Meine Pergola, Sichtschutz oder Gartenelement?


Hallo meine Lieben!! Der Frühling ist endlich in voller Pracht eingekehrt und nun steht bei uns kommendes Wochenende die große Gartengestaltung an: wir stehen heuer vor der großen Frage, schaffen wir uns eine Pergola an oder nicht?? Dient die Pergola als guter Sichtschutz oder schafft man sie eher als ergänzendes Gartenelement an?? Was ist eure Meinung dazu?? Das wichtigste für die Pergola ist genügend Platz für sie zu haben und sie an einem geeigneten Ort aufzustellen, bei uns im Garten wäre das eine schöne, lauschige Ecke, bevor es zu den Nachbarn hinüber geht, also der ideale Ort dafür, oder?? Also mittlerweile sprechen die Faktoren (und meine Familie) eher für die Anschaffung einer Pergola, mit den Kosten dafür liegen wir auch ungefähr bei dem Betrag, welchen wir uns dafür "reserviert" haben,... Hat jemand von euch eine Pergola zuhause im Garten bzw. was sind eure Erfahrungen damit?? Einen interessanten Artikel darüber habe ich auf Nennung der Webseite entfernt gelesen, einfach reinschauen und ihr erhaltet mehr, nützliche Informationen darüber!! Liebe Grüße von mir!

---
Mal wieder besagte Nennung der Webseite entfernt, die muss nicht
zwingend in jedem Posting auftauchen und stets Werbung für die
Seite betrieben werden. Bitte um Beachtung der Forumregeln in
Bezug auf Werbung. Danke!
W.


Bearbeitet von Wecker am 21.04.2010 11:13:45


Hallo MissCoffee,

wir haben vor einigen Jahren einen Garten übernommen, welcher bereits damals mit einer Pergola ausgestattet war. Genutzt wurde diese jedoch nicht mit tieferem Sinn. So konnte ich mich komplett mit meinen Ideen "entfalten".

Eine Pergola ist nicht nur eine Ziere z.B. auf der Terrasse oder zwischen Haus und einem Nebengebäude (bei mir auf der Terrasse die am Haus angrenzt), sie kann auch wunderbar "geschmückt" werden. Meine besteht komplett aus Holz (Unterbau wie Balkonumrandung) und diese habe ich bereits bei Erstehen des Grundstücks mit einer Kiwipflanze und an einer anderen Ecke mit Wein bepflanzt, so dass die rankenden Elemente wirklich schön zur Geltung kommen. Die Pergola sieht entsprechend nicht so nackt aus. Den Unterbau bestücke ich in den nächsten Wochen wieder mit Balkonkästen und entsprechend blühenden Pflanzen.

Eine Seite war bis in den Herbst noch mit Koniferen versehen, diese wuchsen uns jedoch im warsten Sinne des Wortes über den Kopf, so dass wir die Motorsäge zum Einsatz kommen ließen. An dieser Stelle werden wir Sichtschutzelemente, passend zur bestehenden Pergola integrieren und ebenfalls mit rankenden (wohl auch blühenden) Pflanzen verschönern.

Ich weiß nicht, ob ich mich verständlich bei der Beschreibung ausgedrückt habe. Es gibt so viele Möglichkeiten...

Gruß v. Rayka


hallo! danke für deine Tipps! du hast das mit einer Kiwipflanze geschmückt? das hört sich ja toll an! hab mir überlegt, efeu oder kletterrosen, aber kiwi wäre mal was neues :) gibt es sonst noch tipps? irgendwas was ich beim Kauf einer Pergola beachten muss? Liebe Grüße


Hallo MissCoffee,

was Du beim Kauf beachten solltest? Ich würde mich bereits im Internet bezügl. d. Holzarten erkundigen: Langlebigkeit?, muss es besonders geschützt werden (ölen/ lasieren)?, Preise?. Sicherlich gibt es noch andere Merkmale auf die man achten sollte, da weiß der Fachmann mehr....

Ich würde mich dann noch entsprechend persönlich in verschiedenen Baumärkten beraten lassen und dann entscheiden, ob ich mir eher ein teures Holz aussuche um es dann nicht mehr regelmäßig wetterfest streichen zu müssen oder eine preiswertere Alternative wähle, die ich alle ein bis zwei Jahre "pinseln" muss. Da meine Pergola bereits vor meinem Dasein bestand, habe ich das große Los gezogen und muss sie alle zwei Jahre "behandeln". Durch die Berankungen ist es sehr aufwändig (die Pflanzen mögen Holzschutzmittel nicht unbedingt, deshalb achte ich darauf, dass sie nichts davon abbekommen). Ggf. die Rank-Teile zur Seite "legen" und nach der Trocknung der Holzschutzlasur wieder positionieren. Es gibt scheinbar auch ein Holzschutzmittel, welches ggf. nur alle fünf Jahre aufgetragen werden muss (je nach Wetterseite).

Meine Kiwi wächst sehr schnell, hat tolle Ranken (rot) und einen schönen Blattschmuck. Da sie ein Zwitter ist, benötige ich nur eine Pflanze, die sich entsprechend selbst befruchtet. In den ersten Jahren hatte ich allerdings noch kein Glück mit Früchten (die Blüten sind aber auch ein Traum). Die Kiwi kann man entsprechend "über das Dach" ziehen. So hängen die dicken Kiwis als Hingucker nach unten und lassen sich prima pflücken. Clematis sind auch bildhübsche, in diversen Farben blühende und winterharte, Berankungsmöglichkeiten. Diese kann man auch optimal mit Kletterrosen kombinieren.

Gruß v. Rayka



Kostenloser Newsletter