Zitronenarmona vs Zitronensaft: Hilfe bei mengenangaben


Hallo, ich habe folgendes problem, ich habe einen Rezept was mit 8x Zitronenaroma gemacht wird auf 4 kg keksteig für Zitronenkekse. Ich möchte aber nun dieses Rezept mit richtigem Zitronensaft machen aber finde keinerlei angaben die mir weiter geholfen haben. :heul:
Kann mir vielleicht hier einer helfen ?


Ich befürchte, mit Zitronensaft wirst du nicht das gewünschte Ergebnis erzielen... Der Teig wird zu flüssig werden, zu sauer und zu wenig nach Zitrone schmecken.
Versuch doch mal abgeriebene Zitronenschale! Das könnte ich mir gut vorstellen :)

Die Menge der Zitronenschale kann ich nur schätzen.. Auf die Menge Teig, die du machen willst, brauchst du sicherlich 3-4 Zitronen. Ist aber nur ne Schätzung ;)


Hallo Speedtiger, ich bin keine gute Bäckerin, aber ich würde neben dem Zitronensaft auch Zitronenschalenabrieb verwenden, weil das Aroma ja auch nicht einfach nur nach Zitronensäure schmeckt. Auf 1 Kilo "Teig" (Quark mit Ei, Zucker, Gries und Puddingpulver) für Käsekuchen nehme ich den Saft von 2 Zitronen, das würde auf vier Kilo 8 Zitronen machen. Dazu der Abrieb und vermutlich viel mehr Zucker, als du für das Rezept gewohnt bist. ich würde den Teig einfach abschmecken und erst mal 500g Testteig machen. Falls hier niemand eine bessere Idee hat und du es so ausprobierst, wüsste ich gern, wie es ausgegangen ist :-)

Bearbeitet von donnawetta am 14.02.2013 11:43:34


hi, schrecklich, dass in vielen rezepten oft aromastoffe oder 'ersatzhelfer' genannt werden, anstatt das ursprüngliche produkt...
aber ich hoffe es hat bei dir geklappt?!

Grüße


Hallo Speedtiger,

Ja - in der Schale steckt die Kraft. Nimm dazu unbedingt Bio-Zitronen, kurz waschen, trocknen und NUR DIE ÄUSSERE GELBE Schale abreiben. (Das darunter liegende weiße Material ist bitter) Ein paar Spritzer Zitronensaft würde ich dem Teig aber wegen der Frische auch noch hinzugeben.

Du kannst das Zitronenaroma natürlich auch vorbereiten, indem Du die geriebene Schale mit Zucker gut durchmischt und in einem Twist-off Glas oder Ähnlichem aufbewahrst. Ähnlich wie bei selbstgemachtem Vanillezucker.

Viel Erfolg! :martinis:



Kostenloser Newsletter