Suche gute Pfanne für Bratkartoffeln usw. ~40€: kaufberatung, pfanne, bratkartoffeln


Hey Leute, ich bin neu hier...tolles Forum! ;)
Ich hoffe mir kann hier jemand helfen.

Ich suche eine gute Pfanne (28er)!
Ich habe mir jetzt 2 mal bei "Skyx" so eine beschichtete Pfanne für 14€ geholt, aber bei beiden hat sich innerhalb von ca. 3 Monaten die Beschichtung gelöst^^

Jetzt würde ich gerne ein bisschen mehr ausgeben mir etwas halbwegs vernünftiges holen. (Ich weiss, gute Pfanne gibt es ab 80/100 €, aber ich hab nur ein Studenten-Budget. :lol: )


Ich suche also eine Pfanne für so 30-40 €...


- die nicht gleich kaputt geht, wenn man den Herd etwas heisser dreht um z.B. Bratkartoffeln scharf anzubraten.

- antihaft sollte es schon sein. Sprich: Bratkartoffeln, Omlett usw. sollte nicht an der Pfanne kleben, wenn man mit wenig Öl arbeitet.
Braucht man dafür eine Antihaftbeschichtung? Oder was gibt es da für andere Pfannen? Ich kenne mich da nicht aus...

- sie sollte so 28 oder 32er Durchmesser haben. (Eher 28er)

- sie sollte im Internet bestellbar sein. :)


Was möchte ich damit braten?


- wichtig: Omletts! Sprich: Mehlprdodukte sollten nicht in der Pfanne kleben.

- Nudeln anbraten

- Bratkartoffeln scharf und heiss anbraten und trotzdem sollte nichts "kleben", oder sich eine Beschichtung lösen.

- Fleisch/Steaks/Fisch sollen in der Pfanne NICHT gebraten werden.



Kann mir bitte jemand helfen, die richtige Pfanne zu finden? :lol:



Herzlich willkommen hier!

Bevor Du eine beschichtete Pfanne kaufst, sorge bitte für eine gute Lebensversicherung.

Wenn Du diese auf 250 Grad erhitzt, und diese Temperatur erzielst Du bei Bratkartoffeln, dünstet diese aus.

Erst fallen Deine Vögel tot um, dann bekommst Du gesundheitliche Beeinträchtigungen.

so nach ein Bericht von Akte 2012 Sat 1.

Ausprobiert hab ich das nicht.

Ich mache Bratkartoffeln nur mit meiner eisenbeschichteten Pfanne (Beispiel Turk Pfannen). Diese Eisenpfannen gab es vor kurzem bei einem Discounter für 12,99 € Grösse 28 cm.

Wir haben hier übrigens eine Suchfunktion in FM.

Da bekommst Du hier ganz, ganz viele Antworten.

Viel Spass beim Lesen!

Labens

@Mod
Thread bitte zusammen bäbben.


Letzter Tage gab es im WDR einen Haushaltscheck von Yvonne Willicks mit Tests von Bratpfannen, vielleicht kann den jemand von den Technikfreaks hier im Forum finden und den Link einsetzen, das war super informativ.
Ergebnis: (so hab ich es für meine nächste Pfanne gespeichert): beste was Aluguß oder ne hochwertige Edelstahl mit Sandwichboden, da wirst Du aber mit Deinem Budget eher nicht so ganz auskommen - aber vieleicht bei 50 - 60 Euro schon was finden.
Ich hab noch eine solche (Edelstahl/Sandwichboden) in Gebrauch und bin auch zufrieden, außer daß ich die nie wieder mit Wabenboden kaufen würde.


Hier bitte

Habe es ebenfalls im WDR gesehen.

Ah, danke, Rumburak, das schaue ich mir gerne auch nochmal an


Zitat (Naseweis03 @ 11.07.2012 19:24:17)
... Haushaltscheck von Yvonne Willicks ...

sehe ich auch gerne ... aber warum entstellt sich die Frau selbst mit dieser scheusslichen Brille :wacko:

:offtopic:

Zitat (Agnetha @ 11.07.2012 20:47:37)
sehe ich auch gerne ... aber warum entstellt sich die Frau selbst mit dieser scheusslichen Brille  :wacko:


Die Brille finde ich klasse.
Aber wenn ich die Frau reden höre, kriege ich Gänsehaut. Dabei kommt sie von "gerade um die Ecke" - keine 10 km von hier.
Alles Geschmackssache. ;)

Naja, die Brille ist jetzt wahrscheinlich ihr Markenzeichen. und der leichte Silberblick

Aber bei drei Kindern hat sie noch eine fabelhafte Figur, findet Herr Rumburak.


Ich bin mit meiner Keramikpfanne sehr zufrieden: Es backt nicht an, man braucht kein Fett, und man kann sogar mit einer Gabel drin rumfuhrwerken... Nach und nach ersetze ich meine Antihaftpfannen durch solche.


ich habe meine alten Bratpfannen (beschichtet bzw. Edelstahl) entsorgt, weil sie definitiv fertig waren und das Braten damit einfach keinen Spaß mehr gemacht hat -_- habe mir dann nach langer Suche diese in zwei verschiedenen Größen geleistet - leider nicht gerade billig, aber die Anschaffung hat sich absolut gelohnt... beste Pfanne ever!! :daumenhoch:

und egal für was Du Dich entscheidest, falls Dein Budget nicht ganz reichen sollte: als Student bist Du doch noch im sponsored by-fähigen Alter oder? ;) :blumen:


Keramik ist nicht gleich Keramik.

Das ist im Moment ein Hype. Überall in den Küchen im TV wird damit gekocht. Jedoch sind die Zusammensetzungen der Keramikpfannen sehr unterschiedlich.

Im Kern der Pfannen werden unterschiedliche Werkstoffe verarbeitet.

Die Keramikpfanne hat in dem WDR Bericht auch nicht gut abgeschnitten.

Bei den beschichteten Pfannen überzeugen mich jene am wenigsten, welche man mit Muskelkraft zu einem Ei verbiegen kann. Sehen toll aus, billig und dünn verarbeitet und verkauft.

Da ich noch nie jemand gesehen habe, wie jemand eine Eisenpfanne verbogen hat, diese Pfannen noch nach Jahrzehnten benützt werden, überzeugen mich andere Pfannen nur wenig.

Im WDR Bericht schreiben sie, dass niemand weiss, welche Stoffe die Pfanne bei 300 Grad von den Pfannen abgegeben werden.

Ich möchte kein Versuchskaninchen sein, um herauszufinden, was eine überhitzte Pfanne bei 300 Grad ausdünstet.

Und wie kocht die Normal-Hausfrau am Herd bei Temperaturen unter 250 Grad? Misst sie die Temperatur beim Anbraten?

Richtig erkannt wurde, dass die beschichteten Pfannen mit der Ausdünstung das zubereitete Essen nicht vergiften. Sondern die Ausdünstung für die anwesenden Lebewesen in der Küche und in den ausströmenden Räumen vergiften.

Eisenbeschichtete Pfannen werden durch Induktion, über Magnet erhitzt. Sie müssen zur Erhitzung nicht so plan sein, wie Alu/Teflonpfannen, die sich wölben können.

Deshalb gebe ich den Eisenpfanne für mein Induktionsfeld den absoluten Vorrang.

Induktionskochfelder gibt es schon ab 29,99 €. Und erhitzen schneller als Gas/Glaskeramik.


Hallo,
es gab gerade erst am 09.07.12 bei der Servicezeit um 18.20 Uhr mit Yvonne Willicks und am selben Abend um 20.15 Uhr ausführlicher im Haushaltscheck auf WDR 3 einen großen Produkttest mit Pfannen. Da wurden beschichtete, Edelstahl- und Keramikpfannen auf ihr Preis-Leistungs-Verhältnis, ihre Brateigenschaften und Schadstoffe untersucht.
Sehr informativ und für den Kauf von Pfannen eine gute Entscheidugnshilfe, die ich bei meiner nächsten Pfanne mit Sicherheit beachten werde.
Die haben doch immer eine Rückschau. Wahrscheinlich kann man sich das noch ansehen. B)


Minglifu, schau mal in meinen Link von gestern um 19:41 Uhr. :D


kleine Zusatzinfo beschichtete Pfannen, Töpfe, Backbleche oder Kuchenformen können bereits bei 250 Grad giftige Gase bilden


Ich habe eine Eisenpfanne die es mal bei Aldix gab, die funktioniert sogar auf dem Lagerfeuer. Das einzige wofür sie nix ist, das ist gebratenes Ei. Hierfür habe ich immer noch so ein beschichtetes Teil rumfliegen.


Eisenpfannen nach der Reinigung trocknen undd dann mit Fett einschmieren. Dann rosten sie nicht. Mit ein wenig Öl das Ei in die kalte Pfanne aufschlagen. Nach 3 Minuten ist das Ei fertig und sogleich aus der Pfanne nehmen.

So dürfte das Ei an der Pfanne nicht kleben bleiben.

Wenn man mit Eisenpfannen kocht, sollte man etwas mehr Öl nehmen, als in einer beschichteten Pfanne.

Fett ist ein Geschmacksträger:
Bratet mal ein Steak in einer beschichteten Pfanne statt mit Fett, mit Mineralwasser.
Dann bratet ihr ein Steak in Fett. Dann schmeckt ihr den Unterschied.


der Pfannenbericht von der Dame mit der komischen Brille wird heute Nacht um 1:10 im WDR wiederholt: http://www.wdr.de/tv/haushaltscheck/


Hallo!

Vielleicht für diejenigen interessant, die sich nun für eine schöne Edelstahlpfanne interessieren: Als Hobbykoch habe ich die Profipfanne von Herrn Haxter (WDR Haushaltscheck über Pfannen) identifizieren können. Es handelt sich um eine Pfanne (Proline 5*) der Marke Demeyere aus Belgien. Ich hoffe, das hilft Euch bei der Entscheidung...also mir kommt keine beschichtete Pfanne ins Haus.

Viele Grüße!


Klasse Beitrag! Hatte mich schon drüber geärgert, dass die Marke der Edelstahlpfanne nicht genannt wird. Schließlich wird Herr Haxter schon wissen was gut ist. Wo bekommt man die her? Von der Marke hab ich noch nix gehört und auch noch nie in einem Ladengeschäft gesehen...


Es gibt ein paar Onlineshops mit Demeyere Kochgeschirr...im Laden hab ich die auch noch nie gesehen. Ich habe meine Sachen von ***Vielen Dank für den Hinweis, aber wer sich für die Produkte, die du hier so wärmstens empfiehlst interessiert, kann selbst nach Bezugsquellen googlen. Werbung entfernt.***

Bearbeitet von Cambria am 13.07.2012 10:33:33


Zitat (labens @ 12.07.2012 18:28:27)
Eisenpfannen nach der Reinigung trocknen undd dann mit Fett einschmieren. Dann rosten sie nicht. Mit ein wenig Öl das Ei in die kalte Pfanne aufschlagen. Nach 3 Minuten ist das Ei fertig und sogleich aus der Pfanne nehmen.


Vielen Dank für die Info! :blumenstrauss:

Hallo Dahlie,

Hast Du Deine Keramik-Bratpfanne noch ?
Bist Du noch zufrieden damit ?
Hast Du von Genius aus der TV Werbung ?

Gruß Alberto


Alberto, ich habe auch ein Pfannenset mir gekauft.
weil ich so zufrieden war habe ich es für Tochter und meinen Sohn auch gleich noch gekauft.
braten kann soooooo einfach sein, seit es die Keramikpfannen gibt :sabber: :wub:

Bearbeitet von gitti2810 am 24.01.2013 01:00:49


Zitat (labens @ 12.07.2012 18:28:27)
Eisenpfannen nach der Reinigung trocknen undd dann mit Fett einschmieren. Dann rosten sie nicht. Mit ein wenig Öl das Ei in die kalte Pfanne aufschlagen. Nach 3 Minuten ist das Ei fertig und sogleich aus der Pfanne nehmen.


Ich hab das Ei jetzt seit gestern Abend in der kalten Pfanne liegen, da tut sich nix, labens. :angry:

Von wegen 3 Minuten...

:ruege:



Keramik-Pfannen gibt es bei uns im Herkules, das ist so ein Maxi-Edeka. Ich habe mir eine kleine (ca. 20,- Euronen) mal probeweise gekauft und bin wirklich begeistert. Vom Spiegelei über den Eierpfannkuchen bis zum dünnen (!) Steak lässt sich alles prima zubereiten.

So wie den anderen geht es mir auch, Alberto. Ich benutze sie (habe inzwischen eine große und eine kleine) sehr viel. Man kann sie genauso gut fettfrei benutzen wie Teflonpfannen, aber die Keramikpfannen sind nicht so empfindlich, und es geh nicht nach vielem Gebrauch allmählich die Beschichtung kaputt.
TV-Werbung kenne ich nicht, weil ich mir so was nicht anschaue, aber ich hatte die Anregung aus dem Katalog von "Die moderne Hausfrau".


Ich habe sowohl eine Keramikpfanne als auch beschichtete (für Eierspeisen). Bin mit beiden zufrieden. Die beschichteten bleiben wie sie sind, nichts löste sich ab. Sie sind von T*fal, die sind auch nicht zu teuer.


Fleur, wenn deine Tefal noch keine Ablösung hat, dann freue dich.
denn sie ist eine die du entweder sehr gut behandelst- also niemals mit nen harten oder spitzen teil belästigst- oder auch nicht zu heiß werden lässt.
mir ist das alles schon passiert, ich koche und brate, sehr gerne, aber mich würde schon interessieren wie du das hinbekommen hast. :wub:


Ich habe die eine T**** 5 Jahre und die kleine etwa 2 Jahre. Ich behandele sie eigentlich ganz normal, habe ein Glaskeramikfeld, benutze ausschließlich Pfannenheber und -messer aus Kunststoff. Nach Gebrauch scheuere ich sie nicht, sondern, wenn wirklich was festsitzen sollte, lasse ich es einweichen. Dann mit Küchenkrepp ausreiben.
Ich hatte auch schon Pfannen, bei denen sich die Beschichtung bei gleicher Behandlung schnell abköste, aber diese beiden sind wirklich stabil.

Bearbeitet von Fleur am 24.01.2013 13:29:55


wir haben eine von Fissl**, kam so 40€, funktioniert einwandfrei

ansonsten behandele ich sie so wie @Fleur

Bearbeitet von Arjenjoris am 24.01.2013 14:00:28


Die beste Pfanne für Bratkartoffeln war Omas Gusseiserne. Die wurden immer superlecker. Heute habe ich selbst einen gusseisernen Wok und habe den auch schon benutzt für Bratkartoffeln. Das Ergebnis war ernüchternd. Die Kartoffeln setzten sich fest und was übrigblieb war mehr mittelmäßig.
So bin ich wieder auf die beschichtete Pfanne (diesmal von mytime) verfallen, die nicht nur für Induktion passend ist sondern auch gute Ergebnisse zeitigt. Auch der Preis stimmt mit knapp 20 Euro für das größere Modell.
Leider ist das, was man bei Oma besonders schätzte, eine gewisse gesunde Bräune hier eher selten zu erreichen. Die besten Bratkartoffeln der Neuzeit machte ein Engländer, der auch deutsche Küche beherrschte, aber leider verstorben ist (Krebs)


Hallo,
Ich würde dir eine Pfanne aus Silargan von Silit empfehlen. Da kannst du bedenkenlos scharf anbraten. Bratkartoffeln und Fleisch werden kross. Aber auch Spiegeleier und Omeletts kann man da auf kleiner Hitze Braten. Nichts backt an und es löst sich keine Beschichtung. Die Pfanne sind etwas teurer, aber es lohnt sich. Man hat zehn Jahre Garantie!
LG


Ich habe mir erst vor 2 Wochen eine neue Ceramic-Pfanne von Fissler gekauft. Sie ist absolut spitze und schon die zweite ihrer Art, die sich in meinem Haushalt befindet.

Da laß ich nix drauf kommen! Die Bratkartoffeln, Steaks, Spiegeleier, Pfannkuchen und was auch immer aus der Pfanne kommt, werden superknusprig, schön braun und nichts backt an, auch nicht nach langer Benutzungszeit.

Die Pfannen sind nicht gerade preiswert, aber für mein Dafürhalten jeden Cent wert! Eine 28er kostet 89,-- €!


Könnte mir auch mal eine zulegen. Hab heut wieder 15min die Pfanne sauber gemacht nachdem ich Bratkartoffeln gemacht hab


Einige Keramik beschichtete Pfannen haben nur einen dünnen Boden. :ruege:
Die sind nur auf Gas zu gebrauchen. :no: Das war eine Fehlinvestition. :nene:
Also nehme ich lieber die alte emallierte Eisenpfanne.
Schwer, kratzfest und funktioniert sogar, obwohl uralt, auf den Induktionsherden.
:sabber:
Saubermachen :hänseln:
:hirni: Ein paar Tropfen OEL in die Pfanne und mit Küchenkrep auswischen. :hmm:

Bearbeitet von alter-techniker am 23.10.2013 16:36:03


alle...okay so gut wie alle, reden hier von Pfännchen, aber Bratkartoffeln werden nur in der Schmiedeeisen-Pfanne zu krossen und braunen Leckereien. Einfach mal in die Suche bei Google: turk metall eingeben und wenn mer so was kauft ab sofort Bratkartoffeln essen. :pfeifen:

Pfannenspielzeuge :lol: und da sollen Bratkartoffeln drin werden? Wer einmal eine Schmiedeeisen-Pfanne im Leben kauft, hat wenn die gut eingebrannt ist noch was an Enkel und Urenkel zu vererben....


Zitat (Nachi @ 23.10.2013 17:08:40)
Einfach mal in die Suche bei Google: turk metall eingeben und wenn mer so was kauft ab sofort Bratkartoffeln essen. :pfeifen:


Ich hatte bisher immer Angst, mir mit einer Eisenpfanne (egal von welchem Hersteller) das Glaskeramikfeld zu zerkratzen. Sonst hätte ich mir schon längst eine zugelegt.
Hast du da Erfahrungen und kannst mir die Sorge nehmen?

Glaube, die sind diese Woche sogar bei Aldo im Angebot.

Zitat (Nachi @ 23.10.2013 17:08:40)


Pfannenspielzeuge  :lol:  und da sollen Bratkartoffeln drin werden? Wer einmal eine Schmiedeeisen-Pfanne im Leben kauft, hat wenn die gut eingebrannt ist noch was an Enkel und Urenkel zu vererben....

Stimmt ! habe auch zwei Stück . Und bloß nicht mit Spüli dran ,sondern nur mit Zewatücher auswischen :)

Edit : Ups, hat ja Techniker schon gesagt :blumen:

Bearbeitet von flauschi am 23.10.2013 18:03:52

Zitat (Jeannie @ 23.10.2013 17:24:31)
Ich hatte bisher immer Angst, mir mit einer Eisenpfanne (egal von welchem Hersteller) das Glaskeramikfeld zu zerkratzen. Sonst hätte ich mir schon längst eine zugelegt.
Hast du da Erfahrungen und kannst mir die Sorge nehmen?

Glaube, die sind diese Woche sogar bei Aldo im Angebot.

solange der Boden ordentlich glatt ist, also keine Kratzer etc. selbst hat ist der doch genau wie der eines jeden stink normalen Topfs... was hier aber wichtig ist... so ein Teil ist schwer und wenn mer zwei linke Hände hat und die Pfanne auf die Glaskeramik knallen lässt gibt es Glasbruch... ;)

PS: ich kann in meiner Pfanne sogar das Steak schneiden, die Bratkartoffeln mit der Gabel raus pieksen und muss auf nix achten wegen der Beschichtung... denn die Beschichtung einer Schmiedeeisen-Pfanne nennt sich Patina die sich nach dem ersten einbrennen nach und nach immer besser aufbaut...

Zitat (Jeannie @ 23.10.2013 17:24:31)
Ich hatte bisher immer Angst, mir mit einer Eisenpfanne (egal von welchem Hersteller) das Glaskeramikfeld zu zerkratzen. Sonst hätte ich mir schon längst eine zugelegt.
Hast du da Erfahrungen und kannst mir die Sorge nehmen?

Glaube, die sind diese Woche sogar bei Aldo im Angebot.

Ich hab seit Jahren ne schmiedeeiserne Pfanne, und da hat bis jetzt nichts das Glaskeramikfeld zerkratzt. warum auch? Die sind genauso plan untendrunter wie andere Metallpfannen auch. Im Gegenteil, die sind unten eher konkav gewölbt, so dass in der Mitte des Bodens eine leichte Wölbung nach innen (oben) besteht, beim Erhitzen der Pfanne dehnt sich das Material dann aus, so dass der Boden dann auf der Herdplatte aufliegt.


Worauf man achten sollte beim kauf ist, dass der Pfannendurchmesser nicht größer ist, als der der Herdplatte, worauf sie eingesetzt wird. Ansonsten wird die Pfanne ungleichmässig erhitzt und kann sich Verziehen. Also vor dem Kauf Herdkreise ausmessen :D . Lieber die Pfanne auf einer zu großen Platte betreiben. Idealerweise ist der Durchmesser der Pfanne natürlich exakt dem der Platte

Bearbeitet von Bierle am 23.10.2013 18:20:13

Also ich kann jede Pfanne als Bratpfanne nutzen und so auch Bratkartoffeln machen....Mir ist es neu das man speziell eine braucht für Bratkartoffeln.


Zitat (Licht2013 @ 23.10.2013 18:32:37)
Also ich kann jede Pfanne als Bratpfanne nutzen und so auch Bratkartoffeln machen....Mir ist es neu das man speziell eine braucht für Bratkartoffeln.

dann wirst du bis jetzt nur gebratene Kartoffeln gegessen haben... ;) und nicht die in einer Schmiedeeisen-Pfanne zelebrierten Köstlichkeiten kennen gelernt haben :pfeifen:

Zitat (Nachi @ 23.10.2013 18:36:16)
dann wirst du bis jetzt nur gebratene Kartoffeln gegessen haben... ;) und nicht die in einer Schmiedeeisen-Pfanne zelebrierten Köstlichkeiten kennen gelernt haben :pfeifen:

rofl rofl stimmt ! :sarkastisch: :pfeifen:

Falls du noch keine Pfanne gefunden hast, kannst du ja bei der aktuellen Amazon-Aktion teilnehmen. Das hat mir die Tante ausm WMF in unserer Stadt empfohlen. Die haben iirgendwie eine Kooperation mit denen und wenn du eine alte abgibst, bekommst du die neue billiger, vielleicht kommst du ja so unter deine 40€ ?!

Bearbeitet von Albert34 am 05.11.2013 15:48:32



Kostenloser Newsletter