Käfer im Tierfutter! Wie bekomme ich sie weg?

In: Tiere
Liebe Leser
bitte helfen sie mir ich habe im Tierfutter (Cornmix für Kaninchen und Flokenmischung für den Hund) welches ich im Keller aufbewahre kleine braun-schwarze Käferchen gefunden sie sind ca. 1mm gross ich weiss nicht was tun bitte helfen mir !!!!!!
14 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Hallo,eggerfamily !

Erstmal.herzlich willkommen hier ! :blumen:
Ich würde alles Futter entsorgen und den Keller gründlich reinigen.Notfalls muß der Kammerjäger bestellt werden,wenn das alles nichts hilft... :o :pfeifen:
Viel Erfolg!

War diese Antwort hilfreich?

Genau.
Und ab sofort das Tierfutter nur noch gut verschlossen, zB in Plastikkisten, aufbewahren.

War diese Antwort hilfreich?

@ eggerfamily ,

wann und wo hast Du dieses Futter gekauft ?

Sollte das Futter schon länger 'offen' gewesen sein und sowieso, genauso machen, wie schon beschriieben. Da kommst Du nicht drumherum.

Ansonsten: Tüte gut zu machen und mit Quittung (sofern vorhanden) zum Händler....
Evt. liegt ein 'Produktionsfehler' vor und es gibt mehrer Kunden, die reklamieren.

Aber Deinen Vorratsort mußt Du 'sauber' bekommen, egal was dem zu grunde liegt.


Viel Erfolg :blumen:
Taline.

Bearbeitet von taline am 14.01.2013 17:32:05

War diese Antwort hilfreich?

Hatte das kürzlich in Trockenfutter für den Jung'!- Die Tüte war frisch geöffnet, und ich sah am nächsten Tag, daß das Futter "lebte".- Da diese Sorte klotzteuer ist, habe ich erst im Laden angerufen, und reklamiert, und bekam vorort Ersatz für das beanstandete Futter.- Wichtig ist bei DEM Laden nur, daß man ALLE Quittungen aufbewahrt.- Wir haben für Futter und auch Leckerlies separate Curver-Tonnen, die man verschließen kann.- Kleinteile gebe ich in Schraubdeckel-Gläser.
Und echte "Haxen"-Knochen gebe ich abends immer in eine Plastiktüte, wenn sie nicht kpl. verzehrt wurden.

Liebe Grüße auch an die Tierchen...IsiLangmut :blumen:

Bearbeitet von IsiLangmut am 14.01.2013 19:47:21

War diese Antwort hilfreich?

Wir füllen das Futter auch immer in Plastikbehälter um, die man gut verschließen kann. So können Käfer und Co gar nicht erst ran an die Beute :-)

War diese Antwort hilfreich?
Huhu,

natürlich ist es nicht schön, wenn da Käfer drin sind. Aber im Kaninchenfutter ist das nicht "so" schlimm.

Rein theoretisch könnte man es weiter verfüttern. In der freien Natur fressen Kaninchen auch Käferchen mit.
In getrocknetem Heu bekommen sie auch mal den ein oder anderen getrockneten Freund mit in den Magen.
Aber ich verstehe natürlich, dass Du es wegtun möchtest - denn schön ist das nicht und es sollte im Futter auch nicht passieren. Nur rein vom biologischen würde es dem Tier nicht schaden.


Ansonsten sollte Futter luftdicht, kühl und möglichst dunkel verwahrt werden.

Dieser Kornmix ist eigentlich nicht das richtige für das Kaninchen. Von der Beschaffenheit des Tieres kann es das gar nicht verdauen. Klar schmeckt es den Tieren. Wie uns eben Schokolade schmeckt.
Aber wirklich gesund ist das nicht.

Versuche doch mal langsam auf Frischfutter umzustellen. Frischfutter ist viel gesünder und hält sich im
Karotten, Salat, Sellerie, Erdrübe, Fenchel, Gurke - das wäre doch schon mal was.
Gemüse natürlich immer langsam anfüttern.

Wichtig: Nicht ovn heute auf morgen die Ernährung umstellen - immer nur nach und nach

LG

Bearbeitet von bebamaus am 15.02.2013 14:01:37
War diese Antwort hilfreich?
Meine Tante hatte das oft bei Papageienfutte. Sie bekam den Tip vom Tierarzt, das Futter ungeöffnet einzufrieren. Nach ein paar Tagen in einen Karton schütten, daß es auftauen und austrocknen kann. Seitdem hatte sie das nie mehr.
War diese Antwort hilfreich?

Vielen Dank für di vielen Ratschläge
Wir wurden die Käfer los!!😄😄

War diese Antwort hilfreich?

bei manchen Futtermittelherstellern sind die Tierchen ab Werk dabei. Wir hatten sie sogar schon in Futtertabletten für Fische.
Bei den Meerschweinchen hatten wir das nur bei einem Hersteller, nachdem wir auf einen guten Hersteller wechselten hatten wir damit keine Probleme mehr. Nicht gleich motzen- wir haben unsere Schweinchen auch komplett von dem TroFu weg. Seitdem gehts ihnen noch besser als vorher. Muss man echt nicht haben.
Ach ja nur als Tipp: wenn man Körnerfutter braucht, schaut in den Läden mal an die Decke. Hängen da die sog. Feromonfallen würde ich von einem Kauf dort absehen.

War diese Antwort hilfreich?

Muss mal was hochholen.

iiihhh
???

Das hab ich eben im Katzenfutter gesehen. Als ich heute morgen die Tüte geöffnet habe, war das noch nicht da.

Was ist das?

War diese Antwort hilfreich?

Da hat eine Fliege ihre Eier abgelegt

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Arjenjoris, 13.10.2019)
Muss mal was hochholen.

iiihhh
???

Das hab ich eben im Katzenfutter gesehen. Als ich heute morgen die Tüte geöffnet habe, war das noch nicht da.

Was ist das?

Sieht aus wie Reiskörner, aber wahrscheinlich bewegen sie sich? Dann sind es eher Larven von irgendwelchen Fliegen oder Käfern :ph34r:
War diese Antwort hilfreich?
Ich tippe auch auf Fliegenmaden.
War diese Antwort hilfreich?

Iihhh. So viele gleich? Bäh.
Gleich weg damit.
Sieht aus wie Reis, weil ich es vergrößert habe.
Bewegt sich nicht.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Arjenjoris, 13.10.2019)
Bewegt sich nicht.

Dann sind es Fliegeneier.
Weg damit ist auf jeden Fall eine gute Idee.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Arjenjoris, 13.10.2019)
.............................

Bewegt sich nicht.

Wenn Du noch ein wenig wartest mit dem Wegwerfen, werden sie sich ganz sicher auch bewegen! :pfeifen:
War diese Antwort hilfreich?

Lt. Gockel mit kochendem Wasser übergossen und auf den Komposthaufen, unters gemähte Gras.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Arjenjoris, 13.10.2019)
Lt. Gockel mit kochendem Wasser übergossen und auf den Komposthaufen, unters gemähte Gras.

Lecker, gekochtes Fleisch - da werden sich die Ratten aber freuen.
Oder sprichst du nur von den Eiern und nicht vom Katzenfutter?

Bearbeitet von Jeannie am 13.10.2019 18:27:39
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Jeannie, 13.10.2019)
Lecker, gekochtes Fleisch - da werden sich die Ratten aber freuen.
Oder sprichst du nur von den Eiern und nicht vom Katzenfutter?

Was kommt denn bei dir auf den Komposthaufen? Nur Gras? Schon mein Leben lang hatten wir einen Komposthaufen und ich hab noch nie eine Ratte gesehen.

Essensreste in den Tonnen ist wohl besser?
War diese Antwort hilfreich?
Also wir haben keinen Kompost, aber Essensreste kommen bei uns in den Restmüll. Tatsächlich hab ich vorm Haus hier im dunkeln schonmal eine Ratte gesehen, aber wir wohnen direkt in der Altstadt. Es heißt, pro Einwohner eine Ratte. :ph34r:
War diese Antwort hilfreich?
Wir sind auch langjährige "Kompostler". Auf den Kompost kommen Gartenabfälle ohne Beikräuter mit Samen oder Wurzelgras. Zwischen den Grasschnitt machen wir Urgesteinsmehl. Alle gekochten Sachen oder Essensreste (haben wir so gut wie keine) sowie z.B. Hühnerknochen kommen in den Restmüll. So können wir Ratten, Mäuse, sonstiges Ungeziefer und vor allem Gestank vermeiden.
Die Ratten "besuchen" den Kompost wenn Du es nicht siehst.

Bearbeitet von Löwin am 13.10.2019 21:46:59
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Arjenjoris, 13.10.2019)
Was kommt denn bei dir auf den Komposthaufen? Nur Gras? Schon mein Leben lang hatten wir einen Komposthaufen und ich hab noch nie eine Ratte gesehen.
Essensreste in den Tonnen ist wohl besser?

Gekochte oder sonstwie zubereitete Lebensmittel, egal ob Fleisch oder Pflanzen, gehören nicht auf den Kompost.
Sie können alles mögliche unerwünschte Viehzeug anziehen, von der Ratte bis zum Wildschwein.
Wie die Löwin schon schrieb: Ratten sind nachtaktiv. Die siehst du gar nicht, bevor sie überhand nehmen.

In den Abfallverordnungen der Städte kann man nachlesen, was kompostiert werden darf und was nicht.
Und ja: Essensreste gehören in die Restmülltonne. Da werden sie nämlich zeitnah entsorgt und verbrannt.
War diese Antwort hilfreich?

Unsere Restmülltonne wird alle 4 Wochen geleert. Das ist für mich nicht zeitnah.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Arjenjoris, 13.10.2019)
Unsere Restmülltonne wird alle 4 Wochen geleert. Das ist für mich nicht zeitnah.

Du lenkst vom Thema ab. ;)

Außerdem dauert die Kompostierung wesentlich länger als 4 Wochen.
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Jeannie, 13.10.2019)
Gekochte oder sonstwie zubereitete Lebensmittel, egal ob Fleisch oder Pflanzen, gehören nicht auf den Kompost.
Sie können alles mögliche unerwünschte Viehzeug anziehen, von der Ratte bis zum Wildschwein.
Wie die Löwin schon schrieb: Ratten sind nachtaktiv. Die siehst du gar nicht, bevor sie überhand nehmen.

In den Abfallverordnungen der Städte kann man nachlesen, was kompostiert werden darf und was nicht.
Und ja: Essensreste gehören in die Restmülltonne. Da werden sie nämlich zeitnah entsorgt und verbrannt.

Anbei einmal ein Auszug unserer Entsorgungsbetriebe zur Befüllung der Tonnen:

Was gehört in die braune Tonne (Die Inhalte der Braunen Tonne liefert der Entsorger an einen Verwertungsbetrieb, der sie in einer Kompostier- oder Vergärungsanlage weiter verarbeitet. Es können sowohl Komposterde wie Biogas daraus gewonnen werden):

Küchenabfälle, z. B. Gemüse, Obstschalen, Eierschalen, Kaffeesatz, Filtertüten, Teebeutel, Knochen
Pflanzenabfälle, z. B. verwelkte Blumensträuße, verbrauchte Blumenerde, verwelkte Teile von Zimmerpflanzen, Gartenabfälle, z. B. Baum-, Strauch- und Heckenschnitt (zerkleinert), Rasenschnitt (angetrocknet), Pflanzenreste, Laub, Wildkräuter


Alle gängigen Reste aus dem Haushalt gehören in die Graue Tonne, z. B.

gekochte Essensreste und Fleisch
Abfälle aus dem Hygienenbereich, z. B. Papiertaschentücher, Windeln, Pflaster
Staubsaugerbeutel
Kehricht und Asche (ausgekühlt)
Katzenstreu etc.
verschmutzte Wertstoffe
Zigarettenkippen
War diese Antwort hilfreich?
@Binefant: Bis auf die Knochen also genau das, was ich geschrieben habe.

Nachtrag: Wobei ich mich ja auf den offenen Komposthaufen im Garten bezog, wo ich keine Knochen entsorgen würde.

Bearbeitet von Jeannie am 14.10.2019 08:49:13
War diese Antwort hilfreich?
yep, ganz genau :daumenhoch:
War diese Antwort hilfreich?
Das mit den Knochen wusste ich nicht. Die sind bei mir immer im Restmüll gelandet. Danke für den Hinweis!
War diese Antwort hilfreich?
Neues ThemaUmfrage