Gewonnen! Juchuuuuuuuuu...... oder doch nicht?


Na, endlich mal was gewonnen!

Ach, da freut man sich doch......... ooooder?

Aus purer Neugier hab ich mal an so einem "Gewinnspiel" teilgenommen. Alles natürlich "vollkommen unverbindlich und ohne versteckte Kosten". Und? Total Klasse, ich hab gewonnen!

HIER ist mein Gewinn. Eine achttägige Flugreise in die Türkei UND noch ein Handy! Prepaid und ohne Vertrag! Ist das nicht toll?

Die Sache hat nur drei kleine Haken:

1. sind doch "Nebenkosten" zu entrichten.

2. wollen die meine Bankverbindung zur Abbuchung der "Nebenkosten".

3. hab ich die Türkei vor der Tür. Ich muss nicht dahin.


Was haltet ihr davon?


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 08.02.2008 19:12:49)
Was haltet ihr davon?

Abstand! ^_^

Wozu Bankverbindung wenn doch alles kostenlos ist :pfeifen: ;)

Und bis du da alle versteckten Nebenkosten gezahlt hast, kannst du die Reise auch fast selbst buchen und kämst im Endeffekt vielleicht günstiger. Hat man eben schon sooft gehört, das man mit solchen Lockangeboten über den Tisch gezogen wird.

Bearbeitet von Rheingaunerin am 08.02.2008 19:17:40

ich fragte Google und das scheint nix gutes zu sein ;)

Linkbeispiel


Ich halte von sowas gar nichts. Meine Eltern hatten auch mal so was gewonnen und bei denen war es ähnlich, am Ende hätten sie fast 500 Euro dazu zahlen sollen und die anderen Geschenke haben sie dann unter fadenscheinigen Ausreden auch nicht bekommen.
Würde die Hände davon lassen ausser du hast zuviel Geld, was ich nicht glaube.
:blumen:

Vielen Dank erstmal für eure Tips, aber ich würde so n Schei...... sowieso nicht mitmachen. Ich glaub, dafür bin ich nicht naiv genug.

Aber ich will mal lesen, was ihr von solchen Maschen haltet......



Gruß

Abraxas


Na dann passt es ja. Aber leider gibt es halt viele die sich freuen das sie was gewonnen haben und dann alles drumherum vergessen und am Ende zahlen sie drauf. Echt traurig.

Bei uns rufen sie in regelmäßigen Abständen an, um uns mitzuteilen das wir gewonnen haben. Ich lege ohne zu antworten auf. Ist aber inzwischen schon lästig, die "Gewinnerei".


Hi Abraxas,

ich war schon x-mal in der Türkei und kenne das ganze Programm.

Wie Nachi schon mit dem Link gepostet hat, eine windige Sache.

Ich war vor 2 Jahren im Februar für 2 Wochen "All inclusive" in einem 4 Sterne-Hotel. Kostete 299 € inclusive aller Kosten.

Die Fluglinie von Sun Star hat einen übergrossen Tüv Rheinland-Aufkleber.
Als ich im Flieger Platz genommen habe, klemmte ich meine Knie an der Rückseite des Vordersitzes fest (bin 1,87 m gross). Beim Flug gab es nur stilles Wasser oder Tee.
Das Flugzeug war nach der Ankunft in Stuttgart schon besetzt. Die angegebenen Sitzplatznummern haben nicht gestimmt. Da sassen Fluggäste die von der Türkei kamen. Dann flog das Flugzeug los. Ich denk der fliegt über die Antarktis nach USA, Australien.....Türkei...
Plötzlich landete er in Hannover. Dort stiegen die Türkei Urlauber aus, und wir konnten die dreckigen Plätze der Ausgestiegenen übernehmen. Mit dem ganzen Müll und weiteren Gästen ging es dann nach Antalya.
Mein Hotelzimmer wollten sie mir im Erdgeschoss zur Hauptstrassenseite geben, 100 meter weiter war eine Hotelbaustelle.
Ich hab dann dem Portier 10 Euro auf den Tisch gelegt, und dann Zimmer im obersten Stockwerk mit Meerblick (wirklich sehr ruhig).
Gleich am ersten Tag musste man unterschreiben, keine Getränke (egal Saft oder Alkohol) und Speisen aufs Zimmer zu nehmen, andernfalls sind 50 Euro fällig (macht African Safari Club in Kenya auch so, aber die warnen einen nicht, man zahlt dann am Abreisetag).
Das All inclusive sah so aus: Alle Speisen, also Eier, Würstchen usw. sah man beim Abendessen wieder. Mittagessen lauwarmes Fleisch, wenig Auswahl.
Am nächsten Tag wurde einem die Würstchen und Eier wieder vorgesetzt, jedesmal anders zubereitet, oft als Salat. Getreu dem Motto: Und die dummen Touristen, sie fressens doch.

Von der Domrep. und aus Kuba war ich bei All inclusiv gewohnt, ein schönes Glas mit frischem Saft und lokalem Alkohol, nett dekoriert, wir sagen Coctails dazu, zu bekommen. In der Türkei steht ein Saftautomat wo irgend ein komisches Konzentrat und dann Wasser hinein geschüttet wird. Mit Plastikbecher füllt man sich in Selbstbedienung ab, und der Barkeeper kippt an der Bar noch Eis und ein kleiner Schuss Alkohol dazu. Wenn Du 100 Becher schaffst zu trinken, spürst vielleicht den Alkohol. Um 23 Uhr geht dann der Alkohol aus. Deshalb gehen die Touristen ab 22 Uhr und sammeln die Becher. Man braucht ja Vorrat für die Zeit nach 23 Uhr. Dann sitzen 4 Jugendliche am Tisch, und der ist voll mit den gefüllten Bechern.

Ein wunderschöner grosser Schwimmingpool ladete bei dem schönen Sonnenschein zum baden ein. Ich war stutzig, dass am ersten Tag niemand schwimmte. Am 2. Tag kamen Jugendliche und sprangen hinein. Abends hörte ich, wie sie sich unterhielten. Ein Mädchen ist mit dem Kopf unter Wasser gekommen und hatte knallrote Augen und musste umgehend ins Krankenhaus. Am nächsten Tag bekamen die Jugendliche Hautausschläge...
Der Willkommenstrunk war ein Schnapsglas mit Sirup, nicht mal ein Saft. Dann 2 Stunden Gelabere über das tolle Hotel Ausflugsprogramm. Und wie böse doch die billigeren Anbieter um die Ecke sind.
Dann die Ausflüge, die Du ja einzeln buchen musst (bei mir waren sie inklusive).
Der Besuch bei Pamukkele wird meist mit einer Übernachtung gemacht. Es gibt dort nur Frühstück. Unterwegs kehrt man in einer Moschee ein, und hält dann in einem Laden, wo sie einem Schmuck aufdrehen werden.
Der Ausflug nach Antalya, der Stadtausflug endet in einem Teppichshop, wo man zum Tee eingeladen wird. 90 Minuten sitzt dort rum und die schwätzen auf Dich ein. Dann geht es wieder zu einem Juwelier. Dort wieder 90 Minuten. Und Du bist ja auf den Bus angewiesen, wenn Du wieder ins Hotel wirst.
Auch die anderen Ausflüge nach Ephesos und Phaselis sind auch Shoppingfahrten. Entweder Juwelier, Uhren oder Teppiche. Immer mehr als 1 Stunde Aufenthalt und natürlich immer kostenlosen Tee.
Der Türkische Bauchtanzabend wird auch noch teuer. In einem Cafe um die Ecke tanzt eine nicht allzuschlanke Dame und reibt jedem Gast seinen Hintern, so lange, bis er Geld an sie steckt.
Wenn man weiss, dass der Bauchtanz eigentlich in der Türkei keine Tradition findet, weil er nämlich aus Aegypten kommt, verstehst vielleicht den Schwindel.

Solltest übrigens in der Türkei ein oder sowas mieten, solltest gleich eine Flasche Benzin mitnehmen. Der Tank ist immer leer. Sobald Du das Auto nach dem Mietvorgang zurück gibst, saugt der Vermieter das restliche Benzin aus dem Tank.
Mach auch keine grossen Ausflüge, die Autos sind in furchtbarem Zustand, egal wieviel Du bezahlst (ich hatte meist Suzuki Jeep mit abgefahrenen Reifen).

Wie gesagt, ich war schon oft in der Türkei, bin noch nie hereingefallen. Ich kenne jedoch die Tricks, weil ich das vor Ort bei anderen Touristen gesehen haben.

Ein anderer Trick ist, dass Du von einer Firma 2 Wochen Türkei oder Aegypten-Aufenthalt (meist 1 Woche Nilkreuzfahrt) gewonnen hast. Du musst dann nur noch den Flug zahlen. Der wird Dir natürlich auch angeboten. Dann hast aber noch die Ausflüge zu bezahlen. Alles zusammen kostet mehr als eine normale Reise.
In Aegypten gibts noch gratis die Nilkrankheit (Durchfall), weil die Schiffsköche das Essen nicht sauber wäscht.

Ach ja, das Nokia Handy, ist das Billigste, welches es gibt. Hat Telekom schon mal für 10 Euro verkauft, einschliesslich 15 Euro Gesprächsguthaben.... rofl (hat Simlock).

Ich sag Dir nur eins:
Wer viel reist, kann viel erzählen!
So, das war meine kleine Story zu Türkei....... :blumen:

Ach ja, Türkei ist für mich z.Zt. kein Urlaubsland mehr. Nicht nur, dass ich das ganze Land in und auswendig kenne (bin schon mit Rucksack im Bus quer durchs Land gefahren). Diese Streitereien wie beim Fall Weiss und jetzt in Ludwigshafen gehen mir gehörig auf den Sack.

Wenn man das alles weiss, kann man trotzdem die Türkei als Urlaubsland empfehlen. Die Bevölkerung ist sehr nett und hilft einem, wenn dem Mietauto unterwegs was passiert, oder Benzin ausgeht. Aber nicht mit Gewinnversprechen buchen.

Labens

Bearbeitet von labens am 08.02.2008 21:10:25


Zitat (Abraxas3344 @ 08.02.2008 19:48:49)
Vielen Dank erstmal für eure Tips, aber ich würde so n Schei...... sowieso nicht mitmachen. Ich glaub, dafür bin ich nicht naiv genug.

Aber ich will mal lesen, was ihr von solchen Maschen haltet......



Gruß

Abraxas

Schade,dachte wenn der schräge Vogel auf so was reinfällt, könnte ich
Ihn gleich überreden mir die Kohle zu schicken.

Bei mir hätteste nämlich auch nix dafür gekriegt!

Naja, 'nenn Buddel Rum hätten wir ja zusammen lenzen können, so geizig bin nun auch wieder nicht.

Mfg

Sebring.

Also nur mal zum besseren Verständnis:

Ich hätte nie vorgehabt, eine solche Nepper-Reise zu machen. Selbst wenn ich eine seriöse Reise gewinnen würde, so würde ich weder in die Türkei, noch in irgendein anderes südliches Land reisen. Meine Reisen mache ich ausschließlich nach Skandinavien. Dänemark, Schweden, Finnland oder Norwegen - da kann man mich mit locken, vorausgesetzt, es sind seriöse Angebote.

Wenn ich aber einen Basar besuchen will, muss ich mich nicht in ein Flugzeug setzen. Eine Fahrt nach Duisburg-Hamborn, Marxloh oder Hochfeld reicht. Oder die Kasseler Nordstadt.

Wenn ich ans Mittelmeer wollte, gibts immer noch Frankreich oder Italien. Da stimmt wenigstens noch die Kultur und die Küche.


Gruß

Abraxas


Zitat (labens @ 08.02.2008 21:01:34)
Diese Streitereien wie beim Fall Weiss und jetzt in Ludwigshafen gehen mir gehörig auf den Sack.


Neun Menschen haben ihr Leben verloren.

Zitat (labens @ 08.02.2008 21:01:34)
Hi Abraxas,

ich war schon x-mal in der Türkei und kenne das ganze Programm.

Wie Nachi schon mit dem Link gepostet hat, eine windige Sache.

Ich war vor 2 Jahren im Februar für 2 Wochen "All inclusive" in einem 4 Sterne-Hotel. Kostete 299 € inclusive aller Kosten.

Die Fluglinie von Sun Star hat einen übergrossen Tüv Rheinland-Aufkleber.
Als ich im Flieger Platz genommen habe, klemmte ich meine Knie an der Rückseite des Vordersitzes fest (bin 1,87 m gross). Beim Flug gab es nur stilles Wasser oder Tee.
Das Flugzeug war nach der Ankunft in Stuttgart schon besetzt. Die angegebenen Sitzplatznummern haben nicht gestimmt. Da sassen Fluggäste die von der Türkei kamen. Dann flog das Flugzeug los. Ich denk der fliegt über die Antarktis nach USA, Australien.....Türkei...
Plötzlich landete er in Hannover. Dort stiegen die Türkei Urlauber aus, und wir konnten die dreckigen Plätze der Ausgestiegenen übernehmen. Mit dem ganzen Müll und weiteren Gästen ging es dann nach Antalya.
Mein Hotelzimmer wollten sie mir im Erdgeschoss zur Hauptstrassenseite geben, 100 meter weiter war eine Hotelbaustelle.
Ich hab dann dem Portier 10 Euro auf den Tisch gelegt, und dann Zimmer im obersten Stockwerk mit Meerblick (wirklich sehr ruhig).
Gleich am ersten Tag musste man unterschreiben, keine Getränke (egal Saft oder Alkohol) und Speisen aufs Zimmer zu nehmen, andernfalls sind 50 Euro fällig (macht African Safari Club in Kenya auch so, aber die warnen einen nicht, man zahlt dann am Abreisetag).
Das All inclusive sah so aus: Alle Speisen, also Eier, Würstchen usw. sah man beim Abendessen wieder. Mittagessen lauwarmes Fleisch, wenig Auswahl.
Am nächsten Tag wurde einem die Würstchen und Eier wieder vorgesetzt, jedesmal anders zubereitet, oft als Salat. Getreu dem Motto: Und die dummen Touristen, sie fressens doch.

Von der Domrep. und aus Kuba war ich bei All inclusiv gewohnt, ein schönes Glas mit frischem Saft und lokalem Alkohol, nett dekoriert, wir sagen Coctails dazu, zu bekommen. In der Türkei steht ein Saftautomat wo irgend ein komisches Konzentrat und dann Wasser hinein geschüttet wird. Mit Plastikbecher füllt man sich in Selbstbedienung ab, und der Barkeeper kippt an der Bar noch Eis und ein kleiner Schuss Alkohol dazu. Wenn Du 100 Becher schaffst zu trinken, spürst vielleicht den Alkohol. Um 23 Uhr geht dann der Alkohol aus. Deshalb gehen die Touristen ab 22 Uhr und sammeln die Becher. Man braucht ja Vorrat für die Zeit nach 23 Uhr. Dann sitzen 4 Jugendliche am Tisch, und der ist voll mit den gefüllten Bechern.

Ein wunderschöner grosser Schwimmingpool ladete bei dem schönen Sonnenschein zum baden ein. Ich war stutzig, dass am ersten Tag niemand schwimmte. Am 2. Tag kamen Jugendliche und sprangen hinein. Abends hörte ich, wie sie sich unterhielten. Ein Mädchen ist mit dem Kopf unter Wasser gekommen und hatte knallrote Augen und musste umgehend ins Krankenhaus. Am nächsten Tag bekamen die Jugendliche Hautausschläge...
Der Willkommenstrunk war ein Schnapsglas mit Sirup, nicht mal ein Saft. Dann 2 Stunden Gelabere über das tolle Hotel Ausflugsprogramm. Und wie böse doch die billigeren Anbieter um die Ecke sind.
Dann die Ausflüge, die Du ja einzeln buchen musst (bei mir waren sie inklusive).
Der Besuch bei Pamukkele wird meist mit einer Übernachtung gemacht. Es gibt dort nur Frühstück. Unterwegs kehrt man in einer Moschee ein, und hält dann in einem Laden, wo sie einem Schmuck aufdrehen werden.
Der Ausflug nach Antalya, der Stadtausflug endet in einem Teppichshop, wo man zum Tee eingeladen wird. 90 Minuten sitzt dort rum und die schwätzen auf Dich ein. Dann geht es wieder zu einem Juwelier. Dort wieder 90 Minuten. Und Du bist ja auf den Bus angewiesen, wenn Du wieder ins Hotel wirst.
Auch die anderen Ausflüge nach Ephesos und Phaselis sind auch Shoppingfahrten. Entweder Juwelier, Uhren oder Teppiche. Immer mehr als 1 Stunde Aufenthalt und natürlich immer kostenlosen Tee.
Der Türkische Bauchtanzabend wird auch noch teuer. In einem Cafe um die Ecke tanzt eine nicht allzuschlanke Dame und reibt jedem Gast seinen Hintern, so lange, bis er Geld an sie steckt.
Wenn man weiss, dass der Bauchtanz eigentlich in der Türkei keine Tradition findet, weil er nämlich aus Aegypten kommt, verstehst vielleicht den Schwindel.

Solltest übrigens in der Türkei ein Auto oder sowas mieten, solltest gleich eine Flasche Benzin mitnehmen. Der Tank ist immer leer. Sobald Du das Auto nach dem Mietvorgang zurück gibst, saugt der Vermieter das restliche Benzin aus dem Tank.
Mach auch keine grossen Ausflüge, die Autos sind in furchtbarem Zustand, egal wieviel Du bezahlst (ich hatte meist Suzuki Jeep mit abgefahrenen Reifen).

Wie gesagt, ich war schon oft in der Türkei, bin noch nie hereingefallen. Ich kenne jedoch die Tricks, weil ich das vor Ort bei anderen Touristen gesehen haben.

Ein anderer Trick ist, dass Du von einer Firma 2 Wochen Türkei oder Aegypten-Aufenthalt (meist 1 Woche Nilkreuzfahrt) gewonnen hast. Du musst dann nur noch den Flug zahlen. Der wird Dir natürlich auch angeboten. Dann hast aber noch die Ausflüge zu bezahlen. Alles zusammen kostet mehr als eine normale Reise.
In Aegypten gibts noch gratis die Nilkrankheit (Durchfall), weil die Schiffsköche das Essen nicht sauber wäscht.

Ach ja, das Nokia Handy, ist das Billigste, welches es gibt. Hat Telekom schon mal für 10 Euro verkauft, einschliesslich 15 Euro Gesprächsguthaben.... rofl (hat Simlock).

Ich sag Dir nur eins:
Wer viel reist, kann viel erzählen!
So, das war meine kleine Story zu Türkei....... :blumen:

Ach ja, Türkei ist für mich z.Zt. kein Urlaubsland mehr. Nicht nur, dass ich das ganze Land in und auswendig kenne (bin schon mit Rucksack im Bus quer durchs Land gefahren). Diese Streitereien wie beim Fall Weiss und jetzt in Ludwigshafen gehen mir gehörig auf den Sack.

Wenn man das alles weiss, kann man trotzdem die Türkei als Urlaubsland empfehlen. Die Bevölkerung ist sehr nett und hilft einem, wenn dem Mietauto unterwegs was passiert, oder Benzin ausgeht. Aber nicht mit Gewinnversprechen buchen.

Labens

rofl rofl rofl

Zitat (Aquatouch @ 08.02.2008 21:52:47)
Neun Menschen haben ihr Leben verloren.

Ja, aber deshalb in den türkischen Medien berichten, es wäre ein Anschlag gewesen.
Und die Feuerwehr hätte zu lange gebraucht - ha in 2 Minuten war die Feuerwehr da, denn wegen dem Fastnachtsumzug war die FW direkt auf Abruf. Ja, die Feuerwehr muss jetzt mit Polizeischutz ausrücken - ist das normal? :wallbash:
Ich war zu dem Zeitpunkt am Bahnhof Ludwigshafen :D

Bevor man urteilt, sollte man erst einmal die Untersuchungen abwarten.

Zitat (Aquatouch @ 08.02.2008 21:52:47)
Neun Menschen haben ihr Leben verloren.

Was mich stört, ist, dass die türkischen Zeitungen voll auf die bösen, unfähigen Deutschen abfahren.

Angeblich hat die Feuerwehr 90 Minuten gebraucht. Die Tat wurde von Nazi verursacht.

Die deutschen Ermittler gehen davon aus, dass auf kriminelle Weise Strom im Keller abgezapft wurde.

Die türkischen Bewohner gaben an, dass ein Knall im Keller stattfand. Das deutet auf einen Kurzschluss hin. Die Stromleitungen sind veraltet, es handelt sich um einen Altbau.

Dies sind jedoch alles Vermutungen!!!

Bevor irgend jemand Schuldzuweisungen vornimmt, sollte man die Ermittlungen abwarten. Aber die Art, wie die türkische Presse immer gegen die Deutschen hetzt, egal Fall Weiss oder Ludwigshafen, das kotzt mich an.

Wie sagte der französische Ministerpräsident: Die Türkei ist noch weit von der EU entfernt. :angry:

Labens

Bearbeitet von labens am 09.02.2008 00:17:05

also würde sagen das ist ne abzocke.
deine nebenkosten sind sichtbahre 514,-€
und nun schau malhier


Ja, und hat jemand heute in den Nachrichten gesehen, wie der Erdogan da geredet hat? Es wäre schön, wenn hier in Deutschland türkische Gymnasien und Schulen errichtet würden und türkische Lehrer eingesetzt werden könnten. Was soll das denn?? Wir leben hier in Deutschland und die türkischen "Mitbürger" sollten sich bemühen, hier auch die deutsche Sprache zu lernen. Es gibt jede Menge, die schon mindestens ein Jahrzehnt hier leben und immer noch kein Wort deutsch reden. Hat man ja in den Berichten aus Ludwigshafen gesehen - die meisten der dort Protestierenden redeten nur türkisch und mußten ins deutsche übersetzt werden.
Und die Tatvorwürfe, daß das in Ludwigshafen ein Brandanschlag war, müssen sich erstmal beweisen. Die Anschuldigungen und Agressionen der Türken finde ich schlimm und bedenklich..


ubbs habe nicht gleich bis ende gelesen :pfeifen:

Zitat
schnuffelchen Erstellt am 09.02.2008 01:23:56

ja habe es mit gehört. habe auch gehört und gesehen das, daß baby angeblich in den tot gestürtzt ist. bloß gut das der polizist abgeschirmt wurde der es aufgefangen hatt.
und die kinder(2 mädchen ) sahen mir auch nicht aus als wären sie in dem haus gewesen. die hatten nicht mal einen schok. also wenn ich dadrinnen gewesen wäre hätte ich einen. doch diese kinder konnten sogar noch berichten das einer ins haus wollte. hääääääääää.

na ja bloß gut das es ,,nur,, 9 tote wahren
habe gehört, das diese 9 bettlägerich gewesen sind und nicht selber sich helfen konnten.

schade um jeden, der aus dem leben gerissen wird, durch sowas,egal was. (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/traurig/d030.gif)

Es ist sehr traurig, dass neun Menschen sterben mussten.

Uns aber aus der Türkei gleich als Nazis zu beschimpfen, auch noch ne Untersuchungskommission zu schicken, das bringt ja bald das Fass zum Überlaufen. Da frage ich mich, was WOLLEN die Millionen Türken denn hier? Wenn sie sich nicht europäischen Verhältnissen und unserer Kultur anpassen können, dann sollen sie doch wieder verschwinden! Solche "Gäste" brauchen wir nicht!


Gruß

Abraxas


Zitat
Abraxas3344 Erstellt am 09.02.2008 06:23:51


ich war auch gewaltig verstört, (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/konfus/a045.gif) das der minister von denen, diese frechheit besaß.
wie die hier vorgehen, man ich kann das garnicht richtig in einen satz kriegen.

die wohnen hier, was will der jetzt noch?(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/konfus/e055.gif)
wenn sie ihre regierung brauchen, sollen sie sich auch dahin schehren. :wallbash:
in diesen punkt muß ich dir recht geben . (IMG:http://www.cosgan.de/images/more/bigs/c014.gif)

jedoch, ganz ehrlich wenn es die glatzen wahren, dann sollen se auch die härte des gesetzes abbekommen.
und sollte es ein kurzer in den, ewentuellen katastrophalen, stromwirrwar gegeben haben.
dann muß die türkische regierung, eine genauso große endschudigung in ihren und unseren medien, von sich geben.
und zwar genauso groß wie sie jetzt schreien. (IMG:http://www.cosgan.de/images/more/schilder/038.gif)

Bearbeitet von gitti2810 am 09.02.2008 07:22:52

Unglaublich, dass aus diesem Vorfall ruck-zuck ein Politikum mit Repräsentationen oberster Staatsvertreter gemacht wurde! Und das, ohne die Ergebnisse gründlicher Recherchen abzuwarten.

Wo sind wir denn eigentlich? Müssen sich Deutsche auf Anhieb schuldbewusst fühlen, wenn einer anderen Staatszugehörigkeit in D etwas zustößt?

Tschuldigung Abraxas, Dein Thema ufert jetzt in eine andere Richtung aus.
Ich habe noch nicht die Türkei bereist; es muss ein sehr schönes Land sein.
Und vielleicht werde ich da auch mal hin - ohne "sie haben gewonnen".

Viele Grüße Daddel


ich finds auch echt traurig, dass neun menschen sterben mussten, mich schocken solche Ereignisse immer, egal ob Deutsche, Türken oder sonstwer betroffen ist.

Aber dass jetzt türkischsprachige Schulen gefordert werden, ist wohl ein schlechter Scherz.

Wenn ich im Ausland leben möchte, ist es für mich selbstverständlich, dass ich auch deren Sprache lerne.

Wenn jetzt noch gefördert wird, dass Ausländer hier ihre Sprache sprechen, integrieren sie sich doch noch weniger. denke, gerade das ist erwünscht?


Naja, zu der 2-wöchigen 299,- Euro-Türkei-Reise von Labens... Ist echt heftig, sowas hätte ich auch nicht erwartet. Aber, ehrlich gesagt, wenn eine Pauschareise für so wenig Geld angeboten wird, wäre ich doch ziemlich skeptisch. Viel kann man da echt nicht erwarten.


Auch wenn das Thema jetzt ein wenig ausufert, so denke ich, jeder sollte sich dazu äußern können und seine Meinung sagen.

Grundsätzlich mal eines: ich habe einige, sehr gute türkische Freunde. Ich achte und schätze jedes andere Volk dieser Erde wie mein eigenes.

Jedoch muss ich eines mal loswerden:

Wie kann ein Volk Millionen seiner Bürger zu uns schicken und dann noch VERLANGEN, dass WIR Deutschen in UNSERER Heimat DEREN fremde Kultur ohne Aufmucken akzeptieren? Wir Deutschen sind nicht ausländerfeindlich. Aber was sich die Türkei erlaubt, grenzt schon an Inländerfeindlichkeit!

Das sage ich eines ganz entschieden zu:

Wer MEINE Kultur, MEINE Religion, MEINE Sitten und Gebräuche in MEINER Heimat nicht anerkennt, sich als FREMDER nicht anpassen will, MEINE Sprache nicht lernen WILL, der soll dahin VERSCHWINDEN, wo er herkommt!

Ich kenne viele Türken, Afrikaner, Albaner, Serben, Russen und Polen, mit denen man sehr gut auskommen oder gar befreundet sein kann. Ich versuche, auch einige Worte derer Sprachen zu lernen, ihre Kulturen kennen zu lernen. Das sind zum Teil sehr nette, höfliche und hilfsbereite Menschen mit dem Herzen auf dem rechten Fleck.

Aber was sich viele Türken HIER leisten, das hätte für mich nur EINE einzige Antwort: Ausweisung!

Und der Gipfel ist ja nun auch noch eine türkische Untersuchungskommission. Als wenn unsere Behörden nicht sauber genug arbeiten würden! Und was will dieser menschenverachtende "Ministerpräsident Erdogan" hier? Kanzler werden? Was masst sich dieser Mensch eigentlich an? Der sollte doch, bevor er den Mund aufmacht, erstmal vor SEINER Haustüre kehren und die Menschenrechtsverletzungen in SEINEM Land abschaffen. WIR haben es ganz bestimmt nicht nötig, uns von diesem Mann maßregeln zu lassen!


Gruß

Abraxas


Ich weiß nicht die Masse am politischen Geschehen (trotz Abo Tageszeitung) und ich nehme vieles auch mehr intuitiv wahr.

Meine Ansicht: Diese Aktion von dem türkischem Obermax zielt auf etwas anderes ab. Wenn er seinen Hintern erhebt, um in Deutschland über seine "Landsleute" Tränen zu vergießen und Angie zu einem gemeinsamen präsentativen Heul-und-Schuld-Event quasi zu zwingen, ist das für mich pure Manipulation. Dahinter stecken wirtschaftliche Interessen. EU?

Ich habe keinen Bock, mich auf A.H. besinnen zu müssen, wenn ich mit anderen Nationalitäten zu tun habe. Manchmal habe ich das Gefühl, dass Deutsche in ihren Genen ein Schuldbewusstsein haben müssen. Das kann's doch nicht sein!

Sorry Abraxas, wieder mal Anfangs-Thema verfehlt.


@Abraxas

bei Lidl gibts 8 Tage Türkei, All inclusive, einschl. Flughafengebühr für 299 €, also wesentlich billiger.
Wenn Du dem Link der von Dir genannten Firma folgst, findest
folgende Verlinkung:
"Anmerkung zu diversen Internetforen"

Bei der Rechtfertigung muss man schon den Eindruck bekommen, sie haben was zu verbergen.

Labens


Edit:

wenn Du auf der Anbieterseite versuchst das Abflugsdatum einzugeben, geht das frühestens ab 17. November 2008 (dort Abflughafen auswählen).

das sind vielleicht Witzwbolde....... :P


Tut mir leid, aber die Türkei ist für mich derzeit kein Urlaubsland - wobei mich das Land, die Menschen und deren Kultur schon interessieren würde.

:hmm:


Zitat (Abraxas3344 @ 09.02.2008 15:19:45)
Das sage ich eines ganz entschieden zu:

Wer MEINE Kultur, MEINE Religion, MEINE Sitten und Gebräuche in MEINER Heimat nicht anerkennt, sich als FREMDER nicht anpassen will, MEINE Sprache nicht lernen WILL, der soll dahin VERSCHWINDEN, wo er herkommt!

Mich stört das Wörtchen "anpassen" ein bisschen, ansonsten gebe ich dir recht.
Ich habe auch eine andere Religion und stellenweise andere Sitten und Gebräuche, aber warum sollte ich mich anpassen ?
Das Zauberwort heisst "Respekt".
Der Respekt vor einem Gastgeber, der mir gegenüber dieses auch zeigt.
Wenn ein Gast sich bei mir zu Hause daneben benimmt, würde er auch achtkantig fliegen.
Zu deinem Gewinn....mach lieber Urlaub an der Küste. B)
Ein schwattes Federvieh mehr oder weniger fällt nicht weiter auf. ;)

Zitat
Wie kann ein Volk Millionen seiner Bürger zu uns schicken und dann noch VERLANGEN, dass WIR Deutschen in UNSERER Heimat DEREN fremde Kultur ohne Aufmucken akzeptieren? Wir Deutschen sind nicht ausländerfeindlich. Aber was sich die Türkei erlaubt, grenzt schon an Inländerfeindlichkeit!

Das sage ich eines ganz entschieden zu:

Wer MEINE Kultur, MEINE Religion, MEINE Sitten und Gebräuche in MEINER Heimat nicht anerkennt, sich als FREMDER nicht anpassen will, MEINE Sprache nicht lernen WILL, der soll dahin VERSCHWINDEN, wo er herkommt!

Ich kenne viele Türken, Afrikaner, Albaner, Serben, Russen und Polen, mit denen man sehr gut auskommen oder gar befreundet sein kann. Ich versuche, auch einige Worte derer Sprachen zu lernen, ihre Kulturen kennen zu lernen. Das sind zum Teil sehr nette, höfliche und hilfsbereite Menschen mit dem Herzen auf dem rechten Fleck.

Aber was sich viele Türken HIER leisten, das hätte für mich nur EINE einzige Antwort: Ausweisung!


:blink: :aengstlich:

Bearbeitet von Cambria am 09.02.2008 23:54:38

Zitat (Undie @ 09.02.2008 23:52:06)
Mich stört das Wörtchen "anpassen" ein bisschen, ansonsten gebe ich dir recht.
Ich habe auch eine andere Religion und stellenweise andere Sitten und Gebräuche, aber warum sollte ich mich anpassen ?
Das Zauberwort heisst "Respekt".
Der Respekt vor einem Gastgeber, der mir gegenüber dieses auch zeigt.
Wenn ein Gast sich bei mir zu Hause daneben benimmt, würde er auch achtkantig fliegen.
Zu deinem Gewinn....mach lieber Urlaub an der Küste. B)
Ein schwattes Federvieh mehr oder weniger fällt nicht weiter auf. ;)

Der Spezialist in Fögeln hat vollkommen recht, das unterschreibe ich gleich mit.

Zum Wort, Anpassen: anpassen muß sich hier niemand, wenn er ein Fremder
bleiben will. Wenn ich aber mal dazu gehören möchte, egal in welchem Land auch immer, geht es nicht anders.

Respekt: lese ab und zu im Koran, da gibt es keinen Respekt gegenüber
Andersgläubigen, nichtwertes Leben sind wir da, alle die nicht glauben.
Ein streng gläubiger Moslem, kann auch nicht Freund eines Ungläubigen werden.

Wie soll ich Respekt vor Menschen haben, die nach, in meinen Augen mittelalterlichen Ritualen leben wollen?

Demokratie, oder Koran, beides wird's nicht geben.

Mfg

Sebring.

Sorry, Berichtigung : Spezialist in Vögeln. :pfeifen:
Mfg
Sebring.


Sebring, deiner Erklärung zu meiner Meinung geb ich volles Recht.

Aber auch Undie muss ich Recht geben. Ich glaub auch nicht mehr an den Arabergott Jachwe, der uns im achten Jahrhundert unserer Zeitrechnung von Karl dem Großen (überwiegend) "geschenkt" worden ist.

Mein "Gott" ist der, der Bäumen ihre lange Lebenskraft schenkt, der jede Pflanze ebenwertig zum Menschen sieht, der jedes Tier genauso berechtigt zu leben wie uns Menschen.

Dieser "Gott" ist wohl uns Menschen naturgegeben, er kennt keine Unterschiede in der Wertigkeit von Menschen, Tieren und Pflanzen. Folglich also auch nur Unterschiede im Aussehen verschiedener Menschen(rassen).

Warum also massen sich verschiedene "Religionen" an, den "wahren" Gott zu haben? Warum massen sich Menschen an, Andersgläubige zu "verurteilen", ihnen gar das Lebensrecht zu negieren, wie das orthodoxe Muslime tun?

Ich sags jetz, wie ich denke: Mir geht es auf den Sack, dass sich vor allem Türken anmassen, HIER in Deutschland die Herrenmenschen zu spielen! Sie sind nicht besser oder schlechter als jeder andere Mensch auf dieser Welt.

Selbst meinen Freund Nihad (der geborener Türke ist) stört das......... und er schämt sich für seine Landsleute. Auch mein Freund Erdal (auch geborener Türke), der gerade gestern CHRISTLICH geheiratet hat, schämt sich für diese Praktiken. Dazu muss ich sagen, dass ich diesen beiden FREUNDEN JEDERZEIT sogar mein Leben anvertrauen würde!

Also bitte....... keine vorzeitigen falschen Schlußfolgerungen! Und lasst den erhobenen Zeigefinger weg.

Ich bin ein moderner Mensch, der die Einigkeit der Völker sucht, aber seine eigene Heimat liebt. Und ich bin einer, der seine Meinung niemals versteckt oder verleugnet - ob sie nun richtig ist oder nicht. Dafür lebe ich Demokratie in ihrer Reinform.

Gruß

Abraxas


Mit den Religionen ist das so eine Sache.

Ich bin religiös erzogen worden. In der Kirche hab' ich mich aber nur gelangweilt. Singen wollte ich auch nicht, mit meiner Krähenstimme.
Die Bibel hat mir erst später einiges gutes gebracht. In einer verzweifelten Situation half mir die "Bergpredigt".

Ich gehe heute nicht mehr in die Kirche. Ich kann es nicht leiden, wenn mir jemand von der Kanzel etwas runterpredigt und Doktrien verbreitet. Ich habe sozusagen intuitiv meine eigene Religion gefunden, die darin besteht konstruktiv und mitfühlend mit meinem Umfeld umzugehen.

Und ich bin entsetzt über die massiven Übergriffe "anderer Religionen". Es geht dabei nicht mehr um natürliches, persönliches Empfinden. Es geht um Macht und Frustrationsbewältigung.

In unserer heimischen Region läuft derzeit ein Prozess im Rahmen eines Gleichberechtigungsgesetzes. Eine Türkin verklagt einen Arbeitgeber auf 500.000 Euro, weil sie mutmaßt, dass sie aufgrund ihrer Nationalität nicht eingestellt wurde.

Ich find's einfach nur dreist.

Daddel


Mein Opa sagte immer, jeder nach seiner Fasson,oder wies geschrieben wird. :pfeifen:
Leben und leben lassen. :blumen:

Ich halte es mit dem Spruch : Wenn ihr Glaubt der Seemann sei ein Sünder,
weil selten er zur Kirche geht, ein Blick zum
Himmel, ist besser als manch falsch Gebet. <_<

Mfg

Sebring.


Na, da habe ich ja was losgetreten. :D
Also, das mit dem Respekt war nicht auf irgendwelche Religionen bezogen, sondern ganz allgemein gemeint.
Dem Gegenüber oder dem Gastgeber den Respekt entgegen bringen, den man auch gerne hätte.
Und dazu muss man sich nicht anpassen....das tue ich ja auch nicht. B)
Es gibt auch genug Beispiele, wo das Zusammenleben verschiedener Kulturen wunderbar funktioniert und Freundschaften entstehen. ;)



Kostenloser Newsletter