Meine Waschmaschine lebt! Und bald kann sie auch sprechen ...


Mahlzeit zusammen!

Ich habe vor einigen Wochen eine gebrauchte Waschmaschine geschenkt bekommen. Fand ich klasse ... war "günstiger" als eine neue zu kaufen :)

Nun hatte ich die letzten Tage das Problem, das meine Handtücher nach einmaliger Benutzung anfingen zu müffeln. Also bei Frag-Mutti in die Tipps & Tricks geschaut ...

Tipp 1: Handtücher auf 60° waschen
Hab ich gemacht! Es hat allerdings nichts an der Tatsache geändert, das die Handtücher nach dem ersten Gebrauch anfangen zu müffeln.

Heute also zu Tipp 2: Waschmittelschublade raus ... :o
Mein Gott! Sie lebt! :blink: Alles voller Schimmel. Also ausgebaut und in die Badewanne damit. Die Geschichte mit dem Brausestrahl hat bestens geklappt. Jetzt kann man die Schublade wieder beruhigt mit Waschmittel füttern. Damit aber nicht genug! Als ich die Schublade wieder einbauen wollte, traf mich der Schlag! Der Bereich der über der Schublade liegt ist ebenfalls voller Schimmel! Kann man davon ausgehen, das die gesamte Maschine kontaminiert ist?

Nun zum Pudels Kern:
Wie bekomme ich den Schimmel dort weg? Chemische Keule? Oder sollte ich am besten mal komplett chemisch durchspülen? Wenn ja - womit? Ich wollte die Maschine nicht von der Küche ins Bad schleppen, um mit der Brause .... ^_^

Bin für alles zu haben (ähm, was den Schimmel angeht ;) )!
Mein Gott ist das ekelig! :wacko:

Danke!
Andy


Habe gerade mit meiner Freundin telefoniert. Die hatte das gleiche Problem und ich soll Dir sagen:

Erst mit Sagrotan säubern ( das Fach)
Dann hat sie einen Entkalker ins Waschmittelfach und auf 90° (natürlich ohne Wäsche ;) ) mal gewaschen.


Danach hatte sie keine Probleme mehr.

Sie hatte einen speziellen Entkalker, aber da sie gerade auf dem Chriskindlmarkt ist sagt sie mir später noch mal bescheid.

Wenn ich`s weiß dann melde ich mich noch mal.

Lg Dani


Also das Fach habe ich jetzt soweit es ging mit einer Bürste, Lappen und Papiertüchern gereinigt. Buäh war das ekelig :wacko:

Im Moment läuft die Maschine auf 95° (leer) mit einem halben Liter Essig ... ich hoffe das geht den Bakterien erstmal an den Kragen. Der Tipp mit dem Entkalker habe ich mir auch schon überlegt. Vielleicht sollte ich nochmal zum Supermarkt flitzen und mir eine Flasche Domestos oder sowas in der Art kaufen :unsure:

Habe mir auf jeden Fall gerade eine Flasche Sagrotan Waschmittelzusatz gekauft ... so schnell passiert mir das nicht wieder ^_^

Ich warte mit dem Supermarkt aber noch, bis Kampfmaus´ Freundin ihr Wundermittel preisgegeben hat :blumen:


Ich glaub das kommt davon wenn man immer die Schublade zu lässt. Bei mir ist die immer auf wenn ich nicht grade ne Ladung drin hab. Wenn Luft reinkommt kanns eigentlich nicht schimmeln oder doch?


Hab meine Freundin noch nicht erreicht, sorry.

Essig ist ja auch zum Entkalken total gut.

Domestos dann zum desinfizieren.

Heute sind ja eh alle Läden zu und man kann nix mehr kaufen. Ich hoffe Deine Waschmaschine kriegt übers Wochenende nicht noch Beine und flüchtet. rofl

Das wird schon.

Ist ja nicht die erste Maschine die solche faxen macht.


Also Osnadrücker jetzt hamas

Sie hat das Zeug von Ihrer Oma und heißt wohl Profectis. Man nuß es bestellen unter einer Service Nr. 0180 5606050 und kostet 17,20€.

Ist ganz schön teuer finde ich. Viel zu viel Action.
Ich denke jedes andere Handelsübliche Entkalkerle geht auch.

Hoffe Du kriegst es hin und drücke Dir schon mal die Däumchen.


17.20€? Ich wollte keine Aktien von dem Laden haben ... ^_^

Heute sind alle Läden zu? Warum? :huh: Also hier in Osnabrück sind die Läden bis 20Uhr geöffnet. Daher werde ich mich auch nochmal auf die Socken machen und eine Flasche Domestos kaufen :)

Danke bis hierhin :wub:


Mit Esssig sollte man vorsichtig umgehen bei allen Geräten mit Dichtungen.
Essig greift Dichtgummi an und du hast die Bescherung mit Undichtheit. Für Waschmaschinen gibt es in jedem Elektrogeschäft einen Entkalkungsreiniger den man im halbjährigen Rytmus anwenden sollte.

Tschüssi uli


Zitat (Uli @ 27.11.2005 - 22:32:15)
Mit Esssig sollte man vorsichtig umgehen bei allen Geräten mit Dichtungen.
Essig greift Dichtgummi an und du hast die Bescherung mit Undichtheit. Für Waschmaschinen gibt es in jedem Elektrogeschäft einen Entkalkungsreiniger den man im halbjährigen Rytmus anwenden sollte.

Tschüssi uli

Zu spät -_-

Aber scheinbar hat es gewirkt .... im Moment ist alles Keimfrei B)

Hatte da schon mal in einer anderen Rubrik meinen Senf und chemisches Großkampfprogramm für gebrauchte und vom Vorgänger schlecht gepflegte Waschmaschinchen zum Besten gegeben.

Aber nun ist Dein Waschkamerad ja sauber.

Ich hatte mal eine Waschmaschine, die lief für ihr Leben gern spazieren (hatte eine Unwucht)... in jeder Wohnung, auf welchem Untergrund auch immer.
Erst ordinäre Dämmplatten ohne Belag unter ihren Füßen trieben ihr das aus.
Ich war nur froh, daß sie nur so weit marschierte, wie Zu- und Ablaufschläuche ihr das genehmigten. :lol:


@Biene

So eine wandernde Waschmaschine hatte ich mal vor ca. 35 Jahren. Die Marke war "Candy". Das vergesse ich nie. Ích weiß nicht, ob es diese Marke überhaupt noch gibt. War ein italienisches Produkt.
Wir konnten damals zeitweise das Bad nicht mehr betreten, weil sie genau hinter der Türe ihren Endspurt hatte. Musste jetzt schmunzeln, als ich Deinen Beitrag las, weil ich mich daran immer noch sehr gerne erinnere.

Liebe Grüße
Elisabeth


@Elisabeth: :lol: :lol: :lol:
Mein "Wandervogel" war eine Lloyds (Ottoversand)- die Candy wird, glaube ich, noch gebaut.

Ich staunte damals nicht schlecht, als ich vom Einkaufen zurückkam und die Waschmaschine traurig aus der Badtür guckte, so nach dem Motto: "Wollte doch auch mitkommen..." rofl


also mein waschmaschine hat immer hunger für socken ...



Kostenloser Newsletter