Dickmaulrüsslerkäfer: Tipp/Ratschlag zur Abhilfe


Hallo Ihr lieben Pflanzenfreude,

ich hab seit paar Wochen ernste Probleme mit den Dickmaulrüsslerkäfer.
In Gärtnereien bekomme ich nur "Gift", das hilft eigentlich nichtso. Will ich auch nicht unbedingt.
Kam man da nichts vorbeugend unternehmen?
Hat Jemand schon Erfahrung gesammelt?

vielen lieben Dabk für jeden Tipp von Gina210


Hallo, @Gina,

gegen diesen gefrässigen Untermieter im Beet kann man leider kaum 'was unternehmen.- Mir haben die Viecher in einem Jahr meinen kompletten Zierblumenbestand gekillt.- Auch mit "Spezialmitteln = Gift" ist denen kaum beizukommen, einzig sie abzusammeln riet man mir damals.- Allerdings muß man das nachts tun, denn die Käfer lassen sich über Tag´nicht blicken.

Käfers-Manns-Heil wünscht die IsiLangmut :blumen:


Vielen Dank für die "trostlose" Antwort.

Ein Teil meiner Pflanzen wurde leider auch schon gekillt. Ja, hab schon gehört von den verschiedenen Gärtnereien, dass "er" Nachtaktiv ist... es ist der blanke Horror für jeden Pflanzenliebhaber. Echt Schade, das es da noch nichts gibt bzw. habe ich erfahren, dass es HM-Nematoden geben soll. Bin mir aber wegen den Preis nicht so ganz schlüssig.
Auch scon was davon erfahren?

liebe Grüße von Gina210


Doch, es gibt Nematoden:Fadenwürmer die die im Boden sitzenden Larven fressen. (Info durch Startpage; Göögle kanns sicher auch).
Bei mir sind solche "Randlöcher" in einigen Kirschlorbeersträuchern sah ich dieser Tage; ich werde morgen mal in einem Gartenzentrum so einen Bestellzettel holen.
Ich hatte nämlich nicht an diese Viecher gedacht....
Ansonsten soll nur sehr giftige Chemie helfen, durch Gießen. Ne, ne. Also erst mal diese Nematoden bestellen. Sie sollen bis Ende Mai ans Werk gesetzt werden. :angry:

Und was den Preis betrifft, sagt Edit: Was würde eine Neubepflanzung kosten, und wäre die nicht auch gefährdet? :unsure:
Ich muss mal sehen, wo für mich die Schmerzgrenze ist.

Bearbeitet von dahlie am 09.05.2012 20:19:02


Diese Larven, das waren so dicke weiße Würmer, habe ich, im Gewächshaus, mit Nikotin wegbekommen. Hab mir ein Päckchen Tabak gekauft und nur ganz wenig über die die Erde gebröselt.
Es hat geholfen. Von dem Tabak (ca 30 Gramm) habe ich immer noch mehr als die Hälfte.


Aha, na ja, Nikotin ist im Prinzip auch Gift, gell? Waren das wirklich Larven jener Dickmaulrüsslerkäfer? (Der Name allein schon! Igitt!)

Edit hat schon zweimal den Namend er Käfer verbessern müssen. Freud'sche Fehlleisting? :unsure:

Bearbeitet von dahlie am 09.05.2012 23:05:26


Hallo Isilangmut,

sorry, hab versucht mich in den letzten Tagen etwas schlauer zu machen.
Bin auf einer Internetseite "schlauer" geworden (hoffe ich) nachdem ich heute einige komische und undifinierbare Eier abgesammelt und die gleich zerstört habe.
Zum einen ist es; www.mein schöner Garten,Dickmaulrüssler Käfer und die andere Seite, www.gartenbedarf-versand.de. Auf beiden Seiten wir das Neem-Vital , ca. 10,50€ plus Vers.benannt,angepriesen. Oder die HM-Nematoden die um die 15,50€ kosten...,hm?
Bin echt am überlegen was ich machen soll. Ich habe ja keinen Garten, sondern "nur" eine sehr großen und sonnigen Terrassenbalkon, von Morgens bis Abends Sonne! Aber den Dickmaulrüsslerkäfer-Damen scheint das ja nicht zu interesieren :labern:

viele Pflanzengrüße von Gina210



Kostenloser Newsletter