WLAN-Router von T-Online und Vodafone: Easybox und Speedport unsicher!


Wer eine EasyBox der Vodafone nutzt sollte sofort das voreingestellte Wlan Passwort den sogenannten "WPA-Key" ändern, dieser ist nicht mehr sicher. Betroffen sind die Geräte der Serien A 300, A 400 und A 600... weiter Hinweise bei Golem


Speedport-Router der Telekom W700V und W500 sind auch betroffen weitere Hinweise bei Golem


Mein persönlicher Tipp, egal welchen Wlan Router ihr habt, denn das ist nur die Spitze des Eisbergs. Nehmt euch euer Routerhandbuch zur Hand, spielt die neuste Firmware ein und wechselt das Standard- Password(WPA-Pin/Key, Netzwerkschlüssel) was ihr zum sicheren Wlan wissen müsst


Zitat (Nachi @ 16.03.2012 22:11:21)
was ihr zum sicheren Wlan wissen müsst

Ganz netter Übersichts-Artikel. Aber da musste ich doch grinsen:
"Doch ganz so einfach ist es nicht: Die entsprechenden Tools (im Fachjargon auch „WLAN-Sniffer“ genannt) setzen häufig das Betriebssystem Linux voraus" rofl
Am sichersten ist immer noch Abschalten, wenn das WLAN gerade nicht gebraucht wird. Zur Erinnerung für Fritz-Box-Benutzer: am (direkt an der Box angeschlossenen Telefon) #96*0* wählen schaltet das WLAN ab, #96*1* schaltet es ein. Das LAN-Kabel landet bei mir erstmal an einem unter den Schreibtisch geklebten Verbindungsstück; von dort gehts mit einem kurzen Kabel hinten an den PC. Wenn ich kein Internet brauche, ziehe ich den Stecker.
Aber jeder Schutz ist besser als gar keiner - ich signalisiere immerhin: "Betreten verboten", wie bei einem geschlossenen Gartentörchen.

Zitat (chris35 @ 17.03.2012 07:04:02)
"Doch ganz so einfach ist es nicht: Die entsprechenden Tools (im Fachjargon auch „WLAN-Sniffer“ genannt) setzen häufig das Betriebssystem Linux voraus"  rofl
...
Zur Erinnerung für Fritz-Box-Benutzer: am (direkt an der Box angeschlossenen Telefon) #96*0* wählen schaltet das WLAN ab, #96*1* schaltet es ein.

Wer ist denn heute noch ohne Linux? :P

Besser wäre, man könnte bei der FitzBox die Antenne fürs WLan abschrauben, so daß sich das WLan nicht wieder von Geisterhand aktiviert, weil wieder mal jemand meinte mit irgendwelchen Knöpfchen spielen zu müssen. Bei meiner ist die Antenne fest eingebaut. :angry:

Zitat (Dudelsack @ 17.03.2012 15:26:50)
Besser wäre, man könnte bei der FitzBox die Antenne fürs WLan abschrauben, so daß sich das WLan nicht wieder von Geisterhand aktiviert, weil wieder mal jemand meinte mit irgendwelchen Knöpfchen spielen zu müssen. Bei meiner ist die Antenne fest eingebaut.

WLAN ohne Antenne könnte die Elektronik beschädigen - obwohl: die brauchst Du dann auch nicht :)
Wenn Du noch irgendwo einen ISDN-Analog-Adapter rumfliegen hast und die Telefone darüber an die Fritz-Box hängst: damit funktioniert IMHO das WLAN-Schalten nicht mehr


Kostenloser Newsletter