Aaah Hilfe .. Teppichflecken nach chem. Reaktion!


Hallo Forumsfreunde,

folgendes Problem habe ich: meine Freundin hat neulich ein belegtes Baguette auf einem hell-beigen-grau Teppich fallengelassen. Kein Problem - dachte ich mir - fährst zum Lidl und holst Dir so ein Sauerstoff-Pulver namens "Adritt", ähnlich oder gleich Vanish Oxi Action. Das habe ich nach Anleitung mit Wasser vermischt draufgegeben und mit einem Microfasertuch eingerieben. Dabei rückte ich auch gleich einigen anderen kleinen Flecken auf dem Teppich zu Leibe. Anwschließend habe ich mit klarem Wasser nachgereinigt und es über Nacht ruhen lassen.

Am nächsten Morgen die Katastrophe: an den behandelten Stellen hat sich der Teppich nun von hell-beige-grau ins gelbliche, dunkel-beige verfärbt. Da weder das Mittel noch das Tuch diese Farbe besitzen gehe ich von einer chem. Reaktion aus.

Habe dann die Flecken erneut mit Wasser eingeweicht und ein Stück Gallseife eingerieben und wieder eine Nacht gewartet. Nun sind die Flecken zwar nicht mehr dunkel sondern hell, aber eben immer noch gelblich, auf jeden Fall fallen sie sofort auf.

Habe dann am unauffälligsten Fleck in einer Ecke noch ein letzes Mal etwas versucht: Wieder Adritt drauf, diesmal allerdings richtig als Paste und ohne einreiben, einfach nur drauf und einwirken lassen. Vorhin hab ich die Paste weggesaugt und dahinter ist es jetzt sehr rein und hell, vermutlich sah der Teppich so vor 20 Jahren aus. Es wäre jedoch ein Ding der Unmöglichkeit den ganzen Teppich nun mit Adrittpaste so aufzuhellen.

Was soll/kann ich tun, damit die Flecken wenigstens ein Stück weit die Farbe des Teppichs annehmen?
Ich habe mir überlegt Adrittpaste auf die restlichen Flecken zu streichen, einwirken zu lassen und die so hellgewordenen Stellen bewusst wieder anzugrauen, wie es eigentlich erst im Laufe der Jahre geschieht. Kann man Hausstaub im Baumarkt kaufen? ;-)

Wie würdet ihr vorgehen?
Oder gibt es noch ein paar Tricks?
Im Anhang habe ich ein Bild meines Problems...!!

Danke!!
Com.Raphaezer


Vielleicht ein Profi-Teppich-Nass-Reinigungs-Gerät leihen, damit der Teppeich komplett sauber wird und sich seiner Ursprungsfarbe nähert...ist vermutlich billiger als das Putzmittel (und arbeitsunintensiver)...

Viel Glück,
Murphy


Da hilft evtl. noch eine Reinigungsmaschine. Man kann die in Baumärkten und Teppichgeschäften oder bei Raumausstattern ausleihen. Das Reinigungsmittel gibt es da auch. Wenn die jetzigen Flecken die ursprüngliche Teppichfarbe sind, kannst Du es vielleicht dadurch ausgleichen. Viel Erfolg. :)


2 Köpfe, ein Gedanke :D


Dann dürfen wir uns jetzt etwas wünschen, oder? :D *wünsch*


*auchwünsch* :D


Zitat (HSommerwind @ 28.11.2005 - 13:08:10)
Da hilft evtl. noch eine Reinigungsmaschine. Man kann die in Baumärkten und Teppichgeschäften oder bei Raumausstattern ausleihen. Das Reinigungsmittel gibt es da auch. Wenn die jetzigen Flecken die ursprüngliche Teppichfarbe sind, kannst Du es vielleicht dadurch ausgleichen. Viel Erfolg. :)

...aber auch nur dann.....sonst würde ich sagen, der Teppich hat die Reinigungschemienicht ausgehalten, oder es liegt ein Anwendungsfehler vor..

WICHTIG: Immer erst an unauffälliger Stelle ( Ecke, hinter dem Sofa, etc.) prüfen!!!!!

:D

Danke für die bisherigen Antworten!
Naja, auf der Verpackung stand nicht anwenden auf Teppichen mit Seiden-, Woll- oder Naturfaseranteil. Anwendbar auf Synthetikteppichen.

Weiterhin stand da: "IM ZWEIFEL zuvor an unauffälliger Stelle prüfen".
Ich hatte jedoch nie Zweifel daran dass der Teppich ein synthetischer Teppich sei.
Sprich: ich muss die Herstellerfirma von Adritt verklagen ;-)

Gibt es nicht auch sowas wie permanente Kreide in verschiedensten Farben speziell zur Ein- oder Umfärbung von Flecken? Wäre doch die Marktlücke...


*ggg* Das wäre doch mal eine Erfindung. Dann hätte das Miststück in unserem Schlafzimmer aber endgültig verloren. Einfarbig hell-beige! Wer macht denn sowas??? :labern:


Ich würde (wenn ich keinen Rest des Teppichs hätte) das Teil mit den Flecken ausschneiden, einen Schrank oder Sofa beiseite rücken, das Teil auf den Teppich legen und ein zweites somit gleichgroßes ausschneiden. Dann die Stücken austauschen und der Fleck ist jetzt unterm Schrank verschwunden... :pfeifen:


*grins* Das ist nicht doof. :daumenhoch:


Zitat (fiona123 @ 28.11.2005 - 13:49:10)
Ich würde (wenn ich keinen Rest des Teppichs hätte) das Teil mit den Flecken ausschneiden, einen Schrank oder Sofa beiseite rücken, das Teil auf den Teppich legen und ein zweites somit gleichgroßes ausschneiden. Dann die Stücken austauschen und der Fleck ist jetzt unterm Schrank verschwunden... :pfeifen:

wie war das nochmals rofl rofl
warum muss nun ein fleck unterm schrank sein...geht doch auch ohne
teppichfleckerl :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

..es gibt Stanzbleche dafür...und bitte in Faserrichtung einkleben, sonst sieht man es...... :D


Apropo Chemie auf Teppich..... hatte ja kuerzlich ein Prob. mit Kaffe auf meinem Berber, dass ich ja Gottseidank mit dem Salztip wegbekommen hatte. Nun hab ich aber was angestellt :huh: Habe blauen Toilettenreiniger oben (erste Etage) ins Regal stellen wollen...... ist runtergefallen. Waere ja nicht schlimm gewesen, wenn sie richtig zu gewesen waere. Und nu habe ich blaue Spritzer und Streifen queer ueberm Flour im Teppich und krieg sie nicht weg :heul: Weiss jemand Rat? Bittebitte Ich wusste nicht wie boese Flecken Reiniger machen koennen. Sieht fuerchterlich aus. Batman hat mir geraten: "Frag bei Mutti"
Fledi :rolleyes:


Die Fleckentabelle sagt: Mit Spiritus abtupfen. Aber guck mal selbst:

Fleckentabelle


Na, diese Tabelle ist ja Gold wert. Hab ich gespeichert Danke. Aber unter was hast du den den Toilettenreiniger gefunden?
Fledi :rolleyes:


*duck* Gar nicht. Aber ich dachte, was Haarwasser und Jodtinktur entferndt, kriegt auch Klo-Reiniger in den Griff. :D


Fensterreiniger koennte man auch mal versuchen.



Kostenloser Newsletter