Junggesellinnenabschied: muss einen organisieren...


Hallo Leute

ich brauche gaaaanz dringend eure Hilfe. Also eine alte Klassenkameradin geht bald heiraten und wünscht sich einen Junggesellinnenabschied. Da die Trautzeugin sich nicht traut sowas zu planen, hat sie mich gefragt ob ich das nicht machen könnte. Ich habe ja sowas schon 2x mitgemacht und auch 1x organisiert. Ich habe mich dieser Aufgabe nun angenommen und leider sind mir die Ideen an "harmlosen" Spielen ausgegangen. Help!!!! Was für lustige Spielchen kennt ihr denn? Wer hat noch ein paar lustige Erinnerungen von einer Jungesellinnenabschiedsparty??? Bin für jede Menge Voprschläge offen.

cathie


Ich glaub heute isses schon Standard, dass da n Stripper auftaucht, oder? Oder man geht zu ner Show wos solche Kerle gibt. :laaangweilig: :laaangweilig: :laaangweilig:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 16.08.2006 23:36:36)
Ich glaub heute isses schon Standard, dass da n Stripper auftaucht, oder? Oder man geht zu ner Show wos solche Kerle gibt. :laaangweilig: :laaangweilig: :laaangweilig:

Und genau das will sie nicht. Sie will einfach nur mit uns Mädels in der Stadt umherziehen, ein paar lustige Spielchen, eine lustige Verkleidung und mit uns Weibern sehr viel Spaß haben.

cathie

Oh, ich war lange nicht mehr im Städtchen unterwegs, aber bis vor nem halben Jahr war es immer noch Sitte hier, daß sich am Polter-Vor-Abend oder wanns zeitlich paßt, alle besten Freundinnen zusammenfinden und mit der zukünftigen Braut was anstellen:

Verkleiden (von Hexe über Fee bis Bordsteinschwalbe, Waschfrau oder Oma mit Rollstuhl) samt "Vorglühen".
Das passiert daheim. Dann gehts ab in die Stadt oder ins Dorf, möglichst viele Kneipen und die Fußgängerzone müssen -unter Anquatschen der Passanten- frequentiert werden.

Um das Ganze barschaftdeckend zu gestalten, muß die Braut in spe was verkaufen: Sie kriegt einen großen Korb mit gekochten Eiern, Süßigkeiten, Kondomen, Keksen umgehängt und muß diesen Segen an die Leute zu selbsterdachten Preisen loswerden.
Lukrativ in gut besuchten Szene-Lokalen!!!! Oder, wenn im Verein: Vereinshäuser.

Wichtig: alle Freundinnen müssen mitmachen, möglichst auch bunt aufgetakelt, und Partylaune/Spaß verbreiten.

Und: meist läuft an diesem Abend auch der Jung-Kerls-Abschied!
Nie dieselben Kneipen nehmen. ;)

Ob dann noch'n Stripper im allerletzten Laden engagiert wird, hängt vom Budget ab... :)


Ein Glück bliebt mir das erspart..................... :ichversteckmich:


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 16.08.2006 23:36:36)
Ich glaub heute isses schon Standard, dass da n Stripper auftaucht, oder?

:zwinkern: Kalle: soll das nen angebot sein? dann möchte ich bitte auch eingeladen werden :sabber: :sabber: :sabber:

Ich stripp für nix und niemanden! :P :P :P Aber ich lass mir gerne helfen, wenn ich mich aus- oder umzieh. :sabber: :sabber: :sabber: :sabber: :sabber:

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 17.08.2006 11:48:56


hallo,

beim letzten J. Abschied haben wir mit allen möglichen alten und fetzigen Klamotten eine Modenschau veranstaltet. Die Braut musst sagen, was das beste war und dann den restlichen Abend in der Klamotte verbringen. Musste damit dann auch schaulaufen machen. Haben ihr vorher zwei rohe Eier mit Elastikbinden unter die Fersen gebunden. So als Stöckelschuhersatz.
Vorher musst sie die Fingernägel ihres zukünftigen Schwiegervaters lackieren.

Grüße
Schnattchen


Ich war nur an einem Junggesellinnenabschied. Der Braut in spe wurde ein Omanachthemd angezogen und so einen Haube auf den Kopf gestülpt. Dann bekam sie ein Schild um den Hals gehängt mit dem Text: Heirate in x Tagen, brauche Geld für die Schuhe.

Hier kann variiert werden (fürs Kleid, Frisur, Möbel etc.). Allerdings kam auch der Spruch auf: Brauche Geld für die Scheidung... :hirni:

Der kleine Korb, den sie tragen musste (reicht ein Brötchenkorb) hat sich schlussendlich mit über 300,-- Mark gefüllt und das wurde dann von uns "verfeiert"...


edit: Das ganze findet natürlich in einer Fussgängerzone statt....

Bearbeitet von Wanderschnecke am 17.08.2006 11:58:28


:hmm: Als ich das Thema las dachte ich, jetzt hätte ich vor meiner Hochzeit etwas Wichtiges vergessen bzw. verpaßt. :(

Aber ich habe inzwischen die Beiträge dazu gelesen. :rolleyes: Boah bin ich froh, dass ich dem entkommen bin! rofl Boah, wat seid Ihr fies! ;)


Ich hätte an sowas auch keinen Spaß gehabt - ich schätze, meine Freunde/innen haben das auch gewußt und sich somit bei beiden Hochzeiten vornehm zurückgehalten. War damals auch noch nicht so in, dass für die Braut sowas veranstaltet wurde. Auch meine Männer brauchten das Koma-Saufen des Junggesellenabschieds nicht über sich ergehen lassen - nach mehreren derartigen Anlässen haben beide dankend abgelehnt... :D Nein, nicht zur selben Zeit, natürlich nacheinander mit ein paar Jahren Pause dazwischen *gnicker* :lol:

Ansonsten schau doch mal hier nach:

http://www.google.de/search?hl=de&q=ideen+...nabschied&meta=

Bearbeitet von fiona123 am 17.08.2006 12:33:41


Hallo Cathie,

bei mir steht der 3. dieses Jahr an den ich organisieren muss, aber es macht noch immer wieder Spaß.

Es ist richtig schade, dass so viele negativ diesbezüglich eingestellt sind. Am besten sind wir immer damit gefahren, das so zu organisieren, dass es nicht krampfhaft, blamierend oder so wird - sondern einfach ein unvergesslicher spassiger Abend.

Was Verkleidungen betrifft, halten wir uns sehr zurück. Meine Mädels waren da teilweise nicht ganz so offen. (wobei Tütü oder "Hasenkostüm" sicherlich witzig gewesen wären). Wir haben auch schon einige gesehen, die einen kleinen Schleier im Haar hatten.

Wir lassen immmer einheitliche Shirts mit einem Spruch drucken - nur die Braut bekommt das Shirt in anderer Farbe und anderem Spruch. Wir waren im Juni unterwegs, haben ca. 6 andere Gruppen getroffen und wir waren tatsächlich die einzigen, die gleich angezogen waren.

Wir suchen uns Ziele, die in ca. 1 Stunde erreichbar sind (auf dem Land muss man auf den Zug ausweichen) - wobei die Fahrten unvergesslich bleiben.
Dann erst Bummel und Verkauf in ner Fußgängerzone, dann Abendessen (wird vorher reserviert), Kneipentour (Adressen vorher rausgeschrieben) und Abschluß in einer Disco. Morgens dann wieder heim mit der S-Bachn

Die beste Erfahrung haben wir mit Hüpfern, Feiglingen, Mon Cheries, Kondomen und ähnlichem gemacht, die sie verkaufen muss. Die kriegt man super gut los und es kommt einiges an Geld zusammen (Mindestgebot 1 EUR).

Spieletechnisch halten wir uns meist mit Planungen raus - viel entscheidet sich an diesem Abend....
Ich überleg aber noch weiter, was mir noch einfällt.

Viele Grüße
Dani



Kostenloser Newsletter