Jeanshemden: Wie dem Partner "vom Körper reissen" ?


Ich hoffe, ich bin hier richtig :rolleyes: ?

Mein Mann liebt diese Dinger, leider. Relikte aus den 80ern.
Wir haben jedesmal, wenn er so ein Teil trägt, den größten Streit. Vor kurzem habe ich eines davon in den Altkleider-Container gegeben, worauf er in meinen Sachen nach "Wegwerf-Textilien" suchte - soviel dazu... :angry:
(Hätte ich doch bloß alle entsorgt, wäre auf´s selbe rausgekommen...aber zu spät :( ) Seine Reaktion darauf kann ich schon nachvollziehen, aber ich bitte Euch: JEANSHEMDEN !!!

Wir haben uns inzwischen darauf geeinigt, daß er Jeanshemden nur offen über einem Shirt o.a. trägt, aber auch diesen Anblick ertrage ich nur schwer- die sind doch absolut out, was meint Ihr ?
Zugegeben, man kann sie gut waschen und bügeln, leider sind sie aber auch wirklich unkaputtbar.
Ich habe mir schon überlegt, ob mir vllt. mal ein Bügelunfall passieren sollte, doch 4-5 mal hintereinander kann man dann auch schlecht erklären und so kurz nach unserem Streit schon gar nicht. Meinen Vorschlag, diese Hemden dann eben bei der Arbeit zu tragen (Handwerk), lehnte er entschieden ab. Die Dinger seien doch wohl zu schade dazu, außerdem stellt die Firma schon Berufskleidung...Auch nix :wacko:

Habt Ihr einen praktizierbaren Tipp für mich, der nicht vor dem Scheidungsrichter enden würde ?
Ich weiß, das hört sich jetzt übertrieben an, aber diese Streitigkeiten rund ums Outfit zermürben mich langsam, aber sicher !


Hallo Horizon,

als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich....wie jetzt die Frau fragt uns wie sie mit ihrem Guten ein "nettes Spielchen" spielen kann ???? rofl rofl rofl

Ehrlich gesagt, finde ich diese Hemden doch gar nicht sooo schlimm...lass ihn doch, du hast bestimmt auch solche Klamotten, die nur dir gefallen..
Meine Meinung...gibt viel schlimmeres zwischen Ehepaaren...hoffe du zerreist mich jetzt nicht :trösten:

Bearbeitet von GEMINI-22 am 16.09.2011 09:18:09


Machs einfach wie es in der Überschrift steht. Reiß die Hemden ihn vom Leibe und geniesst die Nacht.


@horizon: meine Liebe, ich kann Deine Empfidungen nachvollziehen!- Und finde das Thema auch garnicht "komisch", oder gar mit romantischem Hintergrund zu betrachten.
Das Problem, daß Männer eher abgeneigt sind, sich von irgendwelchen "-Klamotten das ist doch noch gut!" zu trennen, ist generationenübergreifend.- Mein Mann hat zig Hosen jeder Art, Strickjacken in allen Farben und Strickarten.- Er kramt sich jedoch seit Jahren immer wieder DIE eine ultimative Jeans raus, die ich schon mehrfach in die Tüte für die Kleidersammlung gegeben habe.- Ebenso geschieht das mit den Jacken.- Diese Sachen werden aus der Tüte rausgekramt, wenn ich's nicht mitbekomme.- Und angezogen, wenn ich Nichts mehr einwenden kann, daß er sie angezogen hat.- Meist sehe ich das dann erst, kurz vor der Abfahrt.- Und mein Mann ist grundsätzlich immer recht knapp mit der Zeit, bevor wir wegmüssen.
Ich kriege Schaum vor'm Mund inzwischen, wenn er diese besch...Hose angezogen hat.- Die sieht inzwischen absolut nicht mehr schön aus.- Aber:"Na und, die ist doch noch gut?!- Du hast aber auch immer 'was zu Meckern." :wallbash:
Wenn ich nicht nebenherlaufen muß, wenn er sie trägt, ist's mir ja noch halbwegs egal, aber sonst?!

Mädel, gib's dran, Dich wegen der Hemden mit Deinem Mann zu streiten; das hört nie auf!- Das gibt Diskussionen ohne Ende, die teils so ausufern, daß sie letztendlich jeden Sachbezug verlieren.- Bügel- oder Waschunfälle...nun ja:
manchmal macht die Waschmaschine ja schon mal Löcher in Textilien, oder?- AAABER: meinen Gatten hindert auch so eine "Havarie" nicht daran, die Sachen trotzdem anzuziehen.

Manche Dinge muß man hinnehmen -zähneknirschend!- ich weiß.- Abfinden wirst Du Dich damit nie.- Aufbäumen innerlich stets auf's Neue.- Erreichen jedoch Nix.... :heul:

Und ihm die Hemden vom Leib reißen...näää...dann liegt ER nachher noch mit Schnupfen! im Bett, dann haste das Malheur komplett :sabber:


Halt' durch :trösten: ...liebe Grüße...Isi

Bearbeitet von IsiLangmut am 16.09.2011 09:53:24


Mein alten Jeanshemden habe ich bisher immer nur zu Hause angezogen. Inzwischen sehe ich aber in fast allen angesagten Klamottenlaeden wieder diese Jeanshemden haengen. :blink:

Um Deine Frage zu beantworten, ob sie out sind: Nein, sie sind wieder total in. Abgesehen davon, ob sie einem gefallen oder nicht.


Zitat (Mikro @ 16.09.2011 10:53:50)
Inzwischen sehe ich aber in fast allen angesagten Klamottenlaeden wieder diese Jeanshemden haengen.  :blink:


Du machst mir Angst :unsure: , nein wirklich ?
Jeanshemden gehen gar nicht, genauso wie Strampelhosen...ähh Latzhosen.

Ich glaube in meinem Fall wird es nicht das klassische Weiße ersetzen können :rolleyes:
Angesagt hin oder her, Mann muss nicht jedem Trend hinterherlaufen...ich trage ja auch keine Leggins.

horizon - gib's auf. ;) Solange die Sachen nicht ausgefranst, ausgebleicht oder fleckig sind, lass ihn die Hemden anziehen. Er ist ja schließlich auch ein erwachsener Mensch (manchmal sollte man's nicht glauben bei den Männern, aber is so :P )

Er wird sie ja nicht zu irgendwelchen Konferenzen oder so anziehen... sag ihm halt, dass er was anderes anziehen soll, wenn er dir gefallen will - wenn ihr zusammen weggeht o.ä.
Ansonsten... mit Gewalt geht nix.
Meiner hat früher solche Flanell-Holzfällerhemden geliebt - ich sag da jetzt mal nix zu. :rolleyes: Das hat sich gottseidank mit der Zeit verloren :P einfach immer wieder schöne Hemden kaufen... vielleicht erzieht das etwas seinen guten Geschmack ;)

Ich fühle mit dir :trösten: ;)


Ich dachte auch erst an ein erotisches Spiel... :D
Nun, da Mikro schreibt, sie würden in den Läden hängen, werden sie nächstes Jahr bei uns auftauchen, England ist immer ein Jahr voraus mit der Mode. Werde mich davon nächsten Monat überzeugen.

Ich kann sie auch nicht leiden (noch nie), allerdings gewöhnt man sich ja dann auch wieder dran.

Wenns gar nicht geht, würde ich immer mal ein paar Nähte auftrennen, so nach und nach immer ein klein wenig mehr. Ich hoffe, Du kannst nicht nähen!
Oder fiese Flecken, ("WIE um alles in der Welt hast Du DIE denn wieder da drauf bekommen???")
Dann gibts einen Grund sie aus zu sortieren.
Ist fies, ich weiß, aber manchmal muss man eben mit Tricks arbeiten, wenn eiem etwas so sehr stört.
Blöd allerdings, wenn sie dann nächstes Jahr wiederauferstehen und er sich damit erneut für die nächsten 20 Jahre eindecken kann. :D

Ich kann Dich verstehen, man schämt sich dann, sich so mit dem Partner sehen zu lassen.
Meiner fragt mich zum Glück immer (was allerdings auch nervt), was er wozu tragen soll und er hört dann auch brav, weil er der Meinung ist, er habe kein Geschmack, obwohl er den definitiv hat.
Schon allein, weil er mich hat! rofl


Hier nur ein Beispiel, hier und hier. Sie greifen an, die Jeanshemden.


vielleicht solltest du mal deinem mann mikros bilder zeigen. ich sehe auch immer öfter jeanshemden in der stadt, aber das nur an 20-jährigen indiemädchen: ungefähr so
vielleicht merkt dein mann dann, dass dieser trend nicht mehr so für ihn gedacht ist ;) und dann kann er die hemden noch für gutes geld in second-hand-läden verhökern :D

Bearbeitet von Gitti138 am 16.09.2011 14:38:38


Ich finde man sollt seinen Partner so akzeptieren wie er ist. Mit Jeanshemd oder ohne, is doch wurscht solange ihr euch liebt.
Mein Partner trägt total gerne bunte Sonnenbrillen und ich finde sie schrecklich...aber ich lass ihm seinen Spaß weil er so nunmal ist.
Dies Sachen einfach wegzuschmeißen oder absichtlich kaputt zu machen finde ich einfach nur fies. Du hintergehst ihn damit ja ein Stück weit. Wolltest du das er deine Sachen entsorgt? Bestimmt nicht. Solche hinterlistigen Aktionen machen eine Beziehung nur kaputt. Willst du deine Beziehung etwa wegen einem lausigen Jeanshemd aufs Spiel setzen?
Du solltets mit ihm normal reden und darum bitten die Hemden nicht anzuziehen wenn ihr zusammen weggeht. Ansonsten kanns dir ja egal sein.
Ich weis das beantwortet deine Frage nicht. Aber ich finde nunmal man sollte, vorallem seinen Geliebten, so nehmen wie er ist und nicht in irgendwelche Klamotten hineinzwängen die er nicht so toll findet. Oder was würdest du sagen wenn er auf einmal wollte das du Jeanshemden trägst und alles andere von dir wegschmeißt?


Zitat (Gitti138 @ 16.09.2011 14:38:23)
dass dieser trend nicht mehr so für ihn gedacht ist ;) und dann kann er die hemden noch für gutes geld in second-hand-läden verhökern :D

Noch besser: Horizon kann sie ihm abspenstig machen und ist top-aktuell gekleidet. :P
Hahaha, DIESE Diskussion zwischen ihr und ihrem Mann möchte ich gerne erleben. rofl

Ich sehe schon, Ihr versteht mich alle...mehr oder weniger ;)
Vielen Dank für Eure Antworten :blumen:

Ja, es ist schon so, daß solche Nebensächlichkeiten ganz schön ins Ehegefüge eingreifen, wenn man sich nicht einig ist. Ist ja eigentlich keinen Streit wert, da hat xsunday :blumen: schon Recht... Ich kriege halt die Krise beim Thema Kleidung, wenn´s mal wieder soweit ist. Wenn er sie noch hätte und sie passen würde, würde mein :wub: noch mit seiner Kniebund-Lederhose aus der Gründerzeit rumrennen. Manchmal muß ich doch insgeheim in mich reingrinsen, wie unsicher er in Kleiderfragen so ist. Wenn wir ausgehen, ein großes Problem bei uns, ich sehe es ihm dann an, daß er wieder befürchtet, er wird nach dem Anziehen mal wieder umgestylt und oft sage ich dann nichts und beiße die Zähne zusammen. Nur extreme Härtefälle werden noch bekämpft und das sind für mich (auch) Jeanshemden.
Es ist nicht so, daß nichts Modisches da ist, komischerweise kennt er den Inhalt seines Kleiderschranks ganz genau...und wenn was fehlt, gibt es wochenlange Diskussionen.

Na ja, es gibt wirklich Schlimmeres, da habt Ihr Recht. Hab mir halt nur mal Luft machen müssen :)

Nächster Kleider-Thread wäre dann noch "Jogginghose mit Knöchelbündchen (daran Reißverschlüsse, die offen sein müssen und ausgeleierten Knien". Diese Creation natürlich in angenehmer Baumwolle. Damit komm ich klar, darin :D geht er höchstens mal zum Mülleimer oder in die Garage. Auch dieses Teil will einfach nicht kaputtgehen. Kaum, daß sie nach dem Waschen trocken ist, wirft er sich da wieder rein.
Mir hat Schatzi mal ein grünes Shirt "verboten", es ging den Weg des Irdischen.

Na, es heißt ja: in guten wie in schlechten Zeiten...und was uns nicht auseinanderbringt, macht uns nur stärker.
Danke Euch nochmals :winkewinke:


:schlaumeier: Jeanshemden sind praktisch am besten die mit Druckknöpfen :rolleyes:

Und Bügeln muß man/Mann die auch nicht :P


Zitat (horizon @ 16.09.2011 16:00:13)
Ich sehe schon, Ihr versteht mich alle...mehr oder weniger ;)



tut mir leid, ich gehöre zu den wenigeren,
ich verstehe es überhaupt nicht

erstens sind Jeanshemden genau wie Jeanshosen niemals wirklich out,
dann sind Geschmäcker verschieden,
wenn dein Mann sie so gerne trägt, dann lass ihn doch, schließ einen Kompromiss, dass er sie nicht trägt, wenn ihr gemeinsam los geht und gut ist es

hast du ihn mal gefragt, ob ihm alles gefällt, was du trägst?

@Würschtl: joo, klaaar, besonders praktisch sind die dann aus Nylon... :sabber: !- Kennt Ihr die eigentlich noch, diese zauberhaften Nylonhemden? :blink:

Zwinkergrüße...Isi


Zitat (IsiLangmut @ 16.09.2011 17:38:19)
Kennt Ihr die eigentlich noch, diese zauberhaften Nylonhemden?


Kennen,sogar noch haben über 20 Jahre alt und immer noch im Schrank/Gebrauch :P

Zitat (wurst @ 16.09.2011 17:44:50)
Kennen,sogar noch haben über 20 Jahre alt und immer noch im Schrank/Gebrauch :P

Das kann ich nicht glauben :o :o

Zitat (wurst @ 16.09.2011 17:44:50)
Kennen,sogar  noch haben über 20 Jahre alt und immer noch im Schrank/Gebrauch :P

ja, na klar die ziehst du auf den Korbmarkt an...und alle Frauen sind hin und weg von dir.... :hihi: :hirni:

nylonhemden...? hab ich ja noch nie gehört. schwitzt man darin nicht wie ein irrer? :huh:


Zitat (Ribbit @ 16.09.2011 18:20:42)
nylonhemden...? hab ich ja noch nie gehört. schwitzt man darin nicht wie ein irrer?  :huh:

Quatsch,das ist ein ganz dünnes Hemd :rolleyes: Kuckst du Hier im Link etwas weiter unten :pfeifen:

Edit.Am besten kommt das Hemd mit richtig Haaren auf der Brust :lol:

Edit. Edit. natürlich ohne Unterhemd :lol:

Bearbeitet von wurst am 16.09.2011 18:52:34

@Ribbit: sag bloß, Du kennst die Dinger nicht mehr?- Das war DER Hit vor gut 35 - 40 Jahren (ja, ich weiß, warste noch zu klein! ;) ).- Die gab's erst nur in weiß.- Der Mann von Welt hatte dann 3 Stück, 1 wurde getragen, eins in Reserve (falls Zigarettenasche drauffiel gab's ein dickes Loch!) und eins hing auf dem Bügel über der Badewanne zum Trocknen.- Klar hat Man(n) darin geschwitzt wie Hulle.- Man(n) hatte auch nach kurzer Zeit die schönsten Schweißränder in den Hemden.- Dann wurden die von findigen Muttis kurzerhand geändert: Ärmel raus, Armloch vergrößert, größere Knöpfe dran (zuvor die Knopflöcher vergrößert), und dann hatte Mama einen neuen Nylonkittel.- Himmel, meine Mutter hat noch welche von den Dingern.
Später gab's diese tollen Hemden dann in Schockfarben...giftgrün, orange, lila etc.- Als ich meinen späteren Gatten kennenlernte, besaß der auch (immerhin war er ja geschiedener möblierter Herr :rolleyes: ) 5 dieser Hemden.- Meine erste Amtshandlung war, selbige dem Hades zu übereignen.- Besonders chic zu den Nylonhemden waren zudem die überbreiten Krawatten in Kontrastfarben und die Schlaghosen :wacko: ........meine Güte, mir wird übel, wenn ich dran denke... :sabber:

memories...von Isi


Öhm... ich würde meinen Mann in ganz ganz kleine Stücke reißen, wenn er meine Klamotten ohne zu fragen wegwerfen würde. Selbst wenn es sich um die hinterletzten Fetzen handeln würde, die nur noch aus Versehen im Schrank liegen.
Das geht einfach mal gar nicht, die Garderobe des Partners zu plündern.

Ich find auch Klamottenkritik eher uncool, muss ich sagen. Er trägt diese Hemden, weil er sie mag und weil er sich darin offenbar wohlfühlt. Das dann zu kritisieren - ungefragt offenbar - ist ein dickes Ding...

Mein Monsieur hat eine Lieblingshose, die nur durch die Farbspritzer (weiß auf schwarzem Stoff, sehr dezent...) und einige behelfsmäßige Nähte und viel Nixnützigkeit zusammen gehalten wird. Ich find das Ding scheußlich. Ja und? Er mag mein heißgeliebtes Joggingungetüm auch nicht... So what?

Ihr seid erwachsene Leute, die sich gegenseitig die Entscheidung, was sie tragen oder auch nicht, überlassen sollten - außer man wird ausdrücklich um Kritik gebeten.

Mein Papa liebt auch seine Karo-Flanell-Holzfällerhemden. Meine Ma schleift ihn, sobald er mal ansatzweise Lust darauf hat, in Herrenbekleidungsgeschäfte und lässt ihn nicht eher raus, bis sie ein "schönes" Hemd gefunden haben. Der Kompromiss ist: "Stoff muss normal, also Hemdqualität, sein, Muster egal". Also kommen sie eigentlich immer mit einem karierten Hemd aus dem Laden. Damit können beide leben.

Bearbeitet von Cambria am 16.09.2011 19:04:07


Zitat (IsiLangmut @ 16.09.2011 18:47:22)
@Ribbit: sag bloß, Du kennst die Dinger nicht mehr?- Das war DER Hit vor gut 35 - 40 Jahren (ja, ich weiß, warste noch zu klein! ;) ).- Die gab's erst nur in weiß.- Der Mann von Welt hatte dann 3 Stück, 1 wurde getragen, eins in Reserve (falls Zigarettenasche drauffiel gab's ein dickes Loch!) und eins hing auf dem Bügel über der Badewanne zum Trocknen.- Klar hat Man(n) darin geschwitzt wie Hulle.- Man(n) hatte auch nach kurzer Zeit die schönsten Schweißränder in den Hemden.- Dann wurden die von findigen Muttis kurzerhand geändert: Ärmel raus, Armloch vergrößert, größere Knöpfe dran (zuvor die Knopflöcher vergrößert), und dann hatte Mama einen neuen Nylonkittel.- Himmel, meine Mutter hat noch welche von den Dingern.
Später gab's diese tollen Hemden dann in Schockfarben...giftgrün, orange, lila etc.- Als ich meinen späteren Gatten kennenlernte, besaß der auch (immerhin war er ja geschiedener möblierter Herr :rolleyes: ) 5 dieser Hemden.- Meine erste Amtshandlung war, selbige dem Hades zu übereignen.- Besonders chic zu den Nylonhemden waren zudem die überbreiten Krawatten in Kontrastfarben und die Schlaghosen :wacko: ........meine Güte, mir wird übel, wenn ich dran denke... :sabber:

memories...von Isi

Ähm.... aber sag mal... hat das damals nicht ganz hundserbärmlich gemüffelt?
Ich hab ein paar Nylonklamotten meiner Eltern als Kind zum Karneval-spielen benutzt und man hat sie keine fünf Minuten angehabt, schon duftete es dezent nach Achselhöle, "Mensch" und Buttersäure. Egal wie frisch gewaschen die Dinger oder man selbst oder gar beides war.

@Cambria: hast Du schon mal was von 'Hougout' gehört?- Wild konnten wir uns damals halt nicht leisten, nur Männer in Nylonhemden.- Natur pur, sage ich Dir.- Du glaubst ja wohl nicht, daß damals ein normaler Mann schon Deo benutzt hätte.- Wenn's ganz hoch kam, haben die Herren sich mal 'nen Schuß Old Spice oder Brut 66 unter die Achsel gepulvert.- Da kam echter Brunftgeruch auf, sage ich Dir.
Mit so'was in einem Raum, und Du wurdest freiwillig als Frau abstinent in Sachen Männer...oder auch nicht... :rolleyes:

Liebe Grüße...Isi


Oh Gott, die Siebziger müssen grausam gewesen sein... war das nicht auch die Zeit des ersten GEburtenrückganges? Ich kann mir bei deiner Schilderung auch vorstellen, woran das gelegen haben könnte.

Das war kein Pillenknick, das war ein Nylonhemdenknick...


Zitat (Cambria @ 16.09.2011 19:07:35)
Das war kein Pillenknick, das war ein Nylonhemdenknick...

...klingt plausibel! rofl

Nylonhemdenknick...Jawoll! rofl - Irgendwann kamen dann die ersten Anti-Perspirants auf.- Und SCHWARZE Hemden wurden modern...das sah guuut aus...weiße Ringe in den Achseln...und diente echt der Geruchsuntermalung....

Jesses, ich weiß schon, waurm mir so Mancher damals echt gestunken hat :pfeifen:


Hmmm...irgendwie scheine ich modisch immer querzuliegen...was habt Ihr denn alle gegen Jeanshemden? :o


Ich gestehe: Ich habe auch eines....ganz verwaschen - und das gebe ich auch nicht her.
Hin und wieder wird es angezogen- statt Strickjacke. :P

:o Edit: ich meine natürlich Jeans-hemd - nicht Nylon-Hemd :lol:

Bearbeitet von 123stpo456 am 16.09.2011 19:36:09


Zitat (Cambria @ 16.09.2011 19:07:35)
Oh Gott, die Siebziger müssen grausam gewesen sein...

Gar nie nicht :lol:

Frag mal Isi :pfeifen:

Die Ringe würd ich allesamt tragen und die Schuhe rechts ganz unten fast alle auch... aber die Herrenmode... aaaaaaah! Meine AUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUgen!!


@Wurstman....DARÜBER reden wir Beide doch nicht... ;) .- Tja, die fränkische Wurst und dat bergische Butterbrötchen...war schon immer ein Sahneschnittchen rofl

Grinsegruß...Isi


Kreiiiiisch, ich sehe grad in @Würschtl's Link einen roten Knautschlackmantel.- Grundgütiger: so ein Teil hatte ich erst in "Maxi" schwarzsilber.- Doll, sage ich Euch!- Man durfte nur nicht drin schwitzen... :sabber: .- Und danach bekam ich einen in "camel"; eine Farbe, die ich ja noch nie abkonnte.- Aber Muttern war ja praktisch, weil "Do weest nit esu naaß drin, wenn De ze Foß unngerwäss bes!" (Darin wirst Du nicht so nass, wenn Du zufuss unterwegs bist).- Der Mantel war mit irgendso einem karierten Synthetik gefüttert.- Da hatte ich nach zweimal Tragen einen Geruch drin, der ging nie mehr raus.

Diese Erfahrung habe ich übrigens mit Jeanshemden auch gemacht: einmal festgeschwitzter Geruch ging nie mehr raus.- Und ich hab' früher arg geschwitzt (-und oft die Klamotten gewechselt am Tage-).

Noch 'was zum Thema Flanellhemden und ausgebeulte Trainingshosen gefällig?- Ich habe ein Riesenrepertoire in der Richtung...

Lieben Gruß...Isi


Zitat (wurst @ 16.09.2011 19:39:47)
Gar nie nicht :lol:


@würschtl... geil! :sabber: aaaalso... ich hätte gern den Bikini ganz unten links, vorne mittig!!! .....uuuund die Schwedenschuhe daneben rechts unten :wub:ach, und alle anderen einfach auch...

Ich habe noch so eine Hüft-Jeansschlaghose mit 78er Fußweite :P gut sie passt nicht mehr aber sie ist ein Erinnerungsstück :rolleyes:

Aus den unteren Stück könnte sich ein nicht zu schlankes Mädchen einen Jeansrock machen, :lol:
aber das schärfste waren die spitzen Herrenschuhe je länger und spitzer deso besser :pfeifen:

Solche etwa da rofl

Bearbeitet von wurst am 16.09.2011 20:28:55


oh gott , was für erinnerungen....... :rolleyes:
hallo isi, ich hatte auch so einen knautschlackmantel, sogar in dem abgebildeten feuerrot........
und ich war sooooo stolz drauf!!!!!!!
dazu hatte ich ein geringeltes kleid (in etwa wie die kinderpullis, auch mit rollkragen), natürlich auch aus modischem acryl....... ähem........ :blink:
:D :D :D


jeanshemden sind doch toll, je verwaschener und ausgeblichener sie sind. eine dazu passende jeans auf einem appetitlichen mann und nicht unbedingt etwas unter dem hemd finde ich sehr hübsch anzuschauen. :wub:

ich würde arg viel ärger mit meinem mann bekommen, wenn ich versuchen würde, ihn zu erziehen. oder ihm etwas auszureden. ich mag nur cordhosen gar nicht an einem mann. er jedoch auch nicht, deswegen trägt er sie auch nicht.

er mag keine lilafarbene kleidung. ich habe auch nichts in dieser farbe, würde sie jedoch tragen, wenn ich es wollte. und könnte dabei zusehen, wie seine mundwinkel immer weiter nach unten sinken und seine augen dunkler werden. aber fortwerfen würde er nichts. ein lilafarbenes nachthemd ist für ihn die wirksamste verhütung. :hihi:

dafür hat er einen jogginganzug, der gewiss schon über zehn jahre alt ist. ursprünglich schwarz, nun nur noch mittelgrau, ausgeleiert, fadenscheinig und löchrig von katzenkrallen. er trägt ihn auch beinahe nur, wenn er allein ist oder er nur in der wohnung bleibt. hübsch ist der anzug nicht, jedoch stört er mich auch nicht.


Soll ich Euch mal ein Geheimnis verraten?- Wie mein absoluter Traummann gekleidet sein sollte:

weißes Netzunterhemd (gab's nämlich auch in der o.e. Zeit), glänzende dunkle kurze Shorts (dto.), dazu grau-braune Wollsocken ohne Gummi, und ausgefranste Adiletten :sabber: !- Natürlich passend zum outfit: grau-weiße Brusthaare müssen aus dem Netzhemd rausquellen, der Bierbauch über'm Hosenbund schwappen...die Waden dann voller Krampfadern (evtl. ja noch 'ne dicke Goldkette mit Sternzeichen)....Jawoll...und so'was dann morgens um 8.05 Uhr im Supermarkt. :labern: - Da könnte ich doch glatt
:kotz:

Nun ja...Geschmack ist ja bekanntlich unterschiedlich.- Aber an die Zeit der Synthetik-Klamotten mag ich wirklich nicht gern zurückdenken.

Liebe Grüße...Isi

Bearbeitet von IsiLangmut am 16.09.2011 21:42:59


dazu noch einen schnurrbart und einen langen seitenscheitel, der über die halbglatze gekämmt und mit zu viel frisiercreme in form gebracht wird. und dazu noch einen auffälligen siegelring! :wub:

komplettiert wird dieser unwiderstehliche eindruck mit tätowierungen, die nur aus dunkelblauen umrandungen bestehen und entweder ein segelschiff oder ein mit einem pfeil durchbohrtes herz zeigen. gegen einen solchen mann hätte mein mann keine chance. :pfeifen:


Also ich werde nur schwach wenn ich diese süßen Schnuckel sehe, die Samstag morgens an der Tanke ihre Karre polieren, im ballonseidenen Trainingsanzug, gern in lila-türkis, tief zu den Felgen gebückt, der Blick in den Enddarm nur von ein paar struppigen Ar...haaren versperrt....

Okay genug mit den schmutzigen Fantasien...mein Mann lässt mich sonst früh nicht mehr zum Bäcker :rolleyes:

Edit mußte Fehler ausbessern.

Bearbeitet von Pumukel77 am 16.09.2011 22:15:45


Pumukel, bei diesem Bild vor meinem geistigen Auge brauch ich bis Februar kein Frühstück mehr... :wacko:


Also, Mukelchen: Mir wird schlecht. Schon die Vorstellung ist abartig :wacko: :ph34r:


Ja prima ...ihr habt das nur vor eurem geistigen Auge...hier sieht man das noch live... :ph34r:


Da gibt es aber auch genug Weiber, die auch ein Anblick zum K***** sind. :wacko:


Zitat (SCHNAUF @ 16.09.2011 22:35:41)
Da gibt es aber auch genug Weiber, die auch ein Anblick zum K***** sind.  :wacko:

:daumenhoch: ...das vollkommene Selbstvertrauen vieler Frauen bezüglich Ihres Outfits erstaunt mich auch immer wieder.

Das stimmt Schnauf. Richtig schlimm finde ich egal ob bei Frau oder Mann Kleidung die eine Nummer zu klein ist. Das schaut immer schrecklich aus, selbst bei recht schlanken Menschen.

Man sollte ab und an kritsch in den Spiegel gucken, oder mal einen guten Freund fragen: Geht das noch...nicht nur die Größe auch der Stil , sowohl der Mode als auch der persönliche ändern sich.


Ich liebe meine nee - nicht Männer Jeanshemden/Blusen.
Egal ob pur oder überm T-Shirt.
Und wenn sie nun wieder "in" sind, um so besser. :)

Dein Mann mag sich nicht von den Jeanshemden trennen?
Tausch den Mann aus! ;)


Wir haben auch noch Jeanshemden im Schrank und tragen die in der Freizeit auch - ich finde das ok.
Außerdem sind diese Teile inzwischen wieder im Trend.

Ich besitze sogar ein Jeanshemd in knallrot und trage dieses besonders gern.

Überhaupt gehe ich sowieso nicht nach der Mode und trage prinzipiell was mir gefällt.. :)

Bearbeitet von schnuffelchen am 16.09.2011 23:04:11


Was mir bei Männern aufgefallen ist: Ist die Wampe noch so fett, das Hemd muss IN die Hose. Dabei wäre ein sportliches Obendrüber oft sinnvoller.



Kostenloser Newsletter