Kreppband entfernen


HAllo,

beim renovieren unseres Hauses habe ich fleißig die Dachfenster auch abgeklebt.
Leider hab ich vergessen anschliessend am Dachboden das Kreppband zu entfernen.
Das Krebband ist durch die Sonne total am Rahmen eingebrannt. :wallbash:
Habt Ihr eine Idee wie ich Trottel am einfachsten das alte und klebrige Kreppband entfernen kann ohne den Rahmen zu entfernen?


Hallo schepper :blumen:


Ich habe zwei Ideen, wie es evtl. gehen könnte:

1. Du könntest versuchen, diese mit Wasserdampf (also feuchte Hitze) zu lösen.

2. Du könntest in den Baumarkt fahren und Dir eine Dose Verdünner kaufen und die Krepp-Streifen damit einweichen. Diese Variante ist hat bei mir schon geklappt, da Klebereste dadurch sehr gut entfernt werden. rofl

Aber Vorsicht bitte, atme die Dämpfe nicht ein, sind Gesundheitsschädlich!!!

Ich wünsche Dir gutes Gelingen :D


LG kati


man kann auch versuchen diese klebereste ganz Vorsichtig mit einem Messer abzuschaben zumindest das gröbste und anschließend wie Kati schreibt mit Verdünnung oder Feuerzeugbenzin abwaschen.
Ich habe das Problem öfter da ich Luken abkleben muß, und das Klebeband zu Wartungen wieder entfernen muß an teuer Lackierten Bauteilen das geht dann am schnellsten mit einem ( scharfen und suberen ) Messer und stinkt nicht so weil man eine ganze menge Verdünnung oder Benzin braucht um diese Reste zu entfernen, weil bevor man diese Fläche sauber hat, hat man den Kleber 10 mal verschmiert und kein ende ist abzusehen weil man den Kleber erstmal auflösen muß u diesen zu entfernen und da braucht man schon eine ganze menge von dem Lösungsmittel und irgendwann läufst du selber weg bei dem gestank.
Mein Tip ist versuche das mal mit Lösungsmittel und auch mal mit einem Scharfen Messer aber an einer Ecke die nicht sichtbar ist weil auch Verdünnung kann Schäden an Lacken hervorrufen ( durch anschließend matten stellen im Lack)

Viel Glück beim Reinigen
Matrose82


Danke für Eure Tips.
Habe irgendwo hier im Forum auch gefunden mit einem Fön sollte es gehen.
Es ging richtig gut fürs Grobe.
Den Rest muss ich noch mit Verdünner die Woche mal entfernen.
Aber ich denke, dass ich das Forum öffters gebrauchen kann


Hallo @Schepper...

Wie schon geschrieben, mit Verdünner oder Waschbenzin... Jedoch ist das, meiner Meinung nach, auch von der Bauart der Fenster und dem Alter abhängig...

Was ich meine ist, wenn es 15- 20 Jahre alte Holzfenster sind, die sowieso mal wieder lackiert werden müssen... :pfeifen: ...dann ab die Post und auch mal gröber vorgehen...

Sind es nun Fenster, die erst mal so bleiben sollen, wie sie sind, dann das Material oder die Beschichtung mal genau betrachten und notfalls nochmal vor Ort in einem Baumarkt nach einem geeigneten Mittel fragen...

Manchmal tun sich da noch andere Ideen auf...

Ansonsten unbedingt auf gute Durchlüftung achten, wenn "Chemikalien" verwendet werden!!!, wie oben schon mal erwähnt worden ist... ... ...

Grisu...


Hallo! Du, da gibt es diese "Fleckenteufel", die bestimmte Flecken entfernen in den kleinen grünen Fläschen: nimm den gegen Kaugummi etc.. Das funktioniert gut, aber vorsichtig mit den Oberflächen...also, Lackiertes könnte Schaden nehmen usw. vorher prüfen! ODER nimm GlaskeramikFELDschaber, der macht es mit Glück kratzfrei weg

Viele Grüße



Kostenloser Newsletter