Fußbodenfliesen reinigen: hochglanzfliesen werden schlierig


Ich benutze von V . . einen Mircofaserlappen, den ich auf so ein Ding aufziehen muss, und habe einen Eimer, der den Lappen elektrisch auswringt.
Dennoch bleibt immer noch zu viel Wasser auf den Fliesen, und ich muss mit trockenen Lappen nachwishen, was sehr umständlich ist.
Meine Wohnung hat 120 qm Fliesen.
Hat jemand Erfahrung von einem Wischroboter?

Bin für jeden Tip dankbar !!
Aber bitte schell!!!

schreibkatze


Liebe Schreibkatze,

werde bitte nicht zur Schreikatze.

Wir hier sind alle ehrenamtliche Leute hier, die immer dann hier reinschauen, wenn Zeit dafür ist.
Daher geht hier nix "schnell". Kann sein, dass Du jetzt ein wenig warten kannst, bis Du eine Antwort bekommst.
Höflichkeit dagegen könnte eine Antwort beschleunigen.

Deine "Umfrage" habe ich gelöscht.

Zur Sache kann ich nichts sagen, ausser dass Du es mal mit einem Abzieher versuchen könntest oder einfach mit weniger Wasser.

Gruß

Highlander


Ich hab die Erfahrung gemacht, daß das Bodenwischen mit einem ganz normalen, althergebrachten Aufnehmer - gern heute aus Microfaser - immer noch das beste Verfahren ist, die Fußböden zu wischen. Ist zwar etwas aufwendiger, wenn man den Lappen selbst in den Eimer tunken muß, dann auswringen und feucht bzw. naßwischen. Dann wieder Lappen in den Eimer, auswaschen, kräftiger auswringen und dann den Boden trockenwischen, aber auf diese Weise bekommt man das Restwasser weitaus besser aufgewischt, als mit den als so toll und praktisch angepriesenen Wischsystemen.

Also weg mit den halbwegs automatischen Wischteilen und wieder so geputzt, wie Muttern das früher gemacht hat! Manches, was die "Alten" gemacht haben, war noch lange nicht so schlecht, wie uns die Werbung das manchmal glauben zu machen versucht!



Kostenloser Newsletter