires im "Natur"-Look (Ledergürtel, Steinketten usw.)

Wie macht Ihr es mit den Teilen aus der letzten bzw. vorletzten Saison, in denen Violett- und Petroltöne angesagt waren? Sie scheinen mir mit den neuen Tönen, bis auf ein paar Teile in weniger violettlastigen Beerentönen nur schwer kombinierbar zu sein. Aber alles zu entsorgen, fällt mir schwer, emotional und finanziell.


Hast Recht, Fleur :blumen: - es wäre wirklich schade, nur weil Farben nicht mehr aktuell sind...

Wobei ich schon darauf achte, nicht zu extrem Farbiges zu kaufen, besonders bei Hosen, Jacken usw.
Shirts usw. entsorgt man ja leichter oder trägt diese zuhause - im schlimmsten Fall (neon??? :P ) dann halt im Bett...

Ist auch ein Grund, warum ich meist bei Schwarz lande...aber Violett - nee danke...


Mir ist es zum Glück schon seit meiner Teenagerzeit ziemlich egal, welche Farben, Schnitte oder Stile gerade der aktuellen Mode entsprechen.
Ich trage und kaufe nur das, was mir gerade gefällt und steht. Ich stelle es mir übrigens grausig vor, mit bestimmte Modefarben anziehen zu müssen, die mir nicht wirklch gefallen oder stehen, nur weil es gerade der aktuell angesagten Mode entspricht.


Ich zieh auch an was mir gefällt! Und meistens kann ich doch einiges kombinieren, oder zieh die Kombi vom letzten Jahr einfach nochmal genau so an!


Ich mache mir absolut nix aus Modefarben. Denke immer an die Zeit als rosa- oder aprikotfarbene Hemden für Männer modern wurden, ich finde es immer noch scheußlich.

Ich mag schwarz, das ist immer modern und ansonsten trag ich was mir gefällt. Wenn man die farbigen Sachen nur lange genug trägt sind sie irgendwann sogar wieder in Mode. ;)


Ich denke, Fleur geht es nicht darum, farblich unbedingt mit der Mode gehen zu wollen, sondern die Teile aus der vorherigen Saison mit den aktuellen Farben zu kombinieren.
Violett läßt sich zum Beispiel wunderbar mit Brauntönen kombinieren, bei der Farbe Petrol bleiben Dir wohl nur Schwarz- und Jeanstöne übrig. Und grau geht auch immer!
Mir persönlich gefallen die Farben zur Zeit sehr! Ich stehe total auf diese "Schlamm- und Bundeswehrtöne" :D

Edit: Zu taupe und beige passen sowohl lila als auch petrol super!

Bearbeitet von Heiabutzi am 19.08.2011 13:11:30


Zitat (Fleur @ 19.08.2011 09:57:49)
Wie macht Ihr es mit den Teilen aus der letzten bzw. vorletzten Saison, in denen Violett- und Petroltöne angesagt waren? Sie scheinen mir mit den neuen Tönen, bis auf ein paar Teile in weniger violettlastigen Beerentönen nur schwer kombinierbar zu sein. Aber alles zu entsorgen, fällt mir schwer, emotional und finanziell.

Im Traum täte mir nicht einfallen, mir jede Saison die neuesten Modefarben einzukaufen und Klamotten, die in Ordnung sind, zu entsorgen, einzig und allein, weil die Farbe nicht mehr in ist. Völlig fremde Welten sind das für mich.

Gerade wenn ich wenig Geld hätte, würde ich vorgehen wie folgt: Ein paar solide Basics (Hose, Blazer, Rock) zulegen, und zwar in neutralen, zu mir, meinem Haut- und meinem Haarton passenden Farben und ohne Schnitt-Sperenzel. Blondinen und Rothaarige sehen meist in Dunkelblau gut aus, alle anderen eher in Anthrazit bis Schwarz- Ziel ist, die auch in fünf oder zehn Jahren noch zu tragen, ohne aufzufallen.

Dann gibt es eine erweiterte Grundgarderobe, unter die auch die Freizeitkleidung fällt. Hier ist es Clever, sich auf drei Farben zu beschränken, die gut zueinander passen. Beispiel: Khaki, Rosa, Weiß. Oder Grau, Schwarz, Rosa. Dunkelblau, Weiß, Apricot. Vorteil: Man kann alles zu allem tragen. Und man kann auch mal bei rosa Pumps oder Handtaschen in Khaki zuschlagen und es trotzdem zu mehr als einem Outfit tragen.

Und wenn man dann ganz unbedingt Modefarben tragen will, dann kauft man sich halt irgendein Shirt für 9,95 oder ein Kleid für 19,95 und kombiniert es zu den bestehenden Basic-Stücken.

Die "neuen" Modefarben für Herbst/Winter 2011 lassen sich an sich sowohl untereinander, als auch mit anderen Farben recht gut kombinieren.- Man sollte nur darauf achten, in einer Farbfamilie zu bleiben, damit sich die Farben nicht 'beißen'.- Dahingehend hat sich jedoch Einiges geändert, denn früher hätte Niemand fertiggebracht, dunkelblau und braun, oder schwarz und braun zu kombinieren.-'Geht' jedoch recht gut, wenn man eine gekonnte Überleitung schafft, etwa durch einen Schal oder eine Kette, die die Farben beinhaltet, und auffängt.

Ich persönlich habe seit zig Jahren drei Grundfarben, die ich unbeirrt trage: (hell bis dunkel)rot, (hell bis dunkel)grün und schwarz.- Ergänzt werden diese Farben mit allen möglichen anderen -meist leuchtenden- Farben.- Denn ich bin ein 'buntes Kind', kann auch sehr gut kräftige Farben tragen, und Unauffälligkeit klappt bei mir selbst in uni Schwarz nicht.- Da ich auch sehr extravagante Modelle trage, -die ich glücklicherweise in einer guten "Quelle" günstig erwerben kann-, sieht Alles meist irgendwie anders aus.- Wobei ich natürlich darauf achte, nie schrill oder unpassend auszusehen.- Was ich absolut hasse, sind Kleidungsstücke in Pastellfarben.- Absolut nicht mein Ding.- Einzige Ausnahme ist 'dunkles Mauve', an sich aber eher eine Mischfarbe, die ich gern kombiniere.

Modefarben...nun ja...wer's mag, und wem's steht, sollte dann mal ein paar Teile/Accessoires kaufen, die zum Typ passen.

Klassiker habe ich natürlich auch im Schrank hängen; die hole ich dann raus, wenn's nicht anders geht.- Meist zu weniger glücklichen Anlässen.- Für den tgl. Bedarf kann ich mich glücklicherweise kleiden, wie mir grad ist.- Sowohl sonntags- als auch werktags.- Die Zeiten der Kleidervorschriften sind vorbei für mich.- Mache ja 'mein eigenes Ding' seit Jahren.

Aber: zum Glück sind die Geschmäcker ja verschieden.- Und die Geldbeutel haben leider wohl allgemein ein dickes Loch nach unten :heul:

Grüßleins...Isi


hallo fleur,

als erstes : lass den kopf nicht hängen!!!! auch ich gehöre zu den anhängern der farben des letzten winters und hab so einige teile davon..... und das geht nicht nur uns so, wenn ich bedenke, wie oft ich die töne in der letzten saison gesehen hab!!!!! und ich bin sicher - den meisten geht es so wie dir und mir und das portemonnaie reicht einfach nicht für alle wünsche. mal abgesehen davon, dass mir meine sachen immer noch gut gefallen. kauf dir (nach und nach) ein paar fetzige teile in den "neuen farben". und ein paar accessoires, die sind meist preiswerter. und dann heißt es kombinieren und versuchen. und immer mal nach anregungen in zeitungen oder im internet schauen. ich hab auch schon kombis von petrol und grün/rot (zb graue hose, petrolfarbener pulli mit rotem schmalen gürtel als hingucker) oder weinrot mit violett gesehen - die farbtöne waren so gewählt, dass es sogar passte, unglaublicherweise. und wenn dir das alles zu aufwendig ist:
trag was dir gefällt und sei stolz drauf, dass du so einzig bist wie du bist. sch*** auf das diktat!!!!!!!!


ich hatte mir vorletztes Jahr ebenfalls 2 Shirts und eine Strickjacke in Violetttönen gekauft (wie konnte ich nur) und alle 3 letztes Jahr dem Caritas-Klamottenshop gespendet ... ich hätte sie garantiert nie wieder angezogen

zu lila passt nix ausser schwarz ... sogar mit weiss kombiniert schaut es sch... aus ... hoffentlich kommt es niemals wieder in Mode


Mir gefällt lila und violett gut und ich war froh, daß diese Farben endlich mal in Mode waren. Violett kann man gut mit oliv kombinieren.


ich habe kein einziges lila Kleidungsstück. -_- Gefiel mir einfach nie so gut...jedenfalls nicht an mir. Dass es da kombinationsschwierigkeiten gibt, kann ich mir gut vorstellen.


Ich hab erst mal googlt wie taupe aussieht


Eigentlich kann man doch heutzutage alles anziehen, wie man will. Ich habe mich schon immer gefragt, was "beissen" bei Farben bedeutet. Wer entscheidet denn, ob Farben sich beissen. Jedes Auge sieht das doch anders.

Ich finde es immer lustig, wenn ich in Deutschland bin und schamlos von oben nach unten gemustert werde. Nee, lustig ist das falsche Wort. Daemlich ist besser.


Zitat (gerri @ 20.08.2011 12:50:38)
Mir gefällt lila und violett gut und ich war froh, daß diese Farben endlich mal in Mode waren.

:D bin auch lilafan!

;) lila pur finde ich am schönsten, ich habe aber auch ein kleid, welches lila-grau-weiss gemustert ist, das ist schon etwas älter, aber ich ziehe es immer noch gern an.

:P ansonsten ist es mir auch egal welche farben grad in sind, ich schau halt was mir steht und fertig.

letzten winter war ich total auf dem grautrip, obwohl ich sonst eigentlich mehr auf bunt stehe :sabber:

man kann doch im moment soviel mit modischen schals und tüchern kombinieren und da dann modische farben nehmen. wenn man basics hat, ist es doch kein problem. man kauft sich dann 2, 3 teile, die jetzt in sind und schon kann man das vorhandene aufpeppen.
violettfarben passen doch toll zu grau und manche auch zu weinrot. man muß es einfach mal ausprobieren. manchmal wundert man sich, dass unvorstellbare kombinationen so toll zusammenpassen.

Bearbeitet von kiki-elsa am 20.08.2011 18:33:24


Zitat (Agnetha @ 20.08.2011 12:05:28)
zu lila passt nix ausser schwarz ...

Je nach Ton vielleicht mal mit Apfel- oder Mintgrün versuchen. Manchmal ist auch Orange schön.

Oder auch mal umfärben... wenns von der Farbe her paßt. Manchmal reicht auch schon ein Tuch oder ein Accessoire wie Tasche oder ein witziger Knopf oder sowas....



Kostenloser Newsletter