Toilette verstopft... Hilfe !


Meine Freundin hat in ihrer Wohnung ein Gästeklo und das Hauptklo. WIe Frauen so sind, hat sie kein Bock nach der Arbeit erst durch die ganze Bude zu schlendern, also wird das Gästeklo direkt beim Eingan der Wohnung genutzt.

Dumm nur - sie nutzt unheimlich gerne nach großen wie kleinen Geschäften irgendwelche Babytücher, die logischerweise Gift für den Abfluss sind. ALs wir uns kennen lernten hatte sie auch schon einen "zähflüssigen Verkehr" in der Gästetoilete, und ich sollte mich dann drum kümmern wir wir das frei bekommen.

Mein erster Gedanke: Spindel. Wollte sie nicht, wäre für sie peinlich, wenn ihre frische Liebe irgendwelche Tampons oder braunen Toiletentücher aus dem Abfluss fischt.

Also hat sie dem Rat ihrer Freundin gefolgt, und so ein Lufthochdruck Ding beim örtlichen Baumarkt besorgt. 10 "Schüsse" - zu schön um wahr zu sein, ansetzen, alles schön dicht machen und zack, soll die Verstopfung wegsein. Pustekuchen, danach ging erstmal gar nix mehr bzw. das Wasser lief noch schwächer ab. Nachdem ich ihr gesagt habe, dass wir da aufpassen sollten, damit die "Pistole" nicht gleich leer ist, winkte sie ab, und meinte, es wäre vielleicht besser wenn wir den Druck darin aufeinmal verbraten. Sie also hin, das Ding ins Klo, und draufgehalten als gäbe es kein morgen. Resultat: Aus dem Klo kam ein seichter Nebel, und es war offensichtlich nicht alles richtig abgedeckt, wodurch sich kein Druck aufbaute - es blieb beim Abflussproblem.

Also meine Lösung probiert, wieder zum Baumarkt, Spindel gekauft, und direkt zu zweit ran an die ekeligen Leckereien. Und oha, es klappte auch, gleich ein ekeliges dickes Stoffetwas mit den Farben braun, das Ende eines Tampons schaute mich auch liebevoll an. Allerdings wars das, wir stocherten dann Stunden im trüben, und kamen nicht mehr tief genug. Die Spindel war auch angeknickt, so dass sie sich beim Drehen immer um die eigene Achse wickelte. Dummerweise sahen wir dann, dass das teure Porzellan der Toilette leicht zerkratzt war.

ALs letzte Lösung haben wir dann aich ein wenig Chemie ins Klo geschüttet, wusste von Anfang an, dass es sicher nix mehr bringen wird, da die Verstopfung wohl dank des Luftdrucks der "Pistole" weit genug geschossen wurde, um nicht von dem Zeugs zerfressen zu werden.

Werde das kommende Wochenende mal mit diesem "Pango" Ding rumexperimentieren, ich weiß, kann die Rohre kaputt machen, aber sie will das beschissene Klo frei haben und aktuell nicht den Vermieter anhauen. Grund sind die Kratzer im Porzelan, die haben wir zwar mit einen "Reparaturset" vom Baumarkt eingepinselt, aber wir wussten nicht, dass weiß nicht gleich weiß ist, und Lack nicht immer glänzt. Soll heißen, im Klo gibt es jetzt nicht nur eine Verstopfung, sondern einige Stellen sehen aus, als habe ein 5 jähriger da mit weißer Farbe oder Tippex rumgespielt.

Meine Fragen daher: 1. Bringt es was mit dem Pango rum zu hantieren, extra kaufen muss ich es nicht, meine Eltern haben so ein Ding. Mein Vater neigt des öfteren dazu Verstopfungen im Klo herauf zu beschwören.

2. Gibt es eine Möglichkeit Kloschüsseln wieder hinzukriegen, wenn sie leicht zerkratzt sind? Was kann ich da machen? :pfeifen:


Na super! Das klingt ja mal wieder richtig klassisch. Meine Herzallerliebste hat es einmal fertig gebracht und eine komplette Topfpflanze ins Klo gekloppt. Das da dann nichts mehr durchgepasst hat war für sie absolut unverständlich.

Und dann kommt es wieder, dieses schwebend dahingesäuselte: "Duuuuu, kannst Du mal gucken ...". Hmmpf, schon hat man den Mist wieder and der Backe. Und "Mann" will sich ja auch nicht blamieren. Ich hab dann auch immer mit diesen Laientools aus dem Baumarkt losgelegt. So'ne Rohreinigungsspirale aus dem Baumarkt kann man m. E. als bessere Druckfeder für'n Kugelschreiber verwenden.

Ich habe zwischenzeitlich kapiert, dass irgendwann Profis ran müssen und ich glaube in Eurem Fall scheint es mir auch so zu sein. Ruf einen Rohrreinigungsservice an und schau Dir mal an mit was für einer Spirale der dann aufkreuzt. Die hat nicht nur ein Männerformat sondern die fetzt auch richtig im/durchs Rohr. Da bleibt kein Tampon mehr im Abfluss stecken.

Aber eines kann ich Dir dann doch noch vielleicht aus dem Baumarkt enpfehlen. Da gibt es zwischenzeitlich Kloschüsseln für kleines Geld. Die sehen alle mal besser aus als die selbergeflickten im Tipex-Design. Und mit dem Vermieter dürfte es dann auch klappen.

Happy Hippo
(Nein, ich habe keinen Rohrreinigungsservice!)


Alternative:

(weiß jeder Handwerker - aber es traut sich keiner zu sagen wegen...)

"Hochkonzentrierte Salzsäure" (gibt´s beim Maurer)

...laß das mal über Nacht einwirken....und die Probleme sind im wahrsten Sinne des Wortes "gelöst"....


Zitat
"Hochkonzentrierte Salzsäure" (gibt´s beim Maurer)



Mutiger Vorschlag auf dem Hintergrund der herrschenden Umwelthysterie.

Happy Hippo

Zitat (Hipposhit @ 03.01.2008 - 12:32:07)


Mutiger Vorschlag auf dem Hintergrund der herrschenden Umwelthysterie.

Happy Hippo

Hallo @Hippo...

...er hat aber Recht, jedoch würde ich nicht die "hohe Konzentration" nehmen. Zumal es auch hier wieder besser ist, mehrmals kleine Dosis, als alles auf einmal rein...

Handschuhe und Augenschutz nicht vergessen... ... ..., auch die Haut an den Armen schützen, denn auch kleine Spritzer sind ekelhaft... ;)

Und in der Zwischenzeit bis zum Baumarktbesuch würde ich Wasser spülen, Wasser spülen und nochmals Wasser spülen OHNE die Toilette zu benutzen.

Vielleicht hat er ja auch Glück und der Pfropfen löst sich und wird "weggeschwemmt... ... ... Wasser kann da "grausam" sein... ;) ;) ;)

Grisu... ... ...

Ich hab vor Jahren ein (fast) hoffnungslos verstopftes Klo sauber bekommen, indem ich mir im Baumarkt ein paar extra lange Gummihandschuhe geholt habe. Die kamen um die 10,- Mark...
Und damit habe ich im Abfluß bißchen um die Ecke gelangt und einiges an unappettitlichem Zeug rausgeholt, das dann mitsamt Handschuhen im Müll landete...

Besonders etepetete sollte man dazu freilich nicht sein. :P


grins, wenn ich die lösung von fifty nehmen würde, dann fehlt noch eine wäscheklammer, für die nase,
und vielleicht nicht gerade alles anschauen, was da rausgezogen wird, grins


Zitat (josi @ 03.01.2008 - 22:45:57)
grins, wenn ich die lösung von fifty nehmen würde, dann fehlt noch eine wäscheklammer, für die nase,
und vielleicht nicht gerade alles anschauen, was da rausgezogen wird, grins

... ... ...könnte auch sein, das je nach Raumgröße, auch noch eine Menge Frischluft zum Atmen rein muß... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Aber man sieht, es gibt schon eine Anzahl von Möglichkeiten und Vorgehensweisen..., wobei ich da eigentlich mehr auf die Vorsorge stehe... rofl , also es erst gar nicht soweit kommen zu lassen...

Bin mal gespannt, für was sich der Frederöffner entschieden hat... :pfeifen:

Grisu...

Die Toilette ist KEIN Müllschlucker, da gehören keine Binden etc. hinein.
Mit der Druckluftpistole verdichtet man das richtig.
Hier gehört jetzt einfach ein Fachmann rann, damit nicht noch mehr zu Bruch geht.
Auch die Rohrleitung kann beschädigt werden, dann kostet es richtig Geld-Wand aufhauen.......


das kann ich auch nicht verstehen das einige frauen binden und co. ins klo schmeißen.
selbst schuld wenn alles verstopft. blödheit muß bestraft werden. :D


Zitat (melli04 @ 04.01.2008 - 18:24:54)
das kann ich auch nicht verstehen das einige frauen binden und co. ins klo schmeißen.
selbst schuld wenn alles verstopft. blödheit muß bestraft werden. :D

...WOW..., aber der Begriff "Blödheit" würde ja assoziieren, das etwas unbekannt ist. IST also etwas unbekannt, kann man es nicht Wissen. Weiß man etwas nicht, dann kann man auch nicht Besseren Wissens handeln... ... ...

Fazit: Du meintest bestimmt: Unbedarftheit muß bestraft werden... ... ... und dann wieder der Umkehrschluss: Lehrgeld... ... ... ;)

Mit unbedarftem Gruß von hier an DICH... rofl

Grisu... ... ... :pfeifen:

das hat nichts mit wissen zu tun das ist logig.außerdem steht auf jeder binden-packung das sowas nicht ins klo gehört.


Zitat (melli04 @ 04.01.2008 - 19:10:08)
das hat nichts mit wissen zu tun das ist logig.außerdem steht auf jeder binden-packung das sowas nicht ins klo gehört.

... ... ...ok ok ok... ... ...Friede... Sorry... ... ....

rofl rofl rofl

Grisu... ... ...

...gaaaaanz bestens......damit ist dem Threaderstell soooooo viiiiiiiel weitergeholfen.....man glaubt es mal wieder kaum...
...desweiteren, weiß jeder, der solche Abflußleitungen mal verlegt hat, was da nicht so alles durchpasst....von der "Seemannsbestattung" von irgentwelchen Kanllalien-vögeln oder Meerschweinchen mal ganz abgesehen....wenn alles in Ordnung ist, dann flutscht da auch Euer Feudel mit durch.....könnt ihr im Konntrollschacht mal beobachten....


Und was hilft das dem fragenden hier?
Nichts, überhaupt nichts.
Hochkonzentrierte Salzsäure, muß man von plastik und materalien die nicht aus Glas, porzelan sind fern halten, es heißt ja auch S. Säure, und die frißt sich durch.
Da hilft nur der fachmann, mit einer Profi spindel, den der Baut als erstes mal das wc ab, damit es heile bleibt.
Und was schon defekt oder blessuren hat , hat sich eine neue WC schüssel verdient.
Und noch eines z den gebräuchen was ins WC gehört und nicht,
es gibt kleine Müllbehälter auch mit mülltüte(beutel) wo diverse sachen nur rein gehören.
in diesem sinne, viel spass, bnei den Ausgaben für den Fachmann, und spült näächstes mal gut diurch. gruß


Hallo!
Meine WC Schüssel ist leider ein bisschen verstopft. Gibt es da was mit dem ich es duchblasen kann oder irgendetwas ausser die Gummiklocke was sonst noch hilft?
Wenn sich wer finden würde der das meistern kann würd ich ihm auch finanziell
entschädigen.
lg christian


Es gibt schon einen Thread. Das Thema ist deswegen zusammengelegt. :D

LG kati

Zitat (christian @ 21.01.2009 - 20:09:31)

Wenn sich wer finden würde der das meistern kann würd ich ihm auch finanziell
entschädigen.

Meines Wissens nach helfen wir uns hier gegenseitig und verschenken kein Moos!

Also, ich würde trotz Deiner Ablehnung die Saugglocke nehmen, die ist am ungefährlichsten und lässt sich anschließend gut wieder saubermachen, auch
im Klobecken.
Bitte vermeide unbedingt irgend ein chemisches Alheilmittel, da besteht die Gefahr,
dass der Dreck versintert, also steinhart wird. Im übrigen weiß Du nicht, wo der
Pfropf steht, das können Meter sein, da wird auch Essigkonzentrat zu sehr verdünnt.

Und wenn die Saugglocke nicht hilft, dann rufe einen von den Rohrfirmen an und mach
vorher mit denen einen Preis aus. Die müssen dann mit einem Spiralbohrer rein.
Lass aber gleich eine lange Spirale mitbringen, nicht daß die auf Deine Kosten ein
paarmal hin und her fahren wollen. Hatten wir hier auch schon.

manchmal reicht es aber auch, wenn man die klobürste ordentlich ins "auge" stuckert.
auf alle fälle würde ich dir empfehlen ihr einen hygiene-eimer zu kaufen.
mit einem beutel drin ist er auch einfach zu reinigen.

viel glück bei deiner mission rohrfrei.... :blumen:

lg
ive


So, und ws ist nun daraus geworden ?
Toilette fei, Liebe im Eimer ?
Oder alles wieder ok?
Velten


Warum macht ihr euch so einen Stress?Ich stand auch vor dem Problem,dass das Wasser in der Toilette nicht abfloss.Da habe ich den Trick,den ich im Videotext gelesen habe,der war zwar für verstopfte Waschbecken,aber ich habe ihn trotzdem mal ausprobiert.Er ist echt super und ihr braucht kein Geld ausgeben,denn das was man dazu benötigt hat jeder zu hause.Also ihr müsst erstmals alles was beim spülen hoch kommt raus holen. Dann zwei kleine Eimer mit heissen Wasser rein.Warten bis es abgeflossen ist.Danach Spülmittel(50-100ml)rein,etwa 10Min.warten.Dann nochmal einen kleinen Eimer mit heissen Wasser drauf.Und Oh Wunder,es funktioniert,das Wasser fliesst wieder ab.Ich habe noch ein paar mal gespült,damit auch wirklich alles weg ist.Falls es beim ersten mal nicht klappt,Prozedur wiederholen. :D


Eine Frage an die Sanitärexperten:

Darf man Feuchttücher ins Klo schmeißen? Verstopfen die den Abfluss? Wenn nein, warum nicht?


Feuchttücher sind aus einem kompakteren Material, welches sich möglicherweise nicht auflöst.

Ich würde keine Feutchttücher in die Toilette werfen. Sie lösen sich nicht auf und verstopfen den Abfluß. :huh:

Einen kleinen ins Badezimmer stellen und die Tücher darin entsorgen.

Bearbeitet von kati am 12.03.2010 12:29:30


Danke für die flotte Antwort.

Ich bin in einem anderen Forum fündig geworden, wo die Sache sehr ausführlich erklärt wurde. Auch Tempotaschentücher, Tampons, Q-Tips etc. können den Abfluss verstopfen. Außerdem belastet alles, was nicht Auscheidungen und Toilettenpapier ist, die Kläranlagen und bedeutet mehr Arbeit und letztendlich höhere Gebühren.


Richtig. Auf die anderen Dinge, wie Q-Tipps, Tampons, Tempotaschentücher & Co. bin ich gar nicht eingegangen, weil Du nach den Feuchttüchern gefragt hattest. Selbstverständlich gehören sie auch nicht in die Toilette. ;)

Es gehört nur To-Papier da hinein denn das löst sich auf. :D



Kostenloser Newsletter