Wie kann ich mir das Rülpsen abgewöhnen?


Liebe Muttis und Mutti-Frager,

ich habe ein ganz peinliches Problem: Neuerdings muss ich des Öfteren plötzlich rülpsen (unbeabsichtigt) und das ist mir sehr peinlich meinen Kollegen gegenüber (trotzdem ich dann immer "pardon" sage, so wie es sich gehört). Meiner Meinung nach hängt das eventuell mit dem Magen oder der Luftröhre zusemmen. Im Grunde genommen fühle ich mich vollkommen gesund: Keine Beschwerden, keine Schmerzen, nichts! Es ist wirklich nur das ungewollte Rülpsen (mehrmals am Tag).

Woran kann das liegen und wie kann ich mir das abgewöhnen? Soll ich es eventuell mal mit einem Magen-Tee etc. versuchen? Oder hätte jemand von Euch einen anderen Vorschlag?

Vielen Dank im Voraus sagt Ricardo!


Hallo, @Ricardo,

ich frage ja mal ganz vorsichtig, damit ich Dir nicht evtl. Unrecht tue: ist diese Deine Frage ernst gemeint?- Könnte ja immerhin sein, daß sie Bestandteil einer geplanten Büttenrede zum 11.11.2012 ist...

Ansonsten sollte es Dir in Deinem Alter noch möglich sein, Deine Körperfuntionen -somit auch Deine Peristaltik- zu kontrollieren.- Dazu brauchst Du keinen Arzt, sondern schlicht und ergreifend Selbstbeherrschung :rolleyes: .


;) ich empfehle Dir: üüübeeeeeeeeen...Gruß...IsiLangmut


Zitat
ist diese Deine Frage ernst gemeint?

Ja, sie ist wirklich ernst gemeint.

Zitat
ich empfehle Dir: üüübeeeeeeeeen...

Und wie übt man so etwas am besten?

Halt die Luft an, wenn Du merkst, daß ein Rülpser aufsteigt...ist so ähnlich, als ob Du Dir eine Blähung verkneifst (-klappt doch hoffentlich?-).- Nur halt am anderen Ende... ;)

Gruß...die Isi


Zitat (IsiLangmut @ 07.11.2012 19:04:44)
Halt die Luft an, wenn Du merkst, daß ein Rülpser aufsteigt...ist so ähnlich, als ob Du Dir eine Blähung verkneifst (-klappt doch hoffentlich?-).- Nur halt am anderen Ende... ;)

Gruß...die Isi

Hallo Isi...ich sitze vorm Läppi und kann nicht mehr rofl das ist der Brüller, aber sehr guter Tipp :lol:

Sag ich doch, wer hier reinschaut braucht kein Fernsehprogramm :P

Ricki, mache alles was Tante Isi sagt und du wirst sehen, morgen ist alles ok.

Vielleicht solltest du mal über deine Essgewohnheiten nachdenken

Und da dieses Thema nicht wirklich zu "Haushalt" und "Do it yourself" passt, habe ich es mal zu "Gesundheit" geschoben


Hallo Riki,
es ist auch möglich, dass du unbeabsichtigt Luft verschluckst. Das kann manchmal passieren, wenn man nervös ist oder sich sehr konzentrieren muss.

Den Tipp von Isi (die ich sehr schätze) finde ich nicht so gut: Die verschluckte Luft muss ja irgendwie wieder raus. Wenn du dir also das Rülpsen verkneifst, wandert sie durch bis zum anderen Ende. Und ein Pups wäre nicht weniger peinlich als ein Rülpser - im Gegenteil!

Du solltest aber, wenn du schon die Ursache nicht abstellen kannst, trotzdem üben. Dann schaffst du es irgendwann, die Rülpser leise rauszulassen.


Es ist auch durchaus möglich, dass du irgendeine Stoffwechselstörung oder etwas mit dem Magen hast. Geh einfach mal zum Arzt und lass das abklären. Eine liebe Freundin von mir, die im Gegensatz zu mir eine echte Lady ist, hatte temporär mal das gleiche Problem. Sie war völlig fertig mit den Nerven, weil sie sich zu Tode geschämt hat. Nachdem sie dann mal zum Arzt ging, stellte sich heraus, dass sie unter einer Lebensmittelunverträglichkeit litt. Nachdem sie bestimmte Sachen aus dem Speiseplan strich, ging es von allein wieder weg. Jetzt ist sie wieder vollendet ladylike. Also - auf zum Doc.

Wenn es kein gesundheitliches Problem ist, könntest du es dann immer noch mit dem Luftanhalten versuchen :P


Genau so dachte ich es mir auch, beim Llesen von Isis Tipp: Da felhte ein wichtiger Satz, nämlich IM UNTERSCHIED zum "hinteren Verkneifen", kann man die Mundhöhle als Auffangbecken benutzen und dann - wie Jeannie schreibt - die Luft leise rauslassen.
Das kann man trainieren, und, wwichtig: auch das Entspannen der Stimmbänder, die ja dieses Geräusch verursachen.
Also: Übungssache.
Dass Luftverschlucken rülpsen fördert ist wohl bekannt, wurde auch schon erwähnt. Also: ruhig und langsam essen, nicht hastig schnappen. ;)


Bei mir "redet auch immer mein Magen mit mir", wie ich mich dann unschuldig entschuldige.:pfeifen:
Am häufigsten kommt das bei mir vor, wenn ich meinen Kaffee trinke.
Da ist dann bei schlechtem Wetter viel Schaum drauf, der dann natürlich wieder raus will.
Also doch Luft mit verschluckt.
Bei kohlensäurehaltigem Sprudel ist es ganz extrem. Diese Luft will dann auch am anderen Ende raus. Daher verzichte ich auf diese Art von Getränken.
Ansonsten vielleicht erst mal in der Apotheke nachfragen. Evt. hilf "Renni"


Magengespräche sind aber was anderes, Timmi. Und NICHT IMMER ein Zeichen von Hunger, wie viele mutmaßen. Bei mir rumpelt es vorzugsweise, wenn ich sehr entspannt bin und mich wohl fühle. Das erkläre ich dann auch. Warum sollte ich mich entschuldigen?


Übrigens kann man Rülpsen aus fast lautlos durch die Nase entweichen lassen.
Also wenn man merkt, dass da Luft aus dem Magen entweichen will, Mund geschlossen lassen und quasi durch die Nase die Luft ablassen. Merkt so gut wie niemand, vor allem, weils wenig Lärm macht.
Man muss eben nur üben, dabei möglichst wenig Geräusche zu machen.

Natürlich kann man zusätzlich auf die bekannten Übeltäter wie Bier, Milchschaum und kohlensäurehaltigen Getränke verzichten.
Ein bewusstes Essverhalten kann auch helfen, wenig Luft mit zu verschlucken(die ja auch wieder raus will...)


Viel Erfolg beim Nachmachen! :blumen:


Wenn du ungewöhnlich viel aufstößst, solltest du mal einen Gastroentologen aufsuchen und gucken, ob du nicht vielleicht eine Lebensmittelunverträglichkeit hast.


Moin Riki1979,

ich schließe mich da an viele Antworten an.
Will heißen:
Essgewohntheiten überprüfen: hast Du da etwas verändert z.B. verzichtest Du auf irgendwelche Sachen oder hast Du andere Produkte gegessen ?
Hast Du Sodbrennen ?
Hast Du häufg (er) Schludkauf ?
Wie schon beschrieben kohlensäurige Produkte meiden.
Bist Du gestresst, nervös, überfordert ?
Langsam essen.
Tief ein und ausatmen.

Höre in Dich rein, Dein Körper will Dir ja offensichtlich irgenetwas mitteilen, aber irgendwie verstehst Du diese Hinweise nicht.

Es muß ja irgendetwas 'passiert' sein, wenn Du dieses wirklich unangenehme Problem erst seit relativ kurzer Zeit hast.

Ansonsten rate ich Dir auch - wie schon geschrieben - den Gang zu Gastrologen (Magenspieglung, ist nicht schlimm, habe das auch schon diverse Male hinter mich gebracht).

Grüsse
Taline.


Tja so blöd es auch ist aber einfach '#runtersclhucken'' ist die beste Methode! Und vllt rülpst du ja so oft, weil du viel Kohlensäurehalteiges Wasser oder so trinkst??? einfach weniger davon und vllt hilft das ja schon?!


Wenn geklärt ist, daß gesundheitlich und von den Essgewohnheiten her alles ok ist...
tippe ich einfach mal auf eine :wacko:... Angewohnheit. Bischen Kontrolle, hauptsächlich eben nach dem Essen, könnte da helfen. Ruhepausen nach dem Essen, erst mal nichts anderes erledigen, auch.

In etwa so wie die Blase, die viele gewohnheitsmäßig nachts wandern läßt. Oft nur reines Training...

Viel Erfolg, laß es abklären. Ansonsten...siehe oben !



Kostenloser Newsletter