Hilfe haarausfall


Hallo,

seit einigen jahren ist mir mal aufgefallen wenn ich kurze haare hab... (etwas kürzer wie ueber die schulter) jhab ich kaum haarausfall...... werde nsie länger (über die schulter) bekomm ich Derbe haarausfall.... (merk ich vorallem wenn ich dusche... und meine haare ausstreife, dann hab ich immer ziemlich viele haare... ) wodran kann das liegen und was kann man machen ich wollte meine haare eigendlich mal wieder lang haben und nicht immer wieder kurz schneiden....

eine freundin meinte von mir plantur 21 soll helfen... bloß ich bin gegen einige haarschampoos allergsch...

bitte um hilfe


Hallo,Shira,

ich kann dich gut verstehen,denn vor anderthalb Jahren hatte ich das auch. :trösten: Ich würde auf jeden Fall zum Hautarzt gehen.Der kann da bestimmt was machen. :trösten:

Liebe Grüße :blumen:


Hallo ,
kann Deine angst gut verstehen:
Frage von mir hat sich bei dir was verändert wars du schwanger z.b oder oder und wie viel Haar pro waschen verlierst du ? und wie oft wäschst du dein Haar ? und wie oft gehst du mit der Büste durch ? also pro Tag sind 100 Haare voll ok !! (+ oder - !! )

Sonst lass mal ein großen Blutbild machen wenn es viel mehr sind und vorne an der schläfe immer lichter wird .

oder geh mal zum Friseur lass dein Haar mal waschen und föhnen wenn du keine lust hast sie jetzt schneidenzu lassen .Der kann sehen ob das normal ist was du verlierst . Sag ihm das das du das gefühl hast das dein Haarausfall immer mehr wird ! geh zu einem !!! guten Friseur !! (und bei kurzen Haar siehst du nicht so schnell wie die Haare beim waschen ausfallen bei langen sieht man es einfach besser oft kommt es den meisten nur so vor)

Ach ja PS Haarausfall hat immer was mit dem Körper von innen zutun sprich ein shampoo darf nicht so tief in die Kopfhaut eindringen ... sonst müßte der DR ein SHampoo verschreiben ..

ich hoffe du wirst aus meiner kurzen Aussage schlau .... :rolleyes: :D


Zitat (Shira @ 18.01.2013 12:19:10)

eine freundin meinte von mir plantur 21 soll helfen...

Ob da ein simples Shampoo helfen kann, wage ich zu bezweifeln. :)

Ich würde mich erst mal an @ansas Tipp halten. Friseur und Arztbesuch schaden auf keinen Fall. Hormonelle Probleme und falsche Ernährung können ebenfalls eine Rolle spielen.

gründe für haarausfall

*** Hormone / schilddrüse

*** Stress

***Verlusstängste

***Prüfungsängste

***Schlechte ernährung / Vegetarier / Veganer

***Schwangerschaft/ Geburt

***Medikamente

***Drogen

***Alkohol

*** Krebs

Blutarmut

***und 1000 andere gründe

ich geb dir einen tip... falls du das eine oder andere in deinem leben erlebt hast solltest du einfach nix machen... allerdings kannst du blut untersuchen lassen;))

Versuche dich gut zu ernähren und massiere deine kopfhaut so oft es geht ... Du kannst natürlich ein Kopfwasser benutzen , brauchst du aber nich unbedingt...

von pillen ectr. rate ich dringends ab... das brauchste bestimmt nicht...

... by the way... es ist winter und unser "fell" wechselt auf natürliche weise... zwei mal im jahr;)))

ausserdem solltest du echt mal die haare zählen... also bürste sauber machen... und ganz normal ( also nicht 100 mal ) durch die haare bürsten, so wie du es jeden tag machst... dann die haare zählen... sind da mehr drin als 50 ist das immer noch okay;)))

Ach ja... benutzt du spülungen??? oder sind deine haare auch evtl. verknotet das du sie selber rausreisst????

Sille


Zitat (ansa @ 18.01.2013 17:10:00)
Frage von mir hat sich bei dir was verändert wars du schwanger z.b oder oder und wie viel Haar pro waschen verlierst du ? und wie oft wäschst du dein Haar ? und wie oft gehst du mit der Büste durch ? also pro Tag sind 100 Haare voll ok !! (+ oder - !! )


Das hab ich ja schon die ganzen jahre so auch wo ich schule war... immer mehr haarausfall als wenn ich kürzere hab.... kurz = kein haarausfall , lange haare = haarausfall


Schwanger - nein
beim waschen verlier ich ne menge... so kp 10-15 stück por ausstreichen also an die 3 mal ausstreichen

also 2 tage mussi ch duschen gehn (schnell fettendes haar)

ich bürste mir einmal am tag die haare

immoment hat ich etwas stress.... ist aber noch ausszuhalten....eventuell auch verlust ängste

spüllung so gut wie selten wenn ich mal auf die idee komm mir was reinzumachen... :)

@shira,

*immoment hat ich etwas stress.... ist aber noch ausszuhalten....eventuell auch verlust ängste*

da liegt wahrscheinlich die Ursache .... nicht länger aushalten, die Probleme lösen ....

LG


ich kenne das problem. bei mir hilft immer eine kopfmassage mit dem Ding was wie ein schneebesen aussieht, weiss jetzt nicht wie der richtig heisst, gibts aber überall billig zu kaufen. jeden abend ca 10 minuten den kopf damit massiert und mein haarausfall war viel, viel geringer. ich würde dir auch raten zum hautarzt zu gehen und eine analyse machen zu lassen. da bist du immer auf der richtigen seite und schadest dir nicht mit den ganzen chemischen wundermittelchen. viel erfolg und lg


Zitat (Lichtfeder @ 26.01.2013 15:46:20)

da liegt wahrscheinlich die Ursache .... nicht länger aushalten, die Probleme lösen ....


leicht gesagt schwerer umzusetzen wenn die besste freundin eine als schlampe bezeichnet.. und ich micih nicht entscheiden kann ob ich mich mit meinem ex treffe um zu reden... und und und.... bin neu umgezogen musste geld in die wohnung stecken nun hab ich schulden und kein job... und ich hab monatlich wenns hoch kommt 80 euro zum leben... (schulden tabellte hab ich und komm gut zurecht.... )...... und warum hab ich das die ganzen jahre.... jetzt seit ich kp 13 bin... früher hat ich nicht sone probleme.... oO

Bearbeitet von Shira am 27.01.2013 20:29:06

????? und dann fragste dich ernsthaft...warum deine haare ausgehn?????

Seh zu das du wieder auf die beine kommst...;) such dir einen job...und wenn es putzen ist, damit du an kohle kommst...


Sille


ich bin wie ne beklopte am suchen..... bekomm nur absagen....


Zitat (Shira @ 26.01.2013 15:21:01)
Das hab ich ja schon die ganzen jahre so auch wo ich schule war... immer mehr haarausfall als wenn ich kürzere hab.... kurz = kein haarausfall , lange haare = haarausfall

Das meinst Du nur: die längeren siehst und findest Du eher...........

Und, klar, bei den längeren gehen auch die mit aus, die verschlissen oder krank sind. Sowas hast Du bei den kurzen nicht, da die vorher abgeschnitten werden.

Hi,
Ich habe auch länge schon Probleme mit meine Haare und dass die bei mir auch immer weniger wurden, wenn ich sie länger hatte. Meine Haarausfall Ursache war eine Talgdrüsenverengung. Hab mich dann aber einer Therapie eines Medizinischen Institutes unterzogen und das hat mir geholfen! Habe jetzt keine Probleme mehr damit.
LG
Jane


*Werbelink entfernt, bitte halte dich an die Richlinien hier im Forum*

Bearbeitet von Bierle am 07.03.2013 11:55:13


@Shira

ich habe nicht gesagt, das es leicht ist, ändert nichts daran, das es notwendig ist ...

Dein Problem, Deine Probleme zu wälzen (verdrängen) anstatt zu lösen, schleppst Du schon seit der Kindheit mit Dir rum. Such Dir Hilfe, anders wirst Du da nicht mehr herauskommen.... vergiss die "Freundin" :labern: , sie ist keine Hilfe.

Es gibt Beratungsstellen ... pack es an, such Dir fachliche Hilfe ... LG


ich habe mal eine Weile ElCranell benutzt
muss man aber selber zahlen und dauernd anwenden

bis der Arzt was verschreibt, muss es wohl schon schlimm sein


Servus,

mein Mann hatte das gleiche problem. Er hat viele produkte und Shampoos ausprobiert, alle ohne Erfolg. Durch Empfehlung vom Arzt hat er dann SaunaExpert ausprobiert, und schon nach 1 Woche reduzierte sich der Haarausfall deutlich. Kannst es dir ja mal anschauen.

Liebe Grüße

*Werbelink entfernt*


Bearbeitet von Bierle am 07.03.2013 15:16:13


Meine Cousine hatte früher sehr starken Haarausfall gehabt.. und der Hausarzt hat ihr mal Knoblauch empfohlen.. einfach Knoblauch auf die kahlen Stellen schmieren und nach 2 Wochen sind wirklich ihre Haare nachgewachsen..


Zitat (Riesendistel @ 12.03.2013 11:22:13)
Meine Cousine hatte früher sehr starken Haarausfall gehabt.. und der Hausarzt hat ihr mal Knoblauch empfohlen.. einfach Knoblauch auf die kahlen Stellen schmieren und nach 2 Wochen sind wirklich ihre Haare nachgewachsen..

Das glaubst Du doch wohl nicht im Ernst, oder???

Das ist genau so ein Mumpitz, wie Coffein-Shampoo oder sonstige Haarerneuerungs- oder Haarwuchsmittel! Das einzige was davon wächst, ist das Bankkonto der Hersteller und der Apotheker!

Versuchen kann man auch ein Regain-Shampoo, das die Haarwurzeln stärkt. Ich hatte vor einem dreiviertel Jahr auch bemerkt (erstmals überhaupt und ich hab lange Haare seit ich 9 bin), dass ich vermehrt Haare verliere. Ich hatte dann mal so Zink-Biotin-Tabletten aus der Drogerie probiert (etwa 3 Wochen lang) und mir so ein Regain-Shampoo zugelegt. Seitdem hab ich erstaunlicherweise kein Haarausfall-Problem mehr. Ich weiß natürlich nicht genau, ob es an den Tabs oder dem Shampoo (das ich noch immer nehme) liegt oder ob es sich auch von alleine wieder eingepegelt hat. Ich hatte ein halbes Jahr zuvor meine Ernährung umgestellt, hat vielleicht auch mit reingespielt.


Hallo!

Ich hatte vor einem guten Jahr kreisrunden Haarausfall, und habe es erst selber gemerkt als die kahle Stelle etwa 2x3cm groß war. Ich hab dunkle, wellige Haare, gewöhnlich auch recht feste sprich viele, Kurzhaarfrisur.
Im Januar habe ichs gemerkt, an Ostern war es soweit, dass der erste Flaum sichtbar wurde.

Bei mir hing das vermutlich mit der Schilddrüse zusammen. Seit ich behandelt werde, gibts (bisher) zum Glück keine Probleme mehr.

Was ich damit sagen will: geh zum Arzt und zähl deine ausgefallenen Haare am Besten über ein paar Tage hinweg. Dann kannst du ihm gleich sagen, wieviele es täglich sind. (Ich hatte täglich nur ein paar einzelne in der Bürste und trotzdem ein kahles Loch!!!)
Blutbild ist wichtig. Ich hatte Eisenmangelanämie und Schilddrüsenunterfunktion.

Und: Vergiß die Freundin. Eine echte Freundin kann deine Fehler, Stärken und Schwächen akzepieren.
Stress lässt sich im Übrigen oft an Haut und Haaren ablesen.

Zur Jobsuche: Vielleicht kanns dir helfen, mal ein Bewerbungstraining zu machen. In dem Bereich ändert sich vieles sehr schnell!

Wünsch dir ganz viel Glück das es klappt
Gemslein


kreisrunder haarausfall ist normalerweise eine stoffwechsel störung...

wie sagte mir mal ein doc... mit medizin ein jahr.. ohne 12 monate...

logisch eisenmangel ist auch ein grund , das haare vermehrt ausfallen... ;)

Sille


Hallo Sille!

Ja, ist ne Stoffwechselstörung. Bei einer Hashimoto Thyroiditis KANN kreisrunder Haarausfall eine Begleiterscheinung sein. So wars wohl auch bei mir. Und gott sei dank hat es kein Jahr gedauert. Zwar dauert das ne Weile, bis aus den ersten Flaumhaaren wieder richtige Haare werden, aber bereits im Juli war mein Loch komplett zu und nicht mehr zu sehen! Kommt aber sicher darauf an, wann man das selber merkt und damit auch zu rechnen beginnt. Ich habs ja erst relativ spät gemerkt und die kahle Stelle ist dann auch nicht mehr größer geworden!

Gruß
Gemslein



Kostenloser Newsletter