Wandfliesen im Bad, neu und alt Fliesen überkleben


Hallo ihr lieben handwerklich begabten Muttis,

ich bin letzten Monat in meine neue Wohnung eingezogen, und da nun mehr oder weniger fast alles neu und schön aussieht,
fällt mir erstmal auf, wie alt und teilweise defekt (Risse in den Wandfliesen) mein Badezimmer bzw. die Wandfliesen aussehen.
Die Fliesen sind schon recht alt, (ca. von 1970) hellblaue Farbe, unten zum Fußboden hin fehlen ringsherum eine halbe Reihe Fliesen, da hatte man wohl keinen Bock mehr, weiter zu fliesen. Es sieht schon recht laien/stümperhaft aus, und alles andere als schön.
Das Badezimmer ist ca. 10qm groß.
Nun meine Überlegung einfach selber überfliesen ? Neue auf alte Fliesen ? Mit Dezifix bekleben ?
Den Vermieter fragen ob er die Kosten für einen Fliesenleger übernimmt, am liebsten die alte Fliesen abschlagen, und neue verlegen,
wäre ja sorry am besten.
Da ich die Wohnung dankbar ohne murren, knurren und Beanstandungen gemietet habe, sie ist sehr preiswert, möchte ich jetzt auch nicht gleich so mit der Tür ins Haus fallen und um neue Wandfliesen bitten, ein neues WC und Spülkasten würde ich selber kaufen, da auch diese nicht mehr ansehnlich aussehen.
Habt ihr einen Rat für mich ?

L. G. Tina-Jolien


Man kann über die alten Fliesen neue kleben, das ist einfach, billig und geht schnell.


Hallo Nightingale,

danke für Deine Antwort,
muss ich den Vermieter um Erlaubnis fragen ?
Wer bezahlt die Fliesen, er oder ich ?
Was ist falls ich mal ausziehen sollte, es ist ein privater Vermieter, muss ich den Urzustand, also alte Fliesen wieder herstellen, bei Genossenschaftswohnungen ist das so.

Velen Dank

L. G. Tina-Jolien


Oder einfach die Fliesen mit Fliesenlack streichen,frag mal im Baumarkt ;)


Weniger Staub und Dreck, weniger Zeit und Kostenaufwand :pfeifen:


Hallo, Tina-Jolien,

ja, Du mußt den Vermieter immer um Erlaubnis fragen. Wie er entscheidet, ist natürlich Sache des Vermieters. Laß Dir die Entscheidung incl. eventueller Auflagen am besten schriftlich geben.

Und wenn er verlangt, beim Auszug wieder den Originalzustand herzustellen, dann kommt Fliesen aufkleben, Fliesen mit Fliesenfarbe streichen und ev. auch Dezefix (das fände ich aber die schlechteste Verbesserungsmöglichkeit) nicht in Frage.

Wenn Du handwerklich begabt bist, kannst Du auch Fliesen Deiner Wahl auf Holzplatten aufbringen, verfugen, und die Platten dann mittels Latten als eine Art Vorbau vor den "alten" verfliesten Wänden anbringen. Dann wären beim Auszug nur die Dübellöcher zuzuschmieren. Der Raum wird so natürlich einen Tacken kleiner :D .


Ja, Du musst den Vermieter um Erlaubnis fragen. Die Renovierung müsste er bezahlen, da 40 Jahre alte, unsachgemäß verlegte Fliesen nicht den heutigen Standard für eine Mietsache erfüllen. Damit würde sich aber auch die Miete erhöhen.


Hallo Wurst,

danke auch Dir für die Antwort.

Meinst Du Fliesenlack oder Fliesenfarbe ?

Bei Fliesenlack sieht man ja dennoch die "schönen blauen" Fliesen, sind gerissen und mit Dübellöchern durchlöchert, und die Farbe ist total überholt, die sind von 1970.

Bei Fliesenfarbe habe ich die Erfahrung gemacht das die Farbe nach ca. 1-2 Jahren abblättert, da man sie ja auch reinigen/abwischen muss und möchte.

L. G. Tina-Jolien


Hallo Gabybambi,

danke schön für den Tipp,

schriftlich den Vermieter fragen, damit ich etwas in den Händen habe, ja super Du hast daran gedacht :blumen:

Mit den Holzplatten habe ich schon gelesen, tolle Idee nur leider kann ich das selber nicht,
die Begabung fehlt mir leider, ausserdem quillt das Holz nicht auf, durch die entstehende Feuchtigkeit im Bad ?

Bin ganz traurig mit diesem Bad, und meinen zwei linken Händen zum selber bauen. *schäm* :schnäuzen:

L. G. Tina-Jolien


Hallo Nightingale,

ja das sind auch meine Bedenken, das ich eine Mieterhöhung bekomme,

da hätte ich schlechte Karten :(

L. G. Tina-Jolien


Hallo, Tina-Jolien,

nun bin ich's nochmal (nicht der Herr Wurst :lol: ). Ich weiß nicht, ob es einen Unterschied zwischen Fliesenlack und Fliesenfarbe gibt... Ich habe nur vor langer Zeit in einer Renovierungssendung gesehen, daß Fliesen mit Lack (oder war's Farbe oder gar Lackfarbe?) aufgehübscht wurden. Allerdings mußte zuvor zwingend eine Grundierung auf die Fliesen aufgebracht werden, bevor die endgültige Farbe aufgetragen wurde.
Hast Du auch mit einer Grundierung gearbeitet? Und trotzdem ist die Farbe später abgeblättert? :(

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir bzgl. Fliesenlackieren leider keinen Tip geben. Aber die Verschönerung mittels vormontierter Platte hatte meine Mutter seinerzeit in ihrer Küche praktiziert. Der Vermieter hatte jegliche dauerhafte Änderungen bei den Fliesen verboten....

Edit: zu Deiner Frage von 19.00 Uhr: in der Küche meiner Mama ist durch das Kochen sicher auch Feuchtigkeit gewesen, aber die vorgebauten Wände (ich meine, es waren ca. 1-2 cm dicke Preßspanplatten) haben jahrelang gehalten, bis ich die Wohnung auflösen mußte. Und Fliesen sind auch über all die Jahre nicht runtergefallen.

Bearbeitet von Gabybambi am 02.03.2011 19:17:41


Hallo Gabybambi,

ja die Grundierung und auch alles andere hat ein Fliesenleger vorgenommen,
also ein "Fachmann" es setzt sich ja einiges im Bad, bzw. an den Fliesen ab (Haarspray z.B.)
und wenn man dann die Fliesen abwischt, blättert alles nach und nach ab, sieht schrecklich aus :heul: :heul:

Dennoch lieben Dank für Deine Mühe

:blumen: für Dich :blumen:

L. G. Tina-Jolien


Hallo Gabybambi.
Das werden vermutlich Farma Zell Platten gewesen sein. Die sollen Wärme- und Feuchtigkeitsfest sein.
Sagte zumindest der Trockenbauer. Der Materialname ist nur Phonetisch.
Die sind schon einige Jahre in Bad und Küche im Ferienhaus eines Freundes. Im Sommer Hitze und im Winter Frost.

Bearbeitet von alter-techniker am 02.03.2011 19:33:35


Es gibt diese speziellen Rigips-Platten für Feuchträume, deren Farbe ist grün im Gegensatz zu den normalen Trockenraum-Rigips-Platten, welche eine weißlich-gräuliche Farbe haben. Diese Platten lassen sich leicht an die Wände anbringen, ggfs. hilft Dir ein etwas handwerklich begabter Freund? Vor dem Verfliesen muß aber ein Tiefengrund aufgetragen werden. Das Fliesenlegen selbst ist überhaupt nicht schwierig, dazu gibt es den fertigen Fliesenkleber. Auch ich hab das vor Jahren mal versucht und ich war überrascht von meiner "Geschicklichkeit". Etwas schwieriger ist es allerdings, wenn Fliesen geschnitten werden bzw. Löcher eingebracht werden müssen für die Armaturenanschlüsse. Da gibt es spezielle Zangen und zum Schneiden kann man im Baumarkt Fliesenschneider ausleihen. Wie schon oben gesagt, vielleicht gibt es einen hilfsbereiten Freund zur Unterstützung.

Murmeltier


Zitat (Murmeltier @ 02.03.2011 20:51:55)
Da gibt es spezielle Zangen

Papageienzange (Knabberzange) :P


Zitat (Tina-Jolien)
Bei Fliesenfarbe habe ich die Erfahrung gemacht das die Farbe nach ca. 1-2 Jahren abblättert, da man sie ja auch reinigen/abwischen muss und möchte.


Dann hast du wohl die Versiegelung vergessen ? :pfeifen:

Genau Wurst, so heißen die Dinger! Den Ausdruck Knabberzange hatte ich auch noch im Kopf, wollte das aber nicht schreiben, weil es sich so ähnlich wie "Salzstangen knabbern" anhört bzw. liest. Der Fachausdruck war mir entfallen. Danke für Deine fachliche Hilfe! :daumenhoch:


Murmeltier

Bearbeitet von Murmeltier am 02.03.2011 21:21:07


Hallo ihr lieben fleißigen Ratgeber :)

:blumen: Für euch alle :blumen:

ich habe mir ein Herz gefasst, und meinem Vermieter angerufen, und alles geschildert.

Er kommt am Wochenende vorbei, und schaut sich das Badezimmer an, da wir nun heute auch das
PVC rausgenommen haben, es lagen 4 verschiedene Bahnen übereinander, wird er nun wirklich auch unseren Fleiß
sehen. Das Bad sieht jetzt noch schlimmer aus, da auch die Bodenfliesen defekt und aufgebraucht sind.

Ich denke mal, wir werden uns gütig einig.

Ich danke euch allen für eure Mühe und Ratschläge.

L. G. Tina-Jolien



Kostenloser Newsletter