Ich bin so wütend und traurig! Schuhe entwendet


Hallo ihr Lieben,

mir ist folgendes passiert und ich muss jetzt etwas Dampf ablassen.

Vor 2 Monaten bin ich in eine andere Stadt gezogen. Umzug verlief soweit gut, eigentlich alles ok. Nun habe ich mich auch eingerichtet und meinen Schuhschrank ca. vor einem Monat draußen neben die Haustür gestellt. Auf jeden Fall wurde der Schuhschrank eingeräumt und ich wollte nächste Woche unbedingt meine schönen Schuhe anziehen, die ich mir erst vor ein paar Monaten gekauft habe. Der Wert lag bei ca. 30,00 €.
Gestern telefonierte ich mit meiner Mutti (sie half mir bei dem Umzug mit) und erzählte ihr, dass ich meine Schuhe unbedingt anziehen will, weil meine Stiefel nicht mehr ansehnlich sind und ich sie wegschmeißen will. Und sie meinte: "Ja, die habe ich in deinen Schuhschrank geräumt." Ich bekam einen kleinen Stich und meinte: "Du, da sind die nicht drin. Ich habe schon 3 mal nachgeschaut." Und da fiel mir ein, dass vor ein paar Wochen, als ich nach Hause kam, der Schuhschrank offen stand. Habe mir aber im ersten Moment nichts dabei gedacht. Im Keller sind sie nicht und in der Wohnung auch nicht. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. In dem Haus wohnen noch 15 andere Mietparteien.
In der Wohnung neben mir, lebt ein Mehrpersonenhaushalt (ohne Kinder? - habe jedenfalls noch keine gesehen) und um vorher zu unseren Wohnungstüren zu kommen, muss man eine Tür aufmachen, die nicht abgeschlossen ist, sondern nur zuzuklinken geht. Heißt also, dass jeder in dem kleinen Vorraum Zugang hätte, in dem mein Schuhschrank und der meiner Nachbarn, steht.

Ich bin echt traurig und enttäuscht, denn es waren meine Lieblingsschuhe!!! :heul: :heul: Wer macht denn sowas??? Die Schuhe wurden schon mehrmals von mir getragen, waren für mich aber trotzdem noch toll. Sowas ärgerliches!!! :angry:
Ich bin auch etwas sauer auf mich selber, :angry: aber vorher ist mir das noch nie passiert. Ich habe da auch schon einen Verdacht, aber keine Beweise. Als ich den Schuhschrank neben meine Haustür gestellt habe und mein Nachbar nach Hause kam, zeigte er, als er ihn sah, schon leicht missbilligend seiner Frau (?). Das habe ich durch den Spion gesehen. :ph34r: Aber das muss ja nix heißen. - Man kann ja auch nicht einfach in die Wohnungen spazieren und fragen: "Entschuldigung, aber wären Sie so freundlich mir meine eigenen Schuhe wiederzugeben?" Eigentlich habe ich bisher keine Probleme mit den Nachbarn gehabt. Die Leute, mit denen ich mich unterhalten habe, waren stets freundlich. Meine Nachbarn, die neben mir wohnen sind zwar Ausländer, aber ich bin nicht rassistisch, gleich irgendwelche Anschuldigungen zu liefern. Vielleicht ist auch jemand Fremdes in den Vorraum gekommen und hat rumgeschnüffelt und sich gedacht, hey die trag ich selber oder verkauf sie im Internet. Aber wer ist denn, wenn er schon aus dem Schuhschrank Schuhe klaut, so blöd und lässt den Schuhschrank dabei offen?? :labern: (Und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich ihn immer zumache.)

Ist euch das auch schon mal passiert? Und was würdet ihr dagegen machen? Anzeige erstatten gegen unbekannt? Einen Zettel aushängen? Oder gar nichts dagegegen unternehmen? Es sind für manche vielleicht "nur" Schuhe, aber für viele Frauen sind es doch ein bisschen Heiligtümer, oder?

Ich weiß jetzt jedenfalls, dass ich sogar meinen eigenen Schuhschrank nicht mal mehr vor der Haustür stehen lassen kann, oder nur alte Hausschuhe, aber sicherlich keine neuen Schuhe.

Bearbeitet von Sweet_Cherry am 07.04.2013 12:02:51


Ist sehr ärgerlich, kann dich gut verstehen, denn uns ist - auch kurz nach dem Umzug - ähnliches passiert. War zwar "nur" ein Regenschirm und kein Billigprodukt (Esprit) aber den hatten wir, weil der ziemlich nass war über Nacht vor der Wohungstür zwar, aber in einer Ecke, aufgespannt hingestellt.
Am nächsten Morgen war der verschwunden.

Wir wohnen auch in einem Mehrfamilienhaus aber im Gegensatz zu dir, haben wir keinerlei Verdacht - es kan auch ein Fremder, der jemand besucht oder sonst wie Leute gewesen sein.

Wir haben es als schlechte Erfahrung abgeschrieben und stellen ab da nichts mehr vor der Wohnungstür. Ich kann dir auch nichts empfehlen, denn ohne Beweisen hast sehr schlechte Karten. Wenn es dann wirklich unberechtigt war, ist die Stimmung/das Verhältnis im Haus total gestört.

Sorry, mit dem müssen wir in der heutigen Zeit wohl leben. :(


Erstmal: sorry, dass deine Schuhe weg sind. auch wenn sie nicht teuer waren, Lieblingssachen zu verlieren, ist immer blöd. Mir haben sie eine Handtuchtasche aus dem Schwimmbad geklaut, die war auch vielleicht 20 € wert, aber ich trauere ihr jetzt noch hinterher.

Allerdings muss ich sagen, dass ich die (Un)sitte, Schuhschränke in den Hausflur zu stellen, noch nie verstanden habe. Der Anblick oder im schlimmsten Fall Geruch, den diese Schränke meistens bieten, finde ich nicht besonders toll. Zudem befürchte ich, dass Anzeige da wenig bringt, da deine Schuhe ja nicht wirklich gesichert waren und in den Hausflur theoretisch jeder reinkommt, dem irgendwo aufgebuzzert wurde.

Häng einen Zettel raus, appellier ans Nachbarschaftsgefühl oder versuch, ob du im Internet ein ähnliches Modell Schuhe findest und hak die Sache als "Lektion auf die harte Tour gelernt" ab.


Hallo Sweet_Cherry,

ich kann dich sehr gut verstehen, denn mir ist es als junge Frau mal so gegangen. Aber ich hatte dabei großes Glück.
Ich hatte mir damals ein paar sehr teure Schuhe nur zum Ausgehen gekauft.
Bei uns war es üblich, wir wohnten damals in einem Neubau mit 15 Mietparteien in einem Aufgang, dass alle die Schuhe vor der Wohnungstür ausgezogen und teilweise stehengelassen haben. Man hat aber auch ab und zu gehört, dass immer mal welche weggekommen sind. Deshalb haben wir es vermieden, gute Schuhe draußen stehen zu lassen.

Als wir eines Samstagabends von einer Veranstaltung nach Hause kamen, war ich doch etwas leichtsinnig und hab die Schuhe vor der Wohnungstür stehen lassen und dass sie weg waren, gar nicht gemerkt *schäm*

Paar Tage später sah ich die Schwester eines Mitbewohners (zufällig ein Schulkamerad) aus unserem Haus, die zwei Eingänge weiter wohnte, mit den gleichen Schuhen :pfeifen:
Ich habe dann gleich nach meinen gesucht. Der Karton war leer :wallbash:
Als ich mit der Frau meines Schulkameraden gesprochen habe, hat sie mir geraten, gleich die Konfrontation zu suchen, denn diese Schwägerin war kurz zuvor erst aus dem Gefängnis gekommen und noch "auf Bewährung".

Ich habe sie dann sofort angesprochen, dass das meine Schuhe sind und ihr mit der Polizei gedroht. Sie hat alles zugegeben und wollte mir die Schuhe sofort wiedergeben, aber die sahen mittlerweile von innen so verschwitzt aus, (ich hatte sie nur dies eine mal getragen) dass ich darauf verzichtet habe.
Sie hat mir daraufhin vorgeschlagen, eine "Wiedergutmachung" zu zahlen, was ich auch angenommen habe. Ich weiß jetzt nicht mehr wieviel das war, weil es auch schon so lange her ist. Eingebüßt habe ich aber trotzdem, denn die gesamte Summe konnte sie mir sowieso nicht zahlen. Wollte ich auch nicht, weil sie mir doch irgendwie leid tat.

Aber trotzdem hatte ich großes Glück, denn ich war ja selber Schuld, dass ich die Schuhe vor der Wohnungstür habe stehen lassen und so ähnlich ist es auch bei dir.

Du kannst aber trotzdem mal bei der Versicherung fragen. Vielleicht geben sie dir den Rat eine Anzeige zu machen. Viel Hoffnung mache ich dir aber leider nicht. Leider, leider.

Mach die Augen auf, vielleicht siehst du sie auch bei einer Nachbarin, aber dann muss sie es aber trotzdem noch nicht zugeben, so wie bei mir.

Ich versuche dich mal ganz dolle zu trösten, denn ich kann sehr gut verstehen, dass du wütend und traurig bist,

Liebe Grüße und trotzdem einen schönen Sonntag :blumen: :blumen:


Und mach Deinen Schuhschrank abschließbar - oder besorg Dir nen abschließbaren.


Also ich dachte, ich wär auch schon ein bisschen rumgekommen, aber wo ist es denn bitte üblich, Schuhschränke vor die Haustür (!!) zu stellen? Ich hab's extra oben nochmal nachgelesen, Haustür ist mehrfach erwähnt. Ich fände es im Hausflur schon befremdlich, schon aus Brandschutzgründen und auch aus Gründen der Optik, das sieht ja, wenn's jeder macht, schnell nach Rumpelkammer aus. Ausnahmen sind natürlich Kinderwagen und Gehhilfen. Ich finde, wenn man persönliches Eigentum irgendwo hinstellt, wo jeder Zugang hat, muss man sich nicht wundern, wenn es dann weg ist. Aber vor der Haustür?! Soll das ein Scherz sein und ich hab's nur nicht kapiert, ernsthaft jetzt?

Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 07.04.2013 14:55:37


HöraufdeinHerz, ich hab auch erstmal doof geguckt, als ich das das erste Mal sah, aber es ist nicht so selten, wie man denkt. Hier im Haus wäre das auch ein No-Go, aber in mehreren anderen Mehrfamilienhäusern habe ich es schon gesehen und fand es, naja, wie gesagt, nicht so toll. Besonders wenn es eher Regale als Schränke sind und sich da die abgelatschten Treter einer Großfamilie stapeln :aengstlich:

Ich gehe jetzt aber auch vom HausFLUR aus bzw. einem Vorraum.

Zitat
Heißt also, dass jeder in dem kleinen Vorraum Zugang hätte, in dem mein Schuhschrank und der meiner Nachbarn, steht.


Bearbeitet von witch_abroad am 07.04.2013 15:56:52

Danke für eure Antworten. :blumen:

@Backoefele: Ja, das mit dem Regenschirm ist dennoch auch ärgerlich. Ich bin ja auch verärgert über mich selbst, denn schließlich war das etwas leichtsinnig.
So ist man wieder um eine Erfahrung reicher. ;)

@witch_abroad:Dadurch, dass meine Nachbarn ebenfalls ihren Schuhschrank in den kleinen "Zwischenflur" gestellt haben, war ich in der Annahme, das es nicht verkehrt wäre. Und es ist eine neuer Schuhrank, also am Geruch kann es nicht liegen.

@Dora: Na, da hattest du ja Glück im Unglück.
Einerseits Glück, da du den "Täter" gefunden hast, andererseits Unglück, da sie leider nicht mehr zu benutzen waren. Danke dir auch einen schönen Restsonntag. :blumen:

@HörAufDeinHerz: Bei uns ist es so aufgeteilt, dass 2 Wohnungen zusammen einen kleinen Zwischenflur nutzen können. Aufgrund der Optik: ich glaube nicht, dass ich etra einen Schuhschrank hole, der mit dem meines Nachbarn farblich und optisch abgestimmt ist. ;)
Da nur wir 2 Mietparteien diesen Flur nutzen, ist es ja eigentlich nicht verkehrt ein kleines schmales Schränkchen hinzustellen, was kaum Platz wegnimmt. Ich weiß auch, dass ich selbst Schuld dran bin, doch nun ist es leider passiert und aus Fehlern lernt man ja. ;)


Zitat (witch_abroad @ 07.04.2013 15:55:00)
Besonders wenn es eher Regale als Schränke sind und sich da die abgelatschten Treter einer Großfamilie stapeln :aengstlich:

So schlimm ist es zum Glück nicht.

Bearbeitet von Sweet_Cherry am 07.04.2013 16:15:40

Verbuche es als Lehrgeld... jeder hat solche Erfahrungen mal gemacht. Mir wurden zwei Fahrräder vor dem Haus geklaut (obwohl sie angekettet waren), weil ich zu faul war, sie durch die Hofeinfahrt in den Radschuppen zu schieben. Doof wie ... äh.... Stofwechselendprodukt hab ich mich dann gefühlt und hab nix draus gelernt, weils mir ja direkt noch mal passiert ist :)

Vielleicht kannst du mal ganz auf "doof" bei deinen Nachbarn fragen. So nach dem Motto "Äh, wollte nur mal sagen, mir ist n paar Schuhe geklaut worden, passt auf eure Schuhe uaf, nicht dass euch das auch passiert."
Das ist harmlos, falls sie es nicht waren und wenn sie es doch waren, hast du ihnen so die Chance gegeben, ohne das Gesicht zu verlieren, die Schuhe ganz unauffällig wieder in deinem Schränkchen zu deponieren.


och sweety lass dich mal umärmeln. Das tut mir leid um deine Schuhe

als ich noch im Mietshaus wohnte, waren die Kinderschuhe vom Großen immer vor der Wohnungstüre geparkt. Meist waren das seine Gummistiefelchen oder mal ein paar Drecksgaloschen vom Spielplatz. Ok, sowas klaut keiner.
Im Gegenteil, meist fand sich noch ein Schokolädchen im Schuh.

Hier in meiner Stadt ist es üblich, dass in der obersten Etage der Schuhschrank im Flur steht. Finde ich nicht ungewöhnlich.
im Erdgeschoss sicherlich ungewöhnlich aber in der obersten Etage doch voll ok.

Nun, damit ist Sweet-Cherry nicht geholfen. Das paar Schuhe ist weg. Gestohlen.
Wer macht so was? Gute Frage.
ich vermute, dass kann der Nachbar sowie der Besuch vom Nachbarn gewesen sein.

Ich würde einen Zettel über den Schuhschrank hängen: "Achtung Nachbarn, passt auf Eure Schuhe auf, diese kriegen Beine / Füße"

Sollte die Diebin im Haus wohnen, wird sie sich hüten mit deinen Schuhen spatzieren zu gehen. Daher denke ich, es kann nur eine Besucherin des Hauses gewesen sein.

was kannst du tun? Siehe zu, dass die Haustür nicht offen steht, nimm die Entriegelung aus dem Zylinder. Ist ein kleiner Haken im Schließblech. Somit bleiben schon mal fremde Gäste bis zum Surren des Türöffners draußen.
Somit kann der Fremdling nicht in deinem Schuhschrank stöbern, denn oben wird er ja offensichtlich empfangen.

Anzeige erstatten gegen Unbekannt? Bringt nix. Nach 6 Wochen kriegst du ein Schreiben in dem steht, dass wegen Erfolglosigkeit die Suche eingestellt wurde, dass der Fall aber wieder aufgerollt wird, so bald es neue Erkenntnisse gibt.
Heißt mit anderen Worten: Jemand erstattet Anzeige, weil ihm ein paar Schuhe im Flur entwendet wurden.

Nun weiß ich, dass du noch einen relativ jungen Haushalt hast. Ich meine, dass hast du mal irgendwo erwähnt. Nehme gute Schuhe mit in die Wohnung
Mich würde es nicht stören, wenn diese im Flur stünden. Das ist menschlich. Wer mich besucht, muss sich in meinem Flur ganz andere Dinge ansehen wie ein paar Schuhe. Bis vor ein paar Tagen wärst du noch über die Schneeschaufel gefallen.
Ja irgendwo muss sie ja stehen, bei der Witterung.

Such die Schuld nicht bei dir, Sweety, ich würde es auch so machen, wenn ich es könnte. Zumindest würde ich die öllen Schuhe draußen im Flur platzieren.


mir sind mal im Freibad die Schuhe geklaut worden ... ich musste dann barfuss mit dem Auto nach Hause fahren :wacko:

bei uns im Haus verbietet die Hausordnung das Abstellen jedweder Gegenstände im Hausflur :ph34r:


Hallo Sweet_Cherry,

gerade heute im MDR, bei "Hier ab vier" einen Beitrag gesehen, ich glaub in Suhl passiert.

Da ist ein Mann von Haus zu Haus gegangen und hat säckeweise Schuhe aus Hausfluren geklaut und dann bei ebay eingestellt :pfeifen:

Eine Geschädigte hat ihre Schuhe bei ebay erkannt, sich als Käufer bei dem gemeldet und gleich die Polizei mitgebracht. Der hatte das ganze Auto voller Schuhe zum Verkauf.

Schau mal bei ebay, vielleicht findest du deine auch?


Hallo Dora. :blink: Weißt du was??
Ich habe nachgeschaut, ob es die Schuhe nochmal gibt und das war leider nicht der Fall. Es war nur ein Aktion, was aber nur einige Wochen ging.
So, gestern habe ich jedoch bei e*ay genau die Schuhe gesehen. Aber der Anbieter kommt nicht aus Suhl.

Vielleicht ist es auch Zufall. :huh:

Bearbeitet von Sweet_Cherry am 08.04.2013 19:34:10


Vielleicht sind es deine?
Kommt der Anbieter aus deiner Nähe? Ist es deine Größe?

Der aus Suhl verkauft sicher nichts mehr bei ebay :pfeifen:


Also aus meiner Ecke kommt er nicht, aber meine Größe ist es.
Ich werde auf jeden Fall auf das Angebot bieten, es läuft morgen aus.


Zitat (Dora @ 08.04.2013 20:03:04)
Der aus Suhl verkauft sicher nichts mehr bei ebay :pfeifen:

Das glaube ich auch nicht.

Na ja, ist schon bisschen eigenartig. Sind die gebraucht oder neu?
Wie lange läuft denn das Angebot schon? Waren die schon eingestellt, als du deine noch hattest, denn dann könnten es ja deine nicht sein?


In der Beschreibung steht, dass sie gebraucht, aber in gutem Zustand sind. Es sind keine Schäden oder ähnliches vohanden. (Meine waren auch noch in Ordnung. :blink: :( )

Wie lange das Angebot schon läuft, weiß ich leider nicht. Das steht nirgends da. :unsure: Aber das kann auch nicht besonders lang gewesen sein.

Es läuft übermorgen aus. (Hab nochmal geguckt und mich erst verzählt. Sorry. *schäm* ) Wir bieten auf alle Fälle drauf! :yes: Hoffentlich haben wir Glück, wir sind nämlich nicht die einzigen Beobachter.

Ich habe sie erst gegockelt, als ich bemerkt habe, dass sie weg waren. <_<

Ich denke, dass es wirklich nur ein dummer Zufall ist, aber merkwürdig ist es dennoch. :huh:

Bearbeitet von Sweet_Cherry am 08.04.2013 22:53:37


Zitat (Cambria @ 07.04.2013 16:25:42)
Vielleicht kannst du mal ganz auf "doof" bei deinen Nachbarn fragen. So nach dem Motto "Äh, wollte nur mal sagen, mir ist n paar Schuhe geklaut worden, passt auf eure Schuhe uaf, nicht dass euch das auch passiert."
Das ist harmlos, falls sie es nicht waren und wenn sie es doch waren, hast du ihnen so die Chance gegeben, ohne das Gesicht zu verlieren, die Schuhe ganz unauffällig wieder in deinem Schränkchen zu deponieren.

Das werd ich tun. Ein Versuch ist es wert. Wenn sie es nicht waren, sind sie eben gewarnt. Nicht das ihnen das auch noch passiert.

Zitat (Eifelgold @ 07.04.2013 16:32:12)
Hier in meiner Stadt ist es üblich, dass in der obersten Etage der Schuhschrank im Flur steht. Finde ich nicht ungewöhnlich.
im Erdgeschoss sicherlich ungewöhnlich aber in der obersten Etage doch voll ok.

...

Ich würde einen Zettel über den Schuhschrank hängen: "Achtung Nachbarn, passt auf Eure Schuhe auf, diese kriegen Beine / Füße"

Ja, da ich in der obersten Etage wohne, finde ich es eigentlich auch völlig ok. Im Erdgeschoss würde ich sicher auch keinen Schuhschrank hinstellen.

Die Sache mit dem Zettel werde ich in den nächsten Tagen erledigen. Danke dir.

Na, da hoffe ich, dass du dir nicht deine eigenen Schuhe zurückkaufst. :pfeifen:

Ich kenne mich bei ebay nicht so aus und dachte nur, dass man da vielleicht sieht, wann das eingestellt wurde.

Gibt es da nicht eine Stelle, wo man das erfragen kann? Für dich wäre es doch wichtig, denn der Verdacht, dass es deine eigenen Schuhe sein könnten, ist doch berechtigt.
Kann man auch noch schauen, ob der Anbieter noch mehr Schuhe in anderen Größen anbietet? Dann wäre es ja offensichtlich.

Ich kann mir vorstellen, dass man vielleicht mal ein, zwei Paar hat, die nicht mehr passen oder gefallen, die man dann verkaufen will, aber nicht Massen.
Der im MDR hatte jedenfalls massenweise Schuhe angeboten. Sie hatten die Seite bei ebay direkt gezeigt.

LG, Dora


Also wir haben auf die Schuhe geboten. Nur leider waren wir nicht die einzigen Beobachter. Ein anderer hat uns um 0,50€ überboten. :angry: Die Schuhe gibts nirgendwo mehr.

Sowas ärgert mich. Wie sollte es auch anders sein? Wäre ja zu "schön" gewesen ... <_< :heul:


Und hier eine ebenso kuriose Klau-Geschichte. Ging einst für längere Zeit nach Indien um dort zu arbeiten. Da es mein erster Besuch dort war wollte ich auf der sicheren Seite sein und hatte stehts eine gut bestrückte Reiseapotheke dabei. Da war Alles drinne von sterilen Spritzen bis einer Packung Kondome - für den Fall aller Fälle.

Der Kasten stand meist griffbereit in meinem Hotel Kleiderschrank herum und eines Tages entdeckte ich das er verschwunden war. Panik pur, da er auch meine Malaria Tabletten beinaltete und 6 Monate Vorrat für die Babypille. Also machte ich tüchtig an der Rezeption Wind, und siehe da. Als ich am nächsten Tag auf mein Zimmer zurück kam stand das gute Stück wieder an seinem Platz. Darauf gelegt ein kleines Täfelchen Schokolade. Als ich ihn aufmachte entdeckte ich das Alles komplett noch vorhanden war - bis auf die Packung Kondome!

Wieder einmal ein Beweis das wenn es um's Klauen geht oft die skurilsten Dinge verschwinden.


Zitat (Sweet_Cherry @ 10.04.2013 21:41:49)
Ein anderer hat uns um 0,50€ überboten.  :angry:  Die Schuhe gibts nirgendwo mehr.


Hallo Sweet_Cherry,

das ist besonders ärgerlich. Ich hatte dir die Daumen gedrückt. :blumen:



Hallo freespirit,

da kann ich mir deine Panik vorstellen und wie froh du dann am Ende warst :pfeifen:

Den tatsächlichen Verlust konntest du dann sicher gerne verschmerzen :pfeifen:

Zitat (freespirit @ 10.04.2013 22:25:24)
Der Kasten stand meist griffbereit in meinem Hotel Kleiderschrank herum und eines Tages entdeckte ich das er verschwunden war.  Panik pur, da er auch meine Malaria Tabletten beinaltete und 6 Monate Vorrat für die Babypille.  Also machte ich tüchtig an der Rezeption Wind, und siehe da.  Als ich am nächsten Tag auf mein Zimmer zurück kam stand das gute Stück wieder an seinem Platz.  Darauf gelegt ein kleines Täfelchen Schokolade.  Als ich ihn aufmachte entdeckte ich das Alles komplett noch vorhanden war - bis auf die Packung Kondome!

Na ein Glück, dass dein Kasten wenigstens aufgetaucht ist; und sogar mit einer kleinen Entschädigung. :mellow:
Aber wer es war, weißt du bis heute nicht, oder? Ich denke, den Verlust mit den Kondomen kann man verkraften, ;) solange die anderen Sachen nicht weg waren. Dennoch ist es etwas kurios.

Zitat (Dora @ 10.04.2013 22:37:25)
Hallo Sweet_Cherry,

das ist besonders ärgerlich. Ich hatte dir die Daumen gedrückt.  :blumen:

Ja, das ist es. :angry: :(

Danke Dora. Das ist lieb von dir. :wub:

Sweet Cherry, nein, bis heute weiß ich nicht wer der Schuldige war aber ich vermute dahinter das Personal. Einst ertappte ich nämlich das Zimmermädchen das sich in meinem Kleid vor dem Spiegel bewunderte. Mit Sicherheit wollte sie sich damit die Illusion ermöglichen zu einer Gesellschafts-
schicht zu gehöhren zu der sie niemals Zugang hätte egal wie groß die Bemühungen. Die Gute wäre beinahe vor Schreck aus dem Fenster gesprungen als ich plötzlich vor ihr stand.

Allerdings habe ich diese Dinge nie tragisch genommen weil viele Menschen in Indien unbeschreiblich arm sind, und die Leute die in den Hotels arbeiten oft mit ihrem mikrigem Gehalt ihre ganze Familie ernähren müssen. Also was hätte ich davon wenn ich duch Streitigkeiten solch einen Angestellten mit Sicherheit arbeitslos gemacht hätte? Eher haben mich solche Episoden immer wieder daran erinnert wie saugut es mir selber ging weil ich das Glück hatte in eine Welt reingebohren gewesen zu sein wo ein voller Teller, Schulausbildung, und eine berufliche Zukunft Selbstverständlichkeit waren.

Allerdings finde ich es weniger komisch wenn man auf heimischen Gebieten bestohlen wird, da es da ja oft eher um Gier geht und nicht umNot. Also Dir mein ganzes Mitgefühl für den Verlust Deiner schönen Schuhe - egal ob Du sie hättest wegsperren müssen oder nicht. Ich denke es ist eher eine Sache des Prinzipes und nicht der Unachtsamkeit.


freespirit, ich stimme dir voll und ganz zu. Du hast so recht in deinem Posting. ;)
Und danke dir. :wub:


Hallo freespirit, auch ich kann deinen Worten voll und ganz zustimmen. :blumen:

Liebe Grüße, auch an Sweet_Cherry, von Dora


Also, ich habe letzte Woche bei meinen Nachbarn geklingelt und habe nachgefragt, ob sie irgendwas bemerkt haben. Die Dame, die die Tür öffnete, war überrascht und meinte, dass ihr das noch nicht passiert ist. Sie war ganz lieb und freundlich und ich denke nicht, dass sie so gut schauspielern konnte. Deswegen glaube ich auch nicht, dass sie es waren. Vielleicht war es auch eine der Angestellten, die für die Hausordnung mitverantwortlich ist.

Wenn ich irgendwann jedoch jemandem in diesem Haus mit meinen Schuhen sehe, dann werde ich sie zur Rede stellen und dann darf die Person barfuß weiterlaufen! :angry: Das ist mir dann auch egal!


Zitat (Dora @ 11.04.2013 18:25:07)
Liebe Grüße, auch an Sweet_Cherry, von Dora

Liebe Grüße zurück :blumen:

Sweet Cherry, langsam merke ich wie sehr Dich dieser Event total zermürbt. Schade eigendlich denn wenn alle Probleme dieser Welt in dieser Größenordnung wären, wäre doch die Welt ziemlich ok, oder?

Ich weiß nicht wie groß der Altersunterschied zwischen uns liegt, aber von meiner Seite kann ich sagen das mein Leben mehr als eine Achterbahn war. Ich kannte Zeiten wo ich oft First Class für ein Wochenende ans andere Ende der Welt reiste, und zeiten wo wochenlanges Dosenfutter angesagt war damit ich mir die Miete meiner Bleibe leisten konnte.

Vielleicht ist es genau Das was mir über die Jahre gelehrt hat wie unwichtig letztlich doch materielle Dinge sind - egal wie schön und wertvoll sie einmal waren. Da kann ich Dir ein gutes Beispiel nennen. Als ich noch im Ausland lebte habe ich einst meine Lieblingsjacke zur Reinigung gebracht. Ich hatte sehr lange gespart um sie mir schneidern zu lassen da der von mir gekaufte Stoff schon ein wirklicher Hingucker war. Dank all möglichen anderen Dingen die mich zu der Zeit auf Trab hielten vergaß ich sie für eine Weile mir abzuhohlen, da mich die Reinigung auch niemals anrief um mich an das Teil zu erinnern. Als ich einige Zeit später hinging weil ich sie plötzlich für einen besonderen Event brauchte wurde mir gesagt das Alles was nach 3 Monaten nicht abgehohlt wurde in der Altkleidersammlung landete. Oh wie war ich mehr als sauer!

Und nun kommt der Knaller. Als ich zu diesem Event ging lief mir eine Frau über den Weg die genau diese Jacke trug. Es war die Meinige, da ich sie im sehr fernen Ausland hatte schneidern lassen. Ich hätte die gute Frau dazu zwingen können sie mir wieder zu geben - da sie warscheinlich mit jemandem von der Reinigung bekannt war - aber war es der Sache wirklich wert?

Ich sah auch so sehr schick in meiner Alternative aus, und nun war Platz im Kleiderschrank für ein neues ganz besonderes Teil.

Frage ... willst Du nun entweder Interpol einschalten oder den Rest Deines Lebens diesen Schuhen hinter her heulen? Bedenke ... das Leben ist auch so schon verdammt kurz und wo sich eine Tür schließt öffnet sich oft eine Neue.


Zitat (freespirit @ 15.04.2013 22:11:19)
Frage ... willst Du nun entweder Interpol einschalten oder den Rest Deines Lebens diesen Schuhen hinter her heulen?  Bedenke ... das Leben ist auch so schon verdammt kurz und wo sich eine Tür schließt öffnet sich oft eine Neue.

Hallo freespirit,

ich bin zwar nicht Sweet_Cherry, aber trotzdem möchte ich auf deinen Post eingehen.

Denke mal, Sweet_Cherry wird nicht "Interpol" einschalten und hat diese Sache für sich "abgehakt" als eine Lebenserfahrung, so wie wir alle unsere Lebenserfahrungen machen mussten.

Es kam auch in keiner Zeile von Sweet_Cherry so rüber, dass sie daraus eine "große Sache" machen wollte.
Sie war einfach wütend und traurig, dass ihr paar neue Schuhe geklaut wurden und wollte das mit uns teilen.
Und wir haben daran Anteil genommen. Ich besonders, weil es mir vor vielen Jahren ähnlich erging.

Übrigens lese ich deine "Lebenserfahrungen" sehr gerne. Du könntest sicher einen Roman schreiben. Oder sogar mehrere?

Herzliche Grüße von Dora.

Stimmt schon Dora, aber mal muß auch Schluß sein. :yes:

Deine Geschichten sind immer sehr lesenswert, freespirit.

Bearbeitet von Rumburak am 16.04.2013 12:28:36


Zitat (Rumburak @ 16.04.2013 12:26:47)
Stimmt schon Dora, aber mal muß auch Schluß sein. :yes:


Hallo Rumbaruk,

Sweet_Cherry hat uns doch nur mitgeteilt, dass sie mit den Nachbarn gesprochen hat.
Das haben ihr doch einige hier im Forum geraten.

Dass sie trotzdem Ausschau hält, ob sie die Schuhe bei jemandem sieht, ist doch wohl verständlich.

Beweisen kann man das dann sowieso nicht. Da hatte ich Glück, dass das bei mir so schnell funktioniert hat.

Liebe Dora, eigendlich habe ich ja Sweet Cherry's Worte auch so verstanden wie sie gemeint waren, aber wie Rumbuck sagte, irgendwann muß man der Sache auch einen Schlußstrich geben. Das ist ja letztlich das doofe an solchen Misgeschicken das man sie meist nicht ändern kann. Das sie weiter die Füße ihrer Mitmenschen beäugelt kann ich auch verstehen, denn Verlust bleibt immer Verlust - besonders wenn man an etwas sehr gehangen hat.

Auch danke ich Dir und Rumbuck für die lieben Komplimente über meine Lebensbeiträge. Ja, ich habe bis heute ein echt buntes Leben gehabt und glaubt mir, oft war mir dabei ganz und gar nicht zum Lachen zu mute. Das kam meist erst viele Zeit später als nachdem die Wut verraucht, die Tränen getrocknet und der Schwamm drüber gefahren war.

Das ich meine Erlebnisse 'mal als Buch verfassen sollte wurde mir schon so manches Mal geraten, aber das dumme daran ist, das mein Leben einfach so abgefahren und durchgeknallt war das kaum ein Mensch meine Worte glauben würde.

Dennoch bereue ich keinen Tag meines sehr improvisiertem Lebens, denn immerhin hat es mir einen sehr internationalen Galgenhumor und die Fähigkeit mich immer wieder in allen Lebenssituationen sehr schnell neu orientieren zu können beschehrt. Schade nur das leider sehr viele Menschen nicht damit umgehen können das ich kein gradliniges, geordnetes Leben nach üblichem Programm gehabt habe, und viele meinen Geschichten nicht glauben weil sie sich solche Erlebnisse gar nicht wirklich vorstellen können. Auch jetzt, wo ich in einem Alter angekommen bin wo viele froh sind das sie ihr Häuschen, ihre finanzielle Absicherung und die Familiengründung gestemmt haben steht bei mir die Zukunft noch sehr weit offen.

Euch noch einen wunderschönen Abend und alles Gute.


Hallo zusammen,

ich danke euch für den regen Austausch.

In meinem letzten Post habe ich euch lediglich mitteilen wollen, was genau nun rausgekommen ist. Die Sache ist für mich ebenso abgehakt.

Auch war es nie meine Absicht, eine "große Sache" daraus zu machen, wie Dora schon sagte bzw. schrieb. Jedoch muss ich mich nicht rechtfertigen, ich sehe es nun als eine Erfahrung mehr in meinem Leben an und gut ist.

freespirit, ich denke auch, dass es die kleinen Dinge des Lebens sind, die einen am meisten erfreuen oder erstaunen lassen. Oftmals gibt es mehr, als man für möglich hält.

Deine Lebensberichte waren interessant, es folgen sicher noch weitere. Danke für diesen Beitrag. Dadurch merkt man, wie unnütz manches ist oder wie gut man es hat. Auch wird es für dich sicher oft schwer gewesen sein, aber ich denke du kämpfst dich durch und das finde ich auch gut so. Es zeichnet dich sicher aus und macht dich zudem liebenswert und anerkennend. :blumen:

Danke auch dir, Dora. :wub:

Liebe Grüße,
Sweet_Cherry

Bearbeitet von Sweet_Cherry am 17.04.2013 19:04:41


Sweet Cherry, schön das es Dich gibt. Leider zu wenig Menschen wie Dich bei FM die locker und entspannt Gedanken, Empfindungen und Erlebnisse austauschen können ohne gleich aggressiv oder richtig zickig zu werden. Bleib so wie Du bist egal ob in Lieblingsschuhen oder barfuß über die nun sprießenden Gänseblümchen spazierend.

Ja, Du hast recht. Mein Leben war und ist es weiter bunter als bunt und mit Sicherheit hinterläßt das Spuren in der Art und Weise wie man die Welt und seine Bewohner betrachtet. Oft denkt man das man mehr oder weniger Alles durch hat, und dann begegnet man immer wieder doch noch jemandem der es schafft Einen knallrot, sprachlos oder schlichtweg platt werden läßt. Aber ist das nicht auch das Schöne am Leben das es immer Platz für Entdeckungen, Bereicherungen und uner-
warteten Freuden gibt? Du kannst sicher sein das Deine Schuhe nicht das Erste und Letzte gewesen sind was Dir im Verlauf des Lebens abhanden kommen wird. Und ich könnte Dir heute bestimmt nicht mit absoluter Sicherheit sagen ob ich in Deutschland den Rest meines Lebens verbringen werde.

Dir alles Liebe und vielleicht begegnet man sich ja noch einmal bei FM.


freespirit, vielen Dank für dein letztes Posting. Das hast du lieb geschrieben.
Was nützt es einem, wenn man sich hier angeht und blöde Sprüche klopft? Nix - am Ende sind beide Menschen verärgert und dann hat man den Salat.

Ja, du hast Recht. Das Schöne am Leben ist, wenn man immer wieder neue Seiten (an sich) entdeckt oder kleine Dinge, die das Leben so richtig lebenswert machen.

Ich wünsche dir auch viel Glück, Liebe und Gesundheit sowie viele kleine Dinge, die dich erfreuen!

Liebe Grüße,
Sweet_Cherry



Kostenloser Newsletter