Metallspreizdübel in Gipskartondecke: HILFE! Wie entfernen???


Hallo liebe Vati's!

Als angehender Vati - Baby kommt im Juni - fange ich gerade an das Kinderzimmer neu zu gestalten.
Mein Vormieter hat sinnigerweise Metallspreizdübel in die Decke (Gipskarton) gemacht und diese will ich jetzt entfernen. Wie bekomme ich die wieder raus?

Ich habe versucht die Spreizung wieder rückgängiug zu machen, in dem ich eine Schraube reingedreht und versucht habe diese hochzudrücken. Funktioniert aber nicht so richtig, weil ich nicht genügend Druck entwickeln kann.

Nun frage ich mich: Wie große Löcher kann ich im Gipskarton zugipsen, ohne dass man (und viel schlimmer Frau :labern: ) etwas nachher sieht? Der Durchmesser der Scheibe ist ca. 10 mm.

Was mache ich? und wie am besten?

Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe.

Gruß

Beppolein


Hallo Beppolein :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Der Spreizdübel ist m.E. nicht mehr zu entfernen. Ich würde die Schraube einfach herausdrehen und den Dübel in der Decke belassen. Das Loch, welches entstanden ist, zugipsen. Vielleicht reicht auch Spachtelmasse. Die gibt es schon fertig im Baumarkt.

Gut trocknen lassen und danach passend überstreichen.


So würde ich es versuchen. :D

Bearbeitet von kati am 23.01.2010 17:21:01


Ich wusste doch Kati ist handwerklich begabt- genauso würde ich es auch machen. :daumenhoch:


Hallo Kati,

danke für die ANtwort, ist jedoch nocht ganz so einfach, da der Metallspreizdübel eine Scheibe hat (ca. 1 cm Durchmesser) die auf dem Gipskarton draufsitzt. So dass der immer zu sehen ist und das sieht schei... aus...

Habt Ihr noch andere Anregungen

Danke

Beppolein


Zitat (Beppolein @ 23.01.2010 - 17:23:42)
Hallo Kati,

danke für die ANtwort, ist jedoch nocht ganz so einfach, da der Metallspreizdübel eine Scheibe hat (ca. 1 cm Durchmesser) die auf dem Gipskarton draufsitzt. So dass der immer zu sehen ist und das sieht schei... aus...

Habt Ihr noch andere Anregungen

Danke

Beppolein

.... die Scheibe ist doch mit der Schraube verbunden. Wenn Du die Schraube löst, fällt die Scheibe ab bzw. Du könntest sie verschieben (mit einem Schraubenzieher wegdrücken) und danach das Loch, wie oben beschrieben zuspachteln/gipsen und danach streichen. :pfeifen:

Bearbeitet von kati am 23.01.2010 17:36:00

Nein ich glaube wir haben uns ein wenig missverstanden oder ich habe mich unverständlich ausgedrückt.
An dem Dübel drann - nicht an der Schraube . ist eine ich nenne es mal Scheibe, die auf dem Gipskarton draufsitzt.

Das System ist so: Der dübel wird in das Loch im Gipsklarton gesteckt, so dass die Scheibe aufsitzt dann wird die schraube ein wenig reingedreht und mit einer Spezialzange die die Schraube aus dem Dübel und spreizt somit diesen hinter dem Gipskarton.

Vielleicht wird es mit dem angehängten Foto verständlicher. Hoffe ich zumindest.

Danke nochmal

Beppolein


Ich glaube das mit dem Foto hat nicht geklappt,

hoffe mal jetzt klappts!?

Beppolein


Hi Beppolein :D

Hier habe ich mal ein Foto von einem Spreizdübel, wie ich ihn kenne.

Hier ein Screenshot

(IMG:http://666kb.com/i/bg2uome5cc3ly52h7.jpg)


Du siehst, die Scheibe ist locker... Wenn Du die Schraube löst, dann fällt Dir die lange Schraube raus, die beiden anderen Teile bleiben. Die Scheibe drückst Du einfach weg oder aber, Du machst das Loch so groß, dass Du auch die entfernen kannst.

Anders geht es m.E. nicht.

Bearbeitet von kati am 23.01.2010 18:05:52


Vielleicht meint er ja diesen da

Den bekommst du nicht mehr raus, nur mit Gewalt und da wird das Loch wirklich viel größer.

Eine Idee hätte ich noch, wenn es so ein Dübel ist und die Scheibe nicht zu dick-mit einem schraubendreher etwas nach unten drücken, dann mit einer Zange so zusammendrücken das du das Ganze mit einem Hammer nach oben schlagen kannst, aber mit vorsichtigen Schlägen-weist du wie ich meine?

Bearbeitet von gutdrauf5 am 23.01.2010 18:26:42


Zitat (gutdrauf5 @ 23.01.2010 - 18:16:40)
Vielleicht meint er ja diesen da

Den bekommst du nicht mehr raus, nur mit Gewalt und da wird das Loch wirklich viel größer.

Wenn Beppolein den meint, dann kann er nur noch in das sehr große Loch ein Gipskarton-Stück schieben, das verspachteln, glattstreichen, trocknen lassen und passend überstreichen.

@gutdrauf
Zitat
Eine Idee hätte ich noch, wenn es so ein Dübel ist und die Scheibe nicht zu dick-mit einem schraubendreher etwas nach unten drücken, dann mit einer Zange so zusammendrücken das du das Ganze mit einem Hammer nach oben schlagen kannst, aber mit vorsichtigen Schlägen-weist du wie ich meine?


... dann fliegt der Dübel in den Hohlraum und ist somit "entsorgt."

Bearbeitet von kati am 23.01.2010 18:32:01

Nein leider nicht ich versuchs nochmal mit ner Beschreibung

Der Dübel ist ca 5 cm lang. Am Ende des Dübels bediundet siuch das Gewinde ca. 6 mm. Am Anfang, das was man dann noch sieht und wo die Schraube reingesteckt wird, ist eine flache runde Scheibe ca. 10 mm fest angebracht. An dieser Scheibe sind 2 kleine Zacken, die im Gipskarton weiteren halt bieten.
Zwischen Scheibe und Gewinde sind 5 Metalstreifen.

Man steckt den Dübel in den Gipskarton, schlägt in kurz an (wegen der Zacken) und dreht die Schraube ziemlich weit rein, dann kommt eine Spezialzange ins Spiel. Zwischen >Schraubenkopf und Scheibe werden die beiden Flachen "Backen" geschoben und dann wird gedrückt. Dadurch zieht die Schraube das Gewinde Richtung Scheibe und spreizt die 5 Streifen nach AUsse, wie ein Stern.

Ich habe gerade noch mal gegoogelt. Die Dinger heißen wohl Hohlraumdübel.

Hilft das jetzt weiter?

Gruß

Beppolein


Zitat
Wie kann ich denn ein ca 1 cm großes Loch - wenn ich mit dem Schraubenzieher oder ähnlichem das Loch so erweiter, dass die Scheibe reinpasst - ordentlich zugipsen.


Das geht schon, den Gips oder Spachtel nicht zu dünn machen, die Ränder anfeuchten und mit einer Spachtel drüberspachteln.

Sorry jetzt hab ich direkt in deinen Beitrag geschrieben anstatt zu quoten, aber so müsste es gehen. gutdrauf5

Bearbeitet von gutdrauf5 am 23.01.2010 18:54:00

Zitat (Beppolein @ 23.01.2010 - 18:42:42)
Hilft das jetzt weiter?


Ja, hab ich weiter oben schon geschrieben, du meinst den hier.

Den bekommst du nicht ohne großes Loch raus. Evtl. kannst du versuchen mit einem kleinen Schraubendreher etwas Gips unter der Scheibe rauszukratzen und den Dübel etwas tiefer drücken, dann drüberspachteln. Was anderes fällt mir momentan nicht ein.

So werde ich es versuchen.

Danke an alle, die so fleißig mitüberlegt haben...

Liebe Grüße

Beppolein



Kostenloser Newsletter