Plastikdichtung der Tür lackierbar?


Hallo,

wir wollen unsere braunen Türen neu lackieren (in weiß). Die Dichtungen der Türzarge sind in braunem Kunststoff. Leider sind die schwer zu tauschen und ich vermute auch schwer in dieser Form wieder zu bekommen, da relativ alt.

Gibt es die Möglichkeit diese auch weiß zu lackieren? Womit am besten lackieren? Irgendwie vorbehandeln? Problem ist ja auch, dass die Dichtungen natürlich ständig gequetscht werden und der Lack das mitmacht.

Wer kann mir da einen Tipp geben?

Danke!
xeqanto


Hallo xeqanto

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"


Diese Plastiktichtungen würde ich weder mit Farbe noch mit Lack überstreichen, da sie immer wieder mit der Tür in Berührung kommen, die mal kräftiger und mal weniger kräftiger geschlossen wird. Jede Farbe und jeder Lack würde abplatzen. Ich glaube auch nicht, dass Farbe oder Lack darauf gut haften würde.

Wenn es Dich stört, wirst Du nicht drumherum kommen, Dir neue Dichtungen zu besorgen.

Aber vielleicht hat unser farbenpeter noch eine Idee.


Hallo kati,

danke!

Ja, Problem ist, dass neue Dichtungen schwierig werden. Zum einen sind die alten stark mit der Türzarge verbunden, dass ein Entfernen schwierig wird und zum anderen befürchte ich, diese spezielle Form nicht mehr zu bekommen.

Ich bin der Meinung, dass es auch spezielle Farben/Lacke für Plastik gibt. Ich weiß aber nicht, ob das für Dichtungen geeignet ist, weil die ja wirklich auch stark beansprucht werden und vor allem auch elastisch sind.

Gruß
xeqanto


Hi xeqanto :blumen:

die Lacke, die Du meinst sind für Plastikstühle und Tische wohl geeignet.

Bei den Türen sehe ich da ein Problem, da sie ständig auf- und zu gemacht werden.

Vielleicht solltest Du Dich mal im Baumarkt, wo es auch Zimmertüren gibt oder bei einem Türenhersteller erkundigen.


Hallo xeqanto!
Du bekommst fast alle Dichtungen nachbestellt. Die Dichtungen werden nur in die Fräsung eingedrückt. Hast Du schon mal versucht die Dichtung zu entfernen? Derjenige, der die Türzarge mal montiert hat, hat auch die Dichtung im Nachhinein eingebaut. Also es geht! Streichen bzw. lackieren kannst Du die Dichtung schon aber die Farbe bzw. der Lack hält nicht. Der Lack platzt ab da er nicht die Bewegungen der Dichtung mitmachen kann. Es sieht dann sehr besch... aus.


Ok, vielen Dank euch beiden. Ich werde mir die Dichtung nochmal genauer ansehen und versuchen diese zu entfernen.

Gruß
xeqanto


Hi xeqanto

Dann schreibe uns bitte, ob alles geklappt hat. Würde uns freuen.

LG kati


Also, Ausbau der Türdichtung hat natürlich geklappt. Ich hatte das vorher auch schon versucht, aber da war die Dichtung schwer rauszubekommen. Habe es dann nochmal am unteren Ende versucht und konnte sie dann ohne Gewalt rausholen und ein Stück abkneifen.

Habe auch schon in Online-Shops recherchiert. Die Form gibt es zwar, aber die Abmaße stimmten nicht. Ich habe jetzt einen großen Dichtungsladen bei mir in der Stadt ausfindig gemacht und werde mit dem Profil mal direkt vor Ort nachfragen.

Gruß
xeqanto



Kostenloser Newsletter