Do it yourself - Junggesellinnenabschied: Wer hat schon einmal so etwas organisier


Hallo Mädels,

meine beste Freundin wird bald "JA" sagen und wir planen eifrig den Junggesellinnenabschied, sind aber wirklich ratlos. Fakt ist, dass meine Freundin keine Lust auf Peinlichkeiten hat und auch nichts verkaufen möchte. Sie wird sich wohl eher über etwas wie bei diesem ..................... freuen. Nur haben wir alle nicht das Geld auf der hoehn Kante und wollen uns gerne etwas einfallen lassen. Wer hat Ideen, Erfahrungen und Co.?

Werbelink entfernt.
Halte dich an die Forenregeln, deren Einhaltung Du bei deiner gerade erst erfolgten Anmeldung zugesagt hast.


Bearbeitet von Die Außerirdische am 19.09.2012 21:20:50


Junggesellinnenabschiede sind meistens peinlich. Hier in der Stadt trifft man an jedem WE eine ganze Menge dieser Grüppchen, einheitlich verkleidet, mit Bauchläden, singend, oft angetrunken.

Wie wäre es denn mit einer gemeinsamen Städtereise in einen Ort, wo euch niemand kennt? Wenn ihr Geld reinkriegen wollt, könnt Ihr ja auf der Straße ein wenig Musik machen. Ich weiss aber nicht, ob man dazu eine Genehmigung braucht, ich fürchte ja.
Oder einen gemeinsamen Stand auf einem Trödelmarkt organisieren.
Oder einfach nur so was gemeinsam machen, was euch Spaß macht, ein Picknick, Kletterwald,ein Konzert besuchen...


Ich wurde auf meinem Junggesellinnenabschied zum Glück von irgendwelchen peinlichen Kostümen und ähnlichem Quark verschont. Wie man sowas machen kann hat sich mir noch nie erschlossen...
Meine beste Freundin und eine weitere gute Freundin und ich sind nach London gefahren, haben dort ein wunderschönes Wochenende, mit Jugendherberge, Konzertbesuch, britischem Bier und Sightseeing verbracht.


Zitat (Cambria @ 20.09.2012 10:47:05)
Ich wurde auf meinem Junggesellinnenabschied zum Glück von irgendwelchen peinlichen Kostümen und ähnlichem Quark verschont. Wie man sowas machen kann hat sich mir noch nie erschlossen...

Genauso wie bei mir.
Meine Mädels haben mir und uns nen unvergesslichen Tag, ach was sag ich, Wochenende organisiert.

Es begann mit nem Frühstück in meinem Lieblingscafe. Danach sind wir nach Bad Saarow in die Therme und haben dort nen tollen und entspannten Tag verbracht.

Abends haben wir uns richtig chic gemacht und sind ins Theater gegangen.( Für alle die in Berlin wohnen: "Loft" im Chamäleon-Varietetheater Hackesche Höfe :wub: )

Sonntag war verkaufsoffener Sonntag und wir sind ne Runde shoppen gegangen.

Mein Männe war übrigens zeitgleich in Prag und mußte als "Schneewittchen" verkleidet mit seinen "7 Zwergen" rumlaufen. Stripbar und Hotelzimmer verwüsten war alles inklusive...Hangover läßt grüßen :blink: rofl

Zitat (Mellly @ 20.09.2012 23:18:12)
Abends haben wir uns richtig chic gemacht und sind ins Theater gegangen.( Für alle die in Berlin wohnen: "Loft" im Chamäleon-Varietetheater Hackesche Höfe :wub: )

Gleich um die Ecke, in er Oranienburger Str., ist der lukrativste Straßenstrich von Deutschland. :pfeifen:

Zitat (Cambria @ 20.09.2012 10:47:05)
Ich wurde auf meinem Junggesellinnenabschied zum Glück von irgendwelchen peinlichen Kostümen und ähnlichem Quark verschont. Wie man sowas machen kann hat sich mir noch nie erschlossen...

Ich nicht - und es war neben der Hochzeit einer der geilsten, unvergesslichsten Tage die ich je hatte....

Erst mal vorneweg, ich wusste morgens nicht, dass dieser Tag stattfinden würde. Ich wurde entführt und zu meiner besten Freundin nach Hause kutschiert. Dort warteten die anderen Mädels und es gab erst mal einen ausgiebigen Brunch mit allem Pipapo. Dann wurde ich "gestylt" - und ehrlich gesagt hab ich mir total gut gefallen. So als Pipi Langstrumpf in Docs.
Danach wurden wir alle ins Tonstudio gekarrt, wo wir gemeinsam eine CD aufgenommen haben. Draußen wartete dann eine Riesen-Stretchlimo, die uns nach Sachsenhausen gebracht hat. Dort gab's erst mal gemütliches Essen in einer Äppelwoikneipe.
Tja, und schließlich gings ab auf die Alt-Sachsenhäuser Piste bis spät in die Nacht, zum Abschluss noch in einen Club.

Das Lied, das wir aufgenommen haben haben alle Mädels an unserer Hochzeit nochmal gemeinsam gesungen.

...das klingt zwar ganz lustig, aber die jga nerven und sind wirklich einfach nur peinlich.
ich würde einfach nur einen netten abend haben wollen mit meinen besten. da man eh überall in der welt verstreut ist...freut man sich alle einfach zu sehen.


Also ich mag diese klassischen JGAs auch nicht. Ich wohne in Hamburg, und auf der Reeperbahn sind ständig mehrere Gruppen unterwegs, die alle "lustige" Sachen machen wollen. Viele sind davon genervt. Wers etwas deftiger mag, kann in eine Stripclub gehen. In hamburg gibts einen ecklusiv für Frauen, das ist nicht schlecht ;-)

Ansonsten kann man je nach Gusto auch einfach einen gemütlichen Mädelstag oder Abend machen. Ich war mal auf einem JGA auf Sylt am Strand picknicken, abends zurück ind die Stadt. Die Braut hatte ein .................... Buch................. dabei, in das sie von Passanten Glückwünsche o.Ä. eintragen ließ. Das war nicht gar so peinlich. Abends waren wir dann normal tanzen.

und erneut Werbelink entfernt

Bearbeitet von Die Außerirdische am 04.10.2012 22:21:16


Heyyyy

Wir habe unseren JGA in Berlin gefeiert. Da kann ich die Sixxpaxx nur empfehlen 😉 Sonst haben wir hier noch coole Anregungen gefunden:*** Link wurde entfernt ***
Viel Spaß euch 😁



Kostenloser Newsletter