Meier Reisen Gewinnspiel: Meier Reisen Türkei


Hallo !

Haben vor einigen Monaten einen Brief erhalten mit einer Gewinnspielkarte die wir 2006 ausgefüllt hatten.
In dem Brief stand von Meier Reisen das wir eine Reise gewonnen haben für 2 Personen und es würde nur eine Buchungsgebühr von 49 Euro anfallen und event. Zusatzkosten
Dort war eine Karte dabei in der man ein Datum sich wählen kann und die 2 reisenden Personen eintragen musste mit Unterschrift ...dieses haben wir ausgefüllt mit wunschdatum und weggeschickt .
Kurz darauf erhielten wir ein Schreiben bzgl. Buchungsbestätigung und wir sollten den Betrag von 194,00 € zahlen
Da wir jedoch im Internet mehrere Betrugsbeiträge fanden über die Firma haben wir diese Reise per Mail wieder abgesagt .
Jetzt erhielten wir eine Rechnung über Stornierungsgebühren von 117,20 €
Wie würdet ihr euch verhalten ,schließlich war dies ein Gewinn und wirkliche Reiseunterlagen wurden auch nicht unterschrieben ?

Was haltet ihr davon ?


wie setzt dich diese Summe denn zusammen? Sind das die "evtl. Zusatzkosten", die im Schreiben erwähnt wurden?


Oh man... und ich dachte, darauf fällt niemand mehr rein...

Geht zur Verbraucherzentrale oder zu einem Anwalt/einer Anwältin und lasst euch dort beraten, was in eurem Fall zu tun ist.
Das ist das einzig sinnvolle, was ihr machen könnt.


:applaus: rofl rofl rofl :hirni:


Wie schon geraten ab zum Anwalt oder Verbraucherzentrale.

Und noch was, nur ein kleiner Tipp. Ein Gewinn, der fünf Jahre zurückliegt, ist kein Gewinn mehr.
Wer erinnert sich denn heute noch daran, bei welchen Gewinnspielen er in 2006 mitgemacht hat.

Gewinne werden zügig, spätestens nach vier Monate ausgezahlt. So zumindest kenne ich meine Gewinnzeiten.

Alles, wo du eine Postkarte ausfüllen musst und zurücsenden musst, ist reiner Nepp.


Buffy,

las dich nicht übern Tisch ziehen...... :ph34r: schreibe denen einen saftigen Brief o. Mail und sage der Bande wo der Frosch die Locken hat !!!!! das sind doch Betrüger :labern:


Hallo,
wer lesen kann, ist klar im Vorteil! -Hätte ich hier mal eher nachgeguckt! Jetzt ist leider schon alles so wie bei Euch beschrieben eingetroffen.

Der Reihe nach: Meine Freundin "Paula" hat im Sommer 2010 die Meier-Gewinnbenachrichtigung gekriegt, Türkei-Reise, 2 Personen, 0.- Euro und wollte sie gern machen. Trotz schlechtem Bauchgefühl habe ich zugesagt, mitzufahren, da ich gern mit Paula verreisen wollte.
Gut, dann kamen die ersten Zusatzgebühren, hier 49 Euro, da 49 Euro, insgesamt schlappe 150 Flocken, zahlbar in drei Raten. Reisetermin abgestimmt, ich habe mir Urlaub genommen.
Reise kam nicht zustande, ich hatte aber Urlaub.
Neuen Termin abgemacht, ein wenig mit dem Chef geschleimt, nochmal Urlaub gekriegt.
Paula krank geworden, Reise umgebucht.
50 Schleifen pro Person.
(Bezahlt bis dahin: 200 Euro pro Person für Nebensaison-Termin).
OK, zu dem Zeitpunkt habe ich noch Witze gemacht über Besuche in der Teppichweberei, beim Goldschmied und in der Lederfabrik. 200 Euro ist kein Gewinn, wäre aber vertretbar gewesen.

Jetzt soll es Ende März losgehen. Letzte Woche kam Post von Meier-Reisen. Aufgrund eines schwerwiegenden Unfalls eines Reisenden, der nicht an einem Ausflug teilgenommen hätte, müssten wir uns nun entscheiden: Entweder etwa 120 Euro zu zahlen, um einen Badeurlaub in Ich-weiß-nicht-wo-aber-Türkei zu machen, oder 149 Euro für die Ausflüge der Rundreise zu überweisen. Mit Verpflichtung, auch den Gegenwert der dadurch entrichteten Eintrittsgelder in Anspruch zu nehmen. Dafür gibt's aber Mittagessen.

Habe mich selten so verarschen lassen.
Die 200 Euro waren bereits weg.
Was also tun, als noch weitere 149 hinterher zu schießen, damit man wenigstens noch die Hoffnung hat, in irgendeiner Form eine Gegenleistung zu kriegen.
Dass ich jetzt insgesamt etwa 350 Euro für eine Türkei-Rundreise außerhalb der Saison mit Frühstück und Mittagessen samt Ausflügen, von denen ich absout nix weiß (weder wann noch wo die stattfinden, noch ob die überhaupt Eintritt kosten...), mit Übernachtung in Hotels von denen ich auch nix weiß, bezahlt habe, darf ich eigentlich gar keinem erzählen...

Vielleicht hilft's aber irgendeiner anderen Susi Sorglos: NIEMALS WAS FÜR EINEN GEWINN BEZAHLEN!!!! FÄNGT MAN DAMIT EINMAL AN, HÖRT MAN NICHT MEHR AUF.

Von der Reise lasse ich mich überraschen. Vielleicht wirds ja doch noch ganz gut (-Die Hoffnung stirbt zuletzt!-). Egal, wie toll das nun überraschenderweise noch werden sollte: Das Gefühl der Total-Verarsche wird bei mir bleiben. Vor allem, da im Kleingedruckten noch irgendwas von Zahlungen vor Ort steht...............

PS: Ich habe für 399 Euro bei Lidl eine Woche Dubai gebucht. Im Internet kann ich mir die Hotel-Bilder begucken, Bewertungen abrufen, etc, tscha: "Da weiß man, was man hat! Schönen Guten Abend".


@SusiSorglos: Ich bin gespannt, ob die Reise, wie geplant, wirklich Ende März mit Dir stattfindet. Ich glaub ja noch nicht so recht daran. Aber der Glaube stirbt bekanntlich zuletzt.

Vielleicht meldest Du Dich mal, wie und ob der Urlaub war!


Mein erster Gedanke war: boh is dat asi.

Susisorglos, hoffentlich klappt doch noch alles. Bitte berichte wie es war.



Kostenloser Newsletter