Gartengestaltung mal anders... ..Probleme mit dem Nachbarn ?!?


Hallo liebe Vatis,

ich bin neu hier und möchte mich erstmal ganz kurz vorstellen:
Ich komme aus Baden-Würrtemberg, bin 40 Jahre alt und männlich.
Die deutsche Sprache bereitet mir keine Probleme, ich bitte aber Fehler
in der Rechtschreibung und Zeichensetzung zu tolerieren. Ich wütrde mich selbst als
weitgehend in die deutsche Gesellschaft integriert bezeichnen.

Ich wohne seit etwa 2 Jahren in einem Reihenmittelhaus im badischen Teil des Bundeslandes.
Die Eingeborenen lieben hier fettes Schweinefleisch, selbstgebrannten Schnaps und Kuckucksuhren.
Der Garten meine Nachbarn ist in der Gegend eigentlich nichts Üngewöhnliches (Gartenzwerge,
Schwarzwaldhäuschen mit Kuckucksuhr und verschiedne Waldbewohner aus Porzellan und
Kruzifixe an der Hauswand), die Dekoration veranlasste mich aber zum Nachdenken.
Warum sollte ich nicht auch Teil meiner Kultur und meines Glaubens in meinem Garten
der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen?
Also begann ich mir die Gestaltung des Gartens zu überlegen und kam auch bald zu einem Ergebnis,
das ich gerade in die Tat umsetze.
Da mir Schwarzwaldhäuschen und Kruzifixe nicht so sehr gefallen entschied ich mich zum Bau eines
zu meiner Kultur und Herkunft passendem Gebäudes.
Ich hoffe, dass die hiesige Bevölkerung den Bau einer kleinen Moschee toleriert, bei den größeren
Gebäuden setzt man solchen Vorhaben ja großen Widerstand entgegen.
Das Hauptgebäude mit der Kuppel ist fertig, ich habe es aus Gasbetonsteinen gemauert und dann
anschließend verputzt. Den Bau des Minaretts habe ich bei einer Höhe von 1,2m erstmal unterbrochen.
Die geplante Gesamthöhe soll 1,9m werden, erst dann stimmen die Proportionen zur Kuppel.
Jetzt droht mir aber mein Nachbar mit einer Anzeige.
Ich weiß nicht, ob ihn die Höhe des Gebäudes oder die autentischen Geräusche stören, ich habe
ihn in meine Pläne ja gar nicht eingeweiht, ich weiß nicht was er in diesem Stadium des Baus schon
auszusetzen hat!!

Nun zu meinen 4 Fragen:

Kann mein Nachbar mich wegen der Höhe des Minaretts (1,9m) anzeigen?
Der Abstand zu seinem Zaun sind mehr als 2m.

Wer kann mir sagen wo ich einen Lichtsensor für die Beleuchtung kaufen kann?
Die Innenbeleuchtung soll bei Einbruch der Dämmerung ein- und bei Sonnenaufgang
auch wieder automatisch ausschalten. Einen 240V-Anschluss habe ich bereits gelegt, Strom
brauche ich ja auch für die anderen Funktionen, dazu unten aber mehr.

Da ich diesen kleinen Kuckuck, der aus den Häuschen rauskommt und fröhlich pfeift, sehr orginell finde
(für alle, die das nicht kennen)
habe ich mich entschlossen, dass der Muezzin ähnlich wie in diesem Bauwerk zum Vorschein
kommt (allerdings nicht stündlich wie der Kuckuck des Nachbarn) sondern nur 5 mal am Tag.
Wer weiß, wie man so einen Mechanismus mit einfachen Mitteln bauen kann? Ich beitze eine durchschnittliche
handwerkliche Begabung und habe durch 2 Umschulungsmaßnahmen des Arbeitsamts Kenntnisse im
Umgang mit zerspanenden Maschinen.

Ich bin überzeugt davon, dass meine Nachbarn nichts gegen das Geräusch des Kuckucks hätten,
zumal es ja nicht stündlich sondern nur 5x täglich ertönen würde.
Allerdings würde zu meinem Projekt das heißere Husten eines heimischen und überaus betrügerischen
Waldvogels ebensowenig passen wie zu der Kuckucksuhr im Nachbargarten die Hupe der Waltons.
Wenn der Muezzin auf dem Minarett erscheint soll die passende Geräuschkulisse ertönen.
Gibt es Vorschriften für die maximale Lautstärke?
Wo wird diese gemessen, an der Grenze meines Grundstücks oder am Lautsprecher des in der Kuppel
installierten mp3-players?

Ich würde mich über qualifizierte Antworten freuen, es geht hier nicht darum ob ich das Projekt
durchführe sodern nur wie dies geschickt zu bewerkstelligen ist.

Liebe Grüße
Ali


Hallo Ali

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Zitat
Kann mein Nachbar mich wegen der Höhe des Minaretts (1,9m) anzeigen?
Der Abstand zu seinem Zaun sind mehr als 2m.


Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt. Du solltest Dich erkundigen, bevor es noch mehr Ärger gibt.

Zitat
Wenn der Muezzin auf dem Minarett erscheint soll die passende Geräuschkulisse ertönen.
Gibt es Vorschriften für die maximale Lautstärke?
Wo wird diese gemessen, an der Grenze meines Grundstücks oder am Lautsprecher des in der Kuppel
installierten mp3-players?


Die Europäische Kommission (EU) will die Lautstärke von MP3-Playern beschränken.

Also, wenn Deine Geräuschkulisse zu laut ist und störend wirkt, wird sich der Nachbar beschweren und das zu Recht.

Zitat
Da mir Schwarzwaldhäuschen und Kruzifixe nicht so sehr gefallen entschied ich mich zum Bau eines
zu meiner Kultur und Herkunft passendem Gebäudes.
Ich hoffe, dass die hiesige Bevölkerung den Bau einer kleinen Moschee toleriert


Auch, wenn Du das jetzt nicht lesen möchtest, werde ich den Gedanken nicht los, dass Dein Vorhaben eine Retourkutsche ist, weil Dir die Gartendekos Deines Nachbarn nicht gefallen. Ausserdem lebst Du hier in Deutschland.... ;)

Dieser Thread wird schon gesehen/gelesen. Noch einen Thread dafür zu eröffnen ist/war nicht notwendig.

Bearbeitet von kati am 14.09.2010 22:42:04

Hallo kati,

vielen Dank für die herzliche Aufnahme.

Ich denke bei der Gestaltung des Gartens weniger an eine Retourkutsche, eher liegt
mir daran, die multikulturelle Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland nicht nur
in der Musik, des Speisenangebots und den inzwischen zum Glück normal gewordenen
Mischehen sondern eben auch in der individuellen Gestaltung des persönlich zur Verfügung
stehenden Grundstückes auszudrücken.

In der konservativen Gegend, in der ich wohne, wird sich kein Nichteinheimischer freiwillig
mit der seit Generationen genetisch eng verwobenen Stammbevölkerung anlegen.

Gruß
Ali


Hallo Ali,

herzlich willkommen bei Frag-Vati und meine Anerkennung für Deine, praktisch fehlerfreien, Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

Irgendwie kann ich mich des Eindruckes nicht erwehren, dass wir es bei Dir mit einem Garten- und Forumstroll zu tun haben. Ist aber nur mein ganz persönlicher Eindruck.

Happy Hippo


Hallo Alimente,

oh, oh, jetzt auch bei Dir das Genwort.

Aber Scherz beiseite.
Habe ich Dich richtig verstanden, daß aus Deiner Mosche ein Kuckuck rausrufen soll?

Das fände ich zum Brüllen.

Wenn es nicht mit sonstigen Geräuschen verbunden wäre, wäre mir Dein Moscheebau egal. Es gibt ja auch meterhohe Windmühlen und ähnliches.

Dies alles, auch die Gartenzwerge, stören mich nicht. Jeder soll in seinem Garten machen, was er will.

Mich stört nur alles, was mit Geräuschen verbunden ist.

Egal ob Jodeln, Singen oder lautes Beten.

Überleg es Dir doch im Sinne einer guten Nachbarschaft noch mal mit dem Gebetssänger (Ich weiß nicht, wie man es richtig schreibt.)
Das soll keine Beleidugung sein.
LG
Velten


Herzlich willkommen, lieber AliMente,
Ich finds richtig gut, daß auch frag Vati jetzt eine mehrkulturelle Ebene entwickelt.
Sicher hast Du hier ein brisantes Thema angeschnitten, nicht nur kulturell, sondern auch religiös.
Bleib doch beim kulturellen. Z.B. nimm die tanzenden Derwische als Thema. Schnell ließe sich der bereits begonnene Bau in eine Art Tanzhalle umbauen, in der dann kleine Derwische:
http://www.youtube.com/watch?v=_VPn8pNEYk8
den Tanz vollführen. Ähnliches habe ich in München am Marienplatz an Rathaus gesehen:
http://www.youtube.com/watch?v=mfXFKfNnKAc
Das hat eine gewisse Ähnlichkeit und stößt bei den Einheimischen ( bitte nicht Eingeborenen!!!) auf Verständnis. Am Zaun würde ich einen Einschaltmechanismus mit Münzeinwurf anbringen. In Baden Württemberg sagen die Leute: Was nix koschtet, isch nix wert!!!
So könntest Du ihre Mentalität nutzen!!
Konfrontationen bringen Dir und vor allem Deiner Familie rein garnichts!rofl


Hoi Ali!!! Dir natürlich auch ne Gute Nacht. Aber jetzt schnell erzähle, was Du in Deiner Werkstatt vollbracht hast. Hast Du meinen Vorschlag mit den tanzenden Derwischen angenommen???


:ph34r: Lieber Herr Ali Mentze. Ich bin nicht daran interessiert, mit wem Sie in Ihrer Werkstatt Umgang pflegen ( alte senile Männer????) Ich wollte lediglich wissen, ob Du meinen Vorschlag der Projektänderung bezüglich der Moschee im Garten überhaupt in Erwägung gezogen hast. Im Nachhinein finde ich meinen Vorschlag wirklich gut. Integration durch kulturelle Information ist doch ein guter Weg. Ich sprach mit dem Imam unserer türkischen Kulturstätte, und der fand eine Moschee als Spielzeug im Garten ebenfalls gar nicht prickelnd! Da gibt es nur Spannungen auf beiden Seiten. Gerne gebe ich Dir weitere Tips für Dein Integrationsprojekt!! :ph34r:

Bearbeitet von Aurora53 am 19.09.2010 23:02:16


:pfeifen: Guten Morgen Ali Mentze,
Natürlich isses besser, hier über Dein Gartenprojekt zu sprechen. Nach reiflicher Überlegung denke ich, daß Dein Projekt etwas modifiziert ( siehe meinen bisher von Dir unbeantworteten Beitrag) wirklich ein Weg zur kulturellen Begegnung sein kann. Noch ein Tip: Bleibe mit Deinem Nachbarn im Kontakt. Auch wenn Du dessen Mentalität auch noch nicht so ganz durchschaust, kann er doch eine wichtige Person für Dich sein. In einem Dorf brauchst Du Menschen, die bei Gerüchten, Mobbing etc. zu Dir stehen. Dann kann Dein Projekt ein positiver Beitrag zum Dorfgeschehen sein.
Noch ein Tip: Laß doch Deinen Nachbarn beim Projekt mitarbeiten! Gemeinsames Arbeiten und gemeinsames Essen ( gerne auch mit drei Gängen) hat schon so manche schöne Beziehung geschaffen!!! Und das isses doch, was Du anstrebst. Schreib doch mal, wie es bei Dir bisher weitergegangen ist. Merhaba und igünlär muruk Alimentze:pfeifen:

Bearbeitet von Aurora53 am 20.09.2010 08:55:24


Die Beiträge aus dem Musikthread sind hier mal mit eingebunden (verschmolzen)

Danke Kati!


Hier gibt es die Kommunikation über PN und wir bitten, diese auch zu nutzen. Hier ist ein öffentlicher Bereich!

@kati
sorry, war am Schreiben, werde ich aber zukünftig gerne nutzen

lg
Ali


Wir haben uns im Team dazu entschlossen, die Beiträge herauszunehmen und in den Persönlichen Bereich "Schutz vor Verhunzungen" einzubinden (zu verschmelzen) Dort kann dann weiter gepostet werden! Sollte es hier nicht aufhören, wird dieser Thread geschlossen!

Thread Schutz vor Verhunzungen...

Das Moderatoren-Team

Bearbeitet von kati am 20.09.2010 19:34:34

thx :blumen:



Kostenloser Newsletter