Zahnspange als Erwachsener: hat da jemand mit Erfahrungen?


Hallo Muttis,

Ich hatte zwar als Kind ne Zahnspange, aber nachdem ich diese dann geschrottet habe hab ich irgendwie keine mehr bekommen (wofür ich mir jetzt selber in den Arsch beißen könnte...)

Mittlerweile liebäugel ich mit dem Thema als Erwachsener mir noch ne Zahnspange einsetzen zu lassen, auch wenn die Fehlstellung keine große Katastrophe ist aber es mein ästhetisches Empfinden doch schon stört.

Hat einer von euch damit Erfahrung gemacht mit Hauptaugenmerk auf die innenliegenden Klammern (Lingualtechnik) oder diese unsichtbaren Schienen (Invi**lign)?
Wie teuer das in der Regel war (Krankenkasse übernimmt nur bis zum 18 Lebensjahr-.-') Ob man das in Raten zahlen kann und die wie sich das angefühlt hat?


Fireloki, mein Sohn hatte diese unsichtbare Spange auch. Er war und ist sehr zufrieden.
Der Preis war hoch. Da ich aus der Schweiz schreibe,da ist alles teurer
als bei euch , kann ich dir keine Preisangabe machen. Ich nehme an, das ist von Fall zu Fall verschieden. Aber in Raten kannst du das bestimmt bezahlen. Lass dich beraten und sprich mit dem Zahnarzt wegen der Bezahlung.


Eine Kollegin von mir hatte auch eine Zahnspange weil sich bei ihr die Zähne zum Teil übereinander schoben. Dann wurde ihr ein Zahn gezogen und nun sind die Zähne wunderbar gerade zusammengerutscht. Die Lücke ist nun auch weg. Und das verrückte war, dass das echt schnell ging. Das hat gerade mal ein knappes halbes Jahr gedauert. (Sie ist auch sehr ungeduldig von Natur aus und war dann halt auch häufig beim Kieferorthopäden zum nachdrehen). Sie ist wunderbar zufrieden mit dem Ergebnis.

Was das gekostet hat weiß ich nicht, aber ich schätze mal so 6.000 € wird man dafür wohl ausgeben müssen schätze ich. Schöne Zähne sind nun einmal ein teurer Spaß :(


Hallo Fireloki :blumen: :blumen:

Wenn ich so drüber nachdenke...ein Bekannter hat vor Jahren als Mitte-Zwanzigjähriger seinen "Überbiß" korrigieren lassen.
Er hat sich in den Niederlanden behandeln lassen (wohnt aber auch grenznah), das Ganze ging nur ein paar Monate, weiß nicht, was und wie es korrigiert wurde, weil wir ihn in dieser Zeit nicht zu Gesicht bekamen (andere Gründe ;). Es war wohl was Festes (Klammer, Spange???) und wurde die gesamte Zeit über nicht herausgenommen. Kontrollen gab´s aber sicher, denke ich.
In NL soll´s günstiger sein, ist aber eine ziemliche Roßkur, da in einer relativ kurzen Zeitspanne ein immenser Druck auf die Beißerchen ausgeübt wird.
Mache Dich doch einfach mal über´s Netz schlau.
Viel Erfolg !


Ich kenne sie nur als Kind vor paar Jahren hatte ich mal so ein Ding was man nur Nachts tragen musste. Aber ich habe mir auch lieber den Zahn ziehen lassen welcher drüber wuchs und nun sind alle wieder in der Reihe .



Kostenloser Newsletter