Muss man ein Komma setzen?


Hallo Liebe Muttis ,
Ich habe neulich ein Diktat geschrieben und grübel bei einem Satz ....
Ich habe mal gehört ,dass man vor dem UND ein Komma setzen Kann. Aber es nicht muss.
Ich habe jetzt einen Satz der lautet: Sie haben zu ihnen eine persönliche Beziehung (,) und glauben, dass diese Dinge magische Kräfte besitzen.
Darf man nach dem Wort Beziehung ein Komma setzen?
Danke vorweg,
Lieben Gruß , Susi


Puh, ist bei mir lange her.

war es nicht so, dass vor dem UND ein Komma gesetzt wird, wenn der darauffolgende Satz auch alleine als Hauptsatz stehen kann?

Ich würde in deinem Satz das Komma vor dem UND weglassen.

Bearbeitet von Eifelgold am 06.12.2011 13:53:03


hmmm... Also wäre ein Komma FALSCH? Danke für deine Antwort :)
Gruß,
Susi

Bearbeitet von Susi99 am 06.12.2011 13:55:34


Zitat
Sie haben zu ihnen eine persönliche Beziehung (,) und glauben, dass diese Dinge magische Kräfte besitzen.


Ich meine, dass hier das "und glauben" noch zu dem ersten Satz gehört, kein Komma. ODER?
Wobei, wenn ich länger drüber nachdenke, könnte man auch zwei Sätze draus machen. "Sie haben zu ihnen eine persönliche Beziehung. Und glauben, dass diese Dinge magische Kräfte besitzen."

Also könnte das Komma doch passen. Hmmm.... Jetzt bin ich auf andere Erklärungen gespannt, weil das möchte ich jetzt auch wissen. :D

Bearbeitet von Letrina am 06.12.2011 13:59:09

hihi ja ich würde es auch sehr gerne wissen... Ich könnte mich mir diesem Zusatzpunkt wenn es doch richtig wäre nämlich um eine note hochbringen :) Ich hatte in Diktaten früher immer einsen und schlimmstenfalls Zweien... Jetzt habe ich das Diktat buchstäblich "verhauen" :( Ich wäre froh wenn noch andere Vorschläge kämen :)))
Gruß Susi


Also, ich kenne ich Regeln nicht mehr genau, aber rein gefühlsmäßig würde ich das Komma nicht setzen :trösten:


Danke trotzdem :) ( ich hatte das Komma im Diktat in klammern gesetzt)


Ich hab's so gelernt, dass vor diesem und kein Komma gesetzt werden darf.
Allerdings wurden die Regeln zur Zeichensetzung inzwischen mal geändert - so weit ich weiß.


Ok jetzt habe ich noch einen Satz gefunden wo ich mir zu 90 % sicher bin dass dieser angestrichene Fehler nicht berechtigt ist! Dieser Satz: In Ägypten wurden den Toten ebenfalls Halsketten, Armbänder (,) und Figuren von Göttern mit ins grab gegeben! Das ist doch eine Aufzählung und man Kann das Komma setzen! Oder?


Zitat (Susi99 @ 06.12.2011 14:08:39)
In Ägypten wurden den Toten ebenfalls Halsketten, Armbänder (,) und Figuren von Göttern mit ins grab gegeben! Das ist doch eine Aufzählung und man Kann das Komma setzen! Oder?

Nein, hier nicht.... Dafür steht das "und".

Bei Halsketten - Komma- Armbänder- KEIN Komma- und Figuren. Wenn ich das richtig weiss, ersetzt hier das "und" das komma.

Richtig, das ist eine Aufzählung. Das Komma schenk dir, denn die Figuren gehören zur Aufzählung.

@ Letti: man fängt keinen Satz mit und an.


Zitat (Susi99 @ 06.12.2011 14:08:39)
Ok jetzt habe ich noch einen Satz gefunden wo ich mir zu 90 % sicher bin dass dieser angestrichene Fehler nicht berechtigt ist! Dieser Satz: In Ägypten wurden den Toten ebenfalls Halsketten, Armbänder (,) und Figuren von Göttern mit ins grab gegeben! Das ist doch eine Aufzählung und man Kann das Komma setzen! Oder?

Das Komma an der Stelle ist falsch und Grab gehört groß geschrieben.

Kommaregeln

Ja aber wir haben es defenitiv so gelernt , dass es nicht falsch ist eins zu setzen ..... Ich werde morgen meine Lehrerin fragen und es herausfinden :) Danke , Susi


Liebe Susi,
beíde Kommata sind falsch gesetzt. Ein Komma vor "und" KANN man nur setzen, wenn beides gleichberechtigte Teilsätze sind.


Schade :heul:


Liebe Susi,

sei bitte so gut und berichte uns morgen, was deine Lehrerin gesagt hat.

Es interessiert mich brennend, welche Interpunktion richtig war.
Deine oder die unsere.


Zitat (Susi99 @ 06.12.2011 13:47:59)
Sie haben zu ihnen eine persönliche Beziehung (,) und glauben, dass diese Dinge magische Kräfte besitzen.
Darf man nach dem Wort Beziehung ein Komma setzen?

Nein, darf man nicht:
Ein Komma darf man zwischen zwei vollständige Sätze setzen. Der markierte Teil ist aber kein eigenständiger Satz, weil er vom gleichen Subjekt (sie) abhängt wie der erste.

Komma vor "und" bei Aufzählungen geht auch nicht.

Das werde ich selbstverdtändig und gerne machen Eifelgold! :) Danke für eure Hilfe und eure Kommentare :( Natürlich wäre es jammerschade wenn meine Vermutung nicht zutrifft was ich leider glaube :( Ich hoffe meine Lehrerin wird mich nicht auslachen wenn ich morgen vor ihrem Pult stehe :)
Danke danke und Danke :)
Susi :)


Zitat (Susi99 @ 06.12.2011 14:35:27)
Ich hoffe meine Lehrerin wird mich nicht auslachen wenn ich morgen vor ihrem Pult stehe :)

Wenn sie ihren Job ernst nimmt, wird sie es dir nochmal in Ruhe erklären. :trösten:

Zitat (Eifelgold @ 06.12.2011 14:11:58)
Richtig, das ist eine Aufzählung. Das Komma schenk dir, denn die Figuren gehören zur Aufzählung.

@ Letti: man fängt keinen Satz mit und an.

Nicht? Hmmm, na, gut, wenn du das sagst.... :D

Zitat (Jeannie @ 06.12.2011 14:34:46)
Ein Komma darf man zwischen zwei vollständige Sätze setzen.

Richtig.
Früher musste dort ein Komme hin.
Heute darf es, muss aber nicht.
Ansonsten durfte und darf bis heute vor "und" keins.

Also habe ich es Richtig verstanden? Es darf aber muss nicht? :) ( bitte um antwort ) also bei der aufzählung....

Bearbeitet von Susi99 am 06.12.2011 14:45:20


Zitat (Die Außerirdische @ 06.12.2011 14:41:51)
...Ansonsten durfte und darf bis heute vor "und" keins...

Ich weiß, und da bin ich mir sicher, das ist falsch!

(Hier gehört ein Komma vor das "und")

Zitat (Susi99 @ 06.12.2011 14:44:54)
Also habe ich es Richtig verstanden? Es darf aber muss nicht? :) ( bitte um antwort ) also bei der aufzählung....

Nein, bei deinen angeführten Beispielen DARF es NICHT gesetzt werden, denn es handelt sich nicht um zwei gleichberechtigte Teilsätze.

Oh nein.... Hätte ich das nur VOR dem Diktat gewusst :(( Also wenn du dir da soo sicher bist dann musst du ja auch Recht haben ... :( Danke .... :heul: Lieben Gruß Susi..


Zitat (Susi99 @ 06.12.2011 13:47:59)
Hallo Liebe Muttis ,
Ich habe neulich ein Diktat geschrieben und grübel bei einem Satz ....
Ich habe mal gehört ,dass man vor dem UND ein Komma setzen Kann. Aber es nicht muss.
Ich habe jetzt einen Satz der lautet: Sie haben zu ihnen eine persönliche Beziehung (,) und glauben, dass diese Dinge magische Kräfte besitzen.
Darf man nach dem Wort Beziehung ein Komma setzen?
Danke vorweg,
Lieben Gruß , Susi

Nach neuer deutscher Rechtschreibung gibt es bei diesem Satz gar keinen Zweifel, es darf kein Komma an besagte Stelle. Vor einem UND darf kein Komma stehen, wenn der darauf folgende Satz in seinem Satzbau (Subjekt, Prädikat, Objekt) nicht vollständig ist. Anders ist es, wenn der Satzbau sich unwesentlich ändert: "Sie haben zu ihnen eine persönliche Beziehung, und sie glauben, dass diese Dinge magische Kräfte besitzen." Jetzt steht ein Subjekt im zweiten Satz, somit muss der Satz vor dem UND mit einem Komma getrennt werden.
So hab ich es jedenfalls gelernt.

Ok ich glaube euch voll und ganz.... Naja ich dachte wirklich , dass es bei der Aufzählung erlaubt ist, aber dass ist es nicht :( Danke


Zitat (Rumpumpel @ 06.12.2011 14:54:51)
Jetzt steht ein Subjekt im zweiten Satz, somit muss der Satz vor dem UND mit einem Komma getrennt werden.

Nein.
Nach der neuen Rechtschreibung darf hier ein Komma stehen, muss aber nicht.

Das hilft Susi aber auch nicht weiter, weil in ihren Satz definitiv kein Komma gehört. ;)

liebe Susi ... wenn du dir anschaust, wie viele "Mutties" sich diesen Thread anschauen, kriegst du eine ungefähre Ahnung von der Kommasetzungsunsicherheit, die viele von uns immer wieder befällt

ich will nicht wissen, wie viele von uns jetzt grübeln und denken "hätte ich da in der Schule doch besser aufgepasst" :pfeifen:

Bearbeitet von Agnetha am 06.12.2011 15:01:45


Ja mich freut es , dass ihr so fleißig geantwortet habt.... Naja dann muss ich mit meiner schlechten Note leben und es gibt keinen Ausweg :( Danke für alle :) Wer weiß, vielleicht gibt es auch Wunder haha :D Aber wenn Alle dasselbe sagen muss es doch richtig sein. :)

Bearbeitet von Susi99 am 06.12.2011 15:07:12


Zitat (baertel @ 06.12.2011 14:46:46)
Ich weiß, und da bin ich mir sicher, das ist falsch!

(Hier gehört ein Komma vor das "und")

Richtig. ;)

Zitat (Eifelgold @ 06.12.2011 14:11:58)
@ Letti: man fängt keinen Satz mit und an.

Und wenn du nun falsch liegst? :lol:

;)

Zitat (Ribbit @ 06.12.2011 15:20:45)
Und wenn du nun falsch liegst? :lol:

;)

Dann habe ich Recht.... :D :P

Und ich nicht ;)


ich wollte ja nur mal nen satz einbringen, der mit "und" anfängt :P


Und dann das noch!!! :P :P


Wenn hinter dem "und" kein ganzer vollständiger Satz folgt, fällt das Komma definitiv weg...


Zitat (Eifelgold @ 06.12.2011 16:30:03)
Und ich nicht ;)

rofl rofl

UND schon haben wir wieder alle was gelernt :lol:

Und Tschüssss... :mussweg:


rofl rofl rofl

Der war gut "Oreisn"


schaade .... Das Komma darf nicht gesetzt werden :( Danke für eure ganzen Kommentare ;) Au revoir
Suusii :*


Nix da, wird sich nicht abgemeldet.

Die nächste Deutscharbeit kommt bestimmt und dann brauchst du uns wieder.


Und wie !!! Und wenn wir Dich dann links liegen lassen, biste das ganz allein in schuld. Und dann ignorieren wir Dich sowas von. Und das tut weh, sag ich Dir !!!

Und nun ist der Thread (hier kein Komma!!!) und alles, was damit zusammmenhängt (,???) und es wäre wirklich wichtig gewesen :pfeifen:, leider total bis unwiederbringlich verhun(d)zt.

Und überhaupt... :labern:


tschuldiguung aber was habe ich denn getan hihi :) Ich will mich doch garnich abmelden :) Ich hab mich doch nur bedankt....
Susi


Zitat (horizon @ 08.12.2011 09:32:46)
Und wie !!! Und wenn wir Dich dann links liegen lassen, biste das ganz allein in schuld. Und dann ignorieren wir Dich sowas von. Und das tut weh, sag ich Dir !!!

Und nun ist der Thread (hier kein Komma!!!) und alles, was damit zusammmenhängt (,???) und es wäre wirklich wichtig gewesen :pfeifen:, leider total bis unwiederbringlich verhun(d)zt.

Und überhaupt... :labern:

was habe ich getan? ich habe mich doch nur bedankt ...

Zitat (horizon @ 08.12.2011 09:32:46)
...und alles, was damit zusammmenhängt (,???) und es wäre wirklich wichtig gewesen ..., leider total bis unwiederbringlich verhun(d)zt.



(,???) - mit Komma!

und verhundtzt isset bis dahin nich ;-)

Ebendt! (mit dt, ohne h)

Zitat (Susi99 @ 08.12.2011 13:48:26)
was habe ich getan? ich habe mich doch nur bedankt ...

Danke sagen (,?=gehört hier hin, ne?) und dann noch "Au revoir" ranhängen, hörte sich so endgültig an, liebe Susi99 :blumen: ...
UND wir hätten Dich doch gern noch in unserer Mitte gehabt (was Du ja auch gottseidank weiterhin bist).

Ist es nicht schön, wozu trockene Grammatik manchmal gut ist ?
UND wenn man nur ein wenig rumflachst...

Ich mag Bindewörter auch am Anfang eines Satzes, warum immer so klein machen ;)

@ baertel :blumen: Jetzt isses aber verhUN(D)zt, oder ???

Laßt es Euch gutgehen ! :blumen:

Zitat (horizon @ 09.12.2011 09:30:47)

UND wir hätten Dich doch gern noch in unserer Mitte gehabt (was Du ja auch gottseidank weiterhin bist).

UND wenn man nur ein wenig rumflachst...


Und nu ist aber genug geflachst, sonst übernimmt die Susi das noch in der nächsten Deutschklausur.

UND wir dürfen dann wieder helfen.

Und hoffentlich wieder so viel Spaß dabei haben !


Ach das Au revoir hab ich doch nicht zum entgültigen Abschied gesagt! :D Ich habe das nur so geschrieben , da ich an dem Abend nicht mehr ins Internet gehe! Das war keinesfalls böse gemeint! Aber nur weil ich wegen einem ( 2) Kommata gefragt habe heißt das trotzedem nicht gleich, dass ich jetzt vor jeder Klausur eure Hife brauche ;)
LG ( nicht au revoir :D )
Suuusiii



Kostenloser Newsletter