Was ist das für ein Stein ?


Mich würde interessieren was das für ein Stein sein könnt.
(IMG:http://666kb.com/i/b7drf5q89215fqqn7.jpg)
Dazu muss ich sagen , dass er aus dem Versazca-Tal (Tessin) ist und beim Erforschen , was das für ein Stein sein könnt , da haben wir gesehen , dass Stücke aus Meteroiten , von Struktur und Farbe , diesem Stein hier sehr ähnlich sind .
Wär super , wenn uns das einer sagen könnt .

Schon mal im Voraus ganz lieben Dank .... :blumenstrauss:

Eure lisli

Bearbeitet von Vogulisli am 20.03.2009 22:27:50


Zitat (Vogulisli @ 20.03.2009 - 22:24:57)

Dazu muss ich sagen , dass er aus dem Versazca-Tal (Tessin) ist und beim Erforschen , was das für ein Stein sein könnt , da haben wir gesehen , dass Stücke aus Meteroiten , von Struktur und Farbe , diesem Stein hier sehr ähnlich sind .



:o Gaaanz schnell bei ebay einstellen und den Erlös mit mir teilen... :lol:

:psst: Dann verrat ich auch dem Schweizer Zoll nix... :augenzwinkern:

Hm ...du weisch aber schon , dass i e Schwäbin bi ?


:schlaumeier: Wer Erdbööörlis teilt, teilt auch Steingewinne - ob Schwob oder ned Schwob... :sojetzthastdus:

Bearbeitet von SusiSorglos am 21.03.2009 12:26:19


- spontan und mehr laienhaft als kundig würde ich sagen, es ist ein kleiner Gneisblock (erratischer Granit) :blumen:


MiO ...hm , kein Meteroitenstückle ? :(

Susi ...sieht glaub schlecht aus mit dem "Steingewinn" ... :(


- sieh es doch einfach so, der Stein hat dich/euch - warum auch immer - "angesprochen", ihr habt ihn mitgenommen und er hat bei euch einen Platz gefunden.
- erfreut euch weiterhin an ihm - und den Erinnerungen an einen schönen Urlaub/Aufenthalt im schönen Versazca-Tal :blumen:


Ein Jammer ...ich hatte gehofft er käm aus dem All ... :schnäuzen:


- kommt er ja - genaugenommen ! - auch :)


Stimmt ...aber , könnt jetzt nicht ein Meteroitenforscher schreiben , dass das ein speziellst ausserirdischer Stein ist ?
(IMG:http://s13.rimg.info/941ce4cf149ddc4143b9c29fd45998d8.gif)...kommt , ihr Forscher ...ran an lisli's Stein , noch ist er zu haben , aber wer weiss noch wie lange ... :zwinkern:


:hmm: also einen Meteorit würde ich zunächst einmal auschließen.

- Im oberen Teil ist eine "Platten" - ähnlich Struktur zu erkennen. Ein Meteorit würde eher ein geschlossenes Gefüge haben.
- von der Färbung und der Struktur (Plattig) soweit erkennbar tippe ich eher auf ein Ergußgestein (Lava)
- Die braunen Verfärbungen sind ziemlich wahrscheinlich Limonitanteile (Eisen), welcher rostet.
- Die Form ist typisch für einen "Flusskiesel" (größenunabhängig), der mit einem Fluß ins Tal gebracht wurde und durch das Wasser immer mehr abgerundet wurde.
Leider kann ich die Größe nicht einschätzen. Vermute aber mal so um die 10-15cm.

Aufgrund dieser Beobachtungen habe ich mal in meiner Natursteindatenbank "Große Enzyklopädie der Steine" nachgeschaut. Folgende Möglichkeiten wurden mir angezeigt:
Schwarzer Porphyr aus Italien (Trentino Alto-Adige). Ein dunklen Andesit. Grüner bis schwarzgrüner, feinkörniger, oft poriger, vortertiärer Vulkanit. Eventuelle Hohlräume sind meist von Quarz und Calcit ausgefüllt.
Im Tessin werden ansonnsten hauptsächlich Gneise und Paragneise in verschiedensten Farben gefunden.
"Gneis" Gesteinsfamilie der Metamorphite, hellgrau, -grünlich, -bräunlich, -rötlich, mittel- bis grobkörnig, mehr oder weniger stark gerichtet, oft zu dünnen Platten spaltbar. Gneis enthält hauptsächlich Feldspat (über 20%), Quarz und Glimmer. Der Name Gneis läßt sich bereits im 16. Jhdt. nachweisen, kommt vielleicht von altnordisch "gneisti" = Funke.

Aber Gesteinskunde war nie besonders gutes Fach von mir. Daher empfehle ich doch mal einen Geologen hinzuzuziehen.

LG
Master of Stone


Schade eigentlich ... :(

Aber , hab vielen Dank für deine Mühe , Master ...


Zitat (Vogulisli @ 30.05.2009 - 23:04:13)
Schade eigentlich ... :(

;) Der Gedanke ist es der zählt. :D

Zudem hast Du ja auch Erinnerungen an den Urlaub und das ist ein Wert, den nur Du bestimmen kannst.

Das sieht aus wie ein Basalt, dass heißt ein Stein vulkanischen Ursprungs.


Zitat (baustoffking @ 09.07.2009 - 15:32:46)
Das sieht aus wie ein Basalt, dass heißt ein Stein vulkanischen Ursprungs.

Wie gesagt ...

Zitat
- von der Färbung und der Struktur (Plattig) soweit erkennbar tippe ich eher auf ein Ergußgestein (Lava)
...
- Die Form ist typisch für einen "Flusskiesel" (größenunabhängig), der mit einem Fluß ins Tal gebracht wurde und durch das Wasser immer mehr abgerundet wurde.


BASALT:
Gehört zu den Vulkaniten und kann dicht, porig oder tuffig sein und ist extrem druckfest.

:winkewinke:
Master of Stone


Kostenloser Newsletter